» »

Abschiedssex

kmal-wel


hi,

wir hatten es damals nicht ausgesprochen, aber ich hatte so eine Ahnung, dass es das letzte Mal sein würde....

habe ihn noch mal die Haare gekrault und bin seinen Brustflaum nachgefahren... wollte ihn mir einprägen...

er wollte oral, aber das fand ich irgendwie...

nicht mehr so....

kein Gefühl mehr dahinter.

Da habe ich bemerkt, dass die Beziehung endgültig vorbei ist.

cGarAamyboWls


Ja so ein inneres Gespür ist eben ab und zu da.

L`ate6nter_V amp


also....

mein jetziger Freund hatte eigentlich mit mir Schluss gemacht, aber wir haben beide noch am gleichen tag gemerkt das das nicht richtig ist und so und waren sehr schnell wieder zusammen, die trennung war also nur halbherzig.

aber in dem moment war für uns schluss, wir wollten aber freunde bleiben und uns auch weiterhin sehn. er hat gefragt ob er gehn soll und plötzlich ist er über mich hergefallen und ich hab mich nur zugern drauf eingelassen... ein paar mal wollte er sich stoppen aber es ging immer weiter..

es war absolut hammergeiler sex, vielleicht sogar der beste. ich glaube wir würden auch noch sex haben, wenn wir wirklich nur noch freunde wären, weil er einfach so gut und so leidenschaftlich ist.

ein ex wollte auch mal abschiedssex, aber da fand ich die situation unpassend, wohl auch weil er mich betrogen hatte und ich zu verletzt war....

also kommt drauf an, aber wenn beide geil auf einander sind, kann das denk ich ne ganz tolle sache werden!

wk-sLinebien


noch einmal mit ihm schlafen, ein letztes mal und sich dann verabschieden voneinander, sich in die augen sehen, sich sagen, dass man sich gern hat, aber dass es eben nicht mehr geht - das hätte mir weniger weh getan, als eine seitenlange pn voller erklärungen.

es war nie geplant als beziehung für die ewigkeit, eine zweckgemeinschaft, sich das geben was zu hause fehlt.

vielleicht hat er nie geglaubt, dass ich sein es ist vorbei klaglos hinnehmen würde. hinnehmen, weil da 18 monate waren, die wunderschön und voller leidenschaftlichem sex waren, erfahrunge, die mich so viel weitergebracht haben in meinem leben, die mir geholfen haben manches in einem anderen licht zu betrachten.

ich hab mein wort gegeben ohne ein wort aus seinem leben zu verschwinden, wenn er es will - ich werd mich dran halten.

es ist vorbei. aber ..... ja... ich hätte gern ein letztes mal mit ihm geschlafen, hätte mich gern von ihm verabschiedet, noch einmal seinen körper gespürt, seine hände, seine lippen, seinen mund, seinen harten, prallen schwanz....

er hat anders entscheiden, ich werde es akzeptieren.

B~izzyVCom


schön geschrieben... klingt schon irgendwie poetisch

wN-/sie_bexn


Glaubst Du, Du wärest nach einem letzten Sex-Date leichter von mir gegangen ?

ist ein abschied leicht?

ist es leicht mit einer lieb gewonnen gewohnheit aufzuhören?

ich wäre sicher nicht "leichter" gegangen, aber ich hätte die möglichkeit gehabt abschied zu nehmen - ich hätte das sehr geschätzt.

ein letztes mal sich berühren, ein letztes mal riechen, den duft einatmen, ein letztes mal über seinen körper streichen, einen körper der so vertraut wurde, den nabel umkreisen, den ich so geliebt habe, die linien seines po nachfahren bis hinunter zu seinen füssen. ihn noch einmal in den mund nehmen, noch einmal mit der zunge die konturen lesen, ein letztes mal schmecken und ihn hören, wenn er sich in meinen mund ergiesst. den geschmack für immer bewahren, den druck seiner hand auf meinem kopf auf ewig festhalten.

ist es die angst etwas zu vergessen, was diesen wunsch hervorbringt? vermutlich ja. ein letztes mal ganz bewusst erleben, ins gedächtnis einbrennen lassen.

wenn zwei als freunde auseinander gehen, dann sollte dieses letzte zelebrieren eines abschieds möglich sein.

ohne tränen, ohne vorwürfe und bitterkeit.

einfach nur ein abschied.....

FIrau_kim_Mxond


Hallo zusammen. wollte mal fragen wie ihr so dazu steht. wenn die beziehung einfach nicht mehr funktioniert. würdet ihr am tag der trennung oder spaeter noch ein letztes mal miteinander schlafen? an die leute die es schonmal erlebt haben erzaehlt doch mal bitte darüber... vielen dank

Na ja, kommt wohl drauf an, warum man sich getrennt hat. Einmal hatte ich Abschiedssex. Getrennt haben wir uns, weil uns "nur" der Sex verbunden hat. Da war die Abschiedsbumserei ein würdiges Ende für uns ;-D

Es kam aber auch schon vor, dass ich mich trennte, weil wir im Bett überhaupt nicht harmoniert haben.

Und da hatte ich gewiss keine Lust die traurige Nummer nochmal zum Abschied zu wiederholen...

Gruß

Boealeifn


Abschiedssex?

Wenn der Sex vorher toll war, wieso nicht. Oder auch nur, um ihm einen letzten Gefallen zu tun. Why not?

tSigawo.oNd


also ich hab das schon oft erlebt, aber irgendwie ich weiß nicht, ich finde das irgendwie recht schäbig von fRauen , die schluss machen und dann sich denken :

''hey damit mein gewissen beruhigt ist , schlaf ich nochmal mit dir''

arm aber naja =)

iHch-Tbin;-dein


@w-sieben

Wollt dir nur sagen, dass ich sehr schön finde wie du das geschrieben hast.

Obwohl es sich ein bißchen anhört, als ob er gestorben ist.

Ich drück dir die Daumen, dass du es schaffst drüber weg zu kommen....

LG, @:)

dNie Bet$rachKterin


w-sieben


Deinen Beitrag v. 3.6., 23.00 Uhr, hatte ich seinerzeit spontan dreimal positiv bewertet: "interessant", "aufbauend", "amüsant". Den von BizzyCom ausgemachten poetischen Aspekt sehe ich so zwar nicht, aber kaum je habe ich etwas von Edgar Allan gelesen, und so mag es durchaus sein, daß BizzyComs Interpretation zutreffend ist.

In Deinem Text ist mehr drin. Im Internet geht es doch vor allem darum, die Inhalte durch gezielte Formatierung hervorzuheben, sonst kommen sie nicht zum Ausdruck, werden nicht wahrgenommen in der Eile des mediumtypischen Überfliegens; darunter leidet an erster Stelle das Leitmotiv, das immer auf Anhieb erkennbar sein muß. Die hier angebotene Fettschrift, von der Du doch sonst so nonchalant Gebrauch machst, wäre das richtige Mittel, um das Kolon, den Teil einer Periode zwischen realisierten oder möglichen Atempausen oder Sinneinschnitten, entweder als syntaktische und sinntragende Einheit innerhalb des Satzes hervorzuheben oder als selbständigen Satz erscheinen zu lassen. Das Kolon ist ja der Sprechtakt, die rhythmische Grundeinheit, und die wechselnde Abfolge ähnlich oder verschieden langer Kola bestimmt wesentlich den Prosarhythmus. Kehrt nun ein Kolon innerhalb einer rhythmischen Struktur immer wieder, nennt man es deshalb ein rhythmisches Leitmotiv.

Genau um diesen Rhythmus geht es. Unsere Kollegin Herbstzeitlose hat es uns im Faden "Bd." mustergültig vorexerziert, aber auch auf Deinem Text ist das Verfahren anwendbar; und paßt es nicht wunderbar zum Fadentitel Abschiedsfick! ?


Hier mein Vorschlag, so wirkt der Text figurativ (ob besser, weiß ich nicht, aber eben gegenständlicher, sinnbildlich und gleichnishaft):

//ist ein abschied leicht?

ist es leicht, mit einer liebgewonnenen gewohnheit aufzuhören?

ich wäre sicher nicht "leichter" gegangen, aber ich hätte die möglichkeit gehabt, abschied zu nehmen – ich hätte das sehr geschätzt.

ein letztes mal sich berühren, ein letztes mal riechen, den duft einatmen, ein letztes mal über seinen körper streichen, einen körper, der so vertraut wurde; den nabel umkreisen, den ich so geliebt habe, die linien seines pos plastisch nachfahren bis hinunter zu seinen füßen. ihn noch einmal in den mund nehmen, noch einmal mit der zunge die konturen lesen ein letztes mal, sie schmecken und ihn hören, wenn er sich in meinen mund ergießt. das geschmäckle für immer bewahrend, den druck seiner hand auf meinem kopf auf immer und ewig festhaltend:

ein letztes mal.

ist es die angst, etwas zu vergessen, was diesen wunsch hervorbringt? vermutlich ja. daher: das letzte mal ganz bewusst erleben, ins gedächtnis einbrennen lassen.

wenn zwei als freunde auseinander gehen, dann sollte dieses letzte zelebrieren eines abschieds möglich sein.

ohne tränen, ohne vorwürfe und bitterkeit.

einfach nur ein abschied...

ein letztes mal.//


Okay so, w-sieben? Natürlich ist es nur ein Versuch, mehr soll es auch nicht sein.


ich-bin-dein:

Ich drück dir die Daumen, dass du es schaffst drüber weg zu kommen...

Bitte sorge Dich nicht unnötig, natürlich schafft w-sieben es. Sie ist eine starke Frau mit allen Ressourcen einer starken Frau, und selbstverständlich wird sie die Kraft aufbringen, sich dem Schicksal zu stellen – und ihm die Stirn zu bieten. Klingt pathetisch-theatralisch, ist es aber nicht, ich-bin-dein, w-sieben wird ihr Schicksal meistern – und an ihm wachsen.

d7ieW +BetErachterxin


Natürlich mußte es...


...in Abs. 3., Z. 3 Abschiedssex!!!!!!!! heißen, denn so lautet der Titel des Fadens.

Shit happens.

i?ch)-binx-dein


@die betrachterin

Ich zweifle nicht daran, dass sie es schafft das zu verkraften.

Und erfahrungsgemäß verarbeiten Frauen Abschiede besser als Männer.

Aber du musst doch zugeben, dass jede Wunde Narben hinterlässt. Auch wenn der "Heilungsprozess" vllt. nicht lange dauert, so hat man später doch immer noch die Erinnerung daran. Und auch Erinnerungen können schmerzhaft sein.

Das Wichtigste ist, dass man die Hoffnung nicht aufgibt, irgendwann jemanden zu finden, der einem NICHT weh tut. Und jedesmal, wenn man eine neue Bekanntschaft macht muss man den Mut aufbringen, sich wieder neu zu öffnen und von vorn zu beginnen!

Deshalb drück´ ich w-sieben die Daumen!

wb-si!ebexn


ich-bin-dein

Ich drück dir die Daumen, dass du es schaffst drüber weg zu kommen...

darüber weg kommen hört sich nach grosser liebe und verletzt sein an, aber seir versichert, das es sich weder um die grosse liebe handelte noch dass jemand verletzt wurde.

es war wie beschrieben eine zweckgemeinschaft, entstanden aus einer laune, um zusammen das zu zelebrieren, was an anderer stelle fehlte. mit festen regeln und abmachungen. wenn ich mein wort gebe mich an die regeln und abmachungen zu halten, dann sollte der andere keine zweifel haben müssen, dass ich mir selber untreu werden würde.

ER hatte wohl bedenken, daher auch der unschöne abschied, das ende von einer stunde auf die andere. ein auseinader gehen, wie es sich für 2 freunde nicht geziemt, die so viel geteilt haben.

ich stehe zu meinem wort. kein kontakt mehr, keine "belästigung" mehr von meiner seite. und mit ein paar wochen abstand kann ich nur sagen, dass ich die richtige entscheidung getroffen habe.

jedes ende ist der anfang für etwas wunderbares neues ;-)

w-sieben.....gibt es nicht mehr ;-)

dies war ihr letztes posting *:)

such^muse|_tiexger


habs auch erlebt

hatte eine freundin und war mit ihr 4 monate zusammen. es war alles stimmig. wir passten gut zusammen, hatten viel spaß in jeder lebenslage und der sex war super gut (auch für sie :-D)

irgendwann sagte sie mir dann das sie ihren ex nicht aus dem kopf bekommt. war echt ein schock für mich. 3 tage nachdem ich dann also gegangen wurde meldete sie sich an einem sonntag. ich fuhr hin und wir unterhielten uns. sie erklärte mir das sie sich alles nochmal reiflich überlegt hätte, sie ihr ex ja betrogen hätte, sie ihn eigentlich hasst und ja blöd sei noch an ihn zu denken. wir haben uns nach dem klärendem gespräch geliebt wie noch nie war wirklich der hammer. zwei tage später fragte ich sie (warum weiß ich auch nicht mehr genau) ob sie sich denn mit ihrem ex nochmal getroffen hätte. sie bejahte und erklärte mir das sie mit ihm das wochenende unterwegs war. als ich dann noch etwas nachbohrte gestand sie auch das sie mit ihrem auch sex hatte. ich war wie vor den kopf gestossse. vor allem sie hatte am gleichen tag danach mit mir sex. als erklärung kam nur "ich brauchte das nochmal" super. wenn ich heut noch daran denke kocht mir das blut. dieses erlebnnis hat mich sehr geprägt. aus dieser erfahrung heraus kann ich den mädels nur raten: beendet eure ex-geschichten richtig bevor ihr etwas neues anfangt oder seit so ehrlich und sagt gleich wie die verhältnisse sind.sonst könnte es sein das ihr aus einem netten mann einen bösen macht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH