Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

B,ergsteMigeNri 78


allerdings nur wenige tage. dieses jahr etwa 10.

Ich war schon :-p (24)

naja, ich denk nicht, dass "wir" hier so notgeil sind und auf das anspringen. aber s gibt solche.

Das sind dann eben die "Tonis", die ihr Ding in möglichst viele verschiedene Orte reinstecken wollen, bis es abfällt ;-)

h#err }koch


24 würden mir reichen. dann müsst nicht nichts bezahlen. x:)

ja. allerdings gibts da auch nichts zum reinstecken, ausser geld. ;-)

B:ergste<imger 7x8


ja. allerdings gibts da auch nichts zum reinstecken, ausser geld.

??? Wo? *aufderleitungsteh*

hOerr xkoch


bei gefälschten inseraten

B/ergstKeighert 78


Ach so. Für sowas müsste man virtuelle Kopfstösse verabreichen können. ;-)

h?er{r Ckocxh


auch für schnügi-nachstellereien :-p

B]ergstneigexr 78


auch für schnügi-nachstellereien

Wart nur, bis Schnügi mich das erste Mal sieht. Dann wird sie mir nachstellen :-p Da kann ich doch nichts dafür x:)

BOetsyr2006


@ binneu:

Also für viele Deiner Fragen bietet "Love & Sex" von Dr. Miriam Stoppard eine Antwort. In dem Buch wird auch sehr eindrücklich beschrieben, wie die schrittweise Annäherung auf körperlicher Ebene funktioniert. Mit Andeutungen im Gespräch kommt man über einen gewissen Punkt nicht hinaus, das ist jedenfalls meine Erfahrung.

@ bergsteiger:

Ich denke mal, bei den Internetbörsen, bei denen beide Geschlechter zahlen, sind die Chancen noch am größten. Vor allem, wenn es einem um eine feste Beziehung geht. Über Deine Einstellung, dass Dir bezahlte Börsen zu teuer sind, würde ich nochmal ernsthaft nachdenken. Immerhin scheint der Wunsch nach einer Beziehung ín Deinem Leben einen ziemlich hohen Stellenwert einzunehmen, dementsprechend sollte Dir die Erfüllung dieses Wunsches auch einiges Wert sein.

@ all/Onlinedating:

Die Strategie lieber vielen Frauen kurze Nachrichten zu schreiben halte ich für grundlegend falsch. Ich war 1,5 Jahre bei friendscout und später noch bei einer anderen Börse aktiv. Ich habe IMMER sofort alle Nachrichten gelöscht, die auf jedes Profil gepasst hätten. Die erste Nachricht ist in meinen Augen nichts anderes als ein Bewerbungsschreiben. Und wenn man sich auf einen Job bewirbt, schreibt man ja auch nicht bloss: Hey, ich hätt' gern einen Job - egal welchen. Dementsprechend habe ich in den Nachrichten Antworten auf folgende Fragen erwartet:

1. Was an meinem Profil hat den Absender angesprochen (Aussehen/Foto, gemeinsame Hobbies, mein Schreibstil, mein Humor etc.)?

2. Wer ist der Absender (in 2 -3 Sätzen zusammengefasst)?

Trauriger Weise hat nur jede 10. - 15. Nachricht, die ich in den 1,5 Jahren erhalten habe, diese Mindestanforderungen erfüllt.

Sehr wichtig finde ich auch immer ein Foto im Profil - und Antworten in vollständigen Sätzen. Hier gilt dasselbe wie für die 1. Nachricht: Das ist Eure Visitenkarte. Ich habe selber ab und an Männer angeschrieben, aber niemals welche, deren Profil so aussah, als hätten sie es in zehn Minuten "hingerotzt".

Sehr aufschlussreich und amüsant zu lesen ist zu diesem Thema auch das Buch von Christian Nürnberger-Gerster "Zum Glück gibt's Anzeigen. Wie ich die Frau für's Leben fand". Er ist übrigens der Mann von der Nachrichtensprecherin Petra Gerster (heute, ZDF). Die beiden haben sich damals über seine Anzeige in der "Zeit" kennengelernt.

N6orm_alburergxer


@all/Onlinedating: Die Strategie lieber vielen Frauen kurze Nachrichten zu schreiben halte ich für grundlegend falsch. Ich war 1,5 Jahre bei friendscout und später noch bei einer anderen Börse aktiv. Ich habe IMMER sofort alle Nachrichten gelöscht, die auf jedes Profil gepasst hätten. Die erste Nachricht ist in meinen Augen nichts anderes als ein Bewerbungsschreiben. Und wenn man sich auf einen Job bewirbt, schreibt man ja auch nicht bloss: Hey, ich hätt' gern einen Job - egal welchen. Dementsprechend habe ich in den Nachrichten Antworten auf folgende Fragen erwartet:

1. Was an meinem Profil hat den Absender angesprochen (Aussehen/Foto, gemeinsame Hobbies, mein Schreibstil, mein Humor etc.)?

2. Wer ist der Absender (in 2 -3 Sätzen zusammengefasst)?

Trauriger Weise hat nur jede 10. - 15. Nachricht, die ich in den 1,5 Jahren erhalten habe, diese Mindestanforderungen erfüllt.

Klar, ausserdem wichtig ein chronologischer geordneter Lebenslauf natürlich ohne Lücken und die wichtigsten Zeugnisse.

Das Foto sollte kein Spassfoto sein und am besten von einem Fotografen gemacht werden.

Natürlich darauf achten, dass keine Rechtschreibfehler drin sind. Das bedeutet den sofortigen Ausschuss!

In was für einer kranken Welt leben wir eigentlich ?

B)etsy#2*006


@Normalbürger

Na ja, ich find's eher seltsam ("krank" ist hier völlig unangemessen), wenn ein Mann vorgibt, er möchte die nächsten Monate/Jahre mit mir verbringen und dann offensichtlich nicht mal eine halbe Stunde seiner Zeit dafür opfern möchte, ein aussagekräftiges Profil oder eine ordentliche Nachricht an mich zu verfassen.

Aoldh^afexra


Betsy

*unterschreib* :)^

hQerr kxoch


Seh das genauso wie Betsy.

Ich wurde auch angeschrieben. Aber so "Hallo, mir gefällt dein Portrait, was machst du so?"-Mails ... ich weiss ja nicht. Ich setz mich nicht 2 Stunden hin, um etwas Sinnvolles hinzukritzeln, um dann gefragt zu werden, was ich mach.

Eine gabs, die hat sogar die Fremdwörter gegoogelt, die ich verwendet hab. (Was anuptaphob bedeutet, weiss ja kaum jemand ausm Stehgreif.) Das fand ich toll. Da sieht man, dass das Gegenüber an einem interessiert ist, nicht nur auf der Suche nach was ist.

Evrzkanz_lerW Ridc=ully


1. Was an meinem Profil hat den Absender angesprochen (Aussehen/Foto, gemeinsame Hobbies, mein Schreibstil, mein Humor etc.)?

2. Wer ist der Absender (in 2 -3 Sätzen zusammengefasst)?

Trauriger Weise hat nur jede 10. - 15. Nachricht, die ich in den 1,5 Jahren erhalten habe, diese Mindestanforderungen erfüllt.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich wieder sehr zynisch reagiere: Ich würde fast sagen, dass 99.9% der Anzeigen von Frauen keinen Inhalt haben. Was soll man denn schreiben, wenn die allermeisten Frauen nur schreiben "sich selber zu beschreiben ist ja so schwer, deshalb finde es einfach selber heraus!"? Die Wahrscheinlichkeit, dass in einer Kontaktbörse eine Frau eine interessante Anzeige hat, ist sehr, sehr gering. Es gibt zwei Wege darauf zu reagieren: Entweder man wird zum Massenschreiberling und schreibt jede Frau an, oder man verzichtet ganz darauf, so wie ich. Stell dir vor, man bezahlt 20 Euro pro Monat und es gibt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit keine oder nur eine interessante Anzeige und dann wird man auch abgelehnt? Solange das Verhältnis der Anzahlen von Frauen und Männern in den Kontaktbörsen nicht ausgewogen ist und beide Geschlechter bezahlen müssen, rate ich jedem Mann darauf zu verzichten.

h9errt <kxoch


ein richtiger punkt. aber s ist auch bei den männern so. der satz "finde es selbst heraus" sollte eigentlich zur sofortigen sperrung führen.

NXormalb4ueragxer


Aber das soll doch in erster Linie Spassmachen ? Wenn das in so einen Stress ausartet wie bei einer Bewerbung, mit Formalitäten beachten und fremdwörter googeln, na ich weiss nicht.

Ausserdem stelle ich mir das ärgerlich vor, wenn man eine halbe stunde an einer Nachricht feilt, und dann z.b keine Antwort bekommt.

da ärgert man sich doch einen Ast.

Ich werde mich die nächsten Tage auch mal an so einer Börse anmelden. Für mich kommen auch nur kostenlose in Frage.Mal gucken was da rumkommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH