Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

k8uckpuckxsxblume


monika

Wenn man mit echtem Interesse flirtet, dann ist man doch sexuell interessiert, also auch an Sex... oder nicht?

monika, ist es für dich so, dass du während des flirts wirklich stark an sex interessiert bist?

also bei copper klingt es so als wäre der flirt nur die vorstufe zum sex.

ich denke, ja, es kann unter umständen aus einem flirt sex werden doch ich vermute einmal, dass ca. aus jedem naja sagen wir 37. flirt sex folgt.

Kxwaxk


Sex im Puff ist bestimmt besser als garkein Sex.

Sex auf dem üblichen Weg zu bekommen ist sicher schöner aber wenn das einfach nicht gelingt.

KBwaxk


Dann geh ich mal wieder allein ins Bett. zzz zzz

*:)

kTuckuycksbl%uxme


lektüre

das hab ich gerade gefunden

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/293065/1/]]

*:) *:) @:)

t_am


*tam fest in die arme nimmt*

*tam eine portion mut und zuversicht sendet*

*tam noch einen kuss schickt*

Danke @:)

hzerXr koxch


Kleiner Prinz

weil es schön ist, wenn es fünf oder zehn sekunden kribbelt.

Die Sichtweise kann da eben auch anders sein ... mit so kleinen Kribbeleien ist "uns" nicht geholfen (wohlwissend, dass es für die einen doch so ist).

Kwak

Was hast du vor?

Dann hab ich meine zweijährige Weiterbildung offiziell abgeschlossen und werde mal ne Zeit lang nur leben.

Nein da bokommst du eine Ware - Briefmarken.

Die Dienstleistung wär dann, wenn selbige noch von der Schalterbeamtin abgeleckt würden? ;-D

Z(otHtelb`aer


@ Bergsteiger:

wurde heute dreimal (!) angelächelt ohne dass ich selbst was tun musste...

Prima... Und hast Du etwas getan - auch, wenn Du nicht musstest? ;-)

@ Copper:

Und ich befürchte, Du wirst nie locker und mit Spaß flirten können, wenn Du Dich blockierst...

Flirten und Liebesgeständnisse sind doch zwei völlig unterschiedliche Dinge! Es sollte durchaus möglich sein, dass eine zu blocken und sich für das andere offen zu machen...

Und wenn der Flirt erst einam "rund" läuft, dann ist das Liebesgeständnis eh kein Thema mehr. ;-)

Hypothese: "(verfrühte) Liebesgeständnisse kommen nur dann ins Spiel, wenn kein Flirt stattgefunden hat."

B}ergsUteigSer 78


Und hast Du etwas getan

Im Gegenverkehr im Passantenstrom ist das nicht ganz so einfach...

kuckucksblume

:-D ;-) @:)

MRoniTka6x5


kuckucksblume

Deine Frage zum Flirt: Ich glaube, bei mir ist das immer ein bisschen Spiel mit dem Feuer. Eben noch in einem Stadium, in dem ich selber weder Fisch noch Fleisch bin, also jederzeit wieder ein Rückzug möglich ist, aber auch viel mehr passieren kann. Eben weil ich mich dann in so einem Zwischenstadium befinde, empfinde ich auch einen Flirt nicht immer als total schön. Und ich flirte wirklich nie mit jemandem, den ich nicht irgendwie erregend empfinde.

Ich denke nicht, dass das alle Frauen so handhaben.

CEoppoer


@ Kleiner Prinz

flirten hat bei mir mit sex überhaupt gar nichts zu tun. nur mit spaß, jemandem näher zu kommen, eine frau kennenzulernen, oft nicht mal das. oft ist es so, dass ein flirt stattfindet nur um des flirtens willen, weil es schön ist, wenn es fünf oder zehn sekunden kribbelt.

Was kribbelt denn da sonst? Anders gefragt, kribbelt es auch, wenn du mit Männern sprichst?

Aber ok, es gibt Momente, da macht einfach das Gespräch Spaß, aber dann kribbelt es höchstens humorvoll oder intellektuell. Dann ist das also maximal ein platonischer Flirt ;-) Für den anderen ist es aber vielleicht schon mehr, wer weiß?

@kuckucksblume

monika, ist es für dich so, dass du während des flirts wirklich stark an sex interessiert bist?

also bei copper klingt es so als wäre der flirt nur die vorstufe zum sex.

Ich sehs eher als unbewußte Qualifikationsrunde an ;-) Die zu meistern heißt aber nicht, daß man gut genug fürs Finale ist. Aber wie gesagt, damit meine ich nicht die netten Gespräche, die man unabhängig von sexuellem Interesse haben kann. Das ist dann kein Flirt.

eine freundin von mir hat letztens auf einem fest einen alten flüchtigen bekannten wiedergetroffen und den ganzen abend lang haben sie getanzt und geplaudert etc. dann irgendwann haben sie sich angeschaut und einer der beiden hat nur noch "gehen wir?!" gesagt und es war alles gesagt. die beiden verbrachten eine schöne nacht und am morgen fragten sie sich gleichzeitig wie denn der andere heißt! (kein märchen, wahre geschichte)

was ich damit sagen will, die beiden haben nicht geflirtet, gar nicht. sie zeigten sich offen, dass sie den anderen gut finden.

Naja, also was außer Flirten soll das denn dann gewesen sein? Flirten ist doch nichts anderes, als dem anderen irgendwie zu vermitteln, daß man an ihm interessiert ist. Vor allem auf einer sinnlichen Ebene. Also der ganze nonverbale Kram.

Zu der Geschichte...

Der JM Modell "Copper" hätte den ganzen abend mit ihr geplaudert und getanzt und irgendwann wäre das "Gehen wir?" gekommen. JM Modell "Copper" geht als mit dem Mädel noch ein Stück mit und biegt dann Richtung seines zu Hauses ab. "Tschüß, man sieht sich." Das Mädel wär vielleicht etwas irritiert gewesen, aber was soll man machen? Und Copper fragt sich auf dem Heimweg, was er denn noch machen soll und ob er denn zaubern können muß... warum zum Teufel wollte sie letztendlich auch nicht?

Mal als Vergleich, wie ich mir das ganze vorstelle...

Der Normale will Kuscheln/Sex/usw., er fühlt sich bereit, trifft ne potentielle Partnerin und da sie sich gut verstehen (sinnlich, charakterlich, usw.) ist das für ihn Beweis genug, daß sie AUCH will und ihn nicht ausschließt... also läßt ers sozusagen raus und tastet sich ran. Anders verstehe ich das

dann irgendwann haben sie sich angeschaut und einer der beiden hat nur noch "gehen wir?!" gesagt und es war alles gesagt

nicht.

JM will Kuscheln/Sex/usw., -das hier laß ich frei - JM und Mädel verstehen sich gut, - frei - , er tastet sich NICHT ran.

Und ich bin im Moment der Meinung, daß der JM (nur Modell "Copper"?) emotional/sinnlich nicht bereit ist, DESWEGEN nie ne potentielle Partnerin findet, DESWEGEN vertrauliche Situationen einfach nicht als solche erkennt und nie überzeugt ist, daß eine Frau ihn auch wollen könnte.

Es gibt ja diese Moment, wo beide fühlen, daß jetzt DER Augenblick ist, ohne daß etwas gesagt wird.

Beim JM ist NIE der Augenblick, aber nicht, weil die Frau nicht so fühlt, sondern weil er nicht so fühlt. Meine ich an mir beobachtet zu haben.

@Zottelbaer

Stimmt nicht ganz, ich kann flirten und hab es auch schon ansatzweise ganz gut gemacht. Ich glaub, ich habs schon mal geschrieben... es war auf der Tanzfläche im Studentenclub und diese kleine Traumfrau tanzt ganz hinreißend vor meiner Nase rum. Das hat sie so gut gemacht wie keine seitdem, und in dem Moment wars mir ein leichtes, ihr meine Begeisterung durch einen offenen Blick inkl. Lächeln zu übermitteln. Das kam bei ihr auch so an und hat sie offenbar motiviert weiterzumachen... und mir einen zuckersüßen Blick mit einem strahlenden Lächeln rüberzuschicken. Dann war mir klar, daß da ein nettes Spielchen im Gange ist und ich war gierig nach weiteren solcher Blicke und was ihr sonst noch einfällt. Und es ging auch weiter. Bis aufs ansprechen, das hab ich wieder blockiert. Warum auch alles zerquatschen, ich wußte eh nicht, was ich mit ihr reden sollte.

Ich habs auch schon weniger spielerisch/ sinnlich gemacht, gehören ja auch zwei dazu, dafür am Ende nach nem Treffen gefragt. Ist aber leider nix draus geworden....

B2ergst)eigerx 78


Copper

Ich verstehe dich jetzt nicht ganz. Einerseits weisst du sehr wohl, wie das ganze Spiel funktioniert, du spielst auch mit, aber irgendwann komt der Moment, wo nichts mehr läuft. Was geht dann in dir vor, dass du den nächsten Schritt nicht machen kannst?

Vielleicht ist doch gerade

nie überzeugt ist, daß eine Frau ihn auch wollen könnte.

der Punkt, der dazu führt:

Und ich bin im Moment der Meinung, daß der JM (nur Modell "Copper"?) emotional/sinnlich nicht bereit ist, DESWEGEN nie ne potentielle Partnerin findet, DESWEGEN vertrauliche Situationen einfach nicht als solche erkennt

Das erstere verhindert doch gerade das Erkennen und interpretieren von Signalen, weil der Verstand sagt "das kann nicht sein"... Schaltet man den Verstand aus, und versucht zu fühlen, so gehts plötzlich...

Dler klei=ne >Prxinz


was da kribbelt?

na ja, da gibt es eben eine gewisse spannung, wie sich der flirt entwickeln könnte, kommt es von mir aus zum beispiel zu einer einladung zu einem kaffee, geht sie auf mich ein, krieg ich sie rum, wehrt sie sich eventuell, wie stellen wir beide uns bei dem flirt an, ... das macht das kribbeln aus.

da ich kein ons-mann bin, viel lieber habe ich längere sessions von drei, vier, fünf oder mehr tagen, geht es bei mir bei einem flirt nie um sex. wenn mir bei einem flirt sex angeboten wird, lehne ich ab und sage ihr, sie möge sich doch mal eine woche zeit nehmen, und dann machen wir einen kleinen ausflug. ich will mich auf eine frau einlassen und ich will, dass sie sich auf mich einlässt, und zwar ziemlich intensiv. das geht bei einem ons nicht.

wenn ich mit männern spreche, kribbelt da gar nichts *lol*, das fehlte mir ja noch ;-D

ein flirt ist bei mir nicht mehr als dass ich zeige "du gefällst mir", ich habe (zunächst) keinerlei absichten als nur die, ihr zu zeigen, dass sie mir eben gefällt.

dann ergibt sich daraus entweder etwas oder auch nicht, wenn sich was ergibt, dann so gut wie nie unmittelbar im anschluss an den flirt.

ich flirte sehr viel und sehr gerne, es macht mir spaß. vielleicht sind diese flirts mehr spielerischer natur als bei denen, die flirten um zu sex zu kommen. vielleicht fehlt mir dabei jegliche verkrampfung, auf jeden fall merke ich, dass frauen sehr gerne mit mir flirten. ich denke, dass es da durchaus zusammenhänge gibt.

k@uckkuck>sblume


copper

Naja, also was außer Flirten soll das denn dann gewesen sein? Flirten ist doch nichts anderes, als dem anderen irgendwie zu vermitteln, daß man an ihm interessiert ist. Vor allem auf einer sinnlichen Ebene. Also der ganze nonverbale Kram.

hm, also für mich ist flirten ein spiel, ein schauspiel, man spielt gemeinsam ein kleines bühnenstück, ein bißchen theater. jeder der beiden akteure weiß worums geht. es können auch drei akteure sein. eine frau kann zb. ja auch mit zwei männern gleichzeitig flirten.

also zb. so:

ich sage "aha, so viele frauen stehen in deiner nähe, soso (ein verschmitztes spitzbübisches lächeln musst du dir dazudenken), du scheinst ein begehrter mann zu sein"

also ich sage nicht geradeheraus das was ich wirklich denke, ich verpacke meinen eigentlichen gedanken. erst durch dieses verpacken wird es zum flirt.

also wenn ich sagen würde "du ziehst mich an, ich fand dich vom ersten moment an sehr anziehend und attraktiv, du gefällst mir".

dann wäre das direkt - dann wäre es ohne theaterspielen, ohne umweg.

das würde ich dann nicht als flirt einordnen.

meine freundin hat ihre zuneigung nicht versteckt, sie hat sie offen gezeigt. deswegen meinte ich, dass es kein klassisches flirten war.

also monika hat ja schon gesagt, dass jeder so seine eigene definition hat.

meine oma hat übrigens eine ähnliche definition wie ich. sie hatte zb. einmal einen flirt mit einem mann im zug.

sie sagt allerdings fl i rt mit i, nicht englisch gesprochen ;-D

kWucykucksb*lxume


copper

Der JM Modell "Copper" hätte den ganzen abend mit ihr geplaudert und getanzt und irgendwann wäre das "Gehen wir?" gekommen.

wer hätte das "gehen wir" gesagt? du?

also bei meiner freundin, das war nicht irgendein "gehen wir", das war ein "zu dir oder zu mir- gehen wir".

zwischen den beiden war wie gesagt alles klar. ich nehme an, dass es mit dir gar nicht bis zu dieser frage gegangen wäre, du hättest schon vorher abgebremst. oder?

so ein verhalten ist aber auch wirklich schon höhere kunst sozusagen, das geht erst mit einem großen berg an selbstbewußtsein und an erfahrung. ich hätte dieses selbstbewußtsein meiner freundin zum beispiel nicht.

ich wollte die geschichte nur erzählen um zu sagen, dass ein klassischer flirt nicht unbedingt notwendig ist um miteinander ins bett zu gehen.

MdojnWikga65


kuckcucksblume

dass ein klassischer flirt nicht unbedingt notwendig ist um miteinander ins bett zu gehen.

Das ist wahr, Flirt ist nicht die Voraussetzung. Manchmal läuft es einfach direkter.

Ein Flirt ist Werben - wie man früher sagte -, und wie du sagst, indirekter, spielerischer.

Aber wenn ich so darüber nachdenke, bei mir sind doch einige Beziehungen ohne Flirt entstanden oder es wurde geflirtet nach dem ersten Mal Sex. Es war dann einfach Teil dieser anfänglichen Verrücktheit. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH