Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Ssir9Byte


Schade, tut mir leid für Dich Herr Koch {:(

K{wbak


@ herr koch

Schade, dass es nicht geklappt hat. :°_ Aber jetzt hast du wenigstens Klarheit. Das ist auch etwas wert. Dauernde Ungewissheit ist schlechter als alles andere.

Wie ist es denn abgelaufen? Hast du ihr gesagt, dass du gerne mehr mit ihr hättest als nur Freundschaft und sie hat dir zu verstehen gegeben, dass sie das nicht will? Hoffentlich bin ich nicht zu neugierig. Ich will nur versuchen zu verstehen wie sowas vor sich geht. Vielleicht kann ich etwas lernen. *:)

hherr kxoch


ich habs so gemacht, wies mir möglich war ... hab ihr mitgeteilt, dass ich sie gern hab ... nicht, dass ich unsterblich in sie verliebt sei ... halt einfach, dass sie ein toller mensch ist und ich mich glücklich schätz, sie kennen zu dürfen und so ... natürlich mit dem unterton, dass ich sie eben mehr mag als nur ein wenig ...

und sie hat mir dann mitgeteilt, dass sie mich auch gern hab ... aber halt eben nicht "so".

tjo.

huerr= koxch


wir gehen dann mal kaffee trinken irgendwann ... um das ganze mal face to face zu besprechen ... davor hab ich jetzt schon schiss. aber ich muss das auch mal lernen ... und lieber mit ihr, der ich vertrau, als mit jemand "fremden" ... wird allerdings nicht heut oder morgen sein ... kann die coolness grad knapp fürs büro aufrechterhalten.

K8waxk


Ich kann gut verstehen, dass du dich jetzt mies fühlst. Kenne das aus eigener Erfahrung. Versuche nach vorne zu schauen und möglichst wenig der alten Hoffnung hinterher zu trauern. Ist zwar schwer aber anders gehts leider nicht.

Ich stecke selbst mal wieder im Sommerloch. :-|

h*err kdoch


ich versuchs mal mit autosuggestion ... s ist ja nicht so, dass ich nur verloren hab.

e#irnsam\erkerxl


herr koch, auch wenn´s dir überhauptnix nützt, ich fand und finde das, was Du tust, wirklich mutig, Du bist über deinen eigenen Schatten gesprungen, meine Hochachtung! Und den "Rest" wirst Du dann jawohl auch irgendwie durchstehen, das "Schlimmste" hast Du ja schon hinter dir <--- so denkt sich das jedenfalls ein Ahnungsloser...

Cualgifo1rnCiaGxold


Ich hab das ganze jetzt wieder nicht mitbekommen, weil ihr schreibt hier echt wie bekloppt und wenn man mal einen tag nicht reinguckt ist man schon 5 seiten weit weg.

Koch, ich werd dir jetzt nicht tu mir leid oder was weiß ich sagen, weil das absoluter scheiß ist.

Warum willst du jetzt die nächsten 3 Monate in Selbstmitleid versinken? Glaubst du, du bekommst sie dadurch?

"Ich hab das recht auf traurigsein".... ich würds nicht einfordern, mach mal lieber nen schlußstrich und hör auf dir ständig zuviele gedanken zu machen.

So beim nebenher lesen kann ich eure probs echt verstehen, und warum sie kommen.

Wir sind MÄNNER und als solche müssen wir Herr über unsere Gefühle und Emotionen werden, nicht die über uns.

Klingt vielleicht komisch von einem nur ein paar Jahre jüngeren Kerl an den Kopf geworfen zu bekommen, aber für mich war bisher das schwerste in meinem ganzen Leben nicht eine große Verantwortung tragen zu müssen, gut in der Schule zu sein, einen guten Job zu machen oder mit einer Frau zu schlafen , sondern sich selbst zu kontrollieren, am riemen zu reißen und stark zu sein.

TSortxola


Herr Koch: :°_ Tut mir leid für dich. Betsy und ich haben die letzten Tage sehr mitgefiebert und dir die Daumen gedrückt, dass Schnügi genau so empfindet wie du. :-/ Aber wie du selbst schreibst: es ist ja nicht so, dass du nur verloren hast ... Jetzt sind die Voraussetzungen da, um geistig und emotional wieder frei zu werden. Und wer weiß, vllt entsteht ja zwischen euch beiden eine Freundschaft, die um vieles wertvoller sein kann als eine Beziehung. Und vllt hat sie ja eine Freundin, der du in absehbarer Zeit über den Weg läufst und mit der es dann gegenseitig funkt. ;-)

T+ort)ola


CaliforniaGold

Einen größeren Scheiß hab ich hier bislang nicht gelesen. Männer dürfen sehr wohl zu ihren Emotionen stehen, wo kommen wir denn sonst hin? Und ja, Herr Koch hat gerade das Recht, traurig zu sein ... Wenn du das anders siehst, kannst du ja nach Vulkan auswandern, aber wie es da aussieht, wissen wir ja seit Mr. Spock nur zu gut ... >:(

C]alifo[rniaGxold


Tortola

Wo kommen wir dann hin? Sags mir!

LPewixan


Wieder mal eine von Tortis beruehmten Freundlichkeiten. ;-D

California Gold:

Wer seine Gefuehle immer verdraengt und kontrolliert, bekommt Magengeschwuere und Herzprobleme. Mal einige Zeit durchhaengen nach so einer Enttaeuschung ist ganz natuerlich und auch noetig.

Herr Koch:

Tut mir sehr leid fuer dich. :°_ Ich weiss nur zu genau, wie sich das anfuehlt. Wer weiss, vielleicht bekommt eure Freundschaft noch auf eine Ebene, dass du ihr mehr anvertrauen kannst und sie dir ein bisschen was beibringen kann ueber "die Frauen" - und dich selbst...

e+in;samEerkerl


@ CaliforniaGold

Auch wenn ich nicht herr koch bin, schreibe ich was dazu 8-)

Warum willst du jetzt die nächsten 3 Monate in Selbstmitleid versinken? Glaubst du, du bekommst sie dadurch?

Woher willst DU denn wissen, ob er vor hat, 3 Monate im Selbstmitleid zu versinken? Hat er gesagt, das er sie "damit" bekommen will? Hellseher oder was? *kopfschüttel*

"Ich hab das recht auf traurigsein"... ich würds nicht einfordern, mach mal lieber nen schlußstrich und hör auf dir ständig zuviele gedanken zu machen.

Wenn Mann ein paar Tage nach einer Ablehnung immer noch traurig ist, dann ist das vollkommen ok, zeigt eben, daß Mann echte Gefühle hatte. Ein Leben lang sollte es natürlich nicht dauern, aber davon hat auch niemand was gesagt.

Wir sind MÄNNER und als solche müssen wir Herr über unsere Gefühle und Emotionen werden, nicht die über uns.

Stell dir vor, damit gebe ich dir sogar recht. Zum Teil jedenfalls. Sich ausschließlich von seinen Emotionen leiten zu lassen halte ich nur für unklug, wobei gerade dieser Faden gezeigt hat, daß wir JMs oft zu rational sind.

Czali?fornia}Gold


Er hat doch selbst geschrieben, dass er die nächsten 2-3 Monate erstmal traurig sein wird.

Wieso überhaupt verlieben wenns nicht sicher ist?

Außerdem seid ihr nicht zu rational, ihr macht euch zuviele Gedanken die ihr dann in Emotionen stopft, anstatt zu überlegen was will ich und wie bekomm ichs am schnellsten und leichtesten.

Das Problem ist, warum sagt Koch, dass es in 3 Monaten wieder gehen wird und deutet an, dass er das alles schon kennt und ein ewiger kreislauf ist? Weil er schon so oft enttäuscht wurde? Aber Warum?

Wann wird man denn enttäuscht?

eyin8samverkxerl


Außerdem seid ihr nicht zu rational, ihr macht euch zuviele Gedanken die ihr dann in Emotionen stopft, anstatt zu überlegen was will ich und wie bekomm ichs am schnellsten und leichtesten.

...sieht wohl so aus, als hättest Du doch nicht viel hier gelesen...egal, mußte ja auch nicht, ist ein langer Faden.

dass er das alles schon kennt und ein ewiger kreislauf ist? Weil er schon so oft enttäuscht wurde? Aber Warum?

Mal sehen, ob herr koch dazu was schreiben will.

Wann wird man denn enttäuscht?

Darauf gibs keine allgemeine Antwort. Menschen werden durch die unterschiedlichsten Dinge enttäuscht, für jeden ist was anderes schlimm.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH