Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

MFoniukaq65


Kwak

Es gibt bei euch keine Cafeteria? Unglaublich. Aber gut, es muss doch sonst irgendwo ein Cafe, Bistro, Espressobar..irgendwas in der Art geben.

jEensX7x0


Monika

In der Mensa waren wir gestern. Leider waren wir nicht allein. Einen anderen Platz um zusammen zu sitzen gibt es leider nicht. Und die Mensa ist auch nicht besonders gemütlich. Deswegen überlege ich wie ich ein Treffen außerhalb der Uni zustande bringen kann.

(...)

Eine Patentlösung kann mir natürlich niemand bieten. Letztendlich muss ich es selbst schaffen. Ein par Anregungen von hier kann ich gut brauchen. Leider fehlt mir auf diesem Gebiet jede Erfahrung.

Kwak

Hallo Kwak,

Anregungen hast du doch schon genug bekommen. So wie du schreibst habe ich den Eindruck, dass Du glaubst, irgendwas besonders richtig machen zu müssen.

Andererseits hast du bei dem ironischen Posting zum Thema "Schlachtplan" und "Programm" ja schon selber erkannt, dass es Unfug ist, sich alles vorher auszutüfteln und tausend Ratschläge einzuholen.

Ich finde, wenn Du sie näher kennenlernen willst, ist es falsch, nichts zu tun und nur zu grübeln. Richtig ist, irgendwas zu tun.

Was glaubst Du denn, weswegen sie Dich mögen würde? Etwa, weil Du die richtigen Komplimente machst?

Weswegen magst Du denn das Mädel? Vieleicht wegen ihres Aussehens? Wegen ihrer Art, wie sie geht, wie sie redet, wie sie sich bewegt? Weil sie sich so benimmt, wie sie ist?

Kann es nicht sein, dass sie Dich aus den gleichen Gründen mögen würde?

Wenn sie Dich nicht mag, kannst Du so viele Ratschläge und Anregungen richtig anwenden wie Du willst, sie wird Dich bestenfalls nett finden. (Obwohl, es soll ja auch Leute geben, die sich jahrelang um eine Frau bemüht haben, und am ende dann doch zusammengefunden haben.)

Wenn sie Dich hingegen mag, wird sie Dich auch mögen, obwohl sie vieleicht merkt, dass Du in diesen Dingen etwas unsicher bist. Vieleicht findet sie diese Art an Dir ja gerade besonders sympathisch, vieleicht auch nicht, wer weiss.

Wenn Du sie ausserhalb der Uni treffen willst, warum fragst Du sie nicht, ob ihr mal was abends oder am WE zusammen unternehmt? Zusammen auf eine Studenten-Fete gehen, Kneipentour, Museum, Kino, Weihnachtsmarkt, ..., genug der Anregungen!

Und jetzt sag nicht wieder, Du weisst nicht, wie Du fragen sollst, wie man das richtig macht, was man sagen soll, usw. usf. Frag einfach, wie Dir der Schnabel gewachsen ist. Oder frag so, wie es Dir irgendeiner ratschlägt. Oder warte halt einfach, bis sie Dich einlädt.

Ich denke mal, es ist durchaus legitim und gesellschaftlich absolut akzeptiert, dass ein Student seine hübsche Mitstudentin, die er in der Vorlesung kennengelernt hat, zu irgendwas einlädt.

Wenn sie Dich wenigstens sympathisch findet und Lust hat, etwas Zeit mit Dir zu verbringen, wird sie sich über eine Einladung freuen.

Wenn sie Dich hingegen nicht näher kennenlernen will, wird sie so eine Einladung eher ablehnen, aber mit höflichen Worten. Sie wird Dir nicht den Kopf abreissen oder Dich beissen.

Erfahrungen mußt Du schon persönlich machen. Die Betonung liegt auf machen, nicht auf darüber nachdenken und im Forum nach Ratschlägen fragen, wie man fragen soll.

Du beklagst dich darüber, keine Erfahrungen auf diesem Gebiet zu haben, und deshalb nicht zu wissen, wie. Erfahrungen werden aber gemacht, nicht erdacht. ;-)

Beste Grüße und viel Spaß dabei! :-) :)^

H{olIa~bxiene


Jens, das ist sehr gut geschrieben und ich würde sagen genau den Punkt getroffen! :)^

also Kwak, auf in den Kampf :-) Mut wird oft belohnt ;-)

S6hado@wmann


irgendwie keine Lust mehr.

Ich habe im Moment irgendwie keine Lust jemals wieder was in Richtung Frauen zu machen, kann mir jemand nen Motivationsgrund nennen, ich glaube so schlimm wie heute wars noch nie habe mir heute mal darüber Gedanken gemacht wie selbstverständlich das für andere Leute, nur ich werde älter und gammel immer noch rum.

Ja ich weiß ich jammer und wahrscheinlich ist das auch nur die Herbstdepressionen wo es besonders hart ist wenn man wieder alleine lebt

KKw$ak


Monika

In der Mensa gibt es auch Kaffee zu kaufen. Den Luxus einer Cafeteria gibt es nicht. Im Umkreis gibt es nicht viel. Die einzige alternative Nahrungsquelle zur Mensa ist ein Supermarkt in dem es auch belegte Brötchen zu kaufen gibt.

Aber gut, es muss doch sonst irgendwo ein Cafe, Bistro, Espressobar.. irgendwas in der Art geben.

Dazu müsste man in den mir unbekannten Ortskern vordringen. :-/ Dort bin ich nie gewesen und habe keine Ahnung was es dort gibt. Im Umfeld der Uni das sich zu Fuß erkunden läßt gibt es nichts.

Kqwak


Hallo jens,

So wie du schreibst habe ich den Eindruck, dass Du glaubst, irgendwas besonders richtig machen zu müssen.

Ja, ich muss ihr zeigen/sagen, dass ich an ihr Interesse habe.

Wenn Du sie ausserhalb der Uni treffen willst, warum fragst Du sie nicht, ob ihr mal was abends oder am WE zusammen unternehmt? Zusammen auf eine Studenten-Fete gehen, Kneipentour, Museum, Kino, Weihnachtsmarkt, ..., genug der Anregungen!

Klingt gut. Nur leider ist in der Nähe der Uni nichts brauchbares. Unsere Wohnorte liegen auch recht weit auseinander.

Du beklagst dich darüber, keine Erfahrungen auf diesem Gebiet zu haben, und deshalb nicht zu wissen, wie. Erfahrungen werden aber gemacht, nicht erdacht.

Stimmt. Nur der berühmte erste Schritt fällt mir mal wieder schwer.

MGonikxa65


kwak

Dazu müsste man in den mir unbekannten Ortskern vordringen. Dort bin ich nie gewesen und habe keine Ahnung was es dort gibt.

??? ???

Du kennst die Stadt, in der du studierst, nicht mal ein bisschen?

Krwak


Monika

Nein. Die Uni liegt am Stadtrand. Am Anfang habe ich versucht mich dort etwas umzuschauen. Das habe ich aber schnell aufgegeben, weil es nichts gab was mir interessant erschien.

KJwak


Auch in meiner Heimatstadt hätte ich keine Idee wohin ich mit ihr gehen sollte. Ich kenne nichts brauchbares.

Es gab für mich nie zuvor einen Anlass mich darum zu kümmern.

{:(

Kgwak


Wenn ich mir das so vorstelle...

"Wollen wir uns mal außerhalb der Uni treffen?"

"Ja. Wo?"

"äääääähhhhhh weiß nicht......"

VERDAMMT >:(

hoerr 9kocxh


ist für mich jetzt nicht wirklich nachvollziehbar ... weder in deinem ort noch im studienort kennst du irgendwas ... gut ... bei mir wäre beides relativ einfach, da das eine dasselbe wie das andere wäre, falls ich studiert hätte.

aber vielleicht solltest du dich mal etwas damit beschäftigen. bisschen deine umwelt kennenlernen. wissen, was wo ist. das hilft dir evtl. auch persönlich ... etwas ausserhalb deiner vier wände bewegen.

es müssen keine in-kneipen sein. aber ein gemütlicher ort kann auch irgendein oma-café sein. wir waren mal in einer bar, in der wir nicht am tresen sitzen konnten, was eigentlich unser beider vorlieben wäre. dennoch hats ihr gut gefallen. wenn sie interesse an dir hat, ists doch egal, wo ihr seid. hauptsache, ihr habts gut miteinander.

M6onyika6x5


kwak

Wo hälst du dich denn außerhalb der Uni und deiner Wohnung auf? Ich kann das jetzt gerade überhaupt nicht nachvollziehen.

Kewak


Es gibt nur 2 Orte an denen ich mich aufhalte. Zu Hause und Uni. Mehr gibt es nicht.

Ich habe es nie geschafft daran etwas zu ändern. Lange Zeit war mir nicht bewußt, dass es auch anders sein kann. Von meinen Eltern ist mir das immer so vorgelebt worden solange ich mich erinnern kann. Diesen Trott habe ich übernommen ohne es zu hinterfragen. Erst viel später habe ich mitbekommen, dass es Leute gibt bei denen es anders läuft.

Den Absprung daraus habe ich nicht geschafft. Ich hatte nie jemanden dazu. Alleine hat mir wohl die Kraft dazu gefehlt.

Jetzt bietet sich mir vielleicht eine Chance endlich dem alleinsein zu entkommen und genau die Folgen dieser jahrelangen Situation blockieren jetzt alles.

J\ulien-xMatteo


Dazu müsste man in den mir unbekannten Ortskern vordringen. Dort bin ich nie gewesen und habe keine Ahnung was es dort gibt. Im Umfeld der Uni das sich zu Fuß erkunden läßt gibt es nichts...

Auch in meiner Heimatstadt hätte ich keine Idee wohin ich mit ihr gehen sollte. Ich kenne nichts brauchbares.

Du redest von Deinem Studien- und Heimatort so als handele es sich um unbekannte Galaxien, die noch nie ein kwak zuvor gesehen hat. Gleichzeitig sagst Du oft, dass es in Deinem Umfeld nichts Brauchbares gibt: keine guten Friseure, Läden, Bars, Restaurants, Kinos, Reisebüros oder andere Einrichtungen.

Das würdest Du ganz sicher selbst dann behaupten, wenn Du im lebhaften Zentrum einer Weltmetropole wohnen würdest, weil Du Dich von Deiner Umwelt abkapselst und Deine gewohnte Umgebung (eigene Wohnung / Weg zur Uni) nur ungern verlässt. Das ist natürlich zu wenig.

Willst Du Deine gewohnte Umgebung nicht verlassen oder kannst Du es aus inneren Zwängen / Ängsten heraus nicht? Du kannst Dein Verhalten wohl dann am besten verändern, wenn Du die Ursachen kennst, aktiv wirst und ggf. eine passende Therapie machst. Dazu wirst Du Deine inneren Blockaden aufgeben müssen.

Fang doch gleich heute damit an, die Innenstadt zu erkunden.

K;wQak


bisschen deine umwelt kennenlernen. wissen, was wo ist. das hilft dir evtl. auch persönlich... etwas ausserhalb deiner vier wände bewegen.

Das ist eines meiner Defizite. Mein erster Versuch diesem alten Trott zu entkommen war mein Urlaub in diesem Sommer. Da habe ich gemerkt wie schwer es ist gegen meine alten Gewohnheiten zu handeln. Vieles was für andere normal ist war für mich völlig neu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH