Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

CMoppxer


@ kwak

Wenn dieser erste Schritt nicht gelingt kann man den zweiten nicht machen.

Naja, dieser erste Schritt ist aber kein Riesending, was immer du darunter auch verstehst. Es geht manchmal von allein, dann mußt du bereit sein und mitmachen. Deswegen ist es ziemlich unvorteilhaft, sich solche Unmöglichkeiten einzureden.

Ich dachte ein Mädel hätte Interesse an mir und dann stellte sich heraus, dass es nicht so war.

Diese Situation gehört für jeden dazu.

Es ist nur unterschiedlich bedeutend für jeden. Für mich war das auch mal ne wesentlich miesere, enttäuschendere Sache, als sie es jetzt wäre.

K wak


@Copper

Was ich unter diesem ersten Schritt verstehen soll weiß ich mangels Erfahrung selbst nicht genau. :-/ Es ist das alte Problem einer Frau zu zeigen, dass man sich mehr mit ihr vorstellen könnte ohne mit der Tür ins Haus zu fallen. Also nicht "He gehst du mit mir ins Bett?" sondern einen etwas weniger direkten Weg.

s8chüc9htxern


@Copper

Naja, dieser erste Schritt ist aber kein Riesending, was immer du darunter auch verstehst

Doch das ist ein Riesending bzw Problem. Für dich vieleicht nicht, für andere vieleicht auch nicht. Aber zum Beispiel für mich, der schon immer grosse Kontaktprobleme zu "Fremden" Personen hat, ist es ein Problem, das aktuell fast unüberwindbar zu sein ist

MMonGi=kka6x5


Kwak

Diese erste Schritt ist nicht so schwer, Frauen sind ja auch nicht blöd, sie merken das in aller Regel auch ziemlich schnell. Es reicht doch schon, wenn man ihr mal sagt, dass man sich freut sie zu sehen, zum Beispiel. Ihre Nähe sucht. Ich habe das immer schnell mitbekommen, wenn einer sich so verhalten hat.

KOwaxk


@Monika

Bei der letzten bei der ich mir Hoffnungen gemacht habe bin ich mir da nicht sicher. Es gibt denke ich 2 Möglichkeiten.

1. Sie hat es gemerkt und hat dann den Kontakt zu mir gemieden, weil sie mich nicht interessant fand.

2. Sie hat es nicht gemerkt und dachte ich wäre nicht an ihr interessiert.

S1hadoxwmann


Neustart im April.

So werde im April weiter nach Wohnungen schauen, hoffe ich habe diesmal mehr Glück.

Werde aber gleichzeitig wirder nach Frauen schauen, habt Ihr da einen Favoritenseite im Internet? möchte das mal über Internet probieren, da ja schüchtern z.B darüber zumindest ein paar Erfahrungen sammeln konnte.

mfg Shadowmann

sJcjhüch=ttern


@Shadowmann

Als ich meine Erfahrung "online" gesammelt habe, waren es noch "andere" Zeiten. Da waren diese Sachen meist ganz neu, teilweise sogar komplett kostenlos. Die guten "Datingseiten" gibt es nicht mehr, Yahoo fand ich früher ganz toll, aber die sind leider mit [[http://Match.com]] zusammengegangen. Aktuell kann ich nur FS24 empfehlen, der rest ist mir entweder zu unseriös (z.B. [[http://neu.de]]) oder zu teuer (z.B. Parship).

M?o:nikxa65


kwak

Ich tendiere zu 1, nach allem, was du geschrieben hast.

Snhadow/manxn


ok vielen dank @ schüchtern.

Habe gerade mitbekommen das ich sogar Schimmel in der Wohnung habe, naja noch nen Grund schnell umzuziehen, dabei habe ich sogar im Moment eine offene Wunde :°(

Cioppxer


@ kwak

Was ich unter diesem ersten Schritt verstehen soll weiß ich mangels Erfahrung selbst nicht genau. Es ist das alte Problem einer Frau zu zeigen, dass man sich mehr mit ihr vorstellen könnte ohne mit der Tür ins Haus zu fallen.

Das ist es ja. Daß du meinst, es wissen zu müssen. Du mußt nix wissen, nur dabei sein, offen sein, mitmachen und so. Oder vielleicht mal selbst was ankurbeln.

Das ist schwer, wenn du Angst vor Menschen hast, weil du dich dann automatisch zurückziehst. Und damit weist du andere ab.

Ne zu große Distanz zu den eigenen Gefühlen ist auch denkbar ungünstig. Denn gefühlsmäßig geht vieles fast von allein, auch da, wo der Kopf nur Hindernisse sieht.

@schüchtern

Aber zum Beispiel für mich, der schon immer grosse Kontaktprobleme zu "Fremden" Personen hat, ist es ein Problem, das aktuell fast unüberwindbar zu sein ist

Ich kanns wie gesagt nachvollziehen, aber bei allem Respekt frage ich mich, wo denn da die Entwicklung in dieser Sache ist?

Du kannst allerdings auch ewig grübeln, wie schwer es doch nicht alles ist.

S)hadno,wmanxn


Oh man ich komme auch irgendwie kaum aus meiner sozialen Isolation heraus, naja wie gut das ich bald zum Physchologen gehen werde.

Fast jedes Wochenende komplett nur noch alleine zu Hause rumsitzen ist auch nicht normal.... :-/

Kxwaxk


@Copper

Denn gefühlsmäßig geht vieles fast von allein, auch da, wo der Kopf nur Hindernisse sieht.

Mein Gefühl funktioniert in diesem Bereich nicht. Ich fühle da nichts. Warum das so ist weiß ich nicht. Scheint bei mir nicht vorhanden zu sein.

Das ist schwer, wenn du Angst vor Menschen hast, weil du dich dann automatisch zurückziehst. Und damit weist du andere ab.

Das ist ein Problem für mich. In Gegenwart anderer Menschen fühle ich mich nicht wohl. Das macht es schwer Kontakte aufzubauen.

s6chücGhtexrn


@Copper

Ich kanns wie gesagt nachvollziehen, aber bei allem Respekt frage ich mich, wo denn da die Entwicklung in dieser Sache ist?

Du kannst allerdings auch ewig grübeln, wie schwer es doch nicht alles ist.

Hier gibt bzw gab es in meinem ganzen Leben nur Stillstand. Wie schon gesagt, für dich ist es vieleicht nicht schwer, für andere ist es vieleicht nicht schwer, aber für MICH ist es eine fast unüberwindbare Barriere

Cjoppexr


@ schüchtern

Na dann mach doch mal irgendwas dagegen, wenns dir so nicht gefällt. Nein, mir fällt es nicht leicht, und früher hat es mir regelrecht Panik bereitet, aber das kann ja nicht ewig so gehen. Jetzt hab ich mich damit arrangiert und meine "Methoden" gefunden. Und da wird es noch mehr zu lernen geben...

@kwak

Mein Gefühl funktioniert in diesem Bereich nicht. Ich fühle da nichts. Warum das so ist weiß ich nicht. Scheint bei mir nicht vorhanden zu sein.

Also das riecht sicher wieder irgendwie nach Binsenweisheit, aber für mich hat sich herausgestellt - davon bin ich überzeugt - daß das ein ganz wesentlicher Punkt ist.

Es ist ziemlich wichtig zu lernen, mehr aus dem Bauch heraus zu machen.

Nicht im Sinn von ner totalen charakterlichen Veränderung, sondern aus dem wahrscheinlich einzigen ernsten Defizit raus und in den grünen Bereich zu kommen. Man kann ja trotzdem schüchtern, ernst, rational etc. sein. Aber wenns drauf ankommt, darf das Gefühl nicht blockiert sein.

Das war bei mir lange Zeit so und deswegen bin ich hier.

Das ist ein Problem für mich. In Gegenwart anderer Menschen fühle ich mich nicht wohl. Das macht es schwer Kontakte aufzubauen.

Ich habe es so erlebt, daß dieses unwohle Gefühl verschwindet, je mehr man sich selbst erlaubt, "da" zu sein. Sich selbst zu fühlen und so, nicht nur die anderen.

Alles an Gefühlen läßt sich nicht blockieren. In den Situationen, in denen du sie eigentlich brauchst, machen sie sich dann so unwohl bemerkbar.

CgopUper


Vorhin ist mir bei strahlendem Sonnenschein das Mädel von vor ein paar Monaten aufm Fahrrad entgegenkommen. Diejenige, die ich dann trotz Freund ordentlich angebaggert und dann nur noch ein-, zweimal gesehen hatte ;-)

Ich war auch mit dem Rad unterwegs... seh, daß mir jemand an ner Engstelle entgegenkommt, laß die Gute großzügig vorbeifahren und dann schau ich in das Gesicht, in das ich mich verknallt hatte/ jederzeit wieder verknallen könnte. Hallo. Hallo. Ne schöne Sekunde. Sie hat ganz schön gestrahlt, muß gut drauf sein. Aber es war ja auch ein herrlicher Tag.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH