Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

B?ergste5iger 7x8


Es ist weise, aus allen Quellen zu lernen.

Einverstanden. Mit der nötigen Portion Quellenkritik. ;-)

Kqwak


aber das heisst noch lange nicht, dass sie sich zu Männern mit ebendiesen Eigenschaften auch sexuell hingezogen fühlen.

Was einen Mann für sie sexuell anziehend macht wird eine Frau einem Mann wohl kaum verraten wenn sie es überhaupt selbst erklären kann. Vieles läuft da im Unterbewußtsein ab.

Es ist sicher etwas wahres daran, dass Frauen eigentlich 2 Männer wollen. Einen der sie versorgt und einen der es ihnen besorgt. :=o

K~w;axk


Es ist weise, aus allen Quellen zu lernen.

Den meisten stehen wenige Quellen zur Verfügung.

hPerr Skoc]h


Was einen Mann für sie sexuell anziehend macht wird eine Frau einem Mann wohl kaum verraten wenn sie es überhaupt selbst erklären kann.

den eindruck hab ich jetzt nicht :=o

L^ewtiaxn


Was einen Mann für sie sexuell anziehend macht wird eine Frau einem Mann wohl kaum verraten wenn sie es überhaupt selbst erklären kann. Vieles läuft da im Unterbewußtsein ab.

Dass ausgerechnet viele Jungmaenner der Meinung sind, sie koennten diese Dinge von selber besser wissen als was sie da "aus erster Hand" erfahren koennten, ueberrascht mich immer wieder.

(Wobei es schon wahr ist, dass man nicht alles glauben muss, was einem erzaehlt wird, also gegen "Quellenkritik" sage ich nichts.)

LUewixan


Bergsteiger

Da kommt doch vielmehr eine Anleitung "Wie werde ich der beste Freund der Frauen" raus.

Gute Freunde = boese...

Bergsteiger, ich finde, du bist echt zu ideologisch geworden, willst zu sehr "gelehriger Schueler" der "Erfolgsmodelle" sein, wenn du weisst, was ich meine... aber bitte, wenn's klappt...

h=errz kocxh


ich bin lieber guter freund als dass ich auf jegliche weibliche freunde verzichte :-/ die meisten sind eh bepartnert und drum sowieso nicht aufm markt, also kann ich da ja gut "freund" sein.

CRop2pexr


Bergsteiger, ich finde, du bist echt zu ideologisch geworden, willst zu sehr "gelehriger Schueler" der "Erfolgsmodelle" sein, wenn du weisst, was ich meine... aber bitte, wenn's klappt...

Solang man sich selbst näher kommt, ist das doch in Ordnung.

BierxgsteigZer 7x8


Lewian

Gute Freunde = boese...

%-| Nein. Gute Freunde = kein Sex. Die zugehörigen Theorien (AL und Freundschaftsschublade) wurden und werden an anderer Stelle im Forum ausgiebig genug diskutiert. Deshalb gehe ich da auch nicht weiter darauf ein, sondern belasse es bei der Feststellung, dass da offenbar was dran sein muss.

Dass ausgerechnet viele Jungmaenner der Meinung sind, sie koennten diese Dinge von selber besser wissen als was sie da "aus erster Hand" erfahren koennten, ueberrascht mich immer wieder.

Irgendwann wird man sich selbst helfen müssen. Vielleicht sind Männergespräche auch zu was gut? Gehen wir mal von folgender Aussage aus:

Es ist sicher etwas wahres daran, dass Frauen eigentlich 2 Männer wollen. Einen der sie versorgt und einen der es ihnen besorgt.

Angenommen, das sei teilweise so. Welche Eigenschaften sind also wichtig? Es sind nicht primär die Ernährereigenschaften, wenn ich die Frau im Bett haben will...

t\axm


So, treffe mich heute auch mit ner Freundin, um was zu trinken. Da kommt auch eine mit, die ganz süss ist. Mal sehen, wie sie so ist :-)

Leewizan


Bergsteiger

Nein. Gute Freunde = kein Sex. Die zugehörigen Theorien (AL und Freundschaftsschublade) wurden und werden an anderer Stelle im Forum ausgiebig genug diskutiert.

Jaja, die "Lehrmeister" haben dies gesagt... %-|

Aber es ist Quatsch. Ich kenne eine Reihe von Beziehungen, natuerlich mit Sex, die aus guten Freundschaften hervorgegangen sind. Inklusive meiner eigenen.

Vielleicht sind Männergespräche auch zu was gut?

Ich habe gar nichts gegen Maennergespraeche gesagt - du hingegen hast dagegen polemisiert, dass Gespraeche mit befreundeten Frauen was bringen koennten.

"Es ist sicher etwas wahres daran, dass Frauen eigentlich 2 Männer wollen. Einen der sie versorgt und einen der es ihnen besorgt."

Angenommen, das sei teilweise so. Welche Eigenschaften sind also wichtig? Es sind nicht primär die Ernährereigenschaften, wenn ich die Frau im Bett haben will...

Ihr seid alle immer ( ;-D ) so scharf auf Verallgemeinerungen... sicherlich sind manche Frauen so drauf, wie du denkst, andere nicht. Ich denke, ich habe da mittlerweile ein bisschen mehr Erfahrung als du.

Also du kannst Glueck haben mit solchen Gedanken, aber entscheidend ist nicht, wie "die Frauen" sind, sondern wie die ist, die du halt gerade willst. Und das herauszufinden helfen dir allgemeine statistische Erwaegungen nichts.

BXergsHteiBgeAr 78


Lewian

Also du kannst Glueck haben mit solchen Gedanken, aber entscheidend ist nicht, wie "die Frauen" sind, sondern wie die ist, die du halt gerade willst. Und das herauszufinden helfen dir allgemeine statistische Erwaegungen nichts.

Nein, da bin ich nicht einverstanden. Für den Einzelfall mag deine Aussage richtig sein. Aber es gibt nunmal Strategien die im Mittel erfolgsversprechender sind als andere. Und wenn ich Erfolg haben will, so komme ich um diese Strategien nicht herum. Werbung funktioniert ja auf dieselbe Art: Man geht von einem typischen Verhalten aus, und konzipiert die Werbung um diesen Typ anzusprechen. In den Sportwissenschaften findest du dasselbe: Anleitungen zur Trainingsgestaltung beruhen auf Erfahrung, welche Methode am ehesten zum gewünschten Ergebnis führt. Es iat klar, dass es für den Einzelfall gewisser Modifikationen bedarf.

Ich kann ja genausogut warten, bis eine Frau mich anspricht, weil es das ja auch gibt. Nur ist das eben meistens nicht so, und ich kann entweder feststellen, dass mir "halt noch nicht die Richtige begegnet ist", oder ich stelle fest, dass meine Art und Weise wie ich auf Frauen zugehe zu nix führt und ich deshalb mein Verhalten ändern muss. Will ich eine Änderung bewirken, bedingt das ein Musterverhalten welches anzustreben ist. Eine richtungslose Änderung ist kaum zielführend.

Und sich weniger hier aufhalten ist ebenso gut ;-)

LFe{w`ian


Bergsteiger

Manchmal sind diese Geschichten paradox. Zum Beispiel funktionieren bestimmte Dinge, wenn sie von dem, der sie macht, auf natuerliche Weise gemacht werden, weil sie eben "so aus ihm herauskommen". Eben dieselben Dinge funktionieren bei anderen nicht (jedenfalls einigen anderen), die sie anlernen, um bei "den Frauen" anzukommen.

Anderes Beispiel: "Die Frauen" wollen (angeblich oder auch wirklich) "Persoenlichkeit". "Persoenlichkeit ist offenkundiog erfolgversprechend. Freilich, wenn man sich eine zulegt, weil die Frauen das wollen, ist es paradox und wird nicht funktionieren.

Ich denke, man muss vor allem auf sich selber achten, was man will und was dazu passt. In einigen Situationen denken wir vermutlich dasselbe, aber aus anderen Gruenden.

Es gibt naemlich auch meiner Meinung nach ein Problem an diesen typischen JM-"guten Freundschaften" - und zwar, dass bei vielen Jungmaennern das Verhalten und das, was sie kommunizieren, nicht mit dem uebereinstimmt, was sie eigentlich wollen. Wenn ich panisch darauf bedacht bin, dass die gute Freundin nicht merkt, dass ich eigentlich an mehr Naehe interessiert bin, und wenn ich mich selber nicht als sexuelles Wesen praesentiere, dann darf ich mich nicht wundern, wenn weiter nichts dabei herumkommt. (kuckucksblume's sogenanntes "statement of intent" fehlt - was frelich auch flirten, Beruehrungen etc. sein koennen).

Das Problem ist hier nicht, dass ich nicht das tue, was "die Frauen" wollen, sondern das Problem ist, dass ich nicht das tue und herueberbringe, wonach mir selber ist.

kGuckTucks~bxlume


Das Problem ist hier nicht, dass ich nicht das tue, was "die Frauen" wollen, sondern das Problem ist, dass ich nicht das tue und herueberbringe, wonach mir selber ist

lewian, du bringst das aufs papier, na gut auf den bildschirm, was ich die ganze zeit sagen will.

B}ergsteigCer 7x8


Dann reden wir ja alle irgendwie vom gleichen :-D *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH