Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Kuwyak


Tortola

Stell dir mal folgende Situation vor:

Du sitzt in der Mensa, dir schräg gegenüber ein Mädel das dir gefällt du aber kaum kennst. Dabei sitzen 4 andere Mädels die sie schon länger kennt du kennst sie aber nicht. Außerdem sind da noch ein par andere Leute die du schon seit ein par Jahren rein durchs Studium kennst.

Wäre es dir da wirklich egal ob alle mithören können was gesprochen wird ???

txam


@ Kwak:

Mir wäre es klar egal, denn kennenlernen und ggf. mal zusammen weggehen heisst ja nicht automatisch "Ich will das Mädel ins Bett kriegen oder ne Beziehung haben" Sowas könnte ja auch der Anfang einer Freundschaft sein, weil du die Person einfach nett findest. Oder ist die Freundschaft zu einer Frau (reine Freundschaft) was peinliches?

D}erD(istganz(iertxe


Naja, so schwer scheint das für manche nicht zu sein, das mag sein!

Aber es git Leute, wie mich auch, die eben kein gutes Händchen bei den Mädels haben und irgend wie so ziemlich alles falsch machen was mann so falsch machen kann! Oft merk ich es dann nicht mal, und lern natürlich deswegen auch nicht daraus! Dazu kommt vieleicht noch dass man kein großer Redner ist, eher ruhig, zurückhaltend, schüchtern, unsicher, vieleicht auch optisch nicht großartig überzeugen kann usw ...

Das reicht dann auch schon um weit erfolgloser zu sein als die meisten anderen in seinem alter! Und wenn mann dann auch noch das Glück nicht unbedingt auf seiner Seite hat, dann is das alles sehr schwer bis unmöglich!

Mir geht es selbst genau so, und ich hab bis jetzt auch nur unschöner Erfahrungen mit Mädels gemacht!! Alles nur verletzend und deprimierend!!

Da malt man dann auch gleich schwarz wenn mann ein neues Mädel kennenlernt! Man sieht alles negativ und erinnert sich an die letzen male als man sich "dummerweise" Hoffungen gemacht hat und blockt innerlich ab! Wenn ich an die letzen male zurück denk als ich verknallt war dann würd ich echt alles tun um das zu vermeiden!!!

Wenn ich nem Mädel näher komm endet des in Quälerei und des will mann sich auch nicht ständig antun ....

D7erD6istafnzxierte


tam

Oder ist die Freundschaft zu einer Frau (reine Freundschaft) was peinliches?

Nein, peinlich nicht!!

Aber absolut bescheuert wenn man es als Freundschaft laufen lässt wärend man sich eigenlich bei jedem Treffen mit dieser Person nach Nähe zu Ihr sehnt !!!

Z4otteClbaxer


Dann ist es aber auch gar keine Freundschaft sondern ein "zweckgebundenes Schauspiel".

Smundanc$e7x6


Aber absolut bescheuert wenn man es als Freundschaft laufen lässt wärend man sich eigenlich bei jedem Treffen mit dieser Person nach Nähe zu Ihr sehnt !!!

okay, nach langer zeit mal wieder was von mir.

was vor allem bei o.g. szenario geschehen kann:

man trifft, trifft sich wieder und wieder, aber immer nur als "normale" freunde und kumpels, will aber eigentlich in wahrheit mehr.

dann nimmt man eines tages allen seinen mut zusammen und gesteht das und dann kommt der tödlichste aller sätze:

"du bist echt ein netter. ein lieber freund und kumpel, aber..." :=o

DJerDis]tanzi erxte


So siehts aus, wenn es nicht schnell klappt, dann klappt eh nicht!!

Bringt also nichts sich erst mal als Freund zu "tarnen" um dann auf mehr zu hoffen !!

K*wauk


Oder ist die Freundschaft zu einer Frau (reine Freundschaft) was peinliches?

Nein daran ist nichts peinlich.

Das Problem ist weil ich nicht der größte Redner bin in privaten Dingen würde mich weitere Zuhörer verunsichern. Das verhindert Spontanität. Ich würde zuviel nachdenken um bloß nichts falsches zu sagen.

Bei fachlichen Themen sieht das anders aus. Ich habe schon Seminarvorträge vor über 50 Zuhörern gehalten und es lief gut. Da wußte ich was ich sagen muss und musste nicht befürchten mich dumm anzustellen. Auch das Risiko mir eine möglicherweise einmalige Gelegenheit zu verbauen bestand dabei nicht.

txam


@ Kwak

Gehe mehr raus und mache Smalltalk. Anders wird das nie klappen. Einfach unterhalten. Ist doch nix dabei.

SCingRularlity


Dann ist es aber auch gar keine Freundschaft sondern ein "zweckgebundenes Schauspiel".

Bringt also nichts sich erst mal als Freund zu "tarnen" um dann auf mehr zu hoffen !!

Es ist dringend erforderlich, immer wieder auf die elementaren Grundlagen zu verweisen (Achtung, harter Tobak):

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/280131/8/#5414456]]

(Hoffentlich habe ich den Link richtig reproduziert.)

S=ingul'arity


@ DerDistanzierte

Da malt man dann auch gleich schwarz wenn mann ein neues Mädel kennenlernt! Man sieht alles negativ und erinnert sich an die letzen male als man sich "dummerweise" Hoffungen gemacht hat und blockt innerlich ab! Wenn ich an die letzen male zurück denk als ich verknallt war dann würd ich echt alles tun um das zu vermeiden!!!

So, genau so trainiert man sich Erfolglosigkeit durch Vermeidungsverhalten an.

E!mBotiHonalxe


nicht lesen

Singularity

Was bitte hat der Text in dem Link mit der Situation zu tun ??? :-/

Ehrlich, nach ein paar Zeilen hab ichs sein gelassen.

J$ulien-PMaxtteo


Es ist dringend erforderlich, immer wieder auf die elementaren Grundlagen zu verweisen (Achtung, harter Tobak):

Danke für den Link, Singularity. Lancis antwortet auf die altbekannte Geschichte "Warum Frauen keine netten Männer lieben" und bringt unverblümt auf den Punkt, was viele Frauen von schüchternen, unsicheren Männern halten: nämlich gar nichts.

Sie stellt klar, dass sie auf nette Männer stehe und dass man Schüchternheit/Unsicherheit nicht mit "nett" gleichsetzen könne. Ein paar Seiten weiter definiert sie, was nette Männer ausmacht.

Sie formuliert hart und kompromisslos und eigentlich müsste ich als schüchterner, unsicherer Mann betroffen auf diese Offenheit reagieren. Das tue ich aber nicht (mehr). Ich habe festgestellt, dass viele Frauen genau so denken, kann es nachvollziehen und stelle mich dieser Realität. Diese Erkenntnisse erweitern meinen Horizont.

Es ist vollkommen ausgeschlossen, dass ich diesem Idealbild eines Mannes irgendwann entsprechen werde, aber ich kann viele Dinge, die mich selbst stören, verbessern. Ob dann am Ende was Brauchbares bei rauskommt steht freilich in den Sternen. Da schaue ich übrigens ganz gerne mal hin und habe eigentlich ein ganz gutes Gefühl dabei.

Sringu~laxrity


@ Emotionale

Was bitte hat der Text in dem Link mit der Situation zu tun ???

Er steht im Zusammenhang mit den über dem Link aufgeführten Zitaten.

Er zeigt in schonungsloser Deutlichkeit, was eine Frau von einem Mann hält, der als netter Kumpel seine Freundschaft andient, in Wirklichkeit aber Interesse an der Frau als Partnerin hat, sei es für eine Beziehung oder nur wegen Sex.

JM machen sehr oft diesen katastrophalen Fehler und landen auf der berüchtigten Kumpelschiene, obwohl sie eine Partnerin suchen.

EdmotHionxale


schon klar

Er zeigt in schonungsloser Deutlichkeit, was eine Frau von einem Mann

Ich habe den Text gerade so weit gelesen wie nötig war um festzustellen, dass er in außerordentlich bissigem Ton geschrieben ist und für sowas habe ich nicht den Nerv.

Und den JM täts auch besser, eine Witzseite zu lesen oder im Café mit anderen rumzublödeln oder vielleicht sogar ins Theater oder ins Konzert zu gehen, statt über hochphilosophische Ansichten der Frau oder des Mannes als solcher/m zu philosophieren, die doch nur die Ansicht vereinzelter Personen sind.

Und was mich betrifft, ich gehe jetzt schlafen und wünsche euch auch eine gute Nacht :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH