Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

COoppzexr


@ Monika

Glaube ich nicht, soziale Erfahrung hilft da schon sehr weiter. Die eigene Wirkung: sie spiegelt sich in den anderen Menschen, in ihren Reaktionen. Dazu kommt, dass man seine eigenen Reaktionen auf die anderer kennt, wenn man soziale Erfahrung hat und daraus kann man auch wieder Rückschlüsse ziehen.

Klar, ich meinte auch nicht, daß sich mit etwas Erfahrung nichts daran ändert, sondern daß es dann immer noch gar nicht so einfach ist.

Wichtig ist eben, sich mit diesen Reaktionen vertraut zu machen, sie zu deuten lernen und ihren möglichen Hintergrund anzunehmen.

Wenn mich ne Kassiererin anlächelt und freundlich grüßt, dann weiß ich, daß das (meistens) nichts bedeutet, was über Kundenfreundlichkeit hinaus geht.

Wenn ich irgendwo rumstehe, einen Blick auf mir spüre, zurückgucke und dann kommt da ein schüchternes Lächeln, dann geh ich davon aus, daß das ein kleiner Kontaktversuch ist.

Ich könnte auch von etwas ganz anderem ausgehen, es kommt drauf an, wie ich mich in dieser Situation sehe. Nur Sicherheit gibt es keine. Was alles bedeutet, muß ich rausfinden.

@kwak

Ich weiß nicht wie ich auf sie oder andere wirke.

Kwak, was ich meinte, ist auch, daß du weniger darauf achten sollst, wie du auf andere wirkst, sondern wie du auf dich wirkst, wie du mit dir selbst umgehst.

Bist du permanent dabei, dich zu bremsen, anderen aus dem Weg zu gehen, es zu vermeiden, sozial irgendwie auffällig zu werden?? Dann blockierst du dich nur selbst, und es ist klar, daß du dann das Gefühl für viele Situationen verlierst.

Das Problem besteht nicht nur ihr gegenüber. Mir ist es noch nie gelungen einer Frau näher zu kommen. Ich weiß nicht wie man das macht. Dafür fehlt mir jedes Gefühl.

Ich würde mal behaupten, daß du dieses Gefühl schon hast, aber es ist total verkümmert, weil du es eh nicht beachtest.

Die Tatsache, daß du so unzufrieden bist, ist doch ein Zeichen dafür, daß du innerlich deine Wunschsituation mit der gegebenen Situation vergleichst. Das heißt, du weißt schon, was du willst. Das hat zwar noch nichts direkt damit zu tun, wie man eine Frau gewinnt, aber es läßt sich doch auch darauf anwenden.

Daß du es nicht schaffst, deine Hübsche irgendwohin einzuladen, liegt vielleicht daran, daß du es spürst, daß das völlig unverhältnismäßig wäre (erst redet ihr kaum miteinander, und dann willst du ein Date??). Finde doch für dich heraus, was besser wäre! Womit hättest du ein besseres Gefühl? Wie kannst du den zögerlichen und den entschlossenen Kwak an einem Strang ziehen lassen?

s2chü2chtexrn


@Kwak

Das kann ich leider garnicht einordnen. Ist sie einfach nur höflich oder interessiert sie sich für mich?

Das ist eines der grossen JM Probleme

Aber bei mir läuft es auch nicht rund. Die Frau, mit der ich schon seit ein paar Wochen chatte, verläuft sich auch immer mehr im Sande. Mit ist es langsam sogar die Lust, Zeit zu investieren, um mich mal mit ihr zu treffen, obwohl es "nur" 100 km Entfernung wäre

Ccoppeor


Das kann ich leider garnicht einordnen. Ist sie einfach nur höflich oder interessiert sie sich für mich?

Das ist eines der grossen JM Probleme

Das ist eigentlich nur ein Problem, wenn man eins draus macht. Ich kenn das auch, aber ich will mir diese Frage nicht mehr stellen.

Jetzt gehts mir darum, ob ICH mich interessiere oder nicht, und wenn ja, will ich das auf meine Art rüberbringen. Nur so kann ich rausfinden, was möglich ist.

j~ensO70


Kwak

Zitat:

Du verwechselst hier Ursache und Symptom! Die wenigsten, die unterwegs sind um sich zu amüsieren, schaffen es, allein zu bleiben!

Ich meinte sie ziehen schon zu zweit los. Geh in ein Restaurant und schau wieviele Paare reinkommen und wieviele einzelne Personen. Dann siehst du was ich meine.

Kwak

Du verwechselst immer noch Ursache und Wirkung!

Dass sie zu zweit losziehen, ist das Symptom, dass sie sich amüsieren und Freude am Leben haben. Deswegen haben sie einen Partner kennengelernt. Mit dem sie natürlich auch mal zusammen ausgehen.

Oder glaubst Du, man lernt wen kennen, wenn man nur mießmuffelig drauf ist, weder an Weinachtsmärkten noch an Bars noch an Ausgehen noch an Kursen noch am Tanzen; kurz, wenn man an gar nichts Spaß hat, was mit anderen Menschen zu tun hat?

Was glaubst Du denn, wie man wen kennenlernt?

Beste Grüße

jZensx70


-

Zitat:

Das kann ich leider garnicht einordnen. Ist sie einfach nur höflich oder interessiert sie sich für mich?

Zitat:

Das ist eines der grossen JM Probleme

Das ist eigentlich nur ein Problem, wenn man eins draus macht. Ich kenn das auch, aber ich will

mir diese Frage nicht mehr stellen.

Jetzt gehts mir darum, ob ICH mich interessiere oder nicht, und wenn ja, will ich das auf meine Art rüberbringen. Nur so kann ich rausfinden, was möglich ist.

Copper

Sehe ich auch so. Man macht sich einfach zuviel einen heißen Kopf, man problematisiert zuviel, man plant zuviel, anstatt einfach mal zu machen.

Man kann sowieso nicht besser machen, nicht "besser" flirten, als man kann. Ob man da jetzt ewig plant und analysiert, ob sie wohl auch Interesse hätte oder nicht, ändert daran gar nichts. Auch wenn man ewig plant und auf günstige Gelegenheiten wartet, muß man doch irgendwann einmal einen Schritt auf sie zu machen, oder, wenn sie die Initiative ergreift, diese irgendwie erwiedern. Ewiges Abwarten ändert da an der eigenen Unsicherheit, Schüchternheit oder Verkrampftheit rein gar nichts.

Außerdem, die eigene Persönlichkeit ist halt so: etwas unsicher, etwas verschüchtert oder verkrampft. Das ändert sich nicht von heute auf morgen, bloß, weil man mal eine Freundin hat. Man kann sich nicht verstellen.

Eher durch Erfahrung auf sozialem Gebiet kann man lernen, seine Verkrampfheiten abzulegen.

Ich glaube, viel wichtiger ist es erstmal, sich selber als wertvolle und liebenswerte Persönlichkeit zu empfinden, und zwar mit all seinen vermeintlichen Macken und Unzulänglichkeiten.

Beste Grüße

CWoppxer


@ jens

Ich glaube, viel wichtiger ist es erstmal, sich selber als wertvolle und liebenswerte Persönlichkeit zu empfinden, und zwar mit all seinen vermeintlichen Macken und Unzulänglichkeiten.

Ich hab das lange als Hausfrauenweisheit abgetan - weil ich mir unter Selbstwertgefühl nichts vorstellen konnte.

Aber jetzt würd ich sagen, das ist das wichtigste. Ich hab mich jahrelang gefragt, wie ich wohl am besten bei anderen ankommen könnte, weil mir das fälschlicherweise wichtiger war, als einfach mir selbst zu vertrauen. Durch diese Konzentration auf die Meinung der anderen und deren höhere Wertschätzung schwindet eben nur das eigene Selbstwertgefühl.

Erst als sich dieser Schalter im Kopf umgelegt hat und ich begonnen hab, mich selbst so anzunehmen, wie ich bin und mein Gefühl immer erstmal am wichtigsten zu nehmen, hat sich wirklich was geändert.

Oder besser gesagt, es hat sich normalisiert.

j/ensx70


Copper

Stimmt,

ich glaube, all die Ratschläge klingen immer wie Binsenweisheiten. Oder aber, sie klingen nach etwas, was Arbeit und Mühe macht.

"Unter Menschen gehen"

"Lernen, sich selbst zu mögen"

"Offen sein für andere"

"Seinem Gefühl vertrauen"

"Herausfinden, was man wirklich will"

Das klingt nicht unbedingt nach Großen Weisheiten oder Ultimativen Lösungen. Eigentlich weiß man sowas ja alles schon selbst. Man will's bloß nicht wahrhaben. Denn es klingt ja nach Mühe; es klingt danach, dass man ja selber was machen muß.

Beste Grüße

ZKotztelbaxer


Das kann ich leider garnicht einordnen. Ist sie einfach nur höflich oder interessiert sie sich für mich?

Ja und?

Das ist nunmal so! Teil des Spieles ist es doch, genau das herauszufinden...

Ich für meinen Teil war gestern mit einer Arbeitskollegin auf dem Weihnachtsmarkt. Also offiziell hatte sie gestern schon ihren ersten Urlaubstag, aber wir haben eben trotzdem einen "Urlaubsübergabetermin" (An und für sich rein dienstlich-organisatorisch auch erforderlich).

Aber wir haben eben vorher keinen Termin gefunden. Als ich dann den Termin gestern in Verbindung mit dem Weihnachtsmarkt vorschlug, kamen von ihr erst mal ein paar andere Vorschläge für die Übergabe (ohne Weihnachtsmarkt), an denen ich aber nicht konnte, dann lenkte ich ein und machte andere Vorschläge, an denen sie aber nun wieder nicht konnte.

Also landeten wir wieder bei abends und auf dem Weihnachtsmarkt. ;-D

Und so trafen wir uns gestern an ihrem ersten Urlaubstag und machten die Übergabe eher ehrenamtlich (Hätte man in 15 - 20 Minuten erledigen können). Nach 3 Stunden Weihachtsmarkt machten die Buden leider dicht, und wir gingen zu unseren Bussen (Sie betonte mehrmals, das erste Mal seit über 10 Jahren Bus gefahren zu sein, aber wenn man sich auf dem Weihnachtsmarkt trifft, wird man ja eh Glühwein trinken, und daher...). Kein Problem, ich war ja auch mit dem Bus da, aus dem gleichen Grund.

So, nun haben wir uns sicher länger getroffen, als unbedingt erforderlich, wir haben uns angeregt unterhalten, die Zeit war für uns beide erstaunlich schnell rum (Was mir bemerkten, als die Buden schon dicht machten),

Mehr als gegenseitige Sympathiebekundungen und ein paar Umarmungen ist aber nichts gelaufen.

So, weiß ich nun ,wie sie zu mir steht?

Nö. Das ist nun mal so. 8-)

Aber das kann man doch durchaus herausfinden,,,

Ich habe ihr heute Abend privat eine Email geschrieben (Privatnummer habe ich nicht), in der ich gesagt habe, dass ich den Abend gestern wirklich nett fand, und dass wir so was doch mal wiederholen könnten.

So. Nun kann sie reagieren, Reagiert sie gar nicht, oder mit einer Antwort, die sich im Bereich von "Du bist ja echt nett, aber..." und "Vergiss es!" einordnen lässt, werde ich sie in Ruhe lassen.

Jede andere Antwort betrachte ich als grünes Licht zum Spielen. ;-D

Jedenfalls hat sie jede Möglichkeit, auf Distanz zu gehen, ohne dass einer von uns beiden sein Gesicht verliert - klüger bin ich nachher so oder so.

Und untergehen wird die Welt in keinem Falle. 8-)

Nur: Rausfinden, wie steht eine Frau zu uns - das sollten wir beizeiten selbst unternehmen.

Das betrifft aber nicht JM und solche, die es lange waren.

Das geht jedem so. :-)

m5rkg82


spielen

unverkrampft spielen war ja nie mein ding.

seit ich nun aber meine erfahrungen sammeln und von einem grossen druck befreit bin, mach ichs.

wenn ich ans weihnachtsessen denk ... s ist viel gelöster, wenn man nichts vom gegenüber will. was zu meiner single-zeit halt seltenst der fall war ... das gegenüber war sofort interessant, wenns in eine bestimmte richtung abdriftete.

ZUotte3lbxaer


Naja,

ein Flirt sollte zwar "ergebnisoffen" und zunächst mal nicht wirklich zielgerichtet sein, aber zumindest eine auch noch so kleine Chance, dass da auch mehr laufen könnte, sollte schon nicht hundertprozentig ausgeschlossen sein.

Das Spiel mit dem Feuer macht ohne Feuer keinen Spaß. ;-D

mCrk8x2


ja s ist dann halt auch kein spiel mit dem feuer mehr ... das brauch ich ja nicht. meine flamme brennt ja bereits ;-)

ZHottelxbaer


Dann verstehen wir unter "Spielen" nicht das gleiche, vermute ich.

"Spielen" ist für mich nicht unverbindlicher Smalltalk, sondern ein Reigen, ein gemeinsamer Tanz von Bemerkung und Rückantwort, Andeutung, Doppeldeutigkeiten und das Herausfinden der gegenseitigen, sagen wir mal, Interessenlagen, in einem improvisierten Tanz, der aber trotzdem wirkt wie eine sorgfältig aufeinander abgestimmte Choreographie... Weil es eben so gut zusammen passt, dass das quasi automatisch geschieht. ;-)

mgrk8f2


früher war spielen für mich ein unverbindlicher smalltalk mit jemandem, den ich interessant fand und mir mehr hätte vorstellen können. es war aber ein unverbindlicher smalltalk, weil ich ich bin und die passende partnerin nicht hatte.

heute ists ein unverbindlicher smalltalk, weil ich ebendiese nun hab.

E(rzkanuzler ,Ridcuxlly


"Spielen" ist für mich nicht unverbindlicher Smalltalk, sondern ein Reigen, ein gemeinsamer Tanz von Bemerkung und Rückantwort, Andeutung, Doppeldeutigkeiten und das Herausfinden der gegenseitigen, sagen wir mal, Interessenlagen, in einem improvisierten Tanz, der aber trotzdem wirkt wie eine sorgfältig aufeinander abgestimmte Choreographie... Weil es eben so gut zusammen passt, dass das quasi automatisch geschieht.

Und der Smalltalk wird dann von einer galaktischen Vereinigung zweier verschmelzender Universen am Rande der Unendlichkeit in rhythmischer, alternierender Glückseeligkeit beendet.

KDwxak


Ich verstehe nicht warum es so lief

Es geht mir nicht aus dem Kopf. Warum fing es scheinbar gut an und lief dann immer schlechter? Habe ich es verpasst zu handeln als es an der Zeit war. Nachdem wir uns das zweite Mal über privates unterhalten hatten bekam ich das Gefühl da könnte mehr draus werden. Also kam mir die Idee mich mit ihr außerhalb der Uni treffen zu wollen. Aber von da an lief es immer schlechter. Jetzt ist der totale Tiefstand erreicht. Als ich sie diese Woche traf war es katastrophal. Sie war offensichtlich schlecht drauf. Wenn ich versuchte mit ihr zu reden antwortete sie so kurz wie irgend möglich. Sie sprach auch sehr leise. Und dann war sie ständig mit ihrem Handy beschäftigt. Ich hatte mir vorgenommen sie ins Cafe einzuladen wenn ich nur eine halbwegs brauchbare Chance dazu sehe. Aber unter diesen Umständen erschien es mir völlig sinnlos. Sie benimmt sich völlig anders als vor ein par Wochen.

Jetzt stehe ich vor der Erkenntnis, dass es mir während meinem Studium nicht gelungen ist einer Frau näher zu kommen. Wo trifft man sonst so viele Mädels im passenden Alter auf einmal? Wenn es dort nicht klappt wo dann?

Der einzige verbliebene kleine Hoffnungsschimmer ist, dass sie mir zugesagt hat, dass wir zusammen für eine Prüfung lernen wollen. Aber nicht jetzt, weil sie noch viel anderes zu tun hat. In ein par Wochen wenn sie mehr Zeit hat. Mal sehen ob sie sich daran noch erinnert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH