Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

KLwvak


jens

Du verwechselst immer noch Ursache und Wirkung!

Dass sie zu zweit losziehen, ist das Symptom, dass sie sich amüsieren und Freude am Leben haben. Deswegen haben sie einen Partner kennengelernt. Mit dem sie natürlich auch mal zusammen ausgehen.

Oder glaubst Du, man lernt wen kennen, wenn man nur mießmuffelig drauf ist, weder an Weinachtsmärkten noch an Bars noch an Ausgehen noch an Kursen noch am Tanzen; kurz, wenn man an gar nichts Spaß hat, was mit anderen Menschen zu tun hat?

Was glaubst Du denn, wie man wen kennenlernt?

Die meisten Paare die ich kenne haben sich im Alltag - Schule, Studium, Beruf - kennen glernt. Ich kenne keinen Fall in dem es irgendwo beim ausgehen passiert ist.

K:wGak


@Copper

Kwak, was ich meinte, ist auch, daß du weniger darauf achten sollst, wie du auf andere wirkst, sondern wie du auf dich wirkst, wie du mit dir selbst umgehst.

Ich kann mich selbst leider nicht sehen. Ich habe oft das Gefühl am falschen Ort zu sein. Ich merke, dass etwas nicht stimmt. Aber ich schaffe es nicht daran etwas zu ändern.

Ich würde mal behaupten, daß du dieses Gefühl schon hast, aber es ist total verkümmert, weil du es eh nicht beachtest.

Die Tatsache, daß du so unzufrieden bist, ist doch ein Zeichen dafür, daß du innerlich deine Wunschsituation mit der gegebenen Situation vergleichst. Das heißt, du weißt schon, was du willst.

Dieses Gefühl hat sich bei mir nie zu Wort gemeldet. Ich weiß, dass meine jetzige Situation von meiner Wunschsituation so weit entfernt ist wie es nur geht.

Daß du es nicht schaffst, deine Hübsche irgendwohin einzuladen, liegt vielleicht daran, daß du es spürst, daß das völlig unverhältnismäßig wäre (erst redet ihr kaum miteinander, und dann willst du ein Date??).

Genau das ist das Problem. Diese Woche war es unmöglich mit ihr 3 Worte zu reden. Sie ist mit ihren Gedanken irgendwo aber nicht in meiner Nähe. Wenn ich sie da nach einem gemeinsamen Cafebesuch gefragt hätte, hätte sie mich wahrscheinlich ungläubig angeschaut und nicht gewusst was sie sagen soll.

Jetzt gehts mir darum, ob ICH mich interessiere oder nicht, und wenn ja, will ich das auf meine Art rüberbringen. Nur so kann ich rausfinden, was möglich ist.

Wenn nur ich Interesse habe nutzt das wenig. Es kann nur etwas werden wenn das Interesse gegenseitig ist.

mrrk|8x2


Ich kenne keinen Fall in dem es irgendwo beim ausgehen passiert ist.

geht mir ähnlich. kenne genau ein paar, das sich an einer party kennengelernt hat ... finds also auch etwas überschätzt.

Z3ot,telxbaer


@ Kwak:

Wenn nur ich Interesse habe nutzt das wenig. Es kann nur etwas werden wenn das Interesse gegenseitig ist.

Vielleicht solltest Du Deine Ziele kleiner definieren.

Erfolg muss nicht unbedingt bedeuten, dass sie (oder eine andere Frau) die Einladung annimmt.

Erfolg kann auch schon bedeuten, dass Du überhaupt fragst! Dass Du Deinen inneren Schweinehund überwindest und irgendwie, wie niederschwellig auch immer aktiv wirst!

Dann bist Du auf dem richtigen Weg! Ein Korb darf einfach nicht der Weltuntergang sein!

Zumal ein "Korb" eigentlich auch gar keiner ist, wenn Du nur "unverbindlich" genug vorgehst.

Es ist vielleicht nicht unbedingt zweitrangig, aber es ist auch nicht alleine an Position 1, wie sie reagiert.

Genau so wichtig ist, dass Du etwas versuchst, dass Du das bleierne Phlegma überwindest, dass Dich niederpresst!

Und wenn Du das schaffst (richtig dosiert natürlich, also keine Liebsschwüre und so ;-)), dann bist Du ein Gewinner!

Egal, wie sie reagiert.

Reagiert sei negativ, bist Du ein Gewinner. :-D

Reagiert sie positiv, bist Du der Hauptgewinner. ;-D

Es klingt wirklich abgedroschen, aber, auch hier gilt, wie beim "nicht zielgerichteten" Flirten: Der Weg ist das Ziel...

c]aramb,ols


Schön geschrieben Zottelchen :-D

C'oppUer


Also ich kenn einige Paare bzw. Ex-Paare, die sich auf ner Party oder in ner ähnlichen Situation kennengelernt haben. Und das sind nicht mal die draufgängerischsten Leute. Aber ich merks selbst, daß mir diese Art des Kennenlernens nicht wirklich liegt. Es hat für mich immer was oberflächliches, auch wenns gar nicht so gemeint ist.

Es geht mir nicht aus dem Kopf. Warum fing es scheinbar gut an und lief dann immer schlechter? Habe ich es verpasst zu handeln als es an der Zeit war. Nachdem wir uns das zweite Mal über privates unterhalten hatten bekam ich das Gefühl da könnte mehr draus werden.

Kwak, ich glaub das war Wunschdenken.

Du gehst den meisten sozialen Situationen aus dem Weg, oder? Aber dieses eine Mal bist du dir unschlüssig. Weil da ein nettes Mädel ist - Sie muß an dir interessiert sein :-/

Nix für ungut, Kwak, aber das scheint mir wie ein total verzweifelter und mindestens genauso halbherziger Versuch des emotionalen Kwak, aus seinem Schneckenhaus rauszukommen. Naja, und die Geschichte redest du dir nun schon seit Wochen als Flirt mit beiderseitigem Interesse schön.

Das kannst du noch bis in alle Ewigkeit so machen. Oder du reißt dich endlich mal zusammen.

Wenn ich sie da nach einem gemeinsamen Cafebesuch gefragt hätte, hätte sie mich wahrscheinlich ungläubig angeschaut und nicht gewusst was sie sagen soll.

Siehst du, du findest es doch selbst total unrealistisch. Es muß aber für dich realistisch sein, vorher tut sich höchstwahrscheinlich nichts. Also vergiß sie ...oder mach sie ohne Rücksicht auf Verluste an.

Wenn nur ich Interesse habe nutzt das wenig. Es kann nur etwas werden wenn das Interesse gegenseitig ist.

Sprach der alte Häuptling der Indianer....

Du bist aber nicht komplett an ihr interessiert. Du gönnst dir selbst nur ein winziges Quäntchen davon, was dir anscheinend am meisten fehlt - Verliebtheit, Liebe und so.

Ist aber anscheinend zuviel verlangt, ein bißchen davon abzugeben. Oder ein kleines Wagnis für diese Frau einzugehen... unmöglich.

Vor Jahren hat ein Freund mal gemeint, daß ich wohl nicht wirklich verliebt wäre, wenn ich mir nicht traue, mein Mädel einzuladen. Wie unverschämt einfach der es sich doch macht, dacht ich mir.

Tja, es war einfach, aber richtig. Diese Gefühle, zu denen ich damals mit Mühe fähig war, waren nicht teilbar. Also wars hinsichtlich ner Partnerschaft auch keine Verliebtheit. Ich hab mich nur mit nem Wunschtraum getröstet.

Cjoppxer


@ zottelbär &kwak

Erfolg muss nicht unbedingt bedeuten, dass sie (oder eine andere Frau) die Einladung annimmt.

Erfolg kann auch schon bedeuten, dass Du überhaupt fragst! Dass Du Deinen inneren Schweinehund überwindest und irgendwie, wie niederschwellig auch immer aktiv wirst!

Dann bist Du auf dem richtigen Weg! Ein Korb darf einfach nicht der Weltuntergang sein!

Völlig richtig!!!

Lenk doch mal den Fokus auf dich, Kwak: Du wirst aktiv, wirksam, ein Kämpfer sein, wenn du sie fragst. Das ist doch Erfolg genug.

Das tolle daran ist, daß du das, was sie von dir hält, damit sogar beeinflussen kannst!

Verspult wie ich bin, wollt ich, daß Zuneigung und Liebe schon immer dagewesen sind.

Und eigentlich will ich das immer noch, aber jetzt sag ich mir, daß sie manchmal vielleicht einfach nur schlafen. Dann muß ich sie wecken :p>

KGwaxk


@Zottelbaer

Vielleicht solltest Du Deine Ziele kleiner definieren.

Wenn es mir irgendwann gelungen wäre die Frage nach einem gemeinsamen Cafebesuch zu stellen wäre ich schon zufrieden. Aber es kam leider nie dazu. Diese Woche war nichts zu machen sie war nicht zu erreichen. Was mit ihr los ist verstehe ich nicht.

Reagiert sei negativ, bist Du ein Gewinner.

Reagiert sie positiv, bist Du der Hauptgewinner.

Jetzt stehe ich vor einer schwierigen Ausgangslage. Die Weihnachtsferien stehen bevor. Ich sehe sie nächste Woche wahrscheinlich nur einmal. Also kein guter Zeitpunkt um die Frage zu stellen. Wenn sie wieder so schlecht drauf ist wie diese Woche ist es sowieso zwecklos.

KTwmaxk


Thema weggehen

Damit hat das Desaster angefangen. In der letzten Woche hatten einige Leute aus meinem Semester die Idee Abends zusammen essen zu gehen als eine Art Weihnachtsfeier. Nach einigem zögern beschloss ich auch hinzugehen, weil sie auch hingehen wollte. Ich dachte es ist eine gute Gelegenheit sie mal außerhalb der Uni zu treffen und ich musste sie nichtmal danach fragen.

Aber es lief so schlecht wie nur irgend möglich. Ein wirkliches Gespräch wollte sich zwischen uns nicht entwickeln. Um das Drama komplett zu machen hatte es einer unserer Profiflirter auf sie abgesehen. Er hat zwar eine Freundin aber das scheint ihn nicht zu stören. Er animierte sie dazu etwas Alkohol zu trinken und kurz darauf saßen sie zusammen, redeten und lachten. Er legte mehrmals seine Hand auf ihr Knie was sie nicht störte. Für mich interessierte sie sich nichtmehr.

Zwischen den beiden ist nichts weiter passiert aber trotzdem ist nichts mehr wie vorher. Als ich sie diese Woche wiedersah schaffte ich es nicht mit ihr mehr als 3 Worte zu wechseln.

K|waxk


@Copper

Du gehst den meisten sozialen Situationen aus dem Weg, oder?

Ich brauche nicht aus dem Weg zu gehen. Es gibt einfach keine sozialen Situationen.

Nix für ungut, Kwak, aber das scheint mir wie ein total verzweifelter und mindestens genauso halbherziger Versuch des emotionalen Kwak, aus seinem Schneckenhaus rauszukommen. Naja, und die Geschichte redest du dir nun schon seit Wochen als Flirt mit beiderseitigem Interesse schön.

Es war die erste Gelegenheit seit Jahren die eine Gelegenheit hätte sein können.

Siehst du, du findest es doch selbst total unrealistisch. Es muß aber für dich realistisch sein, vorher tut sich höchstwahrscheinlich nichts. Also vergiß sie... oder mach sie ohne Rücksicht auf Verluste an.

So abwesend wie sie war und vor dem Hintergrund der Flirterei mit dem anderen hielt ich es für aussichtslos. Wie es jetzt weiter gehen soll weiß ich nicht.

M%onnikax65


kwak

Ich brauche nicht aus dem Weg zu gehen. Es gibt einfach keine sozialen Situationen.

Ja, eben deswegen gibt es sie nicht. Du hast schon oft erwähnt, wo du dich überall unwohl fühlst und das sind meist die Orte, an denen sich Menschen befinden. Es ist klar, kwak, wenn du dich nur in die Vorlesung setzt und ansonsten auf den kürzesten Weg nach Hause gehst, dass du keine sozialen Situationen in dem Sinne hast. Ich fürchte fast, dir ist gar nicht bewusst, wie du dem aus dem Weg gehst.

Kewxak


Ich fürchte fast, dir ist gar nicht bewusst, wie du dem aus dem Weg gehst.

Wahrscheinlich :-/

Es ist klar, kwak, wenn du dich nur in die Vorlesung setzt und ansonsten auf den kürzesten Weg nach Hause gehst, dass du keine sozialen Situationen in dem Sinne hast.

Ganz so schlimm ist es heute nichtmehr. Früher war es genau so. Den wenigen Kontakt den ich heute zu anderen habe ist viel mehr als ich je zuvor hatte.

j&en8s70


Kwak

jens

Zitat:

Du verwechselst immer noch Ursache und Wirkung!

Dass sie zu zweit losziehen, ist das Symptom, dass sie sich amüsieren und Freude am Leben haben. Deswegen haben sie einen Partner kennengelernt. Mit dem sie natürlich auch mal zusammen ausgehen.

Oder glaubst Du, man lernt wen kennen, wenn man nur mießmuffelig drauf ist, weder an Weinachtsmärkten noch an Bars noch an Ausgehen noch an Kursen noch am Tanzen; kurz, wenn man an gar nichts Spaß hat, was mit anderen Menschen zu tun hat?

Was glaubst Du denn, wie man wen kennenlernt?

Die meisten Paare die ich kenne haben sich im Alltag - Schule, Studium, Beruf - kennen glernt. Ich kenne keinen Fall in dem es irgendwo beim ausgehen passiert ist.

Kwak

Kwak, du hast mich überzeugt. Du hast recht.

Man lenrt am besten jemanden kennen, wenn man keinerlei Interessen an gar nichts entwickelt, nur an der Uni in Vorlesungen geht und sonst nur zhause vor dem Internet rumhängt, auf keine Weihnachtsfeiern geht, und ansonsten sich niemals amüsieren will und nur immer mießmuffelig drauf ist.

So haben sich bestimmt all die ganzen Paare kennengelernt, die jetzt zusammen ausgehen.

Beste Grüße

dVj e/leme8nt oxf crime


jetzt langts mir

das nächste was kommt leg ich flach. alter/aussehen egal!

BSös6ewichxt


das nächste was kommt leg ich flach. alter/aussehen egal!

Ich hoffe Du wirst uns von dem geilen Erlebniss berichten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH