Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Mron|ikax65


Die Erklärungen, was in der Situation hemmt, klingen sehr einleuchtend. Allerdings glaube ich, dass das wirklich fast jeder kennt, mir kommen diese hemmenden Gedanken jedenfalls nicht unbekannt vor. Es ist doch immer eine Art Schwelle zu überwinden. Könnte es nicht sein, dass ihr euch dadurch hemmt, weil ihr meint, diese Hemmung ist schuld? Dass ihr diesen hemmenden Gedanken einfach zu viel Macht gebt, weil ihr meint, sie dürfen nicht sein?

B/ergdsteig!er 7x8


Monika

Beschreibs bitte nochmal in anderen Worten, vielleicht mit einem Beispiel...

C7oppe5r


@ bergsteiger

JM überlegt zuviel, er hat Angst vor Zurückweisung, er will die Frau nicht "beläsigen", weil er sich nicht im entferntesten vorstellen kann, dass er eben genau dieser Frau gefällt, und dass da doch mehr sein könnte. Im Moment des Überlegens blockt er alles Sinnliche ab, weil er rational abzuwägen beginnt ob er soll oder nicht. Ab diesem Punkt ist alle Spannung vorbei.

Genauso hab ich das letzhin auch erlebt. Die Stimmung stimmt, plötzlich ist da so ein Blick da, ich schaue verlegen zurück, dann wieder dieser Blick. Ich fühle eine Art Verbundenheit. Dann überlege ich mir, ob der daneben nicht doch ihr Freund ist, ich zögere. die Spannung fällt in sich zusammen, weil nichts mehr von mir kam.

Das stimmt, genau diese bewußten Gedanken hab ich auch. Ich denk aber, es läßt sich auf abstrakte Gefühle kürzen, die die wirkliche Ursache darstellen. Da bedingen sich mehrere negative Faktoren gegenseitig.

@Monika

Wir fühlen UNS nicht (gut) genug, ich glaub, das triffts ganz gut... Deswegen fühlen wir nicht, was wir tun wollen und sollen. Wir fürchten uns vor der Konkurrenz. Wir fühlen nicht, die Frau könnte uns mögen. Wir sind einfach nicht bereit.

Deswegen checken wir den Flirt vielleicht rational... nicht aber als Einladung zum sinnlichen Spiel.... sobald es soweit kommt. Ein bissel Lächeln geht noch. Dafür muß man nicht "seinen Mann stehen". Den animalischen Mann - so als fixer Gedanke ;-)

k?uckucOksMbdlumxe


bergsteiger


Ich möchte ihre Wärme, ihre Hände und ihren Atem spüren, ich möchte sie berühren.


x:) |-o :)* das klingt schon sehr gut. so einen deutlichen konkreten satz liest man hier nicht oft. @:)

keine abstrakten wörter wie "stimmung, spannug, schwelle, hemmug" ;-D

sondern ein klarer wunsch. du möchtest ihre wärme, ihre hände und ihren atem spüren! so lob ich mir das! du weißt was du willst! :-D


Aber ich schaffe es nicht, ihr das nonverbal mitzuteilen, dass ich das Bedürfnis habe.


bis jetzt ist dir das nicht gelungen. doch bald, schon bald... :=o |-o


Der Gedanke "ich habe kein Recht darauf" ist mir da nicht ganz unbekannt.


dann sag ich dir jetzt einfach: du hast ein recht darauf!

und noch einmal unterstrichen,

du hast ein recht darauf!

@:)

traxm


Mal sehen, was es Samstag gibt, ich werde wohl nur mit Mädels um die Häuser ziehen :-)

D_er @kleine 2Prinxz


Bergsteiger und copper

Ich versteh nicht ganz genau, worauf du jetzt hinauswillst.

ich schrieb:

und wenn du versuchst zu erklären, was gerade in dir los ist? denkst du nicht, dass das eine menge aufbrechen kann und den weg frei macht? ich würde es so machen, wenn ich plötzlich so blockiert wäre, bzw. ich habe es manches so gemacht und kann solch ein vorgehen sehr empfehlen

das bezog sich auf copper. ich finde jetzt die stelle nicht mehr, auf die ich mich mit obigem zitat bezog.

aber ich meinte folgendes: wenn du, copper, mit einer frau flirtest, kommt es offensichtlich in der regel an einen punkt, wo du dich schlagartig nicht mehr traust, weiterzugehen.

symptomatisch scheint mir das zu sein:

Der JM Modell "Copper" hätte den ganzen abend mit ihr geplaudert und getanzt und irgendwann wäre das "Gehen wir?" gekommen. JM Modell "Copper" geht als mit dem Mädel noch ein Stück mit und biegt dann Richtung seines zu Hauses ab. "Tschüß, man sieht sich." Das Mädel wär vielleicht etwas irritiert gewesen, aber was soll man machen? Und Copper fragt sich auf dem Heimweg, was er denn noch machen soll und ob er denn zaubern können muß... warum zum Teufel wollte sie letztendlich auch nicht?

in der situation, wo du anstatt mit dem mädel weiterzugehen, in richtung deines hauses abbiegst, da hättest du reden sollen. dich öffnen, deine unsicherheit ansprechen, deine angst, jetzt gerade was falsch zu machen rauslassen.

aller voraussicht nach hättest du offene türen eingerannt! aber du hältst die klappe, biegst nach links ab und sagst "tschüss". du bräuchtest in dieser situation ein wenig mut, um deine unsicherheit anzusprechen. nach den ersten beiden worten kommen die anderen von alleine. nur die ersten beiden worte brauchen mut.

das gilt generell, immer wenn du unsicher, ängstlich, unentschlossen bist, sprich es an. es ist im nu geklärt und es macht dich irre stark, wenn du weisst, du kannst alles ansprechen.

DJer1 klweinje \Prinxz


und noch was: das ansprechen dieser ängste wirkt immer zweifach.

einmal so, dass durch das darüber sprechen fast immer die ängste von selbst weichen, sie bedürfen keiner weiteren "bearbeitung". sie sind thematisiert und damit schon zu 90% weg. zumal dann ja noch ein "los komm, gehen wir zu mir" von der frau kommt.

wieviel sicherheit willst du noch?

zum zweiten wirkt das ansprechen der ängste sehr gut auf die frau. die hat nämlich meist die gleichen ängste. wenn du diese ängste ansprichst, sieht dich die frau gleich mit anderen augen, sie fängt an, sich mit dir als ängstlichem, fehlerbehafteten menschen (genau wie sie auch einer ist) wohl zu fühlen. du machst dir damit wirklich sehr den weg frei.

LOewixan


kuckucksblume

@:) @:) *:)

DPer kgleOine% P?rinz


oder um es ganz schnulzig zu sagen: stark wird man, indem man schwäche zulässt

CAoppJexr


@ lewian

Vielen Danke für die aufbauenden Worte :-)

Ich mutmasse mal ins Blaue, das ein sinnvoller Weg fuer einen wie dich darin bestuende, mehr ueber dich selber herauszufinden, ueber deine inneren Zustaende, darueber, wie Ereignisse der Vergangenheit und deine Familie dich konditioniert haben koennten und wie man mit so etwas arbeiten kann etc. Ich denke, der Schluessel zu deinen Problemen ist auf dieser Ebene zu finden.

Das mach ich eigentlich seit Jahren... seitdem ich erkannt hab, daß das Kontrollierbare, Bewußte und Logische nur die Spitze des Eisbergs der Persönlichkeit ist. Dumm ists, wenn sich Fehler "ganz da unten" eingeschlichen haben. Und sie zu erkennen, ist nur das eine...

Konkret koennte das bedeuten, dass du dir ueber Therapie oder andere Wege der Selbsterfahrung (Kirchenfreuzeuten, Meditation etc.) Gedanken machen solltest

In Therapie bin ich seit einigen Monaten. Nicht wegen der JM-Geschichte.

Es hat sich auch vorher schon viel getan... und die Therapie vermag das noch zu beschleunigen und stabiler werden zu lassen.

Ich werde stabiler, aggressiver... ehrgeiziger beim Sport, egoistischer in der Gruppe, gehe im Menschengetümmel den Entgegenkommenden nicht sofort mit gesenktem Haupt aus dem Weg, sondern lasse sie aus dem Weg gehen ;-)

Und ja, ich krieg gewaltigen Bock drauf, die weibliche Herrlichkeit mit hellseherischer Hand (und was es sonst noch so gibt) zu erobern ;-D

Zumindest geht das jetzt in die Richtung. Der Captain ist an Bord gegangen, aber er ist noch bei der Einarbeitung.

L.ewiaxn


Copper

Fein.

OK, dann war das "Eulen nach Athen".

Mit den "Freuzeiten" waren natuerlich Freizeiten gemeint, aber erfreulich sollen sie natuerlich auch sein. 8-)

D:er oklein"e Prinz


Bergsteiger

auf den beitrag von kuckucksblume von 18:19 uhr möchte ich noch was sagen bzw. fragen.

du sagst:

Ich möchte ihre Wärme, ihre Hände und ihren Atem spüren, ich möchte sie berühren.

Aber ich schaffe es nicht, ihr das nonverbal mitzuteilen, dass ich das Bedürfnis habe.

die kuckucksblume antwortete dir darauf:

bis jetzt ist dir das nicht gelungen. doch bald, schon bald...

das ist eh richtig, ich möchte gerne einen weiteren aspekt zeigen.

wenn du das nicht schaffst, ihr nonverbal mitzuteilen, was deine wünsche sind, spricht eigentlich was dagegen, sie verbal mitzuteilen?

stell dir vor du traust dich zu sagen "ich möchte dich berühren und dich spüren".

stell dir weiter vor, sie antwortet "mach doch, ich warte drauf!"

dann hast du die nonverbale ebene, die auch immer die gefahr von missverständnissen beinhaltet, umschifft und hättest eine absolut eindeutige position der frau.

du denkst, sowas kann man nicht sagen? doch, du kannst alles sagen!

C4op(per


Achso...

@bergsteiger

Wieso? Wieso hat sie kein Recht darauf? Wieso sollst du kein Recht darauf haben? Hast du in deinem Innersten Angst vor ihrer Nähe?

Ich nehm sie nicht in meinen privaten Kreis auf, weil ich nicht sehen kann, ob ich in ihrem bin. Daher ist das gegenseitige "Recht", privat/ vertraut zu handeln, nicht gegeben. Einfacher gesagt, ich traue mich nicht, ich vertraue ihr nicht.

Im Normalfall lädt man das Mädel sozusagen in den privaten Bereich ein, der steht dann offen... und versteht man sich gut, ist das für den normalen Mann wohl das Zeichen, daß sie sich gern in diesem privaten Bereich aufhält und demnach sich beide privaten Bereiche überlagen. Der Zustand, in dem "alles klar" sein kann.

@Kleiner Prinz

in der situation, wo du anstatt mit dem mädel weiterzugehen, in richtung deines hauses abbiegst, da hättest du reden sollen. dich öffnen, deine unsicherheit ansprechen, deine angst, jetzt gerade was falsch zu machen rauslassen.

Da hast du natürlich vollkommen recht. Sofern genug Anziehungskraft und Interesse besteht, macht das Sinn, so ein Geständnis zu bringen. Aber manchmal überdeckt die Blockade das ganze, sodaß ich nicht sagen kann, ob da genügend Anziehungskraft ist. Manchmal bin ich auch nur einer Möglichkeit nachgegangen. Wahrscheinlich der "Ganz nett, aber nicht mein Typ"-Fall. Eigentlich eine "einfach mal rumknutschen"-Situation. Das ist nicht unbedingt die Situation für Gespräche über Gefühle...

Dker Hkleinee Prixnz


Copper

so was in der art habe ich mehrfach in verschiedenen varianten von dir gelesen

Ich nehm sie nicht in meinen privaten Kreis auf, weil ich nicht sehen kann, ob ich in ihrem bin. Daher ist das gegenseitige "Recht", privat/ vertraut zu handeln, nicht gegeben. Einfacher gesagt, ich traue mich nicht, ich vertraue ihr nicht.

ich habe das gefühl, die frau soll bei dir immer vor gehen, und du magst gerne hinterher gehen. das dürfte in der regel nicht funktionieren.

nimm dir das recht, privat/vertraut zu handeln! du hast es! geh einen (angemessenen) schritt voraus, die frau wird dir folgen. sonst hätte sie nicht den abend mit dir verbracht.

du sagst, du traust dich nicht, du vertraust ihr nicht.

beides liegt in dir selbst, daran wirst du arbeiten müssen. du traust dich nicht, weil du dir nicht traust. das kannst du beheben.

ihr vertrauen, erst mal nur ein wenig, aber eben ihr vertrauen, das ist unabdingbare voraussetzung für alles weitere. wenn du das nicht aufbringen kannst, geht sowieso gar nichts.

Sofern genug Anziehungskraft und Interesse besteht, macht das Sinn, so ein Geständnis zu bringen.

das ist klar. aber ich die anziehung und das interesse setze ich einfach voraus, wenn man den ganzen abend zusammen verbracht hat, zusammen getanzt und geredet hat.

du brauchst dir nur klar zu machen, dass keine frau sich einen ganzen abend mit dir abgibt, wenn du keine anziehung auf sie ausübst, wenn du sie langweilst oder ihr egal bist. in der disco oder wo auch immer du mit ihr warst, hätte es genug andere männer gegeben ... .

L=ewUian


Copper (et al.)

Wenn man Dinge erlebt hat, die das Vertrauen in andere Menschen (gerade die, deren Naehe man am meisten will; "Urvertrauen") in den Grundfesten erschuettert haben, dann ist es schwer, dieses Vertrauen wieder zu entwickeln. Das verstehe ich nur zu gut. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH