Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

jrensx70


hallo herr koch,

für dich schreibe ich sogar klein. kritisiere gerne, wenn du möchtest. wo wäre die diskussion, wenn wir alle einer meinung wären?

also, stammkneipe war ja auch so ein tipp von mir. dauert aber eigentlich ziemlich lange, bis man dort mal leute kennenlernt, die man auch nüchtern und bei tage wieder treffen will.

kurse haben den nachteil der regelmäßigkeit, aber den vorteil der gemeinsamen interessen. und, man trift die leute halt regelmäßig wieder, nicht wie in der stammkneipe nur so per zufall.

aber sei's drum.

was ist denn eure motivlage, hier zu posten? wollt ihr einigermaßen ernsthaft eure probleme von anderen quasi analysiert haben? oder wollt ihr bloß mal drüber geredet haben?

viele grüße

j@en8s?70


Etwa auf Singlebörsen Geld ausgeben und auf die seltenen brauchbaren Inserate antworten, wo somit eh nie eine Antwort kommen wird. Aber dieses Schema ist ja nichts neues... Ich versuche ganz einfach mal nicht zu denken sondern einfach nur zu tun und auf die innere Stimme zu hören. Gar nicht einfach, das zu beschreiben

Ach, schon wieder so negativ. :-(

Vieleicht versuchst Du's ja mal zu beschreiben...? Und rein interessehalber, was erwartest oder erhoffst Du Dir eigentlich davon, in diesem Forum zu schreiben?

Zitat:

Wenn Du Deine Lebensgeschichte posten willst, würde mich das schon sehr interessieren.

Das werde ich in aller Vollständigkeit sicher nicht tun Aber Auszüge davon sind verstreut in JM1 und JM2 zu finden...

Die ich jetzt ganz bestimmt nicht suchen werde ... unter 30.000+ Postings. Ich werde nur die wichtigsten Links nachlesen, oder eine neue Zusammenfassung. Wenn's Dir nicht wichtig genug ist, auch OK.

Beste Grüße

h6err ktoch


du musst nicht klein schreiben wegen mir, ich machs nur, weil ich kein 10-finger-system beherrsch und drum etwas schneller bin, wenn ich die shift-taste nicht auch noch ins konzert der tasten einbeziehen muss ;-)

klar gehts ne weile ... aber s gibt kaum ne gelegenheit, wos nicht eine gewisse zeit in anspruch nimmt, leute kennen zu lernen. ich hab meine stammbar jetzt dann 5 jahre und weiss, ich kann auch mal an nem samstag allein hingehn und werd nicht vor langeweile dahinsiechen.

ich schreib hier, ums rauslassen zu können. tipps brauch ich keine (mehr) ...

B^ergsRte0igerx 78


jens

Ach, schon wieder so negativ.

Ich würd das jetzt nicht als negativ hinstellen :=o Immerhin konnte ich mich dazu durchringen und hab mir die Mühe gegeben, auf einige Inserate zu antworten. Es wäre naiv zu glauben, dass man viele Antworten kriegen wird. Die Frauen sind ohnehin in rar, und diejenigen die vom Standard-Inserat abweiche und sich einigermassen interessant darstellen, werden wohl hunderte von Mails kriegen...

Und rein interessehalber, was erwartest oder erhoffst Du Dir eigentlich davon, in diesem Forum zu schreiben?

Um mich mit ebenso Betroffenen unterhalten zu können. Um mal einfach schreiben zu können, um mal Tipps zu kriegen, wenn ich welche brauche. Ich brauch nicht mit gleichaltrigen Kollegen drüber zu diskutieren, die mit 18 ihre Freundin kennengelernt haben und seit Jahren verheiratet sind. Die haben keine Ahnung was Alleinsein bedeutet. Da schreib ich meinen Frust lieber hier nieder, zumindest versteht es hier wenigstens jemand.

Die wesentlichsten Aspekte des Problems sind ohnehin auf Seiten ~1-80 in JM1 zu finden :)D

h;err kxoch


und diejenigen die vom Standard-Inserat abweiche und sich einigermassen interessant darstellen, werden wohl hunderte von Mails kriegen...

drum ists wichtig, eben auch bei deiner antwort einigermassen interessant und nicht standardmässig zu wirken. das hat mir bisher drei dates eingebracht ;-)

Boe`rgs[teiger x78


Ich geb mir Mühe :p>

C6opSper


Möchte mal sagen, daß ich ähnliche Erfahrungen wie Jens gemacht hab. Nur ohne Freundin bisher. Liegt daran, daß die Offenheit nach außen nichts mit der innerlichen zu tun haben muß, wobei die Akzeptanz der inneren Veränderung die Veränderung äußerer Umstände erleichtert bzw. beides sich gegenseitig beeinflussen kann. Aber wie gesagt, es muß nicht.

Meine Erfahrung ist auch, daß sich bewußter und "fühlbarer" Wunsch nach Veränderung (in unserem Fall Partnerschaft) und völlig gegensätzliche Handlung (wenn überhaupt irgendeine Art von Handlung geschieht) in entsprechenden Situationen nicht ausschließen. Deswegen ists nicht mal falsch zu fragen, ob wir überhaupt wirklich wollen.

Ich hab mich zu früh rationalisiert, war ne sinnvolle, erfolgversprechende Sache zwischen 6 und 12 - nur leider hab ich dabei das Verhältnis zu gefühlsmäßigem Handeln verloren. So zieht sich das auch durch meine Flirt-Beziehungs-Anbahnungsversuche... ich wußte nicht, welcher Moment der richtige für irgendwas ist, weil ichs nicht gefühlt hab ...sondern auf ne Art programmatischen Befehl gewartet hab... IF himmel=geigen THEN kiss. Oder so ;-)

Oder, ganz anders... gefühlsmäßig wollt ich gar nicht, aber rational schien alles zu stimmen (Charakter, Äußerlichkeiten, nette Gespräche...). Deswegen blieb auch der emotionale Impuls aus. Ich bin überzeugt, daß bei mir in diesem Konflikt die Ursache für jegliche Unausgeglichenheit, Depression, Blockaden etc. liegt. Denn das bereitet ja nicht nur beim Flirten Probleme, sondern ist allgegenwärtig.

Jedenfalls bin ich gut dabei, beides wieder in die gleiche Richtung ziehen zu lassen.

Und was Vergangenheit oder vermeintlich negative Eigenschaften angeht - da fällt mir ne Zeile aus nem Lied ein... "Let the demons have their place, if so it's angels you'll create..."

Da ist was dran.

czitrFonyx


@ copper

schön, dass du das soweit analysiert hast, dass du für dich des rätsels lösung gefunden hast. MIR ist immernoch nicht klar, warum es so lange gedauert hat, bis bei mir mal was auf gegenseitigkeit klappte. ich kapier das immernoch nicht.

LrewHixan


citronyx :)* @:)

Fragt sich: Musst du es denn kapieren, jetzt wo es geklappt hat?

Ich denke, "verstehen" bringt einen nur dann weiter, wenn man es dazu benutzen kann, irgendwas im Leben damit anzufangen.

Manchmal gibt's nichts zu verstehen, oder das zu Verstehende ist so unglaublich komplex, dass man gar nicht dahinterkommen kann - so dass man, wenn einen die Not nicht draengt, vielleicht besser daran tut, sich damit zufrieden zu geben, dass man es eben nicht weiss?

B*ergstMeiger= 7x8


ich wußte nicht, welcher Moment der richtige für irgendwas ist, weil ichs nicht gefühlt hab... sondern auf ne Art programmatischen Befehl gewartet hab... IF himmel=geigen THEN kiss. Oder so

Und weil du vielleicht nie versucht hast, einfach den Schritt zu machen? Mir gehts genau gleich. Ich möchte am liebsten eindeutige Signale von ihr, damit ich dann weiss, ob ich sie küssen darf oder nicht. Anstatt es einfach zu versuchen, wenn mir danach ist... Vielleicht will sie ja, und wir haben beide Angst, die entscheidenden Schritte zu tun?

Oder, ganz anders... gefühlsmäßig wollt ich gar nicht, aber rational schien alles zu stimmen (Charakter, Äußerlichkeiten, nette Gespräche...).

Beschreibst du grad meine Situation? ;-D :=o Und jetzt, wo ich gefühlsmässig bereit wäre, mich auf sie einzulassen, wills nicht funktionieren :-(

sIchüchIterxn


@jens70

Es gibt wohl keine andere Stadt in Autonähe?

Das grosse Problem ist halt, das andere Tanzschulen meist ihren Tanzunterricht nicht mit meinen Arbeitszeiten harmonieren tun. Für "junge" Menschen, die zur Uni gehen, oder nicht in Schicht arbeiten gibt es genügend Angebote, aber ich als "Schichtarbeiter" hat man bei Sachen meist Probleme, die regelmässig einmal die Woche stattfinden

Mkidnig?ht-Cxoffee


Tach Kollegen, der ein oder andere "alte Hase" wird mich wahrscheinlich noch kennen, mein letzter Beitrag hier im Thread dürfte aber mittlerweile über 1 Jahr zurückliegen. Aber was soll ich sagen, es hat sich seitdem nicht viel verändert. Und nach dem Lesen der letzten 5 Seiten kam mir doch mal wieder die Lust hier zu lesen und zu schreiben.

Gibt es denn wenigstens andere posivive Beispiele von JMs, die es während dieser Zeit geschafft haben? Vielleicht könnte ich daraus wieder etwas Kraft schöpfen.

Gruß

Euer Midnight-Coffee

*:)

jYens7x0


Zitat:

ich wußte nicht, welcher Moment der richtige für irgendwas ist, weil ichs nicht gefühlt hab... sondern auf ne Art programmatischen Befehl gewartet hab... IF himmel=geigen THEN kiss. Oder so

Und weil du vielleicht nie versucht hast, einfach den Schritt zu machen? Mir gehts genau gleich. Ich möchte am liebsten eindeutige Signale von ihr, damit ich dann weiss, ob ich sie küssen darf oder nicht. Anstatt es einfach zu versuchen, wenn mir danach ist... Vielleicht will sie ja, und wir haben beide Angst, die entscheidenden Schritte zu tun?[/z ]

Also, man bekommt man doch eindeutige Signale. Also Aufforderungen, einen Schritt weiter zu gehen, oder Warnungen, es bloß nicht zu versuchen.

Z.B. hatte ich eine Frau, mit der ich mich schon ein paar Mal verabredet hatte, zum Abendessen bei mir zuhause eingeladen. Beim Essen saßen wir auf de Sofa, und zwar saß sie etwas näher bei mir, als sie eigentlich musste. Außerdem ging uns der Gesprächsstoff nicht aus. Also, sie kann mich zumindest leiden und mag meine Nähe. Dann habe ich sie vorsichtig am Arm gestreichelt, und sie hat mich zurückgestreichelt. Ist doch eindeutig, oder? Sie mag es, wenn ich sie anfasse und sie mich anfasst.

Bei einem Abendessen zu anderen Zeiten mit einer anderen Frau, mit der ich mich auch vorher ein paar Mal getroffen hatte, habe ich die Teller so gedeckt, dass wir auf dem Sofa sitzen konnten. Sie hat aber ihren Teller so gerückt, dass sie auf dem Stuhl sitzen konnte. Ist doch auch eindeutig, oder? Sie mag noch nicht mal meine Nähe, sie sitzt lieber entfernt von mir.

Am besten ist es natürlich, wenn man nicht ewig lang mit seiner rationalen Seite über die Signaldekodierung grübeln muß, sondern die Sache mit seiner emotionalen Seite ziemlich sofort erfasst.

Ich galube, das letztere ist eine reine Übungssache, man muß eben häufig mit Frauen zusammen sein.

Beste Grüße

M#oonik8a65


jens70

Deinen letzten Beitrag kann ich nur bestätigen.

D orhangon


Verwandele mich allmählich auch wieder in einen Jungmann :(v

Mein sowieso schon bescheidener Bekannten und Freundeskreis ist durch diverse Umstände völlig zusammengebrochen. Hänge praktisch nur noch alleine rum.

Um Frauen kennenzulernen müsste ich schon wirklich welche auf der Strasse oder in der Disco ansprechen, was mir überhaupt nicht leichtfällt, weil ich kein Vertretertyp bin, der Leute gut überzeugen kann.

Ich habe mir überlegt, Visitenkarten drucken zu lassen, sie Frauen zu geben, die mir symphatisch sind und dann schnell davonzurennen. Ein angemessenes Verhalten für einen 27-jährigen Mann denke ich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH