Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

dij elesment o~f %crixme


@kwak.

ja. also so aggressiv wie die mic hangegangen hat (arschgrabschen, 5 mal). da würde ich sagen: der freund machts auch nicht fett ;-)

einfach genießen, lächeln...

K)waxk


@dj

Wenn sie mal etwas Abwechslung von ihrem Freund will ist JM als Gentleman doch gerne bereit zu helfen. ;-)

K;w ak


Mal einfach so von einem Mädel angegrabscht zu werden passiert mir sicher nie. Wahrscheinlich wäre ich dann so schockiert, dass ich fliehen würde. :-/

Erst letzte Woche habe ich wieder gemerkt wie unwohl ich mich an öffentlichen Orten fühle. Deswegen ist es für mich auch undenkbar in eine Disko zu gehen. Große Menschenansammlungen an einem Platz kann ich nicht ertragen.

Letzte Woche war ich in der Stadt um für Ostern einzukaufen. Habe mich dazu entschlossen auch mal in die Kleidungsabteilung im Kaufhaus zu schauen weil ich bald mal etwas neues brauche. Aber kaum war ich im Kaufhaus fühlte ich mich furchtbar unwohl. Ich fühlte mich am falschen Platz. Es was nicht viel los aber ich fühlte mich furchtbar. Ich lief etwas hilflos zwischen den Kleiderständern herum. Ein Verkäufer war mit einem Kunden beschäftigt und eine Verkäuferin sortierte Waren ein. Ich wollte nur noch raus aus dem Laden. Schnell weg bevor mich ein Verkäufer anspricht. Also verschwand ich nach draußen so schnell es ging.

Ich ging noch in ein anderes Kaufhaus aber mein Aufenthalt dort war noch kürzer. Dann kaufte ich schnell was ich für Ostern haben wollte und machte mich so schnell es ging auf den Heimweg.

Danach fühlte ich mich den ganzen Tag mies.

Rein logisch betrachtet sollte ich das Thema Frauensuche aufgeben. Dafür bin ich wohl nicht geeignet. Aber das geht einfach nicht. :-/ Was die Vernnft gebieten würde lässt das Gefühl nicht zu.

Z@ot/tel/baexr


Mal einfach so von einem Mädel angegrabscht zu werden passiert mir sicher nie.

(c) by jd element of crime ;-)

CAoppCer


@ Kwak

Erst letzte Woche habe ich wieder gemerkt wie unwohl ich mich an öffentlichen Orten fühle. Deswegen ist es für mich auch undenkbar in eine Disko zu gehen. Große Menschenansammlungen an einem Platz kann ich nicht ertragen.

Kwak, ich denke, daran solltest du zuerst arbeiten. Wie willst du denn ganz entspannt ne Frau kennenlernen, wenn du dich unter Leuten gar nicht wohl fühlst?

Zumindest schließt sich das für mich aus... weils bei mir auch so war.

Rein logisch betrachtet sollte ich das Thema Frauensuche aufgeben. Dafür bin ich wohl nicht geeignet. Aber das geht einfach nicht

Erstens hat das eine nichts mit dem anderen zu tun... und mit Logik brauchst du in zwischenmenschlichen Sachen eh gar nicht erst anfangen ;-)

k7uckOucksxblume


hallo kwak!

große kaufhäuser sind furchtbar, das geht mir auch oft so.

Aber kaum war ich im Kaufhaus fühlte ich mich furchtbar unwohl. Ich fühlte mich am falschen Platz. Es was nicht viel los aber ich fühlte mich furchtbar. Ich lief etwas hilflos zwischen den Kleiderständern herum. Ein Verkäufer war mit einem Kunden beschäftigt und eine Verkäuferin sortierte Waren ein. Ich wollte nur noch raus aus dem Laden. Schnell weg bevor mich ein Verkäufer anspricht. Also verschwand ich nach draußen so schnell es ging.

kannst du beschreiben wann das unangenehme gefühl begann? gleich nach dem reingehen? bei der rolltreppe? sobald du die ersten kleiderständer gesehen hattest?

ich würd mich nicht so schnell geschlagen geben. such solange weiter bis du ein geschäft findest, das richtig gut zu dir passt!

meine these: nicht du bist verkehrt, die geschäfte sind verkehrt!

s9chü4chtern


kannst du beschreiben wann das unangenehme gefühl begann? gleich nach dem reingehen? bei der rolltreppe? sobald du die ersten kleiderständer gesehen hattest?

Bei mir ist es auch so, aber ich gehe trotzdem in die Kaufhäuser, oder in die Disco. Ab und zu fühle ich mich zwar sehr unwohl, aber gehe trotzdem hin

Bgetsya2r006


@kwak

Das was Du da beschreibst, hört sich für mich stark danach an, dass Du unter Angstzuständen leidest. Zwar nicht richtig heftig, so dass Du die Wohnung gar nicht mehr verlassen kannst, aber schon so stark, dass es Dein Leben und Deine Lebensqualität drastisch einschränkt. Ich denke, das ist bei Dir der Punkt an dem Du ansetzen könntest.

Denn mal ehrlich: Deine Situation ist im Moment so, dass Deine Ängste Dir nicht erlauben, mit einem Verkäufer, der in Deinem Leben emotional keinerlei Rolle spielt, ein kurzes Gespräch zu führen. Deine Ängste hindern Dich also daran, auf Stufe 1 mit anderen Menschen in einen Austausch zu treten. Wie kannst Du dann von Dir selber erwarten, dass Du auf Stufe 9 (Frauen kennenlernen) und Stufe 10 (eine Beziehung eingehen, Sex haben) problemlos agieren kannst?!

Für Dich wäre es aus meiner Sicht wichtig, dass Du Dich bei einer Beratungsstelle (kostenlos) beraten lässt, was Du gegen diese Ängste machen kannst. In vielen Städten gibt es auch Selbsthilfegruppen, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Eine entsprechende Adresse schicke ich Dir gleich per PN.

Alles Gute

C4op~pexr


@ Kwak

Ich sehs auch eher so wie Betsy. Sich furchtbar fühlen oder ein Kaufhaus irgendwie doof finden, ist schon ein Unterschied. Von Angstzuständen in solchen Situationen zu sprechen, ist nicht so weit hergeholt ...vor allem, wenn du sowieso schon immer eher introvertiert/ schüchtern warst. Wir können natürlich nur spekulieren, du mußt es wissen - aber da solltest du ehrlich zu dir sein.

@Kuckucksblume

nicht du bist verkehrt, die geschäfte sind verkehrt!

Der erste Teil ist natürlich richtig, ansonsten bitte Vorsicht in solchen Sachen :-/

kuuckucJksJbluxme


copper,

warum ist der erste teil natürlich richtig?

es könnte ja sein, dass kwaks beklemmendes gefühl im kaufhaus wirklich außer der norm liegt - also dass sozusagen kwak in dieser hinsicht "verkehrt" ist.

ich denke einfach, dass so riesige kaufhäuser für keine ahung ein fünftel der menschen unangenehm sind - deswegen schrieb ich "die kaufhäuser sind verkehrt"

- klar, nicht für alle leute aber eben für ziemlich viele leute.

CUopp>er


@ kuckucksblume

So wie Kwak das beschrieben hat, find ich auch, daß das beklemmende Gefühl verkehrt ist. Und da wäre es nicht richtig zu sagen, es ist ne eher unbedeutende persönliche Sache... als wär es Geschmackssache. So kam das

nicht du bist verkehrt, die geschäfte sind verkehrt!

bei mir an. Sicher mögen viele Leute aus gewissermaßen geschmacklichen Gründen diese riesigen Kaufhäuser nicht, vielleicht fühlen sie sich auch in gesundem Maß unwohl. Aber Angstzustände sind wie gesagt ernster, ohne daß man sie aber so schnell als solche erkennt.

Und wenn man sich eingesteht, daß man diese Angstzustände hat, darf man wiederum nicht den Fehler begehen, sich aufgrund dessen makelhaft gegenüber anderen zu fühlen.

Also ist

nicht du bist verkehrt

schon richtig.

SR. wanllisxii


Und wenn man sich eingesteht, daß man diese Angstzustände hat, darf man wiederum nicht den Fehler begehen, sich aufgrund dessen makelhaft gegenüber anderen zu fühlen.

:)^ wichtiger Punkt!

Mir geht´s genauso wie Kwak, fühl mich unwohl beim einkaufen, U-Bahnfahren und solchen Sachen... man muss sich dem Ganzen halt stellen, dann wirds nicht problematisch, es bleibt halt auf einem Level. Wenn man sich verkriecht wirds schlimmer, klar. Dass es sich durch Übung aber bis zur Angstlosigkeit völlig verbessert glaube ich inzwischen nicht mehr, denke das kann auch kein Therapeut oder eine Selbsthilfegruppe ändern. *schulterzuck*

CCoppCexr


Dass es sich durch Übung aber bis zur Angstlosigkeit völlig verbessert glaube ich inzwischen nicht mehr, denke das kann auch kein Therapeut oder eine Selbsthilfegruppe ändern.

Bei mir hats sich eigentlich so entwickelt. Es sind nur noch ganz spezielle Situationen, die mich ein bissel aus der Ruhe bringen, aber das Vermeidungsverhalten hab ich eigentlich lange hinter mir. Obwohl ich immer noch keine Frauen aus reinem Interesse anspreche :-/

C#oBppexr


Also das Vermeidungsverhalten ist eigentlich das problematische daran... wenn man sich die Angst nicht eingesteht und stattdessen sagt, man mag halt keine Kaufhäuser oder so...

kiucku,cksblxume


coppper,

Sicher mögen viele Leute aus gewissermaßen geschmacklichen Gründen diese riesigen Kaufhäuser nicht, vielleicht fühlen sie sich auch in gesundem Maß unwohl. Aber Angstzustände sind wie gesagt ernster, ohne daß man sie aber so schnell als solche erkennt.

ja ich versteh wie du´s meinst.

ich wollte kwak einfach sagen, dass er dem einkaufen als sache an sich nicht ausweichen soll.

vielleicht kleinere geschäfte ausprobieren.. einfach das richtige für ihn finden.. verkäufer gibt es überall und wenn man sich in der nähe von verkäufern unwohl fühlt, dann ist das definitiv ein problem, das wollte ich nicht verharmlosen. :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH