Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Thorltohla


Er zeigt in schonungsloser Deutlichkeit, was eine Frau von einem Mann hält, der als netter Kumpel seine Freundschaft andient, in Wirklichkeit aber Interesse an der Frau als Partnerin hat, sei es für eine Beziehung oder nur wegen Sex.

Tja, wo sie dann wohl recht hat, hat sie recht. Das selbe hatten wir aber auch schon vor langer Zeit in Teil 1 dieses Threads - wer sich an wai (wie auch immer) erinnert, weiß, wovon ich schreibe.

Ja, wenn ein Mann Interesse an einer Frau hat, dann muss er das eindeutig signalisieren. Frau kann schließlich keine Gedanken lesen. Und wenn er ihr äußerlich "nur" die Freundschaft anbietet, dann fasst Frau das auch als Freundschaft auf. so einfach ist das. ;-)

Da muss man dann schon tatsächlich unterscheiden zwischen netten Männern und Männern, die nur nett tun, um bei frau zu landen.

D:er_jNewtxon


Also ich glaube nicht, dass jeder Mann den großen Zampano geben muss, um Frauen zu begeistern. Gibt schon viele Frauen (m.E. eher die "besseren", jedenfalls aus meiner Sicht), die zourückhaltendere Männer attraktiv finden, die auch mal Unsicherheiten zeigen. Das hat natürlich seine Granzen, klar, ein verkrampftes komplexbeladenes Bündel Elend will wohl niemand haben.

M"on=ikax65


Das hat natürlich seine Granzen, klar, ein verkrampftes komplexbeladenes Bündel Elend will wohl niemand haben.

Das stimmt sicher im Allgemeinen. Aber ich kenne Gegenbeispiele. Beides komplexbeladene Männer und einer obendrein noch starker Stotterer. Beide fanden Freundinnen und waren nach einiger Zeit nicht mehr wieder zu erkennen. Besonders der Stotterer. Die Beziehung des einen (zum Anderen habe ich den Kontakt verloren) hielt jetzt nicht ewig, aus einer wurde eine Ehe und so viel ich gehört habe, sind sie wieder geschieden. Und es kamen sicher auch noch andere Einflüsse dazu, aber so generell stimmt diese obige Regel offenbar auch nicht. Wo die Liebe hinfällt, dieser Spruch scheint einfach zu stimmen.

DIer_Nvewtxon


Na also, dann ist es ja sogar noch besser. Aber ein bißchen Offenheit und Charme sind natürlich schon nicht zu verachten, und da kann man teilweise sicher lernen, wie der Kollege oben schon sagte.

j2e\ns7x0


@Shadowmann

morgen das Geld ist halt für Küche und neues Bett und Transportkosten und renovieren, naja zur Not kann ich natürlich beim nächsten Umzug die selben Sachen wieder verwenden...

Naja das Bad ist halt schon doch sehr klein und das Becken ist kaputt mit Macken und auch die Fliessen vielleicht übertreibe ich ja auch nur...

Naja und halt der Lärm der ist so schlimm...

Shadowmann

Hallo,

Möbel und Küche kannst du ja wieder mitnehmen. Küche mit allen Geräten oder Bett ist ja nun mal teuer, aber doch auch eine Investition, die bei einem Wohnungswechsel ja nicht verloren geht.

Die Transportkosten sind ja nun weg. Wegem dem Waschbecken solltest Du vieleicht den Vermieter ansprechen.

Du kannst Dir ja mal ausrechenen, wieviel geld Du für einen weiteren Umzug benötigst, diese Summe dann erst mal zusammensparen, und dann ohne Hast nach einer besseren Wohnung suchen.

Beste Grüße

lEo-cIibxo


mal mein ansatz...

ok auch wenn ich mich jetzt bei den rot gefärbten nicks zum letzten arsch mache muss ich jetzt einfach mal darlegen wie ich zum frauenglück gekommen bin. (bleibt aber unter uns ^^)

bin jetzt 25 und hatte bis ich 24 war (bis auf ein bissl rumknutschen) keinerlei erfahrungen mit frauen. mein selbstbewusstsein war dementsprechend kaum bis gar nicht vorhanden. mit 24 bekam ich dann langsam torschlusspanik

hab auch dauernd das gleiche von den frauen gehört (du bist doch so nett, na klar findest du irgendwann ne frau, lass uns freunde sein etc...). meine allgemeine schüchternheit ging damals soweit, dass ich nicht mal mit guten freunden über das thema offen sprechen konnte.

letzten endes war ich so abgefuckt und deprimiert, dass mir (vordergründig) nichts anderes übrig zu blieben schien, als "professionelle hilfe" in anspruch zu nehmen. dies tat ich dann auch schliesslich war aber alles andere als begeistert. die prostituierte hat sich zwar zeit gelassen (immerhin hab ich unbedarft wie ich war einfach mal 150 € abgedrückt) aber wirklich befreit hat es mich nicht. bin dann alle paar wochen mal zu ner nutte gegangen und mit der zeit bemerkte ich, dass ich mich bei den frauen immer mehr fallen lassen konnte. anfangs hatte ich probleme den mädels überhaupt beim sex in die augen zu schauen später hatte ich das gefühl das sogar die frauen teilweise spass bei ihrer arbeit hatten (das gefühl...).

jedenfalls hat sich dieses neu gewonnene "selbstbewusstein" auch auf meine echten frauenkontakte überaus positiv ausgewirkt. von ende letzten jahres bis heute hatte ich einvernehmlichen (unbezahlten ^^) geschlechtsverkehr mit 5 verschiedenen frauen und habe seit einigen wochen ne bildhübsche freundin die mich wirklich auf allen ebenen glücklich macht.

es geht meiner meinung nach auch gar nicht so darum, den respekt den man vor frauen hat zu verlieren. vielmehr muss man um selbst sexuell interessant zu wirken, die eigenen bedürfnisse auf eine möglichst selbsbewusste weise transportieren. frauen macht sowas an.

ich glaube auch nicht, dass mein weg für jeden angealterten jungmann in frage kommt. sicherlich ist es mit der richtigen disziplin möglich das eigene selbstbewusstsein insoweit zu stärken, um ohne furcht mit der holden weiblichkeit in kontakt zu kommen. es ist auch nicht meine absicht, die inanspruchnahme von käuflicher liebe übermäßig zu romantisieren. ich bin mir durchaus der moralischen implikationen bewusst, die mit einem gang zu einer hure einhergehen. jeder muss mit seinem eigenen gewissen ausmachen ob er seine komplexbehaftetes verhalten durch diese hedonistischen weg kompensieren kann.

j{ensx70


Kwak

Tortola

Stell dir mal folgende Situation vor:

Du sitzt in der Mensa, dir schräg gegenüber ein Mädel das dir gefällt du aber kaum kennst. Dabei sitzen 4 andere Mädels die sie schon länger kennt du kennst sie aber nicht. Außerdem sind da noch ein par andere Leute die du schon seit ein par Jahren rein durchs Studium kennst.

Wäre es dir da wirklich egal ob alle mithören können was gesprochen wird

Kwak

Und was soll daran schlimm sein, wenn die ganzen anderen Mädels mitbekommen, dass Du Dich in die eine etwas verguckt hast?

Beste Grüße

j@eJns7x0


locibo

jedenfalls hat sich dieses neu gewonnene "selbstbewusstein" auch auf meine echten frauenkontakte überaus positiv ausgewirkt. von ende letzten jahres bis heute hatte ich einvernehmlichen (unbezahlten ^^) geschlechtsverkehr mit 5 verschiedenen frauen und habe seit einigen wochen ne bildhübsche freundin die mich wirklich auf allen ebenen glücklich macht.

es geht meiner meinung nach auch gar nicht so darum, den respekt den man vor frauen hat zu verlieren. vielmehr muss man um selbst sexuell interessant zu wirken, die eigenen bedürfnisse auf eine möglichst selbsbewusste weise transportieren. frauen macht sowas an.

Hallo locibo,

ich fand es sehr interessant, mal einen positiven erfahrungsbericht zu lesen.

wie hat sich dein selbstbewusstsein denn konkret im handeln oder so ausgedrückt? das mit den 5 verschiedenen frauen, waren das ons oder affaieren? wie hat sich das ergeben? hattest du es schon beim kennenlernen darauf angelegt, mit ihnen ins bett zu gehen, oder hat sich das einfach so ergeben? wo hast du sie denn kennengelernt? kanntest du sie vorher schon aus dem bekanntenkreis?

wie transportiert man denn seine eigenen bedürfnisse auf selbstbewusste weise?

Beste Grüße

K1wafk


Ein Mann muss es irgendwie schaffen der Frau zu signaliesieren, dass er von ihr mehr als nur Freundschaft will ohne gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Das Thema hatte wir schonmal. Aber eine Lösung dieses Problems habe ich für mich noch nicht gefunden.

Immerhin ist es mir heute gelungen die Unbekanntheit meiner Schönen etwas zu verringern. Wir haben über etwas anderes als das Studium geredet. :-D Immerhin ein Anfang.

Es gibt eine Frage die mich beschäftigt. Ist sie schon vergeben ??? :-/

Mqi)k@ax007


Jemand meinte mal zu mir, dass nach meinem Tod niemand wissen würde, dass ich gelebt habe, weil ich so wenig von mir erzähle.

dazu fällt mir der Spruch ein:

Die Anzahl der Besucher auf deiner Beerdigung ist nicht abhängig von deinen guten Taten, die Anzahl deiner Freunde oder was Du sonst noch so gutes gemacht hast, sondern nur vom Wetter ! 8-)

M^onikca6d5


Kwak

Das kannst du im Gespräch leicht herausfinden, ohne diese Frage explizit zu stellen. Da gibts verschiedene Möglichkeiten, muss sich ergeben.

Zxotmtelxbaer


Naja, entweder sie steigt auf "Vorlagen" ein und flirtet mit - oder aber sie erwähnt daraufhin nebenbei, dass sie schon Teil 1 von "Die blutrünstigen Monsterhamster" am letzten WE mit ihrem Freund auf Video gesehen hat... ;-)

jvens'7x0


nicht lesen

Singularity

Was bitte hat der Text in dem Link mit der Situation zu tun

Ehrlich, nach ein paar Zeilen hab ichs sein gelassen.

Emotionale

Hallo Emotionale

warum soll man's nicht lesen? Wie alle Texte in dem Forum ist's die Meinung eines Teilnehmers, und als solche doch erstmal eine Bereicherung der Diskussion.

Der Text ist schon "hart" geschrieben, aber mir ist eine offene Meinung allemal lieber als dauerndes Verständnis und Einfühlungsvermögen, sodass man vor lauter Diplomatie gar nichts mehr erkennt.

Ich glaube, es ist schon schwierig mit einem Menschen befreundet zu sein oder eine Beziehung zu haben, der gar keinen Widerstand bietet, gar keinen Halt bietet, sich soweit verbiegt und anpasst, bis gar keine Persönlichkeit mehr da ist.

Ich glaube auch, eine kritiklose "hündische" Bewunderung ist für den Bewunderten auch nichts wert, weil er ja immer bewundert wird, und es kein echtes Feedback ist.

Julien-Matteo,

Du schreibst, "was viele Frauen von schüchternen, unsicheren Männern halten: nämlich gar nichts. Sie stellt klar, dass sie auf nette Männer stehe und dass man Schüchternheit/Unsicherheit nicht mit "nett" gleichsetzen könne."

Ich glaube, aus dem verlinkten Text herausgelesen zu haben, dass das, was kritisiert wird, keine echte Nettheit oder Freundschaft ist, sondern ein kriecherisches Anschleimen ist. Die kritisierten Nettigkeiten sind keine, die sich aus Interesse an der Person der Frau ergeben, sondern ein Verbiegen und Anpassen, ein Vortäuschen und Schauspielern, um endlich mal zum Zug zu kommen.

Ich finde, das deckt sich in etwa mit dem, was locibo schreibt:"vielmehr muss man um selbst sexuell interessant zu wirken, die eigenen bedürfnisse auf eine möglichst selbsbewusste weise transportieren. frauen macht sowas an."

Nun, wer selbstbewusst ist, hat es sicher leichter. Aber es ist ja wohl nicht möglich, von heute auf morgen so einfach selbstbewusst zu werden. Aber vieleicht kann man es, sozusagen als ersten Schritt, schaffen, kein "komplexbeladenes Bündel Elend" zu sein, sondern ein mittelmäßig selbstwewusster Mensch, der über seine Komplexe oder Schüchternheiten auch mal selbstironisch lachen kann.

Beste Grüße

cUitr}onyx


"Die blutrünstigen Monsterhamster"

;-D

JWac@kar+oo


hab heut mal kurz wieder vorbeigeschaut..

und weiss daher nicht was gerade der stand der Disskusion ist. Ich möchte nur mal gerne eine Umfrage an die Jungmänner und alle, die schüchtern im Umgang mit Frauen sind oder waren, starten.

Und zwar würd mich interessieren ob ihr Gesundheitsprobleme mit den Atemwegen habt. Vor allem mit der Nase. Oder irgendwelche Allergien.

Klingt als wer da kein Zusammenhang aber der amerikanische Psychologe Dr. Brian Gilmartin hat bei seiner Studie über "liebesschüchterne Männer" nebenbei rausgefunden, dass da ein Zusammenhang sehr wahrscheinlich ist. Wahrscheinlich wurde der link zum download von seinem Buch hier schonmal gepostet, wenn nicht: [[http://www.love-shy.com/Gilmartin/toc.html]]

Gilmartin hat festgestellt, dass schüchterne Männer ungewöhnlich häufig unter chronisch verstopfter Nase bzw. Nasenpolypen leiden. Schon länger gibt es die Erkenntnis, dass diese Krankheit wohl auf die Psyche wirkt. Uralte spirituelle Quellen sprechen laut Gilmartin sogar konkret von einer gehemmten Fähigkeit zu lieben und sich auszudrücken. Mehr dazu bei Gilmartin auf S. 365ff.

Also ich gehöre als Allergiger wohl sicher zu den Betroffenen. Seit die Allergie letztes Jahr schlimmer geworden ist, geht's mir auch psychisch schlechter. ICh werd da so bald wie möglich einen Nasenspezialisten aufsuchen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH