Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

D`erJ kleinEe Prxinz


beobachten ist falsch. du wirst schon die ganze zeit beobachtet. wenn du nichts machst, nicht reagierst, wird die frau vielleicht weg sein. man, als mann, hat oft nur eine relativ kurze zeit, ein "angebot" aufzugreifen.

du bist ihr nicht egal, sonst würde sie dich nicht nach deiner meinung fragen. und gelegenheiten hat sie scheinbar schon viele gegeben, bei jeder hättest du nach deiner antwort dranhängen können "ich finde dich nett, hast du lust, mit mir einen kaffee trinken zu gehen?"

CYoUppxer


Du hast recht. Mit beobachten meinte ich auch eher, daß ich das schön weiter pflege, um das mit der Einladung ganz selbstverständlich werden zu lassen. Soll ja keine Wochen dauern. Allerdings seh ich sie nur einmal pro Woche - hab das jetzt zweimal erlebt, und es hat sich wie gesagt so ein bißchen "entwickelt". Möchte aber erstmal sehen, ob das nur auf ner guten Laune beruht.

So ne spontane Einladung ist in der Situation immer etwas ungünstig. Es ist ne recht lockere Seminarsituation, da sind also immer einige Leute anwesend. Mal sehen, wie und ob sich das ergibt.

F.roXl@lein


Copper

Nach so einem Seminar kann man doch wunderbar Lust auf ein Bier/einen Kaffee/ haben oder was essen gehen. Selbst wenn dann vielleicht mehrere Leute mitkommen.

DBer SklQehine Pxrinz


mann, lass die blödsinnige ratio weg.

und was heisst "möche mal sehen, ob das auf einer guten laune beruht"?

klar beruht das auf einer guten laune, aber DU bist der, der sie ihr macht.

also, grab sie an. aber leg dir um himmels willen vorher nicht irgendwas zurecht, sonst fängst du das stammeln an. sag in DEM moment, was dir einfällt!

hLerr2 koxch


hab heut mal wieder nen pärchen-light-nachmittag erleben dürfen.

war mit ner kollegin in der stadt. bissche shoppen. sie brauchte vorhänge, ich bücher. und dazwischen gabs noch was zu trinken. war nett. war fast so wie bei den pärchen, die dasselbe gemacht haben. nur mit dem unterschied, dass sich unsere wege um 4 getrennt haben. ich ins büro, sie nach hause.

Kywaxk


@Frollein

Interessante Idee mit den Flügeln. :-) Habe ich noch nie zuvor gehört.

d>j_ ellement ofh crime


manchmal ist es schwierig

das ist klar. aber das geht allen so. die kunst ist, sich auf die guten seiten zu konzentrieren.

nicht aufgeben. weil es gibt nur eine konsequente Form des Aufgebens: den selbstmord. wer das machen will - ok. aber alles andere ist Zeitverschwendung.

R;i_sakxov


Ab etwa 25 wird es immer schwieriger mit dem Bumsen zu beginnen.

Hab ich mal irgendwo gelesen.

Grüße

Risakov

Z]ottLelqbwaxer


Soso.

Hast Du also irgendwo gelesen.

Und wo hast Du das gelesen?

Wer hat das geschrieben?

Was qualifiziert ihn im besonderen Maße, diese Aussage zu tätigen, was macht ihn zu einer Autorität auf diesem Gebiet?

SHunda~nceQ76


**Ab etwa 25 wird es immer schwieriger mit dem Bumsen zu beginnen.

Hab ich mal irgendwo gelesen.

Grüße

Risakov**

na das scheint ja mal ein experte gewesen zu sein, dieser autor ;-D :)^

hier gibt es einige herren und damen, die haben durchaus erst mit 25 und älter damit angefangen und haben noch immer ihren spaß damit ;-D :)^

soviel also zu diesem herrn "experten" ;-D

CCoppxer


@ Frollein

Stimmt. Nur löst sich das Grüppchen am Ende immer recht schnell und ungleichmäßig auf. Naja, ich merk schon, daß ich grad wieder nur die scheinbar hinderlichen Sachen im Kopf hab ;-)

@kleiner Prinz

Jo, angraben gefällt mir. Ich will nicht so unvermittelt ne Einladung aussprechen, da hätte ich kein gutes Gefühl.... und es käme wie ein zurechtgelegter Spruch. Lieber noch ein bissel angraben und aus dem "Spiel" heraus dann zur Sache kommen. Also das mit dem Kaffee ansprechen ;-)

Kowxak


Ab etwa 25 wird es immer schwieriger mit dem Bumsen zu beginnen.

Hab ich mal irgendwo gelesen.

Immer diese Expertenmeinungen. Würde auch gerne mal wissen was den Autor zu dieser Ausage qualifiziert. ;-D

txam


Ich würde sagen, dass es vielleicht etwas schwieriger wird, an eine Gelegenheit zu kommen oder man immer mehr verkrampft und es deswegen nicht klappt.

Aber ich denke rein "Technisch" wird das nicht schwieriger

J"ulien- Ma9ttxeo


wenn ich das Gefühl habe, schutzlos der Welt ausgeliefert zu sein, stelle ich mir vor, ich hätte riesige Flügel, die zwischen den Schulterblättern sitzen. Irgendwie hilft mir das immer, aufrecht und stolz durch die Menge zu gehen

Ja, Frollein, das ist eine wirkungsvolle Methode für mehr Selbstbewusstsein und bessere Ausstrahlung.

Wenn ich unter Leute gehe, stelle ich mir seit einiger Zeit vor, ich wäre ein berühmter Superstar, den alle, insbesondere die Frauen, gern haben.

Selbstverständlich drucksen und schleichen Superstars nicht schüchtern herum, sondern gehen offen und lächelnd auf die Menschen zu.

Auf diese Weise habe ich schon oft Frauen selbstbewusst-freundlich / -lächelnd angesehen, denn welche Frau möchte nicht von einem Superstar angelächelt werden? ;-)

Die Reaktionen sind erstaunlich positiv: Wer so selbstbewusst auftritt, der wird von den Frauen ganz anders wahrgenommen. Einige drehen sich schon nach mir um oder schauen mir - aus den Augenwinkeln wahrgenommen - aufmerksam hinterher.

So viel positives Feedback gibt so viel Selbstvertrauen, dass ich die Superstar-"Krücke" bald gar nicht mehr brauche. Sind wir nicht alle etwas ganz besonderes?

Fdrol>lexi^n


Genau, feiern wir uns selbst.

:)^ ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH