Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

h@erlr ksoch


würd ich jetzt nicht unbedingt als stimmungsheber verwenden.

funktioniert auch nicht wirklich.

es kann. muss aber nicht. sehr typenabhängig.

Kswaxk


Heute hab ich eine mögliche Gelegenheit Blickkontakt aufzunehmen versaut. :-( Sie saß da und schaute sich einfach so um als ich vorbeilief. Als sie in meine Richtung schaute, guckte ich schnell auf die andere Seite und lief vorbei. Warum weiß ich selbst nicht. Scheiß Reflexe!

hgerr xkoch


immerhin bist du nun nicht mehr unsichtbar.

Zjott:elb'aexr


Wenn Du bemerkst dass Du überhaupt wegschaust, dann bist Du doch schon mal einen großen Schritt weiter. :)^

Denn früher hättest Du nicht mal wahrgenommen, was da gerade passiert...

Erst, wenn man etwas bemerkt (und vor allem Automatismen!), kann man es ändern, oder? ;-)

Sp. wa3llisxii


@Kwak

Als sie in meine Richtung schaute, guckte ich schnell auf die andere Seite und lief vorbei. Warum weiß ich selbst nicht. Scheiß Reflexe!

Kenn ich gut - bin seit einiger Zeit auch dabei Blickkontakt zu üben. Wollte heute, weils ganz gut klappt, mal ein Schritt weitergehen und eine anlächeln aber naja... :-/ vllt demnächst... :-D

Zottelbaer hat recht, du bist auf einem guten Weg. :)^

KJwaxk


immerhin bist du nun nicht mehr unsichtbar.

Jetzt mal nicht zu früh den Champagner entkorken. Sie schaute sich um und dabei auch in meine Richtung. Ob sie mich bemerkt hat weiß ich leider nicht weil ich weggeschaut habe.

Kdwak


Erst, wenn man etwas bemerkt (und vor allem Automatismen!), kann man es ändern, oder?

Richtig. Jetzt muss ich eine Möglichkeit finden diese alten Reflexe auszuschalten. Weiß nur noch nicht wie. Wenn man den Fehler bemerkt ist es schon passiert.

T<ort=o^la


Kwak

Diese Woche in meinem Kalender:

>

Entscheide dich: Willst du ein Glückspilz oder ein Pechvogel sein?

Ob wir Glück haben oder Pech, hat mehr mit unseren Einstellungen und Erwartungen zu tun als mit dem Schicksal. Menschen, die vom Pech verfolgt werden, erwarten und rechnen damit, Pech zu haben. Umgekehrt erwarten die Glückspilze, dass ihnen Gutes widerfährt. Je mehr du Ausschau hältst nach Schönem und Gutem, umso mehr wirst du es finden und erleben. Das trifft aber auch auf das Gegenteil zu. Wofür entscheidest du dich? <<

dwj` elem(ent oIf cxrime


interessanten artikel entdeckt.

leider nicht online:

Jeff Kintzelé: "Soziologie der Anmache" in: Herbert Willems/Martin Jurga (Hg.): Inszenierungsgesellschaft, Ein einführendes Handbuch, Opladen, Westdeutscher Verlag 1998.

wer zugang zu einer gut ausgestatteten bibliothek hat sollte mal reinschauen. (Das buch ist sauteuer, das lohnt sich nicht - nicht dass einer auf die idee kommt)

sehr witzig geschriebene beobachtungen zum thema anmache und "die balance halten". Kein ratgeber, aber trotzdem lesenswert. leider etwas kurz geraten (7 seiten).

am interessantesten fand ich die erkenntnis, dass Anmachen zwar oft als unoriginell verstanden werden, aber genau darin liegt auch ihre stärke. sie dürfen nicht zu originell sein. gute erkenntnis. keine angst vor platitüden.

hcerr kxoch


andererseits liest oder hört man dann auch wieder "tests" mit echten frauen (wow), die "platte" anmachen als nicht so toll bezeichnen.

will sagen, s gibt beides. man kann alles machen. entweder ists richtig oder falsch.

KVwxak


Tortola

Ich erwarte nichts, weder Glück noch Pech. Immer wenn ich etwas erwartet habe kam es anders.

FdroQlleixn


herr koch

Ich denke, die Frauen denken dabei eher an Anmachsprüche. Die sind auch blöd. Aber um ein Gespräch zu beginnen, reicht oft ein einfaches "Hallo".

FBrol:lein


Kwak

Ich gebe mal ein mir etwas peinliches Geheimnis aus schlechten Tagen preis:

Wenn ich mich manchmal schlecht und unsichtbar fühle, oder wenn ich das Gefühl habe, schutzlos der Welt ausgeliefert zu sein, stelle ich mir vor, ich hätte riesige Flügel, die zwischen den Schulterblättern sitzen. Irgendwie hilft mir das immer, aufrecht und stolz durch die Menge zu gehen, auch wenn mir eigentlich nicht danach zumute ist.

Ich glaube übrigens auch, daß man sich das Glück herbeierwarten kann.

hferr |kocxh


frollein

das wär schön, aber s waren auch normale ansprechsversuche drunter ... wenns dumm kommt, kann mann (frau ggf. auch, klar), einfach nur dumm rüberkommen. das liegt dann aber nicht am spruch, sondern am gegenüber ...

aber für jemanden, der sich endlich dazu überwunden hat, jemanden anzusprechen, kann so eine ablehnung (und zwar eben eine, die ihn "lächerlich" erscheinen lässt) extrem hart sein ...

Cpop;per


Weils grade ums Ansprechen und, worauf ich eigentlich ansprechen will, eventuelle unangenehme Ablehnung geht... mal ne blöde Frage.

Wie ist das zu verstehen, wenn man mit einer recht flüchtigen Bekannten nach nem halben Jahr ein bißchen ins Gespräch kommt und man infolgedessen auf einmal ganz locker miteinander reden kann... sie fragt öfter nach meiner Meinung, schmiert mir dann ordentlich Honig ums Maul (;-D) und spricht mich immer wieder mit meinem Namen an... so, daß sie mich ziemlich auf sich aufmerksam macht. Das hat sie jedenfalls geschafft.

Hmm... ob das so gemeint ist, wie's ankommt? Oder kann das wieder einmal alles bedeuten? Ich werd es mal nicht als unbedeutend abtun und weiter beobachten ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH