» »

Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

hqersr 9kocxh


genau, hab ich vergessen hinzuschreiben. Wenn (jaja ... wennwennwenn) sie allein in ner Ecke gewesen wär, dann wär ich ihr wohl entgegengekommen ... wobei, sie schien etwas jung und gedanklich bin ich ja sowieso vergeben ... (übliches blabla, ich weiss)

W"indm*anxn


und gedanklich bin ich ja sowieso vergeben

Fixiert

K7waxk


gedanklich bin ich ja sowieso vergeben

Du wünschst dir vergeben zu sein aber du bist nicht vergeben.

Schein ein typisches JM-Problem zu sein, dass die Fantasie mit einem durchgeht. Ging mir auch schon so. Als ich im letzten Jahr dachte die Richtige gefunden zu haben malte ich mir schon aus wie es sein wird mit ihr zusammen zu sein. Daraus habe ich gelernt meine Fantasie zukünftig in Grenzen zu halten. Auch wenn es manchmal schwer fällt.

Je mehr Gedanken man sich darüber gemacht hat wie schön es sein wird wenn man am Ziel ist umso größer ist der Frust wenn es nicht klappt.

ZiottPelbaexr


@ herr koch:

aber irgendwie ists trotzdem ne interessante erfahrung. wenns denn wirklich so war.

Soso.

Du weißt also nicht einmal, ob es eine interessante Erfahrung war? ???

Hallo? Also, entweder war es interessant, oder aber nicht!

Wenn Du es nicht einmal schaffst, für Dich selbst auch nur in kleinsten Ebenen Klarheit zu erlangen, wie willst Du dann anderen gegenüber Klarheit (im Sinne von "Ich will Dich... (was auch immer ;-D) vermitteln?

Aber es ist wie immer.

Du weißt nichts, und Du unternimmst auch nichts, um irgendetwas zu erhellen.

Ergebnis: Du hast absolut keine Ahnung, wie Du die Situation einordnen sollst.

Konfusion allenthalben.

@ Kwak

Du hättest nicht zu ihr gehen können ohne von vielen anderen beobachtet zu werden. Das erschwert die Sache sehr.

Au contraire!

Bei einem Konzert interessiert es keine Sau, ob irgendwer irgendwen anspricht.

Oder hast Du schon jemals zu einem Kumpel gesagt: "Boooaaaah, Du guck mal, der da hinten spricht die da hinten an...."

Himmel, was ist schon dabei? "Huch, da sieht mich ja jemand!" Ja und? Keine Sau kennt Dich, und niemanden interssiert auch nur im Mindesten, was Du tust, so lange Du ihm nicht auf die Schuhe kotzt!

Das ist ein Konzert!

h\errl xkoch


ja, fixiert. aber vergeben tönt besser :-p

aus meiner perspektive wars natürlich interessant, weil ich meine, dass sies gemacht hat. das schon. mal die rollen vertauscht zu erleben. sonst bins ja ich, der den ganzen abend lang jemanden anschaut und dann heimgeht und mich je nachdem drüber nerv, wieder nichts gemacht zu haben.

Kqwak


@Zottelbaer

Das ist eine Sache des persönlichen Empfindens. Klar die meisten interessiert es nicht.

Das Hauptproblem für mich wäre, dass mit einiger Wahrscheinlichkeit andere Leute nah genug dabei sind um den Ansprechversuch mithören zu können. Das wäre mir unangenehm.

m3arycxat


Kwak

Aber wenn du die Chancen dein Dasein als beziehungsloser JM zu beenden signifikant erhöhen willst, wäre es nicht schlecht zu versuchen an deinem Empfinden etwas zu ändern ;-)

h<er8r koxch


das weiss jeder JM wohl auch.

doch ... es nützt nichts, wenn man ihn zurechtweist, ihn anschnauzt oder immer wieder sagt "mach doch einfach" ... er tuts, wenn ers tut. und das kommt von innen heraus. und solang er das nicht tut, wird er gefrustet heimkommen und verpasste chancen, die vielleicht welche waren oder nicht, betrauern.

die hoffnung ist, dass irgendwann mal das mass voll ist und er merkt, dass ers "einfach" mal probieren soll ...

mCar1ycxat


Ich finde es unlogisch, wenn hier so Aussagen stehen: einerseits will man eine Beziehung usw; andererseits "ich empfinde es so Punkt". Wenn man hier schreibt und Ratschläge haben möchte (?), dann sollte man nicht alles in der Sackgasse des "so-Empfindens" enden lassen. Ich finde Zottelbär hat völlig Recht, daraufhin wird es wieder mal mit "ich empfinde es so Punkt" abgewürgt.

Und wenn man darauf besteht, dass man es "so empfindet" und nicht bereit ist, sich etwas zu überwinden, um es zu ändern, dann sollte man auch in Kauf nehmen, dass man daraufhin mit großer Wahrscheinlichkeit noch eine lange Zeit JM bleibt. Was natürlich auch jeder selbst entscheiden darf.

Außerdem es wird immer so hingestellt, als ob nur ein JM sich zu etwas überwinden muss, z.B. eine Frau anzusprechen. Aber zumindest im Teenager-Alter mussten sich wohl die meisten überwinden und haben es geschafft. Sooo sehr der Weltuntergang war das auch nicht.

W6indmDann


Aber zumindest im Teenager-Alter mussten sich wohl die meisten überwinden und haben es geschafft. Sooo sehr der Weltuntergang war das auch nicht.

Als Teenager ist soetwas leichter.

mXaFryc_at


Das denke ich nicht.

haerr; kocxh


Ja, natürlich muss jeder seine Erfahrungen sammeln. Die meisten machens als Teenager, wir nicht. Genau das macht den Unterschied ... im Teenageralter machen das "alle" durch ... jeder hat da seinen Schwarm, womöglich spricht man im Kollegenkreis drüber, welche denn und so und überhaupt ... man hat die Gemeinschaft um sich und wenn der eine Kollege bei einem Mädchen den Versuch wagt, löst das wohl nicht selten dasselbe bei anderen aus. Er hats versucht, jetzt muss ich auch ...

Wir hier sind älter. Wir sind allein. Unsere Freunde haben alle Beziehungen oder zumindest Erfahrungen, die uns fehlen. Alle in Anführungszeichen. Wer im Freundeskreis versteht uns? Wir reden ja nicht darüber, weil wir uns für unsere Lage vielleicht schämen. Oder weil wir nicht daran denken möchten, weils uns so belastet und von uns aus keine Situation schaffen wollen, in der uns das vor Augen geführt wird.

Der einzige Weg ist mit dem Kopf durch die Wand. Das heisst nicht, dass man stürmisch drauflos rennen soll, sondern keine Angst vor dem Schmerz haben darf. Den Schmerz, abgewiesen zu werden, haben wir alle schon erlebt. Und es ist kein schöner Schmerz, für niemanden. Weder für JMänner, noch für Nicht-JMänner. Aber wir setzen wohl mehr Hoffnungen in unsere (spärlichen) Versuche, diesem unsäglichen Club zu entkommen.

Unbekannte ansprechen, bei Bekannten den gewissen Schritt weitergehn ... es braucht alles Mut und Überwindung. Aber man darf ja Angst haben. Und man darf in letzter Sekunde einen Rückzieher machen. Und man darf danach auch wütend, traurig und enttäuscht sein. Und man darf jammern.

Ich halte es für einen Prozess. Wie er sich entwickelt, ist individuell. Wenn ich bereit bin, bei ihr einen Schritt weiter zu gehen, dann werd ich das. Wenn ichs jetzt wag, dann verbock ichs. Weil ichs nur mach, weil ich "muss". So gehts halt noch lang. Vielleicht verbau ich mir so alle Chancen bei ihr. Und obwohl ich sie extrem gern hab, wenn ichs bei ihr nicht schaff, wird wieder eine andere in mein Leben treten, die mich auch auf diese Art berühren wird. Das ist jetzt kein vorzeitiges Eingeständnis meiner Niederlage. Sie ist noch immer alles, was ich will. In diesem Lebensbereich. Und ich werd weiterhin alles mir momentan mögliche dafür tun, dass ich das Ziel erreiche. Und wenns sein soll, dann wirds klappen. Wenn wir beide dafür bereit sind. Das schneidet auch die mehrfach erwähnten 50% an, die beide Partner beitragen müssen. Wenn sie DIE Frau ist, die mich aus diesem Haifischbecken des Singlelebens herausziehen wird, dann hab ich hier keine Chancen verpasst, sondern an mir gearbeitet. Ich lerne. Und das ist wohl das Wichtigste. Und auch wenn ich noch 10 Jahre lerne, ohne praktische Übung zu bekommen ... dann ists halt so.

So ... hab nun viele Verallgemeinerungen im Text, die sind natürlich nicht als absolut zu betrachten. Mag nur nicht immer die Anführungen verwenden.

Und ich staune, wie gelassen ich heute bin ... schliesslich ist Sonntag und sonntags find ich den Zustand ziemlich beschissen.

Kswa`k


marycat

Ich wollte mit meinem persönlichen Empfinden nichts abwürgen. Ich wollte nur sagen wo für mich das Problem bei der Sache ist. Es ist weniger das von anderen gesehen werden. Ich stimme Zottelbaer auch zu, dass die meisten Konzertbesucher nicht darauf geachtet hätten wer wen anspricht.

Viel problematischer für mich ist wenn andere meinen Ansprechversuch hören können. Das ist für mich das Haupthindernis.

BderDgsteigHer x78


Als Teenager ist soetwas leichter.

Das denke ich nicht.

Doch, weils für beide Neuland ist. Mit der Zeit wird Frau ja offenbar anspruchsvoller ;-):

*rofl* erinnert mich an die Zeit in der Schule, wo ich so etwa 14 war

Und noch ein paar weitere Gründe:

a) Es hat noch nie zum Erfolg geführt, also wird man eh "vorsichtiger" ("Herdplatten-Effekt").

b) Wenn ich sie anspreche, muss es besonders gut kommen, weil sie ist ja keine 15 mehr und hat gewisse Ansprüche, was das angeht.

c) Wenn dann die Kontanktaufnahme mal geklappt hat, weiss JM auch nicht so recht damit umzugehen (und hat dann vielleicht auch noch Angst davor), weil er die Signale nicht lesen kann.

Hmm, was will ich eigentlich damit sagen? ??? :-/ Wieder mal eine Analyse, die nix bringt... %-|

mLary}cat


@ Kwak

Ich denke, es ist da allen Leuten egal, ob du jemanden ansprichst und nicht nur den meisten; abgesehen davon siehst du die Leute nie mehr, sogar _wenn_ es peinlich werden sollte (was es meistens nicht ist, sogar wenn man abgewiesen wird - na und?). Du kannst versuchen, dir das klarzumachen, bevor du eine Frau ansprichst, vllt würde es dir dann leichter fallen. Eine Situation, wo ihr beide allein in einer Waldhütte seid kommt sehr selten vor :-)

@Bergsteiger

Ich habe damit nicht gemeint, wie die Frau dich wahrnimmt, sondern wie du selbst die Sitation wahrnimmst, darum geht es doch gerade. Und das ist garantiert nicht viel anders, als im Teenageralter. Da habe ich auch nicht gedacht, dass ich mit dem Typen, der mir gefällt, auf der selben Erfahrungsebene stehe, als ich dabei war ihn kennenzulernen. Das war mir egal und hat die Schmetterlinge im Bauch und die Nervosität keinesfalls vermindert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH