Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

E'ndstaxtion


OO-Zwiebel

Aber solche negativen Gedanken sind schon auch eine selbst erfüllende Prophezeiung, aus dieser Gedankenspirale rauszukommen ist nicht einfach.

Das habe ich auch schon gemerkt das es nicht einfach ist daraus zu kommen und ich höre auch schon Jahre lang immer und immer wieder das Wort Einstellung ändern. Ich habe sooooooooooooooo viel gehört und gelesen kann viele Dinge nachvollziehen , es gibt soooooooooooooo viele Emotionen, Sehnsüchte und Wünsche in mir

aber letztendlich hat sich in den letzten Jahren NICHTS grundlegendes in meine Einstellung zum positiven verändert. Nein eher zum negativen.

Und mich macht das einfach tierisch tierisch wütend und verzweifelt das das so ist.

Je mehr ich dieses Wort Eigenliebe höre um so mehr lehne ich mich ab. Ich komme einfach nicht in die Tiefe. Lese hier und lese da und bleibe seid Jahren an der Oberfläche und Nichts aber rein gar nichts verändert sich an meiner Einstellung

Und wenn ich zur Pro Familia gehe und der sagt einfach nur ich soll nicht mehr an Sex denken was soll das denn?

Meine Blockaden gehören in eine Therapie und nicht in ein Internet Forum. Kein Therapeut hat mich danach gefragt.

Ich weiß nur eines wenn nicht bald der Knoten platzt bei mir, dann bin ich der nächste Amokläufer.

L)ewixan


Endstation

Als "Bluemchensex Kuscheltyp" waerest du durchaus im Suchraster so einiger Frauen. Mach dir da mal nicht zuviele Gedanken drueber.

Bau dir am besten mal ein Vorrichtung, die dir jedes Mal, wenn du einen Satz denkst, der mit "Die Frauen wollen..." beginnt, einen Stromschlag versetzt. Dann bekommst du die Dinger effektiv aus dem Kopf, denk ich mal.

NIachtw\ald


@Endstation

Der einizge Mentor der mir aus diesen Ängsten eventuell vielleicht helfen könnte wäre vielleicht vertue ich mich ja da auch, eine Frau.

Wie stellst du dir das vor? Dass du eine Frau kennenlernst, die dich in die Welt der Liebe einführt? Quasi von Null an? Diesen Wunsch wird dir glaube ich keine Frau erfüllen, denn eine Frau wird nur dann mit dir (etwas dramatisch ausgedrückt) den Pfad der Liebe beschreiten, wenn du ihn selbst bereits betreten hast. Damit meine ich NICHT bereits vorhandene sexuelle Erfahrungen, sondern das Sich-selbst-als-sexuelles-Wesen-Erkennen. Keine Frau, so glaube ich zumindest, will einen Mann, der sich nicht selbst als sexuelles Wesen empfindet. Was ja auch logisch ist, denn eine Frau möchte schließlich ebenfalls Sex. Sie will ja nicht nur geben, sondern auch etwas bekommen, eine Beziehung kann ja nicht einseitig verlaufen. Sicher, du würdest ihr wahrscheinlich eine ganze Menge zu Geben haben und das möchte ich auch garnicht anzweifeln oder schlecht reden, doch Frau ist nicht dazu da, das Seelenheil von jemand anderem von Grund auf (wieder-)herzustellen. Von Zuneigung aus solchem Antrieb heraus kann sich Frau ganz im Gegenteil sehr schnell ausgesaugt fühlen, statt befriedigt. Den ersten Schritt musst du machen, den kann kein anderer für dich gehen.

Du sagst über das Drüber-reden:

das traue ich mich nichtmal in der Anonym Funktion des Internets meine Blockaden bezüglich des Sex hier rein zu schreiben ich würde mich in Grund und Boden schämen und mir würde es erstmal 3 Tage richtig elendig gehen

Genau das könnte aber den besagten ersten Schritt für dich darstellen. Du musst wenigstens bereit sein einen ersten Schritt zu machen, sonst wird rein garnichts passieren. Und wenn du hier uns deine Wünsche und Träume offenbarst wirst du überrascht sein, wieviele sich demgegenüber positiv und verständnisvoll und unterstützend äußern werden. Und genau an dieser Stelle deiner Seele möchtest du doch gerne Bestätigung erfahren und gestreichelt werden, oder? Schließlich bist du kein Monster. Und wir können dir das bestätigen. Denn du hast das Recht dazu, Wünsche zu haben!

Ich habe seid 1999 immer und immer wieder mit den verschiedensten

Fachleuten Psychologen, Sozialarbeitern und Psychiatern gesprochen.

Stationäre Klinikaufenthalte hinter mir und habe nicht das Gefühl das ich einen mm weiter gekommen bin.

Dazu kann ich wenig sagen. Wie ich schon sagte, ich gehe hierbei von mir aus, und ich hatte Erfolge damit, ein allgemeingültiges Rezept kann wohl niemand verschreiben. Ich muss jedoch sagen, dass einerseits auch der Erfolg einer Therapie davon abhängig ist, inwiefern man sich darauf einlassen kann. Jemand, der keinerlei Hoffnungen in diese Art Lösung setzt, wird auch letztlich keine Erfolge damit haben. Außerdem ist es auch abhängig vom Therapeuten - auch bei mir ist es jetzt mein dritter, bei dem sich jetzt so richtig was tut. Vom Vorgänger hatte ich mich kaum verstanden gefühlt, der davor war ganz ok, aber es war auch nicht die große Chemie da.

Die Therapeuten haben mir gesagt ich hätte ein sehr gutes analytisches Verständnis und würde gut Zusammenhänge erkennen.

Ich glaube nicht das ich noch länger herum analysieren muss.

Hm die Analyse eines Problems hilft eigentlich in der Regel überhaupt nicht, etwas dagegen zu tun. Sie verlagert das Problem (bildlich gesprochen) vom Bauch in den Kopf, zeigt einem, wie tief man drin hängt, aber das war's auch schon.

dcj elQemen4t ofI crimxe


Ich weiß nur eines wenn nicht bald der Knoten platzt bei mir, dann bin ich der nächste Amokläufer.

könntest du dann vorher bitte bescheid sagen, dann bleib ich an dem tag daheim.

E3ndWstatixon


Nachtwald schrieb:Keine Frau, so glaube ich zumindest, will einen Mann, der sich nicht selbst als sexuelles Wesen empfindet.

Ich glaube wenn ich mich nicht als sexuelles Wesen empfinden würde, hätte ich keinen einzigen Beitrag in diesem Faden geschrieben.

Vielleicht wäre es besser für mich, ich wäre kein sexuelles Wesen.

NMachtiwSald


Ich meinte mehr die Frage, ob du dir selbst das Recht zusprichst, Sex haben zu dürfen und zu können. Ob du dich selbst für toll genug hälst, dass sich eine Frau für dich interessieren könnte.

hoerrr koxch


wenn ich die frage beantworten müsste, würd ich mit ja antworten. ja, ich find, auch mir steht das recht zu, sex zu haben. und ja, ich halte mich für interessant genug, dass sich eine für mich interessieren könnte.

aber s braucht viel phantasie.

F,iaxnn


Hm, heute bzw. gestern wurden hier einige sehr hilfreiche und tiefgründige Gedanken formuliert…

Darüber hinaus spiegelt sich m.E. in solchen Theorien ein typisches JM/JF-Problem wieder: Die Unterschiede zwischen Männern und Frauen werden maßlos übertrieben und überbetont, was zusätzliche Berührungsangst erzeugt.

Die wahrheit ist: Männer und Frauen sind sich erstaunlich ähnlich in dem was sie wollen und denken. Es gibt sicher mehr varianz innerhalb als zwischen den geschlechtern. manche wollen ons, manche eine beziehung usw.

Ich kenne diese Gefuehl sehr gut, wenn man anfaengt, sich zu verlieben, unsicher zu werden und sich selber nicht mehr zu moegen. Das hat sicher was damit zu tun, dass man sich zu sehr einredet, man muesste jetzt tun, was die Dame auf der anderen Seite toll findet, ohne zu wissen, was genau das ist und unabhaengig davon, was man selber wollte. Man verliert sich auf eine Art selber darin, und das ist nicht gut.

Versagensängste haben doch oft mit der Angst vom Gegenüber bewertet zu werden zu tun, nur beobachtet dich dein Gegenüber eigentlich nie so kritisch und genau wie du selbst in deiner wahrscheinlich übersteigert kritischen Selbstwahrnehmung.

sochüchxtern


@Tortola

Vor einem Jahr bin ich 550 km gefahren, um eine Bekannte aus dem INet mal real zu treffen. Ich war neugierig, also hab ich mich darauf eingelassen. Resultat war, dass ich zweimal bei ihr war, aber dass es vorne und hinten nicht gepasst hätte. ABER: diese Erfahrung war mir sehr wichtig, und wahrscheinlich notwendig, um anschließend ein paar Wochen später mit Betsy zusammen zu kommen.

Und nein, ich trauere nicht der investierten Zeit und den gefahrenen Kilometern hinterher, sondern bin glücklich, diese Erfahrungen habe machen zu dürfen.

Für mich selber sind aktuell alles über 200km nicht machbar, aus verschiedenen Gründen. Ich bin Finanziell derzeit so knapp bei kasse, das dies mein kompletten Haushalt sprengen würde. Ausserdem fehlt mir einfach auch die Zeit, so eine lange Reise in Angriff zu nehmen. Ich wollte schon mal einige Frauen aus dem Internet einfach so treffen, aber da bekommt man gleich die Antwort, das sie auf so weite enfernung keine Beziehung möchten, obwohl ich überhaupt nicht mal andeutungsweise davon was gesagt habe

@Zottelbaer

Da die Fronten geklärt sind, ein geradezu ideales Trainingsobjekt.

Leider nicht, weil die meisten leute dort über weit über 30 sind, und Frauen in meinem Alter, wo man mal Flirten "üben" könnte, gibt es fast keine, und die wenigen sind meist mit Partner da, so das hier das "üben" meist nicht möglich ist

hCerr wkoch


ich tummel mich wieder bisschen auf den kontaktseiten ...

ne kollegin ist seit 3 stunden nicht mehr single (muss mal fragen, wie man das so genau bestimmt) und hat den neuen freund auch so kennengelernt ... da hoff ich doch mal auf mein glück.

obwohl ich nicht überzeugt bin, dass das das richtige für mich ist.

N'achtw#alxd


@Kwak

Du hattest schon ein großes Erfolgserlebnis, dass den meisten JM hier fehlt. Ein Frau wollte offensichtlich mit dir Sex haben. Diese Gelegenheit hat sich mir nie geboten.

Hm, danke, dass du das so siehst.... ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob tatsächlich DAS das große Erfolgserlebnis war. Denn es war eigentlich keines, es war ziemlich ernüchternd. Das Erfolgserlebnis ist (für mein Empfinden) vielmehr eine spürbare Weiterentwicklung meiner selbst in den letzten Monaten, das Gefühl, dass sich was tut, dass die Depressionen und die allgemeine Lebensunlust nachlassen, dass ich mich nicht mehr hasse, wenn ich in den Spiegel schaue, dass ich weniger Ängste habe...

Ganz allgemein: Ich kann verstehen, dass sich das, was ich mit dieser Frau erlebt habe, für einige absolut traumhaft anhören muss. Der Punkt ist nur: Das war es nicht. Ich habe die Story nur erzählt, weil ich darauf aufmerksam machen wollte, dass ein Erfolg in der Frauenwelt für den JM nicht unbedingt zur großen Erlösung führt und dass das Problem bei manchen vielleicht ganz woanders liegt... Ich selbst habe ja den Kontakt zu ihr dann abgebrochen, weil ich die Enttäuschung, trotz der Erfüllung meiner Wünsche keine Freude und Lebendigkeit zu spüren, nicht länger ertragen wollte.

Letztlich war das eigentlich gar kein sonderlich ausschlaggebendes Erlebnis - ich glaube nicht, dass es irgendetwas zu meiner positiven seelischen Entwicklung der letzten Monate beigetragen hat. Ich denke eigentlich auch nur sehr selten daran... Mittlerweile gab es in meinem Leben Flirts (also einfach nur Blickkontakte), die ich erregender fand, als all die Nächte mit dieser Frau zusammen. Einfach weil ich diese Gefühle nun zulassen kann, was ich damals nicht konnte. Weil ich mich selbst viel mehr fühle als vorher und das merken offenbar auch die Frauen. Die Lebendigkeit musste ich erstmal in mir selbst finden, statt im Körper einer Frau.

Direkt mit jemandem zu reden der mir gegenüber sitzt wäre mir sehr unangenehm. Hier im Forum zu schreiben ist etwas anderes. Da sieht mich niemand.

Hmja, Scham ist eine dumme Sache... Das empfindet vielleicht jeder anders - bei mir ist es eigentlich eher andersherum: Ich finde die Vorstellung, in ein zwar anonymes, jedoch immerhin öffentlich zugängliches Forum Intimitäten zu schreiben, krasser, als mit einem unter Schweigepflicht Stehenden in einem geschlossen Raum zu quatschen.... Wichtig ist auch die Beziehung zu deinem Gegenüber; wenn du dem Typen nicht vertraust oder du ihn nicht magst oder einfach keine Chemie da ist, klappts natürlich eher nicht... Darum verwendete ich ja vorhin auch das Wort Mentor. Es ist einfach ein angenehmes Gefühl zu wissen, wenn einem gerade mal wieder was richtig Beschissenes passiert ist und man die Welt nicht mehr versteht, dass man dies einem erfahrenen Menschen erzählen kann, auf dessen Meinung und Rat man wert legt.

Epnd|sta]tiion


carambolds

Ich hab auch Problem einen O zu haben, na und und ich weiß auch nicht ob meine Mama mir als Baby immer auf die Hände gehaut hatte.

Was willst Du mir damit sagen?

c?aram?bols


Aber wer will schon auf Dauer einen Blümchensex Kuscheltypen.

Da hab ich wohl was wichtiges überlesen?

Ich bin z.B. so eine die das so möchte ;-) Genau das ist meine Erfüllung und ich denke da drausen gibt es noch so einige ;-)

Der Weg ist das Ziel :-D

caara4mbxols


In meiner Fantasie dreht es sich eigentlich mehr um Zärtlichkeiten, Berührungen, küssen usw, als um Sex.

:)^ :)^ :)^ So wünscht sich Frau das, einen einfühlsamen Partner dem es um das Wohl der Partnerin geht

cTa3raDmbols


Was willst Du mir damit sagen?

Na rate mal?

Man muss nicht immer alles verstehen nicht alles in Frage stellen, man muss aber ändern was eienn unzufrieden macht, ich hab das geschafft und es war auch schwer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH