Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

S>irByxte


@ Kimono_Frosch:

Jep, Resonanz ist sehr gering. Habe den Eindruck das das vor 5 Jahren noch einfacher war. Damals habe ich ziemlich schnell 2 Frauen sogar getroffen... %-|

K=imono_Fxrosch


.....

huch......[b]Aldhafera:[f/]

......gerade Deinen Bericht gelesen :-)

Glückwunsch! :)*........und toll geschrieben!

....diesen unwiderstehlichen 6mm-Streichel-Schnitt

nochmal huch.....dass Frauen darauf stehen...... :-)

KF (standby postion)

:)D

BLetsay20x06


@ Aldi:

Mensch, ich freu mich so für Dich!!!! Glückwunsch!!! Das scheint ja ganz generell ein ereignisreicher Sommer zu werden für viele von uns...

FIre.chePdachxs


@Citronyx

und so wartete ich und wartete frei nach der devise "abwarten und teetrinken" mein hobby, das lesen kam mir da sehr zu pass. aber dadurch habe ich sicher auch viel vom real-life verpasst.

Nun bei dem schönen Wetter kann man ja das Hobby mit dem Wunsch nach Veränderung verbinden und ab in die Sonne sich in ein Caffee setzen oder mal auf die grüne Wiese ein Sonnenbad nehmen :-)

g;eboZrgexnheit


@aldi

was meinst Du mit "seine Zeit" ist fast rum?

herzlichen Glückwunsch, und "alte Liebe rostet nicht", oder.

Ich meine natürlich nicht dass Du alt bist, aber vielleicht wird Eure Liebe nie rosten. Das wünsche ich Dir.

Alles Gute!!!

c?it%rxonyx


@ frechedachs

der wunsch nach veränderung wurde schon vor einigen monaten erfüllt. :-)

FQrechePdachs


@Citronyx

Uops , sorry hab zwar etliche Seiten zurückgeblaettert um nicht ins Fettnäpchen zu tapsen aber hat wohl nicht geholfen... |-o @:)

cait]rronyx


@ frechedachs

wollts nur klarstellen. musst nicht rot werden! ;-D

Zlottelbxaer


Nochmal zum Thema Chatten:

Unterschätzt das Chatten nicht, das ist ein Haufen Arbeit und Mega-Stress.

Denn wenn Du nicht jeden Abend am Ball bleibst, wird Deine Favoritin ja direkt vom Nächsten angebaggert.

Dazu kommt, dass man ja mehrere interessante Kontakte hat - und mit mehreren Leuten gleichzeitig verdeckt zu kommunizieren und gleichzeitig im Hauptchat mitzumachen ist wirklich eine Arbeit für jemanden, der Vater und Muter erschlagen hat. ;-D

Jedenfalls braucht man auch ein wenig Geduld - aber recht bald ist man Teil der Community - man hat Vertraute und Verbündete, eute, mit denen man sich jeden Abend "trifft". Aber es gibt auch nervende Pappnasen und regelrechte Feinde. ;-)

Es ist eine eigene Subkultur - echt srange, die Szene, irgendwie. Aber sie hat einen entscheidenen Vorteil zum RL: Alle sind auf der Suche, und das ist von vornherein bekannt.

Gekämpft wird also mit offenem Visir. ;-)

Aber immerhin sind meine Erfahrungen auch schon wieder 2 Jahre alt - vielleicht ist inzwischen ja alles ganz anders...

Kimomo-Frosch und Normalbuerger haben PN. ;-)

C3opxper


Ahh... hab grade den Bericht von Aldhafera gelesen...

Das hört sich gut an und macht Mut!

:)^ :-)

betsy

Das scheint ja ganz generell ein ereignisreicher Sommer zu werden für viele von uns...

Ohja... wär doch schön!

LcaOxla


@Citro, Aldi und Betsy

Mädels, ihr macht mich ganz neidisch ;-D !

K7iVmono_PFrxosch


Zottelbär

.......vielen Dank erstmal :-)

Die Seite kenne ich (ist so naja.....),

habe aber nie drauf geachtet, dass da auch ein Chat läuft.

Es ist eine eigene Subkultur - echt strange, die Szene, irgendwie. Aber sie hat einen entscheidenen Vorteil zum RL: Alle sind auf der Suche, und das ist von vornherein bekannt.

Seltsam, auf der Suche sind die Frauen (und Männer), die

Kontaktanzeigen schalten doch auch. Oder nicht...?

KF

Znottelhbaexr


Doch, Kimi, sind sie.

Aber der Chat ist wesentlich unverkrampfter. Weil, man labert ja kreuz und quer durcheinander über Gott und die Welt - und nebenbei flirtet man.

Das ist schonm etwas anders als das 1:1-E-Mail-Inquisitions-Befragungs-Spiel.

B!etsyz und KTo'rtolxa


Teil 1: Das Vorgeplänkel

Torti: Nachdem Betsy mir ja schon die Tour vermaselt hat bzgl. einer "offiziellen Bekanntmachung" ;-D wollen wir doch mal kurz ein wenig schreiben, wie es zu uns gekommen ist. ;-)

Wie einige von euch ja vllt noch wissen, hab ich hier immer über meine Konzertbesuche etc. pp. geschrieben, und Betsy hatte dann irgendwann mal hier im Thread erwähnt, dass sie sich ebenfalls für englische Originalversionen und Irish Folk-Musik interessiert. Nun ja, so sind wir dann halt nach und nach über PN in Kontakt gekommen, und als ich Anfang März mal wieder auf eine Schulung musste, hatten wir uns dann getroffen, da sie ca. auf halber Strecke wohnt.

Wir hatten einen Abend zuvor noch kurz telefoniert, und Betsy fand es sehr nett. Mich hatte das Gespräch nicht gerade vom Hocker gerissen, aber das ist für mich noch lange kein Hinderungsgrund, jmd. nicht persönlich kennen lernen zu wollen. Wir hatten uns dann für den nächsten Abend beim Italiener in ihrem Örtchen verabredet und dort über dies und jenes und unsere

gescheiterten Anbahnungsversuche und sonstige Erfahrungen geredet. Und für uns beide war an dem Abend klar, dass da niemals zwischen uns beiden was laufen würde ...

In den folgenden Monaten hatten wir uns dann mal gelegentlich getroffen, wenn Betsy über ein Wochenende zu ihren Eltern gefahren ist, die bei mir in der Nähe wohnen, bzw. wenn ich wieder zu einer Schulung musste. Und dann fuhr Betsy erst einmal für zwei Wochen in Urlaub. Wir hatten uns mittlerweile so angefreundet, dass sie mir eine Karte schreiben wollte und mich offiziell nach meiner Adresse gefragt hatte, obwohl sie die schon längst aus dem Telefonbuch heraus gesucht hatte. ;-) Na ja, auf jeden Fall kam dann eine Karte, und als sie zurück war, meinte sie per PN noch, sie hätte mir noch eine zweite geschrieben und "man könnte fast meinen, [sie] hätte [mich] fast ein wenig vermisst". Tja, Tortola stand mal wieder ein wenig auf der Leitung und zog nur in Mr. Spock-Manier eine Augenbraue hoch, womit die Sache für mich erledigt war.

Wenige Tage nach Betsys Urlaub war ich mal wieder auf Schulung und hatte diesmal auf dem Rückweg bei Betsy halt gemacht. An dem Abend habe ich dann auch mal kurz erwähnt, dass ich Ende Juli für ein WE nach Wien fliegen würde, um mich dort mit einer Internetbekannten zu treffen, worauf sie wohl ein wenig eifersüchtig reagiert hatte. Aber auch das hab ich nicht wirklich

mitbekommen, sondern auf eine Bemerkung von ihr auch noch belustigt reagiert. :-/

Einwurf Betsy: Na ja, also ich war schon extrem eifersüchtig. In dieser Situation ist mir dann letztendlich klar geworden, dass ich mir mehr zwischen uns wünsche als Freundschaft. Da Torti über meinen Eifersuchtsanfall aber nur lauthals gelacht hat, habe ich gedacht: "Na toll, jetzt habe ich mich hier voll zum Deppen gemacht und er hat überhaupt kein Interesse." Insofern habe ich das für mich gleich wieder abgehakt.

Außerdem haben wir an dem Abend versucht, einen Film für das kommende WE ausfindig zu machen, da Betsy zu ihrer Familie wollte; wir hatten dann halt einen Kinoabend geplant, bei dem ihr Bruder dann mit dabei war. Ich hatte keine Bedenken, da wir ja nur freundschaftlich verbunden waren und keiner von dem anderen mehr wollte.

Ja ja, selig sind die Ahnungslosen… Mich hat dieser Abend nur noch in der Annahme bestärkt, dass Torti kein weitergehendes Interesse an mir hat.

Der Kinoabend wie immer ein schöner Abend, und ein paar Tage später bekam ich eine SMS, wie es denn an dem nächsten WE mit dem Folkfestival aussehen würde, über das wir gesprochen hatten. Ich hatte das schon längst wieder verdrängt, und meinte nur, warum nicht, da ich noch nichts anderes vorgehabt hatte. Auch da hatte ich mir noch nicht mehr gedacht, da Betsy zuvor ihre Großmutter besuchen wollte, die in der Nähe des Folkfestivals wohnt.

BOetsUy undU Tortxola


Teil 2: Jetzt wird es ernst ...

An besagtem Samstag hatten wir uns dann am frühen Abend getroffen (wir konnten leider nicht von Anfang an dort sein, da ich samstags mittlerweile bis kurz nach 16:00 im Steuerberaterlehrgang sitze). Ich musste noch ein paar Minuten auf Betsy warten, und als ich sie sah, war es schon ein wenig anders als die Wochen zuvor. Das fiel mir schon auf, als ich sie in ihrem Sommerrock, dem dunklen T-Shirt, dem Sonnenhut und der Sonnenbrille das erste Mal an dem Abend gesehen hatte. x:) Während des Abends hab ich dann wohl unterbewusst ihre Nähe gesucht. |-o Eine engere Nähe, als ich sonst Freunde und Bekannte an mich heran lasse ... Und da waren sie dann auch, diese zufälligen Berührungen. In den Gesprächen extra nah an sie heran, so dass man sich fast berührt hat. Das ganze jedoch auf einer so unterbewussten Ebene, dass ich selbst nicht viel davon mitbekommen hatte und seit der ersten Konfrontation mit dieser Tatsache diese hartnäckig abstreite. ;-D Nach dem Festival hab ich Betsy noch zum Auto gebracht und sie brav verabschiedet - mit einer freundschaftlichen Umarmung, wie wir uns zuvor auch immer verabschiedet hatten.

Für mich hat sich an diesem Tag alles geändert. Es war so schön, Tortis Nähe zu spüren, dass ich mir den ganzen Weg zurück zu meinem Auto nichts sehnlicher gewünscht habe, als ihn zum Abschied zu küssen. Aber dann hatte ich doch nicht den Mut dazu. Ich habe mich dann stattdessen einfach ein bisschen tiefer in Tortis Umarmung gekuschelt als sonst – und ich hätte schwören können, dass er mich ein bisschen länger festgehalten hat als sonst ...

Als ich dann endlich zu Hause kam und den Tag ein wenig Revue passieren lassen konnte, kam bei mir das große Erwachen. Ich war regelrecht erstaunt, als mir langsam bewusst wurde, dass da vllt doch mehr sein könnte. Ich habe Betsy dann eine SMS geschrieben, in der ich meinte, dass es ein schöner Tag war und ich ihn gerne wiederholen würde. Quasi im selben Augenblick kam dann auch schon eine SMS mit ähnlichem Inhalt von ihr zurück. Tja, so hatten wir in derselben Sekunde unabhängig voneinander inhaltsgleiche SMS geschrieben. Auf eine Reaktion bzgl. meiner Aussage, dass ich den Abend gerne wiederholen würde, musste ich dann doch noch bis zum nächsten Tag warten, da das irgendwie untergegangen war. ;-) Umso erstaunter war ich, dass Betsy dann direkt vorgeschlagen hat, dass wir ja das nächste Wochenende wieder etwas miteinander könnten ... In den Folgetagen hatten wir dann drei Mal zwischen zwei und drei Stunden miteinander telefoniert. Wir hatten mehrere Optionen

zur Auswahl, angefangen von der Kultur- / Industrienacht im Ruhrgebiet über einen Universitätsball (wo Betsy mir unbedingt ihr tolles Abendkleid zeigen wollte, dass ich jedoch bis heute nicht gesehen habe :-/ ) bis hin zu einem Open Air-Konzert. Entschieden hatten wir uns dann für's Kino. ;-D

Das habe ich mit weiblichem Charme so hingebogen, indem ich alles andere abgelehnt habe. Denn wenn ich mich überhaupt traue, zum Angriff überzugehen, dann nur im Kino, wo keiner zuguckt.

Wir haben uns nachmittags schon getroffen, um vorher noch ein bisschen bummeln zu gehen, sind dann aber in einer Eisdiele hängen geblieben, wo ich angeblich schon wieder näher als allgemein üblich an sie heran gerutscht sein soll. |-o Anschließend sind wir dann ins Kino gegangen, wo ich in aller Ruhe den Film sehen wollte. Ich hatte mir noch gar keine Gedanken gemacht, wie, wann und wo ich zum "Angriff" übergehen wollte. Vllt beim Abspann, vllt bei der Verabschiedung, vllt beim anschließenden Barbesuch, aber bestimmt nicht im Film und schon gar nicht vorher. Was, wenn ich mich geirrt hätte? Den Film und den Rest des Tages hätte ich dann einfach nur noch vergessen können. :-/

So saßen wir nun da, Betsy einen M&M's-Becher in der Hand, den sie so hielt, dass ich zwar ihre Finger streifen musste, wenn ich in den Becher greifen wollte, aber zu weit weg, um in dieser Position verharren zu können. ;-) Ich selbst hatte eine übergroße Cola, die ich mit beiden Händen greifen musste. Irgendwann hatte ich dann Betsys Kopf an meiner Schulter, was einfach nur sehr schön war; allerdings war ihr Kopf sehr viel schneller wieder verschwunden als ich überhaupt reagieren konnte. Na ja, ich wollte ja erst einmal den Film sehen, also bloß keine Hektik ...

Also wirklich! Ich sterbe da tausend Tode und der werte Herr wie erstmal in Ruhe den Film zu Ende gucken?! Erst habe ich ewig meinen Mut zusammengesammelt, bis ich meinen Kopf an seine Schulter lehnen konnte und dann kam von ihm zwei oder drei Minuten überhaupt keine Reaktion. Hinzu kam noch, dass Torti so aufrecht saß, dass ich mich unglaublich verrenken musste, um überhaupt in die Nähe seiner Schulter zu gelangen. Mein eigentlicher Plan war ja, irgendwann im Laufe des Films einfach seine Hand zu nehmen, aber das ging ja nicht weil er diesen blöden 1-Liter-Mega-Cola-Becher unbedingt die ganze Zeit festhalten musste.

Irgendwann ist es Betsy dann wohl zuviel geworden; sie saß links, und plötzlich hatte ich ihre rechte Hand an meinen Knie. Zuerst ganz unmerklich, so gehalten, als hätte sie nur darauf gewartet, dass ich zugreife. Aber der Film war noch nicht zu Ende, was sollte ich tun? ??? Betsy wurde wohl langsam ungeduldig und fing an, mein Knie fast unmerklich mit einem Finger zu streicheln. Ich saß nur da, wollte den Film sehen, konnte mich allerdings nur fragen, ob ich jetzt zugreifen solle oder nicht. Ich glaub, ich habe Betsy bestimmt 10 Minuten schwitzen lassen. Mit jeder Sekunde, die verstrich, fragte ich mich, was sie wohl denken würde, weil ich bislang keinerlei Reaktion zeigte. ;-D

Irgendwann wurde es mir jedoch zu dumm und ich hatte schon die Befürchtung, Betsys Hand bald auf meinem Oberschenkel zu haben, wenn ich nicht langsam zugreifen würde. |-o Also ergriff ich ihre Hand - meine Cola war mittlerweile auch so leer, dass ich den Becher mit einer Hand halten konnte ;-D - ich glaub, wir haben uns den ganzen Abend nicht mehr losgelassen. x:) Es hatte dann auch nicht mehr lange gedauert, bis ihr Kopf den Weg an meine Schulter wieder gefunden hatte. Welch herrliches Gefühl!!! x:)

Nach dem Film sind wir dann noch was trinken gegangen. Unsere Hände waren wie miteinander verknotet, sie konnten sich einfach nicht mehr loslassen. Da ich am nächsten Tag früh raus musste, haben wir den Abend dann auch nicht zu spät werden lassen. Ich habe sie noch brav zu ihrem Auto gebracht (sie hat bei ihren Eltern übernachtet, da meine Wohnung zu dem Zeitpunkt noch nicht frauengerecht aussah |-o ) und gerade angesetzt, sie zu küssen, da hatte ich auch schon ihre Zunge tief in meiner Mundhöhle. :-o Aber egal, bis wir uns dann voneinander lösen konnten, verging noch ein Weilchen. :-D

//Diese Situation wird wohl ein ewiges Rätsel bleiben, denn ich habe das ganz anders wahrgenommen. Nämlich folgendermaßen: Sobald mein Auto in Sicht kam, war mir klar: Okay, jetzt gleich wird es Zeit für einen Abschiedskuss. Und obwohl ich schon öfter mit irgendwelchen Typen rumgeknutscht hatte, war ich plötzlich völlig paralysiert. Ich stand dann einfach mit hängenden Armen da und habe Torti mit großen Augen angesehen. Aber dann war er plötzlich da und hat mich so lange geküsst, bis ich fast

keine Luft mehr bekommen habe.//

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH