Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

mBrNk8x2


diese angst vor dem puff kann ich gut nachvollziehn. ich war noch nie in so nem lokal ... wüsste auch nicht, warum ... aber wenn ich seh, wie unwohl mirs im striplokal war, kann ich das andere nur erahnen.

vor sex hab ich keine angst mehr. aber die hatte ich vor dem ersten mal. aber das waren meist selbstzweifel ... ob ichs denn bringen kann. ob ich genüge und so. aber die sicherheit kam mit ihrem verhalten im vorfeld ... sie stand auf mich, also brauchte ich mir keine selbstzweifel einzureden.

Mxo?nikax65


s.wallisii

was meine sozialen Mängel betrifft ist's immer gleich, ich lerne es nicht, es wird für einen kurzen Zeitraum minimal besser und wenn ich mich innerhalb der kurzen Zeiträume immer wieder überwinde dann reichts mal grad dafür auf dem leicht besseren Level zu bleiben, das stresst ziemlich auf Dauer...

Interessant, ich kann das nachfühlen. In so einem Fall lebt es sich womöglich wirklich glücklicher in der Zurückgezogenheit als in Dauerstress. Den Verzichten, die man dafür leistet, ist womöglich leichter in die Augen zu sehen und zu akzeptieren. Ich weiß es nicht, es hat immer schon Menschen gegeben, die allein glücklicher waren, auch wenn es zwischendurch mal Durchhänger gibt. Die haben "verpaarte" Menschen genauso.

Kmwiaqk


@Schtzngrrrm

Nimm das ZU mal raus. Wichtig ist doch, DASS du angefangen hast, wann ist letztendlich egal. Ist vielleicht schade, wenn man etwas spät bemerkt, aber besser, als wenn man es nie ändert. Wie alt bist du eigentlich? Weiß nicht, ob du das schonmal geschrieben hast.

Ich bin 29. Ich sehe immer wieder, dass Leute die einige Jahre jünger sind schon deutlich weiter sind. Ich habe das Gefühl die Jahre die wichtig gewesen wäre ungenutzt vorübergehen gelassen zu haben.

Man kann sich eben nichts vorstellen, was man nicht in irgendeiner Form erlebt hat. Da du scheinbar ein sehr kleines soziales Umfeld hast, hast du vielleicht nicht mal "direkt" mitbekommen, wie sich sowas für andere abspielt, sondern immer nur still beobachtet.

Mein soziales Umfeld ist sehr klein. War schon immer so. Das es bei anderen ganz anders aussieht als bei mir ist mir langsam durch beobachten und zuhören klar geworden. Wie es genau aussieht weiß ich nicht. Erlebt habe ich es nie und ich kann auch neimanden permanent beobachten (was auch wenig erstrebenswert wäre).

K3w'axk


@S. wallisii

Ein interessanter Beitrag. :)^

"ach ja, ich geh jetzt einfach Stunden lang in die Stadt und shoppe ganz entspannt"

Dafür habe ich ein X-Kromosom zu wenig. ;-D ;-D

Egal wie sehr mal jemand aufgrund deiner Lethargie ausflippt (ich glaub ich war selbst mal einer davon ) du antwortest immer ganz gelassen. Irgendwie bewunderswert andererseits wirkt es leicht unbeteiligt als würds dich gar nicht erreichen - kann mich da gar net entscheiden (flipp doch auch mal aus (nur ein bißchen ernst gemeint ))

Interessant was du schreibst. Unbeteiligt bin ich sicher nicht. Das Thema betrifft mich mehr als jedes andere. JM bin ich seit letztem Jahr nichtmehr aber trotzdem fehlt mir vieles. Es erreicht mich was hier geschrieben wird. Vielleicht nehme ich einiges anders wahr als es vom Schreiber gemeint war.

Naja, ich schätze man kann aus meinem Beitrag schon rauslesen dass ich mich in deiner Lethargie einfach selbst sehr stark wiedererkenne

Im Moment bin ich furchtbar antriebslos. Obwohl ich den ganzen Tag nicht viel hinkriege bin ich ständig müde. Ich überlege wie ich aus diesem Loch bloß wieder rauskomme. Eine mögliche Idee habe ich schon aber ich weiß nicht ob ich sie umsetzen werde.

m>rkx82


müdigkeit, antriebslosigkeit, zukunftsängste ... klingt für mich wie was. aber ich schreibs jetzt nicht mehr hin. steht schon genug.

Kvwak


Vor kurzem war ich noch fest davon überzeugt, dass ich nie eine Freundin finde bzw. keine verdient habe.

Das ist es was ich mit nicht ausreichender Fantasie meine. Der jetzige Zustand dauert so lange an, dass ich mir nichts anderes vorstellen kann.

Verdient hätte ich es auch jeden Fall bei Frauen endlich Erfolg zu haben. *demonstrativ Selbstbewußtsein zeig*;-D Aber ich bin bisher immer daran gescheitert das den Frauen zu verdeutlichen.

Aber so manchmal denke ich: "Kwak mit einer Freundin ??? Das gab es noch nie. Wie soll das plötzlich gehen?"

m`rYk82


ich kenn jemanden, der hat das auch mal gedacht. den kenn ich ziemlich gut.

KCwaOk


Ernst genommen wird man - das klingt jetzt ganz nach einem Psychobuch - wenn man sich selbst ernst nimmt. Ich kann das belegen mit meiner eigenen Entwicklung, denn dieses Problem hatte ich lange, da ich immer jünger aussah, als ich war.

Das Problem kenne ich. Ich werde auch manchmal für jünger gehalten als ich bin. Es ist ein Problem dieser Gesellschaft, dass es viele Leute gibt die meinen nur Menschen ernst nehmen zu müssen wenn er mindestens so alt ist wie sie selbst.

SZchtzngyrrxrm


@Kwak

Ich habe das Gefühl die Jahre die wichtig gewesen wäre ungenutzt vorübergehen gelassen zu haben.

Das kann ich nachvollziehen. Aber was nützt dir dieses Gefühl? Es nützt nur, um sich daran noch weiter runterzuziehen. Mit 29 ist dein Leben noch nicht vorbei. Ich selbst habe auch meine "besten Jahre" bestimmt nicht so verbracht, wie ich es mir vielleicht gewünscht hätte. Und Sprüche wie "ich würde alles wieder genau so machen" oder "ich bereue nichts" lösen bei mir regelrechten Brechreiz aus. Hätte ich eine "zweite Chance", würde ich bestimmt vieles anders machen. Oder doch nicht? Ich wäre schließlich wahrscheinlich trotzdem ich und würde es wieder genauso machen, also warum nochmal darunter leiden?

WANN die Veränderung beginnt, ist egal. Auch wenn man sich das in der Gegenwart schlecht vorstellen kann, in der Zukunft blickt man darauf zurück und sieht es alles nicht mehr so tragisch. DASS eine Veränderung kommt, ist also das Entscheidende. mrk82 kann das wahrscheinlich bestätigen *:) bzw. tut das eigentlich seit einiger Zeit schon.

Oh Mann, ich hör' mich glaub ich schon an wie dieser "Tzjakka du schaffst es!"-Holländer. Dabei bin ich eigentlich gar nicht so. Irgendwie wurde das auch alles schon hundertfach gesagt, habe ich so das Gefühl.

Du (wie viele andere) drehst dich im Kreis. "Ich kann meine Angst nicht überwinden, denn ich habe Angst davor".

Kowak


Zum Thema Bordell

Einige Leute in diesem Faden sind diesen Schritt gegangen, Kwak, Windmann, Wuestensohn, und auch wenn niemand von denen direkt gesagt hat, dass sich das Im Nachhinein als Fehler herausgestellt hat, sieht es mir in allen diesen Faellen auch nicht so aus, als sei dies ein wesentlicher Schritt in die Richtung gewesen, die "wirklichen" Probleme zu loesen.

Ich bin froh diesen Schritt gegangen zu sein. Es ist natürlich nicht die Lösung für alle Probleme. Ich habe davon immer noch reichlich. Es war eine wichtige Erfahrung für mich über die ich froh bin.

K<wak


@Schtzngrrrm

Ja, dieses Gefühl vieles verpasst zu haben ist alles andere als hilfreich. Leider kann ich es nicht ausschalten.

Und Sprüche wie "ich würde alles wieder genau so machen" oder "ich bereue nichts" lösen bei mir regelrechten Brechreiz aus.

Solche Sprüche kommen von Leuten die den Eindruck erwecken wollen unfehlbar zu sein oder von Leuten die nicht schlau genug sind zu merken, dass sie auch mal einen Fehler gemacht haben.

Oh Mann, ich hör' mich glaub ich schon an wie dieser "Tzjakka du schaffst es!"-Holländer.

;-D ;-D ;-D ;-D

Sicht1zngxrrrm


@Kwak

Leider kann ich es nicht ausschalten.

%-| Was hab ich den oben in bester Holländer-Manier gepredigt?

Du kannst natürlkich keinen Schalter im Kopf umlegen und bist plötzlich ein anderer Kwak (kennst du eigentlich Alfred Jodocus Kwak? Ich dachte ja ursprünglich, dein Nickname bezieht sich auf ihn, aber das Lied "Warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, so fröhlich... :=o passt nicht so wirklich zu deiner Einstellung), ABER du kannst, evtl. mit Unterstützung durch einen Profi, darauf hinarbeiten.

SJ. w*al[liGsii


@Monika65

Interessant, ich kann das nachfühlen. In so einem Fall lebt es sich womöglich wirklich glücklicher in der Zurückgezogenheit als in Dauerstress.

Ja womöglich, sicher weiß ich das natürlich nicht aber das denke ich jedenfalls recht häufig... und recht ernsthaft. Nur versuch das mal meinen Freunden begreiflich zu machen... und ein Einzelgänger bin ich halt irgendwie auch nicht (hab's mir aber lange Zeit eingeredet) und ne Freundin hätte ich natürlich auch gern. ;-D Naja, vielleicht kann man nicht alles haben - über entsprechende Kompromisse zwischen Menschenkontakt und dem Stress entscheidet halt immer der Leidensdruck und der ist zur Zeit (und schon erfreulich lange) praktisch unexistent. Mal sehn, vllt stillt Arbeit und die Forumsschreiberei ja ein minimales Grundbedürfnis und irgendwann find ich eine Singelbörse für sozialkontaktarme Stubenhocker zur gemeinsamen Sozialkontaktvermeidung ;-D das wär dann sozusagen ideal. :-D

Danke für deine Sichtweise - ich habs ehrlich gesagt nur äußerst selten erlebt dass mich jemand nicht "raus ins Leben ziehen" will... Naja, eigentlich mehr aufs RL bezogen aber tut irgendwie trotzdem gut. @:)

@Kwak

Dafür habe ich ein X-Kromosom zu wenig.

;-D Wenns so einfach wär ;-) gibt ja auch Frauen denen das schwer fällt. Mir geht's übrigens genauso, es gibt vllt 3, 4 Tage im Jahr da gelingt mir das, aber da flüchte ich geistig immer total in die jeweiligen Objekte der Begierde (Pflanzen, Gitarren, Bücher oder sowas) und krieg kaum was mit von dem was um mich herum passiert. Kleidung kaufen z.B. ist grundsätzlich der Horror. ;-D

Unbeteiligt bin ich sicher nicht. Das Thema betrifft mich mehr als jedes andere. JM bin ich seit letztem Jahr nichtmehr aber trotzdem fehlt mir vieles. Es erreicht mich was hier geschrieben wird. Vielleicht nehme ich einiges anders wahr als es vom Schreiber gemeint war.

Und wenn mal jemand der Geduldsfaden reißt und dir ordentlich einen Beitrag hintrompetet wirst du dann nicht wenigstens kurzzeitig wütend? Oder fühlst du dann auch so wie du dann gelassen antwortest und denkst ganz leidenschaftslos drüber nach?

Obwohl ich den ganzen Tag nicht viel hinkriege bin ich ständig müde. Ich überlege wie ich aus diesem Loch bloß wieder rauskomme. Eine mögliche Idee habe ich schon aber ich weiß nicht ob ich sie umsetzen werde.

Welche Idee denn?

Das mit der Müdigkeit hört sich wirklich ein bißchen nach Depression an, ich hab da mal weniger Hemmungen als mrk82 das auszusprechen. ;-) Eine recht unsichere Methode das herrauszufinden ohne zum Arzt zu müssen wäre hochdosiertes Johanniskraut. Es wirkt nicht bei jedem und sowieso nur bei leichten Depris aber ein Versuch wär's wert. Du solltest dich aber vorher drüber informieren - Im Psychologieforum dürfte da einiges zu finden sein.

"ich bereue nichts" - Solche Sprüche kommen von Leuten die den Eindruck erwecken wollen unfehlbar zu sein oder von Leuten die nicht schlau genug sind zu merken, dass sie auch mal einen Fehler gemacht haben.

hihi - ich bin so ein Vertreter :=o ;-)

S4hadfowmaxnn


Hi irgendwie hab ich wohl wirklich Probleme damit wie ich rüberkomme. Kein Mensch nimmt mich ernst...

Dann gibts wohl Leute die sich über mich lustig machen, und mit der Wohnungssuche komme ich auch nicht voran da zuviel nicht klappen könnte...

Obwohl ich es hasse hier zu wohnen kann ich mich nicht dazu überwinden was neues zu suchen, und daran Kraft und Zeit zu investieren...

mfg Shadowmann

SEchotzngyrrVrm


Das mit der Müdigkeit hört sich wirklich ein bißchen nach Depression an, ich hab da mal weniger Hemmungen als mrk82 das auszusprechen. Eine recht unsichere Methode das herrauszufinden ohne zum Arzt zu müssen wäre hochdosiertes Johanniskraut.

Es gibt Online-Fragebögen zu dem Thema. Bei soundsoviel Prozent "ja" sollte man sich an einen Spezialisten wenden. Das ist vielleicht sinnvoller, als sich selbst mit Medikamenten (auch wenn sie rein pflanzlich sind und wahrscheinlich eh nur als Plazebo wirken) zu "behandeln".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH