Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

FArolleeixn


Daraus kann aber Verbindlichkeit entstehen. So kann man doch alle Abstufungen von Nähe erleben, statt gleich von Null auf Hundert gehen zu wollen, was ich für sehr unwahrscheinlich und schwierig halte. Außerdem ist es für Dich selbst nicht unverbindlich, weil Du einen viel schöneren Tag hast. Glaube ich zumindest. Versuch es doch mal, auch wenn Du erstmal das Gefühl hast, nicht so zu sein oder Dich fremd fühlst. Fang einfach mit Lächeln an. Einfach so. Ich bin überzeugt, daß es mein Leben entscheidend verbessert hat, zu lächeln.

h+er9r kocAh


ich lächle auch schon viel mehr als früher ...

cNarWamb#ols


Hallo Frollein *:)

c^araCmbol}s


Herrr Koch das kommt aber hier bei keinem an ;-) Dann fang gleich mal damit an!

skchüc;htern


Ich war am Samstag in der Disco, habe gedacht, gehe mal hin, um ein bisschen zu flirten, aber irgendwie scheint es einfach ein schlechter Tag gewesen zu sein, jede Frau, die ich angelächtelt habe, war entweder mit anderen Dingen beschäftigt, oder hat weggeschaut

K'wak


Zum Thema der letzten Tage

In den letzten Tagen ist hier mehrfach angesprochen und kritisiert worden, dass JM nicht zu Veränderungen bereit und zu unflexibel sind. Teilweise ist diese Kritik berechtigt.

Jeden JM mit einem gesunden Realitätssinn ist klar, dass er etwas ändern muss. Sein bisherigen Tun und Lassen hat ihn nicht zum Erfolg gebracht. Wie Sinistra richtig geschrieben hat tritt eine Veränderung der Situation nicht ein wenn man selbst nichts ändert. Das ist mir auch klar.

Aber hier tut sich ein zentrales Problem auf. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und der JM bildet hier mal ausnahmsweise keine Ausnahme. Erschwerend kommt hinzu, dass er selbst nicht weiß wo seine Defizite liegen. Er weiß also nicht was er verbessern und verändern muss.

Man bemerkt erst, dass man einen Fehler gemacht hat wenn dieser schon passiert ist. Ich konnte erst bemerken, dass ich weggeschaut hatte als das Mädel an mir vorbei war. So geht das sicher in noch anderen Situationen. JM tut etwas unpassendes was seinem Wunsch seine Situation zu verändern schadet und er merkt es selbst erst wenn es zu spät ist. Er kann sich dann vornehmen es beim nächsten Mal besser zu machen. Aber ob es ihm gelingt ist fraglich. Das Unterbewusstsein kann ihm wieder einen Streich spielen. Uralte Gewohnheiten deren Ursprung man oft selbst nicht kennt lassen sich nicht leicht abschalten.

Als ich mich in diesem Forum angemeldet habe hatte ich eine sehr schlechte Zeit hinter mir. Ich habe mir damals absolut nicht mehr vorstellen können, dass ich jemals bei einer Frau Erfolg haben könnte. Durch mein neu begonnenes Studium änderte sich meine Sicht der Dinge. Ich lernet einige neue Leute kennen und gewann die Erkenntnis, dass ich auf Frauen nicht abschreckend wirke. Ich begann sogar langsam Hoffnung zu fassen, dass sich bald etwas in Richtung Beziehung tun könnte. Aber der erste Dämpfer stellte sich bald ein indem ich erfuhr, dass 2 Mädels auf die ich ein Auge geworfen hatte schon einen Freund hatten. Aber so schlimm war das noch nicht. Das Studium lief besser als ich erwartet hatte und ein anderes Mädel rückte in mein Blickfeld. Ich dachte sie wäre die Richtige. So schwebte ich einige Zeit mit meinen Fantasien auf Wolken bis ich erfuhr, dass sie auch einen Freund hatte. Das führte zur Bruchlandung aller Hoffnungen. Ich nahm mir vor meiner Fantasie in Zukunft Grenzen zu setzen und etwas realistischer zu sein.

Ich hoffte auf weitere Gelegenheiten aber diese blieben aus. Auch im Studium tauchten immer wieder Probleme auf. Ich konnte diese zwar lösen aber der Spaß an der Sache schwand langsam.

Also suchte ich einen neuen Ansatz. Dieser führte mich zur Internetkontaktbörse. Aber der Erfolg war bescheiden. Von etwa 15 bis 20 Frauen die ich anschrieb gab es nur mit einer einen kurzen Mailwechsel den sie aber nach kurzer Zeit abbrach. Daraufhin verlor ich die Lust an der Sache. Ich schrieb einige Wochen später wieder ein par Frauen an aber es kam keine Antwort.

Es ist wohl ein JM typisches Problem zu wenig zu tun. Mir fehlt oft die Kraft um etwas zu tun. Anderen geht es wahrscheinlich auch so.

Mein aktueller Ansatz ist wie im Pimp-Faden geschrieben mein Äußeres ansprechender zu gestalten. Ich denke da ist der erste Schritt gelungen. Aber wirklich weiter bin ich dadurch noch nicht gekommen.

Dazu kommen noch andere Probleme. Das Studium macht mir zur Zeit sehr wenig Spaß. Ich bin mit meiner Situation unzufrieden. Deshalb fehlt mir sicher auch eine positive Ausstrahlung die nötig wäre. Ich bin leider kein guter Schauspieler und kann nicht so tun als ob ich gut drauf wäre wenn ich es nicht bin. Ich muss jetzt zuerst sehen, dass ich die anderen Probleme löse damit ich mich besser fühlen kann.

Im Moment stecke ich mal wieder in einem dieser Löcher aus dem ich schwer wieder raus komme. Ich weiß es ist dringend nötig etwas zu tun aber leider fehlt oft die Kraft dazu.

Cioppexr


@ schüchtern

habe gedacht, gehe mal hin, um ein bisschen zu flirten, aber irgendwie scheint es einfach ein schlechter Tag gewesen zu sein, jede Frau, die ich angelächtelt habe, war entweder mit anderen Dingen beschäftigt, oder hat weggeschaut

Hab ich genauso gesehen und erlebt.

Bei mir ist es so, daß ich erstmal ne ganz andere Haltung und Selbstsicht entwickeln mußte (und noch entwickeln muß). Die Aktion alleine (ohne Haltung) bewirkt nicht viel. Und seit ich wegen MIR in die Disco gehe und nicht wegen den Frauen, fühl ich mich auch wesentlich besser beachtet da drin von seiten der holden Weiblichkeit... selbst ohne gezieltes Anlächeln.

Es ist irgendwie gar nicht so schwer in Kontakt zu kommen, aber ich ich fühle selten den Antrieb, mehr draus zu machen. Freitag war ich auf ner Party, und war auch ne zeitlang mehr oder weniger "alleine" da, weil die eine Bekannte, die da war, auch genug mit anderen Leuten zu tun hatte. Trotzdem hab ich mich nicht gelangweilt oder isoliert gefühlt, bin hier und da mal ins Gespräch gekommen, hatte meinen Spaß. Aber es ist alles so unverbindlich, ja... das brauch ich nicht.

Es geht mir da wie herrn koch... ich brauch auch ne Weile, bis sich durch die Beständigkeit regelmäßigen Wiedersehens auch Vertrauen in irgendwelche Möglichkeiten entwickelt. Vertrauen und Nähe (zu jemand bestimmten) sind doch auch irgendwie gegenteilig zu Offenheit und Unverbindlichkeit (gegenüber allen)... und während ich beides durchaus kann, versteh ich nicht so recht, wie aus letzterem so leicht ersteres werden kann. Liegt wohl aber daran, daß es für mich gegenteilig ist. Spontan vermischen kann ich es anscheinend nicht. Es braucht Zeit.

Und zu Julien-Matteos Frage von gestern (oder vorgestern?)...

Ich war schon verliebt. Und ob schon jemand in mich verliebt war, weiß ich nicht, jedenfalls waren einige recht interessiert an mir. Und auch jetzt ist die eine oder andere an mir interessiert. Ob sie nun mein studivz-Profil ganz toll findet, mich ich Vorbeigehen ganz ansehlich findet, oder mich als Bekannte von mir schon kennengelernt hat und (immer noch ;-)) interessiert ist. Wirds geben, warum auch nicht?

sAcKhüchaterxn


@Copper

Bei mir ist es so, daß ich erstmal ne ganz andere Haltung und Selbstsicht entwickeln mußte (und noch entwickeln muß). Die Aktion alleine (ohne Haltung) bewirkt nicht viel. Und seit ich wegen MIR in die Disco gehe und nicht wegen den Frauen, fühl ich mich auch wesentlich besser beachtet da drin von seiten der holden Weiblichkeit... selbst ohne gezieltes Anlächeln.

Mit der Disco ist es wie mit dem Tanzen. Ich gehe in die Disco weil es meine "Stammdisco" ist, wo ich Spass habe. Ich gehe nicht wegen den Frauen hin, dann müsste ich Freitags gehen, wenn LadiesNight ist und Frauen kostenlosen Eintritt haben. Aber ich gehe schon immer seit Monaten regelmässig dort hin, aber nur 1 mal in 1-2 Monaten. Und da wollte ich einfach mal versuchen, ein paar Frauen anzulächeln, mehr nicht

D$erDis:tanz3ierxte


Naja, ich bin immer öfter der Meinung dass ich für Beziehung usw nicht geeignet bin. Ich könnts mir nicht vorstellen!!

Ich bin glaub ich zu unfreundlich, unnahbar, launisch, abweisend, rechthaberisch, zu ernst ...

Alles was ich wohl keine Frau wünscht!

Und meine Vorzüge :-/

Wenn ich denn wirklich was an mir was man als Vorzüge bezeichnen könnte, dann sind das wohl nicht viele Dinge, und auch erst auf dem zweiten oder dritten Blick zu erkennen!!

Aber so genau schaut eben kein Mädel hin, deswegen bleibts wohl bei flüchtigen Kontakten!

Is alles nur Vermutung, aber es scheit wohl wirkich so zu sein :-|

C{oppxer


@ schüchtern

Ja, ok... wollte auch nix anderes behaupten. Ist ja völlig richtig -raus gehen, Spaß haben und nebenbei flirten.

Wollte nur ergänzen, daß die Aktion alleine mitunter nicht ausreicht, man muß sich auch ne etwas andere Haltung angewöhnen. Also persönlich, aber körperlich ist auch nicht verkehrt.

Einerseits bewirkt gezieltes Anflirten manchmal gar nichts, da kann man verzweifeln. Und andererseits ist man mal derartig selbstüberzeugt und zufrieden, daß man keinen Moment bewußt ans Flirten denkt und man auch nichts dafür macht - aber diese Selbstverständlichkeit, mit der man dann durch die Gegend läuft, einen erst die nötige Offenheit verleiht, mit der sich Flirts ganz von allein ergeben.

sGch>ücUhte1rxn


@ Copper

Für so was gibt es scheinbar "günstigere" und "ungüstigere" Orte, Disco halte für einen ungüstigen Ort, schon weil es hier meist viel zu voll ist

i5cykex1


@ herr koch

ich hab keine angst vor menschen, weder vor männern noch vor frauen. in der regel bin ich locker...

Bin auch relativ locker, aber sobald ich merke, dass es nur im Ansatz in Richtung eines Flirts tendiert, bekomme ich Muffensausen. Dann wird mir irgendwie die Luft zu dünn und das fängt schon an, sobald eine Frau zurückschaut. Jetzt so an sich mit der Kellnerin mal flirten ist nicht das problem, denn das ist vollkommen unverbindlich, aber sobald es eine ist, die nur so in der Kneipe sitzt, ist's nicht mehr so einfach.

@ Schüchtern

Ich war am Samstag in der Disco, habe gedacht, gehe mal hin, um ein bisschen zu flirten, aber irgendwie scheint es einfach ein schlechter Tag gewesen zu sein, jede Frau, die ich angelächtelt habe, war entweder mit anderen Dingen beschäftigt, oder hat weggeschaut

Wenn ich in Discos gegangen bin, war es eigentlich genauso wie bei dir, die meisten haben halt gar nicht bemerkt, dass ich sie im Visir hatte, und die die es mitbekommen haben, haben halt ab diesem Zeitpunkt weggesehen - oder eben einen bösen Blick der mir, ohne großer Menschenkenner zu sein deutlich machte lieber nicht mehr hin zu sehen.

T)ortolxa


Könnte interessant sein ...

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/319862/]]

D$erDist4anzFieRrtJe


Naja, irgend wie is des des was ich eh schon immer hier höre und lese ???

hkeDrr kfoxch


dann machs mal und sag, obs funktioniert. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH