Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

FLrolxlein


"Du Heiner, das hilft mir jetzt grad gar net weiter"

*ROFL*

l-iebpeslotxtchen


Kwak

Ich hab das Gefühl, Frolleins Beitrag von gestern ist untergegangen und deshalb hol ich ihn nochmals her...

Ich habe es schon einmal an früherer Stelle geschrieben und vielleicht habe ich eine Diskussion dazu verpasst, aber aus einer Depression kommt man allein nicht heraus. Warum gehst Du nicht zum Arzt? Mit Deiner Jungmännlichkeit hat das meiner Meinung nach nur am Rande zu tun, das muß also gar nicht thematisiert werden. Allein schon ein gut verschriebenes Medikament kann Dir aus dem schlimmsten Loch heraushelfen und Dich überhaupt in die Lage versetzen, eine Therapie zu beginnen. Ich rate Dir das dringend.

:)*

Ich teile ihre Meinung und wünsche Dir Mut, das offensiv anzugehen! :)*

B}e5rg?stei/geBr 7x8


Zottelbaer

Wenn von Dir wirklich gar nix kommt (bzw. stocksteif dastehen ist fast schon Abwehr) ist die Frage, ob Du nun wirklich was von ihr willst oder nicht, gegenstandslos...

Grad so wars nicht, aber ich war derart überrumpelt, dass ich sie eben "nur" kameradschaftlich umarmt und dann losgelassen habe, anstelle sie etwas eindeutiger zu berühren x:)

K3wak


@S. wallisii

Nein, den Beitrag nehme ich dir nicht übel. Es stimmt, dass ich dem Frust irgendwie entkommen muss. Manchmal vergesse ich auf einen Beitrag zu antworten besonders wenn gerade viele neue Beiträge da sind und ich erstmal nachlesen muss. War keine Absicht von mir.

K.wak


@liebeslottchen & Frollein

Ich bin schon beim Arzt gewesen und er hat mir ein homöopathische Mittel gegen Schlafstörungen und nervöse Unruhezustände verschrieben. Ich habe es 3 bis 4 Wochen täglich genommen. Jetzt nehme ich es seit etwas mehr als einer Woche nur noch manchmal. Der arzt meint ich kan damit etwas experimentieren und es je nach Bedarf nehmen. Da ich jetzt keine Vorlesungen habe brauche ich es weniger. Etwas stärkeres will ich nicht nehmen.

Es gibt mehrere Dinge die mir Sorgen bereiten:

-das alte JM Problem

-nervendes Studium

-private Dinge

Deswegen will ich auch gerne in Urlaub fahren um all dem mal für einige Tage zu entkommen. Leider fehlt mir noch etwas der Antrieb um den nötigen Schritt zu machen und eine Entscheidung zu treffen.

hme5rr( koch


hast du dir schon mal malta überlegt? ne kollegin war mal da und zum erholen seis genial ... geht auch ohne flieger. wär halt ne längere zugfahrt plus schiff ...

B=er(gsteig<er x78


Kwak

Anstelle zuviel zu übelegen, was denn die perfekte Variante für deinen Urlaub ist, nimm einfach etwas, wo du grad nächste Woche für zwei Wochen oderso wegkannst. Dann kommst du sicher erholt wieder zurück. *:)

T5ortbola


Kwak

Ich hab es schon mal gesagt: ein oder zwei Tage irgendwohin zu fahren, wären auch schon mal ein Anfang. Oder einfach nur einen Tagesausflug, einfach mal was neues sehen ... *:)

JTulien-0Matt#exo


Es gibt mehrere Dinge die mir Sorgen bereiten:

-das alte JM Problem

-nervendes Studium

-private Dinge

Du kannst diesen Problemen durch ein paar Tage Urlaub nicht entkommen, denn irgendwann musst Du wieder nach Hause.

Deshalb: Jetzt eine Urlaubsentscheidung treffen (da fühlt man sich gleich besser), Kraft im Urlaub tanken (ohne Erholungszwang), dann mit neuem Elan nach Lösungen suchen und umsetzen.

Dass Du keine stärkeren Medikamente nehmen willst, kann ich gut nachvollziehen. Aber setzt das nicht auch voraus, dass Du bald einen Weg findest, Deine Krise aus eigener Kraft zu überwinden?

Eine spontane Reiseentscheidung würde Dich sicher voranbringen.

Mein Tipp: Sympathische Reisebürokauffrau aufsuchen, Wunsch und Preisvorstellung vorbringen und dann unbedingt locker und die erfahrene Frau führen lassen. ;-)

jbens780


Freizeitaktivitäten im Schichtdienst

Hallo,

ich habe lange nicht mitgelesen und auch nicht alle Postings nachgelesen, aber ich melde mich trotzdem mal wieder zu Wort.

Auch im Schichtdienst gibt es Möglichkeiten, sich Freizeitaktivitäten mit Mitmenschen aufzubauen. Regelmäßige Vereine gehen wohl nicht so gut, aber man kann sich vieleicht einen privaten Club oder Stammtisch aufbauen. Je nach Interesse bieten sich an:

- Literaturclub

- Kino- oder Videoclub

- Musikclub

- Wander- oder Ausflugsclub

In Stadtmagazinen oder Tageszeitungen kann man Anzeigen aufgeben, dass man nette Leute für dieses oder jenes sucht. Im Beispiel Literaturclub läuft das dann z.B. so, dass man verabredet, ein Buch gemeinsam zu lesen, d.h. jeder liest das gleiche Buch. Dann verabredet man sich an einem Abend, wenn alle können, bei einem Mitglied zuhause, kocht und isst zusammen und redet dabei über das Buch, was einem dazu einfällt, ob es gut geschrieben war, usw. Dann vereinbart man das nächste Buch, dass man lesen möchte, und verabredet sich auf einen Termin in 2-4 Wochen bei einem anderen Mitglied der Runde zuhause.

Dadurch lernt man Leute kennen und erweitert seinen literarischen Horizont, da man auch Bücher lesen muß, auf die man selber nicht kommen würde. Wenn man Glück hat, findet man nette Leute, mit denen man dann auch mal zusammen auf irgendwelche Feste gehen kann, sodass man nicht immer allein weggehen muß.

Szingu~lTarity


@Kwak, Herrn Koch

Malta würde ich einem primär erholungsbedürftigen JM nicht empfehlen.

Dort rennen jede Menge Teenies herum, die angeblich Englisch lernen wollen.

Ansonsten ist die Insel aber wirklich zu empfehlen ...

hHerr 1koch


echt? meine kollegin war zwei wochen da, um englisch zu lernen ... aber sie empfands als etwas gar langweilig ... vielleicht hängts von der jahreszeit ab.

Sxin;g}ularitxy


Das wird so sein. Viele sprachbegeisterte Teenies gehen ja noch zur Schule, und sind auf die Ferienzeit angewiesen ...

B1ergst-eiger x78


herr koch

Oder an ihrem Alter? ;-D ;-)

hlerr> koxch


die ist n jahr jünger als du, also überlegs dir nochmals :-p

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH