Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Sd. w9al"lisii


Bevor ich in Urlaub fahre will ich nicht zu viel verraten..

das hammer jetzt davon! ;-D

Wenn ich zurück bin verrate ich euch etwas mehr wenn gewünscht.

aber hallo! Selbstverständlich! :-D

h~erwrj k6oxch


wenn er nicht bucht, schreibt er bände, wenn er bucht, nichts. böser kwak ;-)

nö, schöne ferien *:)

FBi\ann


Die Anreise erfolgt mit dem Zug

:-o Kwak, hast du schon vergessen, dass unter Umständen gestreikt werden könnte ???

Überleg es dir doch nochmals.

;-D Nein, ernsthaft: Kompliment!:)^ :)^

cYitroMnyxx


@ kwak

super, dass du es endlich geschafft hast. ich wünsche dir dann einen schönen urlaub in der nächsten woche! der bericht ist NATÜRLICH erwünscht!

Z5ottUelbaexr


He kwak, Kompliment! :-o :)^

Ich wünsche Dir viel Spaß im wohlverdienten Urlaub, und glaube Fiann nicht, bis Ende August wird definitiv nicht gestreikt. ;-D

Zusamenfassung der letzten beiden Tage... Hmmmm, Geborgenheit ist wieder aufgetaucht und ziemlich frustriert, und wir haben uns lange über das Thema "Langzeit-JM und Konfrontation mit Ehe- und Kinderwünschen" auseinandergesetzt. ;-)

KVwaxk


Kwak, hast du schon vergessen, dass unter Umständen gestreikt werden könnte

Das Risiko ist doch erstmal gebannt. Da hat das Arbeitsgericht erstmal für Ruhe gesorgt. Bis die anfangen zu streiken bin ich wieder zu Hause.

@Zottelbaer

Danke für die Zusammenfassung.

@kochi

Vor dem erzählen meiner Urlaubsgeschichte muss ich doch etwas Spannung aufbauen.

hoeXrr kxoch


gespannt sind wir, keine sorge ;-)

F1iaxnn


und glaube Fiann nicht, bis Ende August wird definitiv nicht gestreikt.

Hm, theoretisch schon, aber in der Vergangenheit kam es immer wieder vor, dass Abmachungen überraschend gebrochen wurden. Ich wäre da sehr vorsichtig. Das Arbeitsgericht ist auch nicht mehr was es einmal war. Und auch wenn nicht gestreikt wird, zu Verspätungen könnte es unabhängig davon kommen.

:=o ;-D

hTerr _koxch


Wenn die Arbeitgeber ausbeuten, hält uns kein Arbeitsgericht vom Streik ab!

"Völker hört die Signaaale, auf zum letzten Gefeeeeecht" :=o

;)

K0w,a!k


Verspätungen gibt es bei der Bahn nichtmehr.Die wurden im Rahmen der Sparmaßnahmen ersatzlos gestrichen.

Wenn die Arbeitgeber ausbeuten, hält uns kein Arbeitsgericht vom Streik ab!

:-o Was ist nur aus der Schweiz geworden ???

csaramkbols


auch von mir alles Gute Kwak @:)

DAoragoxn


Eine neue Badehose habe ich gekauft.

Respect ! Ein kleiner Schritt für dich, aber ein grosser für die Menscheit.

h_er'ro koxch


Schau dir mal an, wie oft bei uns gestreikt wurde, Kwak. Wir sind brav ;-)

STingEulazr\ity


Hallo und @ geborgenheit

Hmm, also ich glaube dass die Frauen um die 30 andere Kriterien bei der Partnersuche haben als die um die 20, da geht es weniger um Spaß

Das glaube ich allerdings auch, und ich denke, den meisten Männern ist das durchaus klar.

als um die Möglichkeit, eine solide Basis zu bieten, ein introvertierter, fleißiger Mann der den Anschein hat sich für eine Familiengründung zu eignen oder auch nur dafür sich nach einem anstrengenden Arbeitstag in seine Arme werfen zu können hat da doch durchaus Chancen.

Das, was Du hier beschreibst, werden die meisten Männer im entsprechenden Alter nicht als eine Chance begreifen, sondern als eine Bedrohung, als eine sehr abschreckende Instrumentalisierung ihrer Bedürfnisse nach Anerkennung, Nähe, sexueller Erfüllung und Liebe. Viele Männer wissen, dass Frauen ab einem gewissen Alter, und ich setze hier schon ab 25 an, ihre Partnerwahl stärker an Kriterien wie sozialem Status und Einkommen ("solide, fleißig") orientieren, aber die meisten Männer mögen das keineswegs, auch wenn sie es sich ggf. zunutze machen, um Erfolg bei Frauen zu haben, und es auch rational durchaus verstehen und nachvollziehen können.

Ich denke, das hat auch verhaltensbiologische Gründe: Ein Mann, der sich vor diesem Hintergrund auf eine Familiengründung einlässt, weiß instinktiv, dass seine Chancen, auch Vater des 2. und weiterer Kinder einer solchen Frau zu sein, deutlich reduziert sind (Stichwort Gen-Shopping).

Hinzu kommt, dass es Männern bei der Partnerwahl und weniger ausgeprägt auch in langfristigen Beziehungen unabhängig vom eigenen Alter immer um Spaß geht, also um die sexuelle Attraktivität der Frau, was noch präziser für ihre Fähigkeit steht, Kinder zu bekommen. Das ist der Grund, warum es häufig vorkommt, dass Männer ihre Partnerin verlassen, wenn sie älter wird, um sich einer jüngeren Frau zuzuwenden.

Ein Mann, der jenseits der 25 und immer noch AB ist, hat mit Sicherheit erhebliche Zweifel an seiner eigenen sexuellen Attraktivität relativ zu anderen Männern, und wird in einem solchen Szenario noch weit vorsichtiger agieren, als ein normaler Mann. Er hat auf Erfahrungsebenen, die der Familiengründung vorausgehen, einen erheblichen Nachholbedarf, und ist deshalb wahrscheinlich kein besonders geeigneter Partner für eine Frau, der die Zeit davonläuft. Dem kann er nicht viel mehr entgegensetzten, als eine rationale Auseinandersetzung mit den nachvollziehbaren Bedürfnissen seiner Partnerin. Ob das immer reicht ...?

Ich habe eine Bekannte, die ist 37 und macht auf alles, was seriös, männlich und noch zu haben ist, Jagd, also auch auf richtig eingefleischte Junggesellen.

Sie hat gerade einen gleichaltrigen AB im Visier, der sich aber mit dem Alleinsein schon ziemlich abgefunden zu haben scheint bzw. zumindest im Moment nicht verliebt ist.

Ich befürchte, diese Bekannte verschwendet die wenige Zeit, die sie noch hat, um eine Beziehung aufzubauen, sofern sie Kinder haben oder heiraten will. Ein AB mit 37 braucht dafür mehr Zeit als andere Männer, und ist wahrscheinlich auch schwerer zu überzeugen. ;-)

Beziehung (!), und er ist noch nicht einmal verliebt ???

Aus "Vernunftgründen" wäre es aber mal gut für ihn die Beziehung einzugehen.

Das gilt für viele Menschen, Frauen wie Männer. Ich weiß jedoch aus Erfahrung, dass es in dieser unserer Gesellschaft so nicht geht, und dass man Betroffene auch nicht davon überzeugen kann. Es gäbe diesen JM-Faden nicht, wenn Beziehungen aus Vernunftgründen eingegangen würden.

Kiwak


Er hat auf Erfahrungsebenen, die der Familiengründung vorausgehen, einen erheblichen Nachholbedarf, und ist deshalb wahrscheinlich kein besonders geeigneter Partner für eine Frau, der die Zeit davonläuft.

Ein JM will sicher nicht gleich in Kind in die Welt setzen. Anderes ist erstmal wichtiger. Es wäre auch unverantwortlich schnell ein Kind zu zeugen ohne zu wissen ob die Beziehung zu der Frau überhaupt hält. Um das herauszufinden braucht es Zeit.

Die Beiträge von geborgenheit klingen so als ob ihr ein Kind wichtiger ist als eine dauerhafte Beziehung zum Vater des Kindes. Das wirkt nicht anziehend auf Männer.

Ein JM hat keine Ahnung ob er überhaupt für eine dauerhafte Beziehung geeignet ist. Das muss er erstmal herausfinden.

JM kann man nicht als überzeugte Junggesellen bezeichnen. Sie sind nicht freiwillig JM geblieben sondern widrige Umstände haben dazu geführt.

Ein echter überzeugter Junggeselle ist ein Mann der mit Frauen Erfahrungen gemacht hat und aus bestimmten Gründen keine langfristigen Beziehungen will oder keine Familie gründen will. Für eine Frau die sich ein Kind wünscht ist er der Falsche.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH