Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

s_chüclhterxn


@Copper

Bei Studivz habe ich mich schon eingetragen, aber irgendwie komme ich da auch nicht so weiter. Ich habe mich einigen "Gruppen" angeschlossen, schreibe und lese regelmässig, aber meist veranstalten sie Sachen, wenn ich überhaupt keine Zeit habe. Sie planen halt für Studenten, nicht für das "arbeitende" Volk.

@seerose1

Das mag schon stimmen, das Frauen Ü30 auch interessant sind, aber aus eigener Erfahung weiss ich, das viele Frauen eher auf "ältere" Männer stehen. Ich habe noch keine einzige Frau gesehen, die im alter von 30-40 einen Mann unter 30 hatte. Meist sind die Männer älter. Aber mir hätte es auch nichts ausgemacht, eine Ü30 Dame kennenzulernen, aber hier in der Stadt ist einfach nichts los, die meisten Einträge wiederholen sich, und sind uninteressant für mich

Kuwak


Ich muss mal wieder was loswerden.

Ich habe nochmal über alles was in den letzten Wochen passiert ist nachgedacht. Schlussfolgerung: Ich habe es vergeigt. Mit dem Mädel das ich hier als meine Schöne bezeichnet habe wäre es wohl kaum die große Liebe fürs Leben geworden. Dazu sind wir zu verschieden. Aber ein par Erfahrungen hätte ich mit ihr sammeln können.

Inzwischen will sie anscheinend nichtmal mehr mit mir reden. Sie hat sich mit ein par anderen Mädels angefreundet und braucht mich als Informationslieferanten offensichtlich nichtmehr.

Fazit: Zum ersten Mal läuft mir ein Mädel über den Weg das keinen Freund hat und mich offensichtlich nicht unsympathisch fand und ich kriege es nicht hin etwas daraus zu machen und mache in entscheidenden Zeitpunkten alles falsch.

Bin mal gespannt ob aus dem gemeinsamen lernen noch etwas wird. Vor kurzem wollte sie noch. Ich habe Zweifel daran. Jedenfalls werde ich ihr nichtmehr die neuesten Infos hinterhertragen wenn von ihr nichtsmehr kommt.

Juulie4n-tMat;teo


Fazit: Zum ersten Mal läuft mir ein Mädel über den Weg das keinen Freund hat und mich offensichtlich nicht unsympathisch fand und ich kriege es nicht hin etwas daraus zu machen und mache in entscheidenden Zeitpunkten alles falsch.

Ich kann Deine Logik "Zum ersten Mal in meinem Leben wechselt ein Mädel freundlich ein paar Worte mit mir > also wird sie meine feste Freundin, obwohl wir zu verschieden sind > und wenn nicht, dann habe ich es vergeigt" nach wie vor nicht nachvollziehen.

Das klingt analytisch-distanziert und die "Formel" ist obendrein noch falsch. Das ist keine gute Grundlage für Zuneigung oder gar Liebe und ohne die kann eine Partnerschaft nun mal nicht funktionieren.

Du solltest lockerer an die Sache rangehen und zunächst eine Antwort auf die Frage finden, wie Du wieder Freude am Leben findest.

In meinem Leben ist das jedenfalls die entscheidende Frage. Erste theoretische Antworten kenne ich schon. Nur mit der praktischen Umsetzung hapert es noch.

Bröse<wichxt


>

S.wallisii schrieb:

ich glaub da scheißt du etwas zuviel in einen Topf <<

;-D :-D Ich glaube in dem Satz fehlt ein Buchstabe. ;-)

T#otrtxola


Ich habe noch keine einzige Frau gesehen, die im alter von 30-40 einen Mann unter 30 hatte.

Ach, da fallen mir spontan so 2, 3 Pärchen ein. :-D :=o

d^er=-bergste;igepr


Kwak

Inzwischen will sie anscheinend nichtmal mehr mit mir reden. Sie hat sich mit ein par anderen Mädels angefreundet und braucht mich als Informationslieferanten offensichtlich nichtmehr.[/z

Weil sie vielleicht gemerkt hat, dass du mehr von ihr wollen könntest? Oder nur einfach so?

Fazit: Zum ersten Mal läuft mir ein Mädel über den Weg das keinen Freund hat und mich offensichtlich nicht unsympathisch fand und ich kriege es nicht hin etwas daraus zu machen und mache in entscheidenden Zeitpunkten alles falsch.

Hier schliesse ich mich Julien an. Wenn sie das so sehen würde wie du dir es wünscht, so wäre sie sicherlich etwas auf dich zugekommen :=o Ich kann mich nicht erinnern, dass du von mehr oder weniger deutlichen Signalen ihrerseits geschrieben hättest.

Jedenfalls werde ich ihr nichtmehr die neuesten Infos hinterhertragen wenn von ihr nichtsmehr kommt.

Das hättest du ja auch voher nicht tun müssen... Typisches (Quasi-)JM-Helfersyndrom?

d!er-b`ergst{euigexr


Ups, sorry für die Formatierung @:)

C<opxper


@ schüchern

Bei Studivz habe ich mich schon eingetragen, aber irgendwie komme ich da auch nicht so weiter. Ich habe mich einigen "Gruppen" angeschlossen, schreibe und lese regelmässig, aber meist veranstalten sie Sachen, wenn ich überhaupt keine Zeit habe. Sie planen halt für Studenten, nicht für das "arbeitende" Volk.

Aber da sind doch nicht nur Studenten drin. Ich les es ja auch immer mal... "Da kann ich nicht/ Muß arbeiten/ Können wir nicht am Wochenende mal was machen" usw. Da gibts doch bestimmt Möglichkeiten.

@kwak

Ich kann Deine Logik "Zum ersten Mal in meinem Leben wechselt ein Mädel freundlich ein paar Worte mit mir > also wird sie meine feste Freundin, obwohl wir zu verschieden sind > und wenn nicht, dann habe ich es vergeigt" nach wie vor nicht nachvollziehen

Ja, kwak... so seh ich das auch.

Und für dich scheint es auch noch was derart außergewöhnliches zu sein, wenn mal ein ordentliches Gespräch mit einer Frau, die dir gefällt, zustande kommt, daß du gleich an was spezielleres zwischen euch denkst oder es erhoffst, weil dir nix anderes übrig bleibt.

Solche mehr oder weniger flüchtigen Bekanntschaften sind aber nichts so besonderes. Und das würdest du auch so wahrnehmen, wenn du dich dem ganzen nicht verschließen würdest.

Du siehst es ja selbst... Bekanntschaften zu haben, mal zu plaudern... das ist einfach so und heißt nichts.

Und das mit dem gemeinsamen Lernen heißt wohl auch nichts. Warum sollte sie es auch klipp und klar ablehnen, als du sie gefragt hast? Weil du ein einsamer JM bist und sie mit "solchen" nichts zu tun haben möchte?

Mit dem Mädel das ich hier als meine Schöne bezeichnet habe wäre es wohl kaum die große Liebe fürs Leben geworden. Dazu sind wir zu verschieden.

Muß ja nichts heißen. Es ist auch erschwerend, wenn man zu bewußt/ rational auf charakterliche Gemeinsamkeiten achtet. Die Gemeinsamkeit entsteht ja erst. Und ist vielleicht total spontan oder eigentlich unwichtig. Man lacht mal im selben Moment über den gleichen bescheuerten Spruch und stellt fest "Huch, die ist ja genauso doof wie ich"... oder man ignoriert das einfach. Man kann auch stundenlang über ziemlich persönliche Themen reden. Und fühlt sich dann irgendwie verbunden. Oder eben nicht. Manche fühlen sich vielleicht verbunden, wenn sie jemanden mit identischen Interessen oder Ansichten kennenleren.

Aber... man weiß nie, ob diese Verbundenheit besteht. Man kann es nur annehmen und damit den eigenen Gefühlen gegenüber ehrlich sein und, ganz wichtig, das dem Gegenüber auch vermitteln.

Vielleicht entsteht die entscheidende Gemeinsamkeit erst daraus, daß man im richtigen Moment den passenden Körpereinsatz bringt. Das kann man aber nur ausprobieren. Das muß man ausprobieren.

Fiel mir jetzt auf das Stichwort "verschieden" ein, auch wenns ein bissel abgedriftet ist ;-)

skchüc>htexrn


@Tortola

Ach, da fallen mir spontan so 2, 3 Pärchen ein.

Nur weil ich keines kenne, heisst das nicht, das es keine gibt. Vieleicht sind ja über 50% der Paare so, aber mir ist noch keines begegnet

@Copper

Aber da sind doch nicht nur Studenten drin. Ich les es ja auch immer mal... "Da kann ich nicht/ Muß arbeiten/ Können wir nicht am Wochenende mal was machen" usw. Da gibts doch bestimmt Möglichkeiten.

Viele Argumentieren, das sie lieber unter der Woche was machen, weil am Wochenende viele andere interessen nachgehen, nach hause fahren, Fernbeziehungen führen und zu ihrer Freundin gehen usw

s6ee+rXose1


Puuh

In diesem Faden muss man wohl dranbleiben, sonst kommt man nicht mehr mit. Einen halben Tag nicht reingeguckt und man hat schon fast verloren :-(. Dann werde ich mal ein paar an mich gerichtete Beiträge beantworten.

Andererseits habe ich etwas Torschlußpanik, also die Furcht, meine noch halbwegs jugendlichen Jahre sozusagen ungenutzt verstreichen zu lassen, um dann in ein paar Jahren alt und häßlich zu sein und dann niemanden mehr zu finden.

Das kann ich verstehen, aber ich glaube, das entspricht nicht ganz den Tatsachen. Ein Partner lässt sich in jedem Alter finden, das ist meine Meinung, wenn man 1. eine gepflegte Erscheinung ist und bleibt und 2. wirklich den Drang danach hat.

Ich hatte vor einigen Wochen mal eine Kontaktanzeige aufgegeben, und mich auch mit einigen Frauen getroffen. Das lief soweit ganz nett, aber mein Bedürfnis, die Damen näher kennenzulernen, war nach den Treffen etwa Null. Nicht, weil die fürchterlich wären, oder die Treffen verkrampft und träge waren, sondern weil für mich kein Funke übergesprungen war, sodass ich irgendwie Interesse hätte.

Wenn man sich aber gar nicht sicher ist, ob man sein Leben lieber allein oder mit Partnerin verbringen möchte, dann läge es für mich nahe, nicht so viel Herzblut in die Partnersuche zu investieren. Jens, ich habe hier nicht alles gelesen, hattest du noch nie eine Freundin, oder nur die letzten Jahre keine mehr? Bist du noch JM? Ich habe das Gefühl, du hast gar keinen Bock auf eine Freundin. Dann steh doch dazu! Ich weiß nicht, woran es liegt, aber vielleicht machst du einfach lieber dein Ding. Das ist doch in Ordnung, wenn es so ist. Eine Beziehung bedeutet Rücksichtnahme, Kompromisse, Absprachen treffen und einhalten, sich anpassen, u.U. endlose Diskussionen, wenn man bei einer Sache nicht einer Meinung ist, aber auf einen Nenner kommenmuss. Man büßt so gesehen schon viel Freiheit ein in einer Beziehung und viele andere Lebensmöglichkeiten, die man alleine hätte. Mir ist es das wert. Ich würde meine Freiheit jederzeit wieder eintauschen gegen eine liebevolle, innige Beziehung. Aber ich verstehe auch Leute, die sagen, nö, da habe ich keinen Bock drauf. Ist mir zu anstrengend oder zu doof oder was auch immer.

@bergsteiger

Du könntest sehr wohl auch ohne Beziehung leben, wenn dir nichts anderes übrigbleibt... Was würdest du denn tun, wenn sich einfach nichts ergeben will?

Es weiter versuchen. Ich bin ein Beziehungsmensch, ich habe keine Lust allein zu leben. Ich sehe das so, bei mir sorgt der innere Drang danach dafür, dass ich über kurz oder lang auch fündig werde. Also würde ich vor die Tür gehen, Gelegenheiten suchen, wo gefeiert wird und Alkohol fließt. Natürlich würde ich mich dabei nicht besaufen, denn das wirkt ja ziemlich abtörnend auf potenzielle Partner, aber mit ein zwei Bierchen oder Gläsern Wein gehen einem Gespräche mit Unbekannten doch lockerer über die Lippen. Und ich würde nicht alleine, sondern mit einem anderen Mädel hingehen, zur Not mit einer, die ich übers Netz kennenlernen würde. Wie schon gesagt, bei uns geht auf Betriebsfeiern immer was, wenn man denn will. Diese Gelegenheiten würde ich auch nutzen. Ich finde es nicht verkehrt, jemanden in der Arbeit kennenzulernen. So weiß man wenigstens, dass das kein Hallodri ist und sonstwas für Geschichten erzählen kann er einem dann auch nicht.

Ich habe noch keine einzige Frau gesehen, die im alter von 30-40 einen Mann unter 30 hatte.

Ich habe meinen Freund kennengelernt, als er 29 war und ich 40. Jetzt sind wir 31 und 41.

L3ew9ikan


Copper

Kann sich sowas derartig einbrennen, daß ich zumindest jeder Frau (da ich nur von Frauen diesen Gefühlskram erwarte) nach 25 Jahren vor allem dann mißtraue, wenn sie mir Zuneigung entgegenbringen?

Ich weiss ja nun nicht, was im Einzelnen passiert ist (und muss es auch gar nicht wissen), aber:

Grundsaetzlich ja. Es passieren einschneidende Dinge im Leben, die wichtigsten meist in der Kindheit, und dann gewoehnen wir uns Lebensstrategien an, die dazu passen - auch wenn die Situationen, aus denen sie kommen, schon lange vorbei sind. Und diese Strategien sind hoellisch schwer loszubekommen.

Eine Technik, die in einigen Formen von Therapie verwendet wird, um davon loszukommen, ist, dass man die alten Situationen innerlich noch einmal durchlebt, so dass man dann die Gefuehle da lassen kann, wo sie herkommen und hingehoeren. Ich habe Leute getroffen, die haben das fuer sich selber geschafft, auch ohne therapeutische Hilfe, aber es ist hoellisch schwer und in vielen Faellen unmoeglich. Das Problem ist halt, man muss irgendwie an den eigenen "blinden Flecken" arbeiten. Man muss hintergehen, was einem selbstverstaendlich erscheint. Und zwar nicht rational (das ist nicht so schwierig), sondern gefuehlsmaessig. Man braucht normalerweise Impulse von aussen, die einen in diese Richtungen lenken, weil man sie von selber wie automatisch vermeidet.

B?ösewZiZcht


als er 29 war und ich 40. Jetzt sind wir 31 und 41.

Eigentlich reicht es doch, das Frauen im Schnitt 6 Jahre älter werden.

Muss es denn jetzt unbedingt auch noch sein, das Männer in zwei Jahren 2 Jahre älter werden und eine Frau nur eins? ;-D ;-D

s$eero@se<1


Ja, ganz schön ungerecht, was?

B`ösewwichxt


Ja irgendwie wohl. ;-)

ngatuCrescSall


@ S. wallisii,

ach Quatsch! Längst vergessen :-( Ich bleib trotzdem bei meiner Meinung, dass ichs nich gut finde, sein erstes Mal im Puff zu verbringen.

@ all,

ich hab mir jetzt mal nur ein paar Seiten überflogen, aber ich finde einfach, dass viele hier viel zu verkrampft an die Sache herangehen und sich selbst Vorwürfe machen, oder an sich selbst so zweifeln, dass sie sich selbst völlig herunterziehen.

Auf der anderen Seite glaube ich, dass viele "Signale" von Frauen einfach völlig falsch interpretieren. Nur weile eine Frau den Kontrak mit einem Mann beginnt, bedeutet das noch lange nicht, dass sie auf eine Beziehung/ONS oder sonst was aus ist.

Denn JA es gibt auch Freundschaften zwischen Männern und Frauen, die funktionieren ohne dass sie INTIM sind!

Und letzten Endes glaube ich dass auch viel an dem Freundeskreis liegt. Ich meine, ich denke mal, dass die meisten hier irgendwie auch keinen richtigen besitzen oder?

Wenn ich von mir ausgehe, dann habe ich einen weiten Freundeskreis an Frauen und Männern, mit denen ich ständig unterwegs bin und man sich erstens meistens so wohler fühlt in der bekannten Umgebung, aber auch durch diese vielen Bekanntschaften neue Leute kennenlernt und so viel schneller mit einer Frau ins Gespräch kommen kann, wie wenn man mit Händen in der Hosentasche in einem Eck der Disco rumsteht.

Wie gesagt, geht mal lässiger an die Sache ran, macht euch nicht den großen Kopf über viele Dinge und versucht nicht dieses ganze Problem wissenschaftlich zu analysieren! Und ganz wichtig, auch nicht ärgern wenn man einen Korb bekommt, aber trotzdem direkt auf Frauen zugehen und versuchen mit ihnen zu flirten, da wird einen noch keine Wegstoßen! Aber wers nichtmal probiert, der darf sich auch nich beschweren.

Auserdem glaub ich auch, dass manche hier in diesem Faden eindeutig zu viel Zeit inverstieren - nutzt doch diese mal um draussen was zu unternehmen und mit Menschen in Kontakt zu kommen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH