Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K|w?amk


aber ab einem gewissen alter bedeutet bei den eltern wohnen, dass man offensichtlich nie mit einer frau zusammenGEWOHNT hat = Ernsthafte beziehung.

Eine ernsthafte Beziehung erfordert doch nicht, dass man zusammen wohnt.

knucku2c{ksblumxe


fiann,

darf ich so direkt fragen,

möchtest du eigentlich gerne mit einer frau schlafen?

bis jetzt hab ich dich gar nicht so als "suchenden jungmann" wahrgenommen.

K$wak


alt werden

Diese Gedanken mache ich mir auch. Besonders die Vorstellung daran was man so alles verpasst hat. Ich kann mir selbst nicht erklären was ich einige Jahre lang gemacht habe. Es ist kein bedeutendes Ereignis vorhanden an das ich mich erinnern kann. Einiges was ich mal erreicht habe bedeutet mir heute nicht mehr viel.

S+unSKunKSuxn


@ Fiann:

Ich glaub ich kann dich trösten: Ich bin 25 und werde morgen sicher müde sein... ;-D

LG Sun

Zhotte}lbaer


Keine Frau wird je meinen Körper in wirklich jugendlichem Zustand berühren können.

Das ist nicht weiter tragisch, wirklich.

Also, zumindest bei mir hat es sich bisher immer "automatisch" ergeben, dass mich in der Regel doch nur Frauen interssierten, die in einem "Alterskorridor" lagen, der von meinem abhängig ist. ;-)

Sprich: Ich werde zwar älter, aber Frauen, die mich interessieren könnten, halt auch.

Ich denke, dass hat mal wieder einen evolutionär-biologischen Grund...

Von daher dürften dann die Frauen, die sich für Dich interessieren, Fiann, mit wirklich jugendlichen Körpern sowieso nicht sonderlich viel anfangen können.

Wenn es passt, dann passt es! :)^

(Ich selbst hatte ja auch mit nicht mehr jugendlichem Körper erstmals Sex)

Ach ja: Das Altern ist ein Prozess, dem auch sexuell aktive Menschen unterliegen. Und die werden kaum dadurch getröstet werden, indem man ihnen sagt: "Aber Du hattest schon mal Sex!" ;-)

@ Kwak:

Auch Deine Gefühle sind normal und überhaupt gar nicht JM-exklusiv.

Eine Freundin von mir (lebt im ländlichen Bereich) hat viele Freundinnen, die mit Anfang 20 geheiratet und Kinder bekommen haben, und die nun mit Mitte bis Ende 30 allesamt die große Krise bekommen, Kinder sind schon "groß", beruflicher Anschluss verloren, Ehe bestenfalls eingefahren.

Oh Gott, soll das schon alles sein, ich habe mich in der Jugend nie ausgetobt, ich will noch mal was erleben, etc.

Von der berühmten Midlife-Crisis bei Männern mal ganz zu schweigen.

Damit habt ihr zwar dann Probleme, und die will ich nicht herunterspielen. Aber sie sind nicht besonders typisch für JM, sondern sie sind besonders typisch für Mitteleuropäer am Anfang des 21. Jahrhunderts. ;-)

hberfr kocxh


fiann

für meine paar franken mach ich mir doch keinen stress ;-)

zusammen wohnen

das reizt mich hingegen grad gar nicht ...

M<ongikwax65


Von der berühmten Midlife-Crisis bei Männern mal ganz zu schweigen.

Ach, die bekommen Frauen auch.

Bei mir ist es übrigens nicht so eindeutig, ich interessiere mich nicht automatisch für Männer meines Alters oder älter. Mir sind jüngere lieber, zumindest beim Sex. Ich glaube, wenns mal soweit ist, dass sich für mich nur noch 50 aufwärts interessiert, lass ichs lieber ganz bleiben... mal sehen. ;-)

KKwxak


Ich habe mir eben die erste Minute des Günter-Films angesehen. :-o :-o Ein Extremfall der alle Klischees bedient. Beten hilft sicher nicht bei der Lösung des JM-Problems.

h"erdrh koch


hm. sitz daheim, schau die ausscheidung zum song contest (wenn der bobo ausscheidet, hab ich nen ruhigen samstag) und erfahr, dass ne sehr gute freundin gestern n date bis halb 8 heut morgen hatte ... hm ... lucky girl.

djj element} of crimxe


@kwak

Eine ernsthafte Beziehung erfordert doch nicht, dass man zusammen wohnt

nö. es ging ab er nicht um logische argumentation , sondern was die leute sich so denken. darum gehts! kennst du nicht das thomas-theorem? das geht so:

1. realität ist das, was für realität gehalten wirde.

2. diese realität hat entsprechend reale konsequenzen.

F-i6a2nn


kuckucksblume

fiann,

darf ich so direkt fragen,

möchtest du eigentlich gerne mit einer frau schlafen?

Provokative Frage ;-)

Ja, ich denke schon. Wenn da nicht gewisse Ängste wären, wie wohl bei den meisten hier.

Was ich primär suche, ist ein Vertrauensverhältnis zu einer Frau, wo Sex einfach ein gemeinsames Vergnügen und ein Ausdruck dieses Vertrauens ist. Eine Beziehung.

Sobald ich einer Frau gegenüber stehe, kann ich sie nicht mehr einfach rein aus einer sexuellen Perspektive sehen. (wenn ich allein bin, kann ich den Trieb schon trennen vom ganzen zwischenmenschlichen Rest).

Es mischen sich Gefühle, Sympathien, Sinneswahrnehmungen dazu. Ich bin mir bewusst, dass das ein Problem ist, Sex im entscheidenden Moment nicht als etwas Autonomes sehen zu können. Das geht nur alleine, in der Fantasie. Also dass man zuerst Sex hat, uns sich erst nachher sympathisch findet, sich zu lieben beginnt, geht für mich nur in der Fantasie. Sobald ich nur ein Wort mit einer Frau gewechselt habe, drängt sich der Wunsch nach einem Vertrauensverhältnis in den Vordergrund. Eine Frau, die ich nur aus einer Beobachterposition betrachten kann, kann ich aber durchaus rein als sexuelles Wesen sehen und habe dann auch in erster Linie Lust auf Sex.

D_erDisetanzXierxte


Habt ihr schon rausgefunden was ihr alle sonst noch gemeinsam habt, außer das JM sein ???

(vieleicht das Sternzeichen ;-) )

S6.` wxallisxii


geht mir haargenauso

Ich bin mir bewusst, dass das ein Problem ist, Sex im entscheidenden Moment nicht als etwas Autonomes sehen zu können.

das ist dabei irgendwie besonders ärgerlich, der Sex könnte vermutlich viel flexibler sein, wenn man das könnte.

Ist etwas OT grad...

Aber das altwerden stresst mich nunmal überhaupt nicht. ;-D

Das Video hab ich mir auch angesehn, und muss sagen bin stolz dass ichs geschafft hab ;-D ist ja wirklich schrecklich! :-| Wie immer finde ich dass die JM-Thematisierung in Medien einfach einem Zoobesuch gleicht. Mit jedem solchem Beitrag finde ich es weniger gut das Thema in die Aufmerksamkeit der breiten Masse zu bringen.

h0err> koIch


fiann

wenn ichs mir recht überleg, hat das was ... so aus der ferne hab ich mir auch schon gedanken zum tollen fahrgestell gemacht ... und so.

Cnopxper


@ fiann

Ich bin mir bewusst, dass das ein Problem ist, Sex im entscheidenden Moment nicht als etwas Autonomes sehen zu können.

Stimmt, geht mir genauso. Hab ja schon mal geschrieben, daß ich NIE (außer mit einiger Distanz oder in meiner Vorstellung) das nötige Vertrauen, generell das nötige Gefühl, zur Verfügung hab, um die nötigen Schritte übers sachliche, freundschaftliche hinaus zu unternehmen. Es ist keine bewußte Entscheidung, sondern eine "interaktive Ohnmacht", ums mal so zu nennen ;-) Alles andere als aktiv eben.... ich brauch Vertrauen, um Gefühl zu entwickeln und Gefühl, um gefühlvoll zu agieren. In der Vorstellung ist es ein leichtes, dieses Vertrauen einfach anzunehmen. Real ist es nie da.

@dj

1. realität ist das, was für realität gehalten wirde.

2. diese realität hat entsprechend reale konsequenzen

:=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH