» »

Seitensprung und schlechtes Gewissen?

CClaYudsiia


Jetzt lasst doch mal diese Anklagen, warum hast du das nicht eher gewusst, blablabla...

Das ist Vergangenheit.

Auch die Schuldfrage ist meines Erachtens keine, die wir hier entscheiden oder beantworten können (siehe Zwergis Aussage)

Stappi, wenn du deine Frau liebst, solltest du auch dort beginnen was zu verändern.

Ich kann dir mal was von mir erzählen, ich wollte jahrelang nicht blasen, mich hats geekelt, ich wollte auch keinen Sex mehr, weil ich ihn langweilig fand. Bis ich draufkam, dass es meine eigene Einstellung war, die mir den Zugang zu geilem Sex verwehrte, ging viel Zeit ins Land, in der mein Mann vor der gleichen Sit stand wie du.

Ich hab ihm gesagt, er solle sich eine Freundin suchen, und mich nicht länger behelligen, es hätte mir echt nichts ausgemacht.

Ob ers tat? Keine Ahnung, er sagt nein, dann wirds schon so sein.

Was hat nun meine Einstellung geändert?

Erstmal die Kinder wurden größer und beanspruchten mich nicht mehr so.

Zweitens, meine eigene Unzufriedenheit zwang mich auf die Suche.

Drittens, ich hab Pornos geschaut, und der Anblick von dem, was ich eigentlich als eklig empfand, wurde plötzlich geil in meinen Augen.

Dann wars umgekehrt, ich wollte mehr und mehr und Neues und musste erstmal meinen Mann wieder kriegen, aber das ist eine andere Geschichte.

Trennung ist nicht das nonplusultra, nicht wenn 4 Kinder mit drinhängen. Du hast die Verantwortung für deine Kinder.

Aber lass deiner Frau Zeit, irgendwann kann sie sich wieder um sich selber kümmern, und dann gibt es wieder bessere Zeiten, eure Kinder sind noch so klein.

Erotische Literatur ist übrigens auch was Feines. Und sei lieb zu ihr aufmerksam, dann kommt das irgendwann was du so vermisst.

Ich wünsch es dir!

K{lambxoh


satyr99 schrieb:

Es ist immer der gleiche Sermon: Sie bläst mir keinen, sie macht das nicht, sie hat darauf keine Lust... Hast Du das erst in der Hochzeitsnacht erfahren? War sie vorher eine wahre Rakete im Bett? Oder ist es immer schon "08/15" wie Du es nennst? Wenn es früher schon langweilig war, weshalb hast Du sie dann geheiratet?

Soraya1979 schrieb:

Wenn sie sexuell gesehen noch nie so offen war, wie Du es Dir wünschst und gewünscht hast, Du sie aber trotzdem geheiratet und mit ihr 4 Kinder gezeugt hast: Schuldig, nicht zu rechtfertigen und zu 100 % zu verurteilen!

Wie läuft das eigentlich bei euch, die ihr immer meint, alles vorher wissen zu müssen? Lernt Mann eine Frau (oder umgekehrt) kennen und lieben, ist es doch nicht einer der ersten Schritte, abzufragen, was sie alles im Bett mag und was nicht. Auch als Mann hat man anfangs gar nicht so das Bedürfnis, vieles auszuprobieren, der "einfache" Sex reicht in der ersten Zeit aus. Frustrierend ist es ab da, wenn man sich selber weiter entwickelt und merkt, dass der Partner diese Schritte in keinster Weise mitgeht, stattdessen auf seinen Standpunkten beharrt.

Reden - gute Idee. Aber wie geht man damit um, wenn der Partner von vorn herein alles Mögliche kategorisch ablehnt? Dann hat man zwar prima drüber gesprochen, der eigene Frust aber bleibt, da kann man noch so verständnisvoll sein.

Cplaudxsia


Klaboh :)^

Aber das mit dem Reden funktioniert nach manchmal frustrierend langer Zeit (ich rede von Jahren) schon in den allermeisten Fällen.

Dbod'o8=1_xm


wenn ich an meine kindheit denke wird mir da schlecht. mein vater hat sich durchs ganze dorf gebumst und uns später alleine zurückgelassen. und wenn jeder hier weiss das reden so spitze ist versteh ich nicht warum man das erst hinterher machen muss.

Sooray a1979


O_caminho

Das weißt du, wenn du selbst mal Kinder hast.

Lieber verzichte ich auf Kinder, als meinen Kindern das anzutun, was mir angetan wurde.

Klaboh

Wie läuft das eigentlich bei euch, die ihr immer meint, alles vorher wissen zu müssen?

Vielleicht treffen hier unterschiedliche Generationen aufeinander, vielleicht liegt da auch das Unverständnis füreinander: Die ältere Generation, recht früh verheiratet, selten großartig ausgetobt vor der Ehe, all das aufgrund gesellschaftlicher Erwartungen CONTRA meine Generation, individuell betrachtet ich, die extrem übervorsichtig ist, Wert auf Freiheit und ausleben legt, jeden potentiellen Ehepartner so genau auf Herz und Nieren prüft, dass ich vermutlich nie heiraten werde, ein klassisches, übermisstrauisches Scheidungskind halt. Und, nicht zu vergessen, auch schon ein Stück älter als die meisten Brautpaare vor 20 - 30 Jahren.

Dvas Cfarmvexlion


@Stappilisator... schönes vorbild für deine kinder bist du. sorry ,aber das was ich am anfang gelesen habe,hört sich an als ob du unter dem motto lebst, mein leben ist ein kaufhaus und was ich will das nehm ich mir...oder so. deine frau wirst du kaum lieben, denn sonnst hättest du das verhältniss nicht aufgenommen...fremdgehen ist ne geile sache für den der es macht, aber alle anderen leiden darunter!!!!...toller vater bist du, supi!! wenn du ein rückrad hättest, würdest du mit deiner frau darüber reden und eine der beiden sachen beenden!!!deine kinder lernen durch dich ,das es normal ist fremd zu gehen. das sollte nicht sein! normalerweise versucht man anstand und moral an seine kidds weiter zu geben. das wissen um gut und böse und so,oder? naja, ich finde es schon hart genug, das du es in kauf nimmst deiner frau irgendwelche krankheiten nach hause zu schleppen. ein risiko welches du gerne eingehst, sie aber bestimmt NICHT!

ich frage mich aber was du in der ehe falsch gemacht hast, denn normaler weise kann eine frau noch so streng erzogen worden sein, sie lernt trotzdem was schön sein kann. DU bist ihr mann und hättest ihre einstellung überzeugend ändern können. wenn sie prüde wäre, hätte sie kaum 4 kinder bekommen,oder? sie hätte nach dem ersten aufgehört, denk ich mir mal....und selbst wenn sie verschiedene sachen nicht mag, ist das ein grund das zu tun? NEIN!!! du hättest dich schon längst trennen müssen, bzw ihr sagen müssen, das du ne geliebte hast! aber ehrlichkeit wird heute ja sooo klein geschrieben,das man es gerne übersieht!

ich hoffe das sie es so rausbekommt und dich dann nackig macht! sorry aber ich mag keine fremdgeher!

mfg

Zjwer!gteLrror,istixn


Dodo:

versteh ich nicht warum man das erst hinterher machen muss

es ist nicht immer leicht zu reden... Wer jahrelang "Blümchen" hatte und jetzt "Rosen" will der muss sich manchmal erst überwinden den Mund aufzumachen...

Wer immer Sex im dunkeln unter der Decke hat wird kaum am Mittagstisch sagen: "Mutti, watt hältst du davon wenn ich dich mal anpinkel?"

Vielen fällt es halt schwer Wünsche und Phantasien zu äußern...

Zwergi *:)

AGrt?us


versteh ich nicht warum man das erst hinterher machen muss

das nehme ich auch ... sehr guter Satz ... ich verurteile auch nicht, jeder muss tun was er für "richtig" hält, 4 Kinder sind eine große Aufgabe ... auch für dich? Bedürfnisse kann man nicht auf Dauer "weg drücken" ... also wenn du dich gut dabei fühlst ... meiner Frau würde ich nichts beichten ... das bringt gar nichts ... außer Stress

T6rIpL3FX


Das weißt du, wenn du selbst mal Kinder hast.

Ich habe selber eine Tochter! Wenn es bei uns in irgendeiner Hinsicht nicht mehr klappen würde, wäre ein Gespräche mit meiner Frau unvermeidbar. Sollten wir nachdem auf keinen gemeinsamen Nenner mehr kommen, müsste iner von uns die Konsequenzen ziehen, so hart wie es ist. Ich weiss, wie schlimm es ist, ohne Vater aufzuwachsen und will das meinem Kind ersparen, immer für die Kleine und meine Frau da sein und mich aufopferungsvoll um beide kümmern. Jedoch bringen die besten Vorsätze nichts, wenn die Beziehung nunmal nicht mehr funktioniert, und eine Beziehung nur noch weiterzuführen, der Kinder wegen halt ich persönlich für unsinnig, denn es bringt keinem der Beteiligten etwas.

Ich bin der Meinung, IMMER alles auf den Tisch zu bringen, was problematisch zu sein scheint. Und das hättest du viel eher machen sollen, den selbst wenn du es jetzt tust, hast du ja bereits jahrelang deine Frau hintergangen und betrogen und verdienst eigentlich nur die Scheidung.

Leider wird es solche egoistischen A***löcher wie dich immer wieder geben, dieser Thread hier nicht der letzte diesebezüglich gewesen sein, und keiner von euch idioten wird jemals lernen und verstehen, auf was es in einer Ehe ankommt:

Vertrauen, Verständnis und vor allem EHRLICHKEIT!

A5rtuxs


Das Carmelion

Je ne regrette rien.

bei dem Motto verstehe ich deinen Beitrag nicht .... ???

T&rIpL3^X


Artus

meiner Frau würde ich nichts beichten... das bringt gar nichts... außer Stress

Also manchmal hast du wirklich sehr

abstrakte Ansichten. Soll er etwa eine beziehung auf Lügen weiterführen??

Denkt hier eigentlich mal einer an seine Frau und die Kinder ???

Die sind schliesslich die Leidtragenden! Es kommt doch irgendwann sowieso raus, das war bis jetzt immer so.

A7rtuxs


Vertrauen, Verständnis und vor allem EHRLICHKEIT!

ja genau damit kommst du in den Himmel ... aber hier auf Erden?

Dias Crarme lioxn


@Klaboh... wie wir das halten? ich kann nur für mich reden... ich habe es schon durch ...sexuell unzufrieden zu sein...bin aber nicht fremdgegangen,denn das ist kein grund... ich habe mich irgendwann getrennt , genau aus diesem grund. fazit, man trennt sich, wenn es nicht anders geht... aber man betrügt niemals jemanden den man liebt. mit liebe hat die beziehung auch nix mehr zu tun,wenn man fremd geht...liebe hat was mit treue...vertrauen können zu tun. wem kann man noch trauen wenn nicht dem partner ??? arme welt, sorry

der Stappilisator hat sogar geschrieben...er wollte die sexbez. beenden,weil es zu tief ging... da waren dann wohl gefühle im spiel...und er ist immer noch zu feige zu seinen gefühlen zu stehen, jeden falls den menschen gegenüber, denen er liebe vorgaukelt...und das über den zeitraum. die frau tut mir echt leid und wenn ich könnte würde ich sie aufklären,denn das hat sie nicht verdient!

mfg

T0rIBpL3xX


Je ne regrette rien.

bei dem Motto verstehe ich deinen Beitrag nicht ...

Vielleicht bezieht sie ihr Motto auf ihre sexuellen Erfahrungen, die sie in jungen Jahren gemacht hat!

Atrtuxs


TrIpL3X

Also manchmal hast du wirklich sehr abstrakte Ansichten

ich weiss nicht was da abstrakt ist ... bei deinem Motto verstehe ich die Beiträge ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH