Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

kuuckucktsblu_mxe


naja, ich verstehe, dass man keine gefühle "verschenken" möchte, wenn man nie die erfahrung gemacht hat, das auch gefühle zurückkommen.

Kmw9axk


Ein Problem bei Gefühlen ist, dass ich sie nicht einschätzen kann. Ich dachte schonmal eine Frau würde etwas für mich empfinden. War aber eine Fehleinschätzung.

Deshalb bin ich unsicher. Ich denke sie empfindet etwas für mich. Aber sie verhält sich auch widersprüchlich. Manchmal greift sie gleich nach dem Ende der Vorlesung zum Handy und fängt an zu telefonieren. Damit kann ich kein Gespräch mehr anfangen.

K$waxk


oder ich kann ein Streufeuer in die Dunkelheit legen.

Bergsteiger, wie soll das im Fall der Frauensuche funktionieren? Jede die dir begegnet fragen ob sie mit dir Sex haben will? :-/

d*er-ber(gsterixger


kuckucksblume

Nein, du kannst das nicht verstehen.

Kwak

Das möge in deinem Ermessenspielraum liegen.

k[uck?u'cksxblume


bergsteiger,

hm ok. ich war auch einmal jungfrau und habe einige jahre damit verbracht mich zu verlieben ohne gefühle zurückzubekommen.

allerdings waren das einige jahre, es war kein ganzes jahrzehnt oder so.

also vielleicht kann ich dich deswegen wirklich nicht ganz verstehen!

dqer-b~erqgsftexiger


Ich sollte meine Zeit wohl eher in die Suche nach einem halbwegs vernünftigen Puff investieren anstatt hier Buchstabensalat liegen zu lassen.

Kwak, wieviel hast du denn für einen Service gezahlt?

Byöse9wi!chxt


[b]kuckucksblume schrieb[b]

ich zum beispiel verschließe mich grundsätzlich nicht einem rein sexuellen "Abenteuer"

Ist ja kaum zu glauben. Nicht mal mehr im Kuckucksblumenland gibt´s die Unschuld. :-D

Lhew%iaxn


Copper

So uneinig sind wir gar nicht, glaube ich. Also wenn Gefuehle auf einem Irrtum beruhen - also wenn man sich Hoffnungen macht, die viel zu weit weg von der Gegenwart sind -, denke ich, dann macht es Sinn, etwas gegen sie zu tun. Ich stelle mir das so vor, dass die Gefuehle am Anfang nicht so besonders stabil sind - also sie koennen losrollen und sich zur Lawine auswachsen, sie koennten aber auch noch stoppen und verpuffen. Da muss ich dann achtsam sein und beobachten, was es von der anderen Seite fuer Signale gibt, ob ich mich eher eingeladen oder gebremst fuehle - und dann bremsen oder eben nicht.

Insofern sind wir uns wohl einig.

Was mich gestoert hat, ist deine Wortwahl. Es ist ja nicht so, dass wir einen gewissen Gefuehlsetat haben, und wenn wir Gefuehle geben, dann sind sie weg (es sei denn, es kaeme dafuer was zurueck).

Wenn ich mich ueber eine Frau freue, brauche ich nichts zurueck. Meine eigenen Gefuehle sind Belohnung genug. Und wenn ich meine Gefuehle alle stoppe, habe ich halt weniger. "Haushaltstechnisch" ist das auch nicht besser als zu geben und nichts zu bekommen. Das funktioniert einfach nicht wie Aktienkurse.

K%wak


@Bergsteiger

Die Preise sind je nach Stadt und Haus verschieden. Vermutlich wird es bei euch in der Schweiz auch Unterschiede geben.

Wenn du genaueres wissen willst schreib mir eine PN. Das will ich nicht öffentlich schreiben.

mFrk852


die beiden jungs, die ich am mittwoch getroffen hab, sind nach dem strip-laden noch ins "50er-haus".

und das soll scheinbar nicht so heissen, weil da der rock 'n' roll zelebriert wird ...

wird aber kaum was gescheites sein.

MAi/dZnight"-Coffxee


War gestern am Alexanderplatz im Cafe. Zwei externe Masseusinnen liefen dort rum und massierten die Kundschaft für ein Trinkgeld nach Wahl. Den 10er wars mir Wert nach langer Zeit mal wieder Körperkontakt zu einer Frau zu haben und die Büroverspannung ist gleich mit weg. So muss das Schlaraffenland aussehen, das Pils in der Hand und die Masseuse am Rücken. Ich hoffe meine zukünftige Partnerin kennt die gleichen Tricks und Kniffe, ich würds genießen

;-D

mNrk8x2


und ich hab mich über die wurstverkäufer am alex gewundert ... berlin erstaunt mich immer mehr ;-)

C+o@nnaEiss eur


@Kwak:

aktuell: Mir fällt auf, dass die Frau deiner Träume relativ häufig in den Vorlesungen fehlt... Frag sie doch mal, wo sie war! Das ist eine naheliegende Überleitung zu privateren Themen, es zeigt, dass es dir auffällt, wenn sie nicht da ist, und gibt dir eine unverfängliche Gelegenheit, ein Lächeln und einen Satz wie "hab dich nämlich ein wenig vermisst" dranzuhängen, wenn dir danach ist. Und wenn nicht, hast du wenigstens deine Aufmerksamkeit gezeigt.

Zur Herzblut-Diskussion: Du hast dazu noch geschrieben,

Mit ein paar Sachen habe ich mich zeitweise intensiv befasst und weiß auch einiges darüber. Aber irgendwann blieb die Fortsetzung aus.

Du hast nicht gesagt, welche Gebiete das waren. Trotzdem behaupte ich: Hier finden wir den interessanten Kwak – seine wahren Neigungen, das, was er für sein eigenes Vergnügen tut, wenn er nicht von seinen Tagesgeschäften, dem Prüfungsstress, der lästigen Routine und den anderen unverzichtbaren Pflichtbestandteilen des Lebens beansprucht wird.

Auch wenn du im Moment keine Zeit für diese Tätigkeiten hast, kann ich mir fast nicht vorstellen, dass du nicht das eine oder andere darüber zu erzählen hättest, wenn man dich danach fragt. Stimmts?

Und Erzählungen über Dinge, die dem Erzähler wichtig sind (oder waren), sind fast immer spannend. Für mich jedenfalls.

À propos fragen: Jemand, der dazu neigt, eher wenig von seinem Innenleben preiszugeben (eher so schätze ich dich ein ;-)) kann seine Gesprächsfähigkeiten am wirkungsvollsten steigern, wenn er sich darin übt, gesprächsnährende Fragen zu stellen.

Das Gute an Fragen ist: Man kann sie stufenlos zwischen ganz sachbezogen bis ganz persönlich justieren; sie sind in der Mehrheit der Fälle Ausdruck einer positiven Grundhaltung dem Gesprächspartner gegenüber; sie sind von jeglicher Sachkenntnis unabhängig, denn es gibt die ganze Palette zwischen den Expertenfragen ("Geologie im Nebenfach? Dann hast du ja sicher auch eine Meinung zu Adattes neuer These mit den Dinosauriern und den Vulkanen, oder?") bis hin zu den Dummyfragen ("Curling? Mensch, da hab ich ja Glück! Jetzt kann ich mir endlich mal aus erster Hand erklären lassen, was diese Leute auf dem Eis da eigentlich tun und woran man merkt, wer gewonnen hat.")

KMwaxk


@Connaisseur

Im Moment tue ich leider zu wenig für mein Vergnügen. Das geht jetzt schon einige Zeit so. Die meiste Zeit sitze ich vor dem Computer und hänge irgendwo im Internet rum ohne, dass es was bringt. Zufrieden bin ich mit dieser Situation nicht.

Mir fällt auf, dass die Frau deiner Träume relativ häufig in den Vorlesungen fehlt... Frag sie doch mal, wo sie war!

Klingt gut, das versuche ich nächste Woche.

À propos fragen: Jemand, der dazu neigt, eher wenig von seinem Innenleben preiszugeben (eher so schätze ich dich ein ) kann seine Gesprächsfähigkeiten am wirkungsvollsten steigern, wenn er sich darin übt, gesprächsnährende Fragen zu stellen.

Das schätzt du mich richtig ein. An meiner Fähigkeit Fragen zu stellen muss ich noch arbeiten. Ich finde diese Situation irgendwie seltsam. Ich befürchte dann sie könnte das Gefühl haben ich will sie aushorchen. Das ist vor allem bei nicht themenbezogenen Fragen schwierig für mich.

Ihr habe ich in den wenigen kurzen Gesprächen die wir bis jetzt hatten schon mehr Fragen gestellt als allen Frauen die mir vorher begegnet sind. Daran will ich wieder anknüpfen.

KAwak


Was mich immernoch ärgert ist meine Dummheit von Mittwoch. Da habe ich eine mögliche Begegnung mit ihr vergeigt. Hoffentlich hat sie mich nicht gesehen. Sonst könnte sie meine Dusseligkeit als Desinteresse auffassen. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH