Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

LqewiQaXn


So, jetzt gibt es keine Ausreden mehr.

Abwarten... ;-D

A0ldhafGer+a


Betsy

Das trifft sich ja mal wieder! ;-D Nachdem ich nämlich gestern Abend die Diskussion um "Wo trifft mann einzelne Frauen an" las, habe ich heute bei meiner Erledigungstour genau darauf geachtet.

- Arzt: 3 EFPA (einzelne Frauen passenden Alters, also zwischen 20 und 30); 1 MuK (Mutter mit Kind), 2 ältere Männer, 1 ältere Frau

- Musikschule: 1 MuK, 1 EFPA spazieren gehend auf dem Weg neben der Schule

- Supermarkt: öhm, so ziemlich alles vertreten bis auf einzelne ältere Männer (die gabs nur mit Frau bzw. diese dann einzeln, aber das ist ja eh zielgruppenirrelevant ;-))

- Videothek: da gabs nur die Bedienung und mich

- Drogerie (Schlecker): 1 älteres Paar, 2 einzelne, weibliche Wesen Ü40, 1 Doppelpack A20er Mädels und 3 EFPA

Also ich finde deine Idee super: Männer in die Drogerien! ;-D :)^

Enmot?ionalxe


Copper

Aber sowas hat doch insofern schon was gutes, daß man sich selbst mit allen Angewohnheiten hinterfragt, wenn es ne Diskrepanz zwischen der Selbstsicht und der von außen gibt. Ist man nur in eine Rolle "reingerutscht" oder ist man wirklich so?

Ich glaube, wenn über mich eine derartige Aussage stimmt, dann ist sie wahrscheinlich verletzend. Ich fand die Sache damals (denn es ist mir passiert) allerdings eher komisch. ;-D

Andere unternehmen was, feiern Parties... und mich fragt keiner. Was soll der Mist? Ich war dann wenig später dabei, obwohl ich zu der Zeit noch ziemliche Angst hatte und vielleicht sogar der Meinung war, Parties und Geselligkeit wären nicht mein Ding.

Auch wenn ich zu Beginn das Gefühl hatte, mich zu ändern - und das kann man ja sehr kritisch sehen - jetzt würd ich sagen, daß das gar keine Veränderung war. Es war nur ne Verdrängung falscher Angewohnheiten, die nicht mal meinem Charakter entsprochen haben.

Das ist interessant. :-)

Ich glaube, bei mir kommt es darauf an, welche Party. Disco&Co ist für mich nichts - und ich habs probiert. Geselligkeit dagegen schon, aber auf meine Art.

Der Punkt "warum fragt mich keiner" (das Gefühl hatte/habe ich z.T. auch) ist noch der überlegenswerteste für mich. Wahrscheinlich weil ich ausstrahle, dass ich es nicht will, habe ich mir gedacht, und solange ein paar Menschen, die mir gut tun und denen ich gut tue, die Ausnahme sind, ist es mir vielleicht sogar egal...

Schönen Gruß,

EDmotion0ale


Übrigens

finde ich Betsys Idee ebenfalls genial. Es stimmt, es stimmt, es stimmt ;-D

Gruß,

Auld!haCferxa


Copper

Ich bin bis vor nicht ganz 10 Jahren mit stärker werdenden sozialen Ängsten und dem entsprechenden Vermeidungsverhalten durch die Gegen gelaufen... bzw. hab ichs vermieden, durch die Gegend zu laufen Es hat mich dann aber auch zunehmend frustriert, auf welche Schiene ich dadurch gerate. Andere unternehmen was, feiern Parties... und mich fragt keiner. Was soll der Mist? Ich war dann wenig später dabei, obwohl ich zu der Zeit noch ziemliche Angst hatte und vielleicht sogar der Meinung war, Parties und Geselligkeit wären nicht mein Ding.

Vielleicht kannst du mir weiterhelfen. Ich bin auf der Suche nach einem guten Buch für jemanden, der nicht generell in jeder Situation schüchtern ist bzw. dahingehend schon deutliche Fortschritte gemacht hat, aber auch immer wieder Zurückgezogenheit und Meidungsverhalten zeigt. Ich hatte gestern in der Buchhandlung Das Buch für Schüchterne gesehen, aber so ganz erschien es mir nicht das Richtige.

Diese Frage gilt natürlich auch für alle anderen, wer eine gute Empfehlung hat, immer her damit! :-)

cZit@rPonyx


du suchst das buch doch nicht für DICH?

Anl_dhafxera


Warum denn nicht?! Bin ich dir etwa nicht schüchtern genug? >:( :-p

cvitr?onyxx


du fällst nicht in die zielgruppe, richtig!

SbhadOowWmGanxn


Nabend ich werde nun auch wieder mehr Sport machen um mich abzulenken und auszupowern, und dann werde ich bald die Wohnungssuche angehen immer positiv denken.

Denn schlimmer kann die neue Wohnung nicht werden ;-D

S\had"ow#mann


lol gerade erst wieder 2 Sachen gemerkt die mich total ankotzen, werde einfach nach Wohnungen schauen die total renoviert sind, nur woher die Zeit für die ganzen Besichtungen nehmen, wenn nebenbei noch arbeiten und nen bisschen Sport treiben möchte?

Ja ich weiß ich schreib zu viel bitte dies zu entschuldigen...

Ceoppekr


@ emotionale

Wahrscheinlich weil ich ausstrahle, dass ich es nicht will, habe ich mir gedacht, und solange ein paar Menschen, die mir gut tun und denen ich gut tue, die Ausnahme sind, ist es mir vielleicht sogar egal...

Ja klar... wichtig ist eben, daß man authentisch ist und sich nicht irgendwas abverlangt, was gar nicht paßt. Nur daher kommt Unsicherheit.

So gesehen ist es wohl völlig normal für mich, noch keine Freundin gehabt zu haben, um mal wieder kurz den Abstecher dahin zu machen. Problematisch ist es erst geworden, als ich es mir abverlangt hatte, es aber gefühlsmäßig gar nicht konnte.

@aldhafera

Nee, hab in der Angelegenheit leider kein gutes Buch im Kopf. Hatte gar keins gelesen....

H4olabisexne


Also mich findet man nicht unbedingt in Drogerien :-D

Trotzdem finde ich die Idee gut! :)^

Als Frau geht man in den Baumarkt, wenn man(n) sucht :-D

sychückhtoerxn


@citronyx

schwachsinn!

ich bin oft allein unterwegs. bekannterweise bin ich nicht ü60. auch andere frauen sind in dieser welt unterwegs ohne beste freundin, kollegin oder sonstwem im schlepptau. ich rede nicht von frauen der generation meiner mutter!

schüchtern, es ist allein eine wahrnehmungssache. fühle ich mich einsam, nehme ich vor allem leute wahr, die jemanden dabeihaben und wahrscheinlich auch noch gut gelaunt wirken (also nicht einsam wirken): freundinnen, freunde, cliquen, paare. ob sie wirklich nicht einsam sind ist die andere frage. wichtiger noch: zwischen all den paaren, cliquen, freundinnen und freunden laufen andere menschen herum: einzelpersonen. denen geht es teilweise wie dir. teilweise auch nicht. je nachdem, wie sie drauf sind, wie sie sich fühlen.

Ich war am Montag abend (19 Uhr) in im "Einkaufszetrum", wo in einer Strasse fast alles vertretten ist, was man braucht. Bin über 1 Stunde herumgeloffen, war in Geschäften drin. KEINE einzige Frau alleine, egal ob mit männlicher Begleitung oder in einer Gruppe. Personen, die alleine da sind (z.B. Verkäuferinnen) zähle ich nicht. Aber mal ernsthaft, warum gibt es hier im Forum einen Faden Wo sind die ganzen normalen Singles zwischen 25 und 30?? Ich glaube, das es hier einfach ein allgemeines Problem gibt, das sich scheinbar die meisten Singles in dem Alter "verstecken"

@Shadowmann

@ schüchtern,

Ich finde man sollte allem nen bisschen positiver sehen, als ich dies ne Zeit lang getan habe, bekam ich auch direkt nen anderes Feedback von den Leuten.

Es ist halt wirklich so wenn man Unsicherheit und auch nen negatives Image ausstrahlt bekommt auch meistens nur das selbe zurück.

Selbst ich bin draussen am Dauersmilen (übertrieben ausgedrück) obwohls mir auch nicht blendend geht (Wohnung, Job aber das steht hier ja schon). Nur wenn ich jetzt die ganze deprimierd darüber durchs Leben laufen würde macht es die Situation auch nicht besser. Denke mir einfach ach komm in nem Jahr biste da raus und jeder macht mal Fehler...

Hoffe ich konnte dir damit nen bisschen helfen, wenns zu wirr geschrieben ist bitte entschuldigen harten Arbeitstag gehabt.

Ich versuche ja immer ein positives Image rüberzubringen, ich lächle, aber die umgebung sieht es nicht. Mir wird immer gesagt, warum lachst du nicht, obwohl ich das mache, aber

scheinbar nicht nach aussen durch

Betsy2006

@schüchtern: Ich hatte gerade, als ich Deine Beiträge las, einen genialen Einfall. Das ist auch an alle anderen gerichtet, die behaupten, dass es unmöglich ist, Frauen zu treffen, die allein unterwegs sind. Ab heute kauft Ihr sämtliche Pflegeprodukte nicht mehr im Supermarkt sondern nur noch im örtlichen Drogeriemarkt (dm, Ihr Platz, Rossmann etc.) - natürlich unter der Woche (am Wochenende findet man da hauptsächlich Familien mit kleinen Kindern, die Monatsvorräte an Pampers und hipp-Gläschen kaufen). Am besten geht Ihr für jedes Produkt mehrmals dorthin. Beim ersten mal macht Ihr einen ausgiebigen Preisvergleich und zieht ggf. schon mal zwei, drei Shampoos o.ä. in die engere Auswahl. Dann geht ihr am nächsten Tag wieder hin, um das Produkt, für das ihr Euch entschieden habt, zu kaufen... Na ja, der Punkt ist: In Drogeriemärkten sind fast nur einzelne Frauen unterwegs. Und bei jedem Besuch versucht Ihr mit einer von denen ins Gespräch zu kommen. Frauen sind ja meist sehr hilfsbereit, so dass Ihr Euch beispielsweise am Regal mit den Haarfärbemitteln beraten lassen könntet, welche Haarfarbe Euch alternativ ganz gut stehen würde etc. So, jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Ran an die Bräute!!!!

Ich kaufe einige Sachen in der Drogeriemarkt ein. "Ihr Platz" kenne ich nicht, DM haben wir hier überall, ich wohne ja auch 1 km von der Zentrale entfernt. Die Idee ist nicht schlecht, aber nicht mit Shampoo, wenn ich noch Haare auf dem Kopf hätte... aber ich kann es ja mit anderen Produkten machen. Ich kaufe z.B. im DM meine Putzmittel für die Kuche z.B. Denkmit Sachen. Aber davon habe ich noch genügend zuhause. Aber die DM hier bei mir in der Gegend sind meist in Industriegebiten, ohne Auto nur sehr schlecht zu erreichen, da glaube ich nicht, wirklich auf "junge" Frauen zu treffen. Ich muss mal schauen, wo es DM Märkte gibt, die man gut mit der Straßenbahn erreichen kann. Die Sache ist aber die, das ich mir vieles als "Vorrat" kaufe. So habe ich Sachen, die ich regelmässig brauche, auf "vorrat" gekauft. Egal ob Staubsaugerbeutel, den Wasserfilter für meine Tassimo, Tolilettenpapier usw. Soll aber keine Ausrede sein, man kann ja auch wegen anderen Dingen hingehen. Wo ich das letzte mal einige interessante Frauen gesehen habe, war im Ikea, aber rennen sie meist in männlicher Begleitung oder mit Mutti rum

HyoleabYie%ne


@schüchtern

Ich glaube so um die 30 ist man einfach nicht mehr ganz soviel unterwegs wie mit z.B. 20. Man hat meist seinen Job, oft ist man dann Abends geschafft und naja, geht eben heim, evtl. vielleicht vorher noch einkaufen........

Denke einfach man sollte bei all den Sachen die man(n) so macht mit offenen Augen durch die Welt laufen. Manchmal ergeben sich Gelegenheiten, an die man nichtmal im Traum dachte. Soll jetzt aber nicht heißen verbissen zu suchen. Meist findet man jemanden, wenn man mit seinem Single-Leben einfach zufrieden ist, bzw. das "angenommen" hat.

cya]ramboxls


Als Frau geht man in den Baumarkt, wenn man (n) sucht

Hab ich schon oft probiert ohne Erfolg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH