Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

hterKr ko<ch


super. s reicht nicht, dass man sich selbst in diese erwartungshaltung drückt, nein, die familie bohrt auch noch. zum glück hab ich das nicht.

h&err kEoch


lewian

ass man vielleicht mal aufhoert, den sicherlich bedauernswerten Umstand des JM-Seins als Zeichen einer allgemeinen Mangelhaftigkeit anzusehen.

eben. im allgemeinen halt ich mich für sehr gelungen. nur in 1, 2 bereichen hab ich fehler. denk ich.

Jhulien-rMatt5eo


Hallo Bergsteiger,

ich kann mich den Worten von Lenka nur anschließen.

Ich kenne die Gefühlsschwankungen, die Dich momentan mit voller Wucht treffen, sehr gut. Allerdings ist Selbstmord schon seit langem kein Thema mehr für mich. Die Welt viel zu schön - auch ohne Freundin.

Ich hoffe, dass Du auch bald zu dieser Erkenntnis gelangst.

Wir beide, die wir schon seit langem in diesem Forum mit dabei sind, wissen doch ganz genau, dass wir es selbst in der Hand haben, unser Leben positiv zu verändern.

Ich ermntere Dich, offen auf Frauen zuzugehen und das im Forum Erlernte konsequent anzuwenden.

OK, Du hast möglicherweise einen Korb bekommen, aber erst nach dem 100. Korb würde ich Dir ein wenig Selbstmitleid zugestehen.

Mit anderen Worten: Beim ersten Versuch bist Du hingefallen. Warum stehst Du nicht einfach wieder auf und versuchst es wieder und wieder? Das bist Du Dir schuldig!

hAerr3 k2och


das war kaum bergsteigers erstes hinfallen ...

Z#ottnelbaxer


Aber genau so kaum sein hundertstes ;-)

l)enkxa1


@herr koch

Du weißt doch, wie oft z.B. Tortola "hingefallen" (wenn man das denn so sagen will) ist, im ersten Teil des Fadens vor allem. Er hat sich Versuche, die nicht nach seinen Hoffnungen ausgegangen sind, nicht auf die Negativbilanz geschrieben sondern seine eigenen Wünsche und Ziele als Maßstab genommen.

Das ist toll, wenn man es so kann; und es ist lebensnotwendig, das zumindest in einem gewissen Maße zu können. Das hat auch nur bedingt mit Selbstdisziplin zu tun (die Bergsteiger ja hat), deshalb meine ich eben, dass ein Psychologe hier der richtige Partner ist, um das Problem zu bearbeiten.

Znottel7baexr


Da möchte ich widersprechen, nachdem es mit Miss Berlin nicht geklappt hatte, war Totola sehr niedergeschlagen - aber dann kam ja Betsy und hat ihm seine Trauerphase kaputt gemacht. ;-D

lwenIka1


Er hatte Betsy aber zuerst als potentielle Partnerin ausgeschlossen und ist dann trotzdem nochmal mit ihr losgezogen, wobei es dann gefunkt hat, wenn ich mich richtig erinnere. Also schon die Einstellung: überhaupt losgehen und Leute kennenlernen, ohne die "Freundin oder nicht"-Frage als Maßstab zu nehmen und sich nach einem Misserfolg auf sich selbst und einsame Tätigkeiten zurückzuziehen.

SRiniostra


Copper hat mich da wieder

auf eine Theorie gebracht, die ich schon mal hatte, aber Theorie bringt ja nicht viel, nur loswerden will ich sie, mir scheint, die meisten mit dem JM-Problem kommen aus guten Elternhäusern, oder besser gesagt, net gut im herkömmlichen Sinn, sondern liebevoll, hatten eine liebevolle Kindheit. Ich hab das im Bekanntenkreis nun auch schon ein wenig beobachtet, die Kinder von Freunden und Bekannten, wo's daheim nicht so rosarot ausschaut, sind viel viel schneller und in jungen Jahren in Beziehungen zum andern Gschlecht gelandet. Ist mir nur so aufgefallen, weil's ja meinen Ältesten auch nicht rauszieht, hat er doch vorige Woche wieder so eine liebe Postkarte bekommen von einer Lisa, freut ihn schon, aber, ne, die ist ja noch so jung und bißchen Billard spielen, das ja.... fällt halt später womöglich in seinem Leben unter vertane Chancen....

h#err !koOcxh


hm ... in meinem umfeld stammen eigentlich alle aus intakten, guten familien ...

aber vielleicht hats was ... wer daheim keine liebe bekommt, sucht sie sich eher ausserhalb.

t|axm


Hallo alle *:)

Bin jetzt auch wieder da. Hoffe, habt Ostern gut überstanden. Gibt es was neues?

Csonnexctxor


7 tag ohne bier. Verdammt wie soll ich das nen ganzen monat aushalten *durstig*:-/

hleLrrk klooch


ich merk, dass heut wieder so ein abend ist. werde vorsichtshalber jetzt ins bett gehn.

sonst fang ich an, zu denken.

C:onne-ctor


...und 7 tag nach puffbesuch. ;-D

TGor`tolxa


mir scheint, die meisten mit dem JM-Problem kommen aus guten Elternhäusern, oder besser gesagt, net gut im herkömmlichen Sinn, sondern liebevoll, hatten eine liebevolle Kindheit

??? Hä? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH