Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K\wak


@ Julien

Aber spricht irgendwas dagegen, dass wir uns vornehmen, im nächsten Jahr zusätzlich 'ne Freundin in bzw. an der Hand zu halten?

Es spricht nichts dagegen.

Aber: Wie fangen wir das an?

Hast du einen Plan der geeignet ist diesem Ziel näher zu kommen?

KLwaxk


warum nimmt sich nicht einfach eine meiner an verdammt nochmal?

Ich formuliere es lieber anders. Dieser Satz klingt so als ob man Hilfe bräuchte. Und hilfsbedürftige Männer wirken auf Frauen wenig attraktiv.

Ich sage es so: Warum erkennt keine, dass ich ein interessanter Mann bin und sie sich glücklich schätzen dürfte mir näher zu kommen? 8-)

cyoltx38


Dieser Satz klingt so als ob man Hilfe bräuchte. Und hilfsbedürftige Männer wirken auf Frauen wenig attraktiv.

Stimmt, hab ja auch geschrieben, dass das nen scheiß Tag war. Man kann sich auch vormachen interessant zu sein oder begehrt zu werden. Das muss halt von innen raus kommen und man muss es glauben. An Tagen wie jenem, klappts halt nicht. Und ich habe gerade einen Zustand erreicht, in dem ich mich schlecht fühle, nicht gerne unter Menschen gehe und alles einfach mal liegen lassen muss (auch aus anderen, verständlichen gründen). Das geht auch wieder vorbei und dann greif ich wieder an.

c;oltx38


Nähe und Distanz

Ich würde gerne noch ein paar Worte verlieren über Distanz:

- Habe festgestellt, dass ich insgesamt unglaublich distanziert bin gegenüber anderen Menschen und deren Gefühlen, auch gegenüber meinen eigenen. ICh hab total die Blockade in mir, wenn es darum geht GEfühle auszudrücken. SAgen ja, aber ausdrücken, leben fällt mir schwer, z.B. ist sich darstellen, Flirten, Tanzen etc. ja nix anderes. Ich glaube, ich muss echt daran arbeiten, die Gefühle von anderen Menschen anzusprechen und meine eigenen zu zeigen.

- Außerdem ist mir vor ein paar Wochen folgendes aufgefallen: In einer Bar hat mich ein Mädel glaube ich ein paar mal angeschaut. Ihr kennt das: Man ist zu schüchtern oder weiß nicht wie man reagieren soll. Ich habe meine Gefühle in dem Moment wie folgt interpretiert: Ich konnte mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass sie interessiert ist bzw. habe total abgeblockt, wollte es also gar nicht. echt komisch. OK, vielleicht lags daran, dass sie nicht unbedingt mein Typ war oder weil ich diese unverbindliche, spielerische komponente (noch) nicht beherrsche.

Was habt ihr so erfahrungen mit nähe und distanz zu euren mitmenschen, z.B. familie?

könnt ihr euch frei ausdrücken, seit ihr "strahlemänner" oder eher zurückhaltend, reserviert?

J ulieEn-Mattxeo


Aber: Wie fangen wir das an?

Hast du einen Plan der geeignet ist diesem Ziel näher zu kommen?

Ja, ich möchte meine hemmenden Gedankenmuster überwinden und statt dessen kraftspendende Zielbilder und Visionen entwickeln. Ich überlege mir, wie ich in Zukunft leben möchte und was ich jetzt dafür tun muss, um diese Ziele zu erreichen. Zu diesem Thema gibt es auch viel Literatur (Ziele).

Ich habe damit vor ca. 2 Jahren angefangen und zumindest mental schon einige Fortschritte gemacht. Leider habe ich zu viel Energie auf ein Ziel gerichtet, das Anfang des Jahres gescheitert ist. Jetzt muss ich halt umplanen, um auf anderem Wege zum Ziel zu kommen.

Vielleicht werde ich auch damit anfangen, ein Tagebuch zu schreiben. So kann man bewusster leben und muss nicht am Ende jeder Woche feststellen, dass man wieder nur gearbeitet und anschließend fern gesehen hat.

In einer Bar hat mich ein Mädel glaube ich ein paar mal angeschaut. Ihr kennt das: Man ist zu schüchtern oder weiß nicht wie man reagieren soll.

Meine Gefühle und mein Handeln stehen auch nie im Einklang. Ich hoffe auf einen baldigen Ausbruch des vor langer Zeit erloschenen Vulkans und ein Aufbrechen des verkrusteten Kraters. Dafür muss der Druck allerdings noch ein wenig erhöht werden.

SCaBsh25


Was habt ihr so erfahrungen mit nähe und distanz zu euren mitmenschen, z.B. familie?

Sagen wir mal so, wenn ich die Leute nicht kenne, bin ich nicht gerade sehr gesprächig, wenn ich sie allerdings gut und länger kenne, komme ich aus mir raus. Sprich also dann kann ich mich auch "frei ausdrücken" und bin auch eher ein "Strahlemann" als total zurückhaltend.

KKwak


Distanz

Ich habe auch immer eine gewisse Distanz zu anderen Menschen. Warum kann ich nicht erklären. War wohl schon immer so. Ich habe eine zurückhaltende Art.

Neue Kontakte zu finden war für mich immer schwer.

Kvwaxk


@ Julien-Matteo

Deine Ziele klingen gut. Sie sind nur sehr allgemein. Ist bei mir genauso.

Die Frage wie ich in Zukunft leben will stelle ich mir seit Monaten. Eine richtige Antwort habe ich noch immer nicht.

Dieses Problem scheinen viele von uns zu haben. Wir wissen es muss was passieren. Wir haben auch eine grobe Vorstellung davon was. Aber darüber kommen wir nicht hinaus. Die Frage was muss ich genau jetzt und hier tun bleibt offen. Auch das tatsächliche Teilziel das man als nächstes Erreichen will ist schwer zu formulieren.

Darin sehe ich ein großes Problem. Wenn ich nicht weiß was das Ziel der nächsten Etappe ist wie soll ich dann anfangen?

JPuli$en-~Matxteo


Deine Ziele klingen gut. Sie sind nur sehr allgemein. Ist bei mir genauso.

Hallo kwak, ich habe nur die Methode beschrieben, die ich anwende. Die konkreten Ziele selbst und die dazugehörigen Handlungen und Veränderungen sind alle in meinem Kopf. Ich werde sie in den nächsten Tagen zu Papier bringen, um sie zu ordnen und schrittweise umsetzen zu können. Posten werde ich sie nicht, da sie privat sind und weil jeder andere Ziele hat.

Wir wissen es muss was passieren. Wir haben auch eine grobe Vorstellung davon was. Aber darüber kommen wir nicht hinaus

Für mittel- und langfristige Pläne reichen grobe Vorstellungen vollkommen aus. Es geht nicht darum, dass man sein Leben bis ins kleinste Detail im voraus plant. Das ist schlichtweg unmöglich und auch nicht zu empfehlen. Es geht nur darum, den Kurs zu bestimmen und die Segel richtig zu setzen. Das beginnt schon bei kleinsten alltäglichen Dingen.

e6kxk


"Um diese Angst bald zu überwinden denke ich über eine Konfrontationstherapie nach: Cluburlaub am Strand. Der Schuss könnte natürlich nach hinten losgehen, wenn die Frauen nicht interessiert, sondern überwiegend entsetzt gucken. Andererseit habe ich nichts zu verlieren. Das Schlimmste was mir passieren kann ist doch, dass ich auch weiterhin alleine bleibe - und Alleinsein habe ich gelernt. Das kann ich wirklich gut."

(Ich weiß nicht wie das Zitieren geht |-o)

Hast Du denn überhaupt Lust auf so einen Urlaub? Ich glaube, "extra" so einen Urlaub buchen, wenn Du sonst lieber was anderes machst, würde ich nicht.

Ich glaube, ich würde es etwas sanfter angehen lassen, also z.B. mal ein engeres T-Shirt tragen oder im Schwimmbad oder sonstwo am Meer baden gehen, wo es nicht so um Äußerlichkeiten geht, wie ich mir das in einem reinen Strand-/Cluburlaub vorstelle.

J-u3lien?-nMat%teo


@ ekk

Rechts neben den Smilies gibt es ein paar Funktionstasten, u.a. die Taste "Zitat". Drauf klicken und den zu zitierenden Text dann einfach mittig zwischen die erscheinenden Symbole setzen.

Hast Du denn überhaupt Lust auf so einen Urlaub?

Ich bin in den letzten Jahren oft alleine verreist und habe einfach keinen Anschluss gefunden.

Deshalb will ich mal was Neues probieren: Von einem Cluburlaub verspreche ich mir eine bessere Einbindung in eine Gruppe und ein Trainingsprogramm in Kommunikation. Ich will auch lernen, mich so zu akzeptieren wie ich bin. Ich stelle mir vor, dass mir das in einer Gruppe am besten gelingen könnte, da ich da bestimmten Herausforderungen nur schlecht aus dem Weg gehen kann.

Wenn ich meine Selbstakzeptanz schnell verbessern kann, dann könnte es sogar ein toller Urlaub werden (Sonne, Meer, Sport, neue Kontakte).

dDer-6berg6stexiger


smile

Kommt mir momentan sehr bekannt vor der Gedanke ;-D

Hmm...

K;wak


@ Julien-Matteo

Für mittel- und langfristige Pläne reichen grobe Vorstellungen vollkommen aus.

Sehe ich auch so. Mein großes Problem sind die kurzfristigen Schritte. Was kann ich im nächsten Monat tun? Dazu fällt mir einfach nichts brauchbares ein.

Jculien~-MatWtexo


Was kann ich im nächsten Monat tun? Dazu fällt mir einfach nichts brauchbares ein.

Vielleicht könnte Dir ein Buch zum Thema "Ziele" weiterhelfen.

Wenn eines Deiner Ziele "Frauen kennen- und liebenlernen" sein sollte (oder so ähnlich ;-) ), dann kann ich die Ausrede "mir fällt dazu nichts ein" leider nicht gelten lassen: Dieser Thread enthält exakt 1001 brauchbare Tipps, wie man diesem Ziel näherkommen könnte. Da müsste auch irgendwas für Dich dabei sein.

:)z

Kywak


Ziele

Davon eine Frau kennen zu lernen und ihr zu zeigen, dass ich als Mann interessant bin, bin ich weit entfernt. Mir fehlen einfach alle Voraussetzungen dazu. :°( Habe es heute wieder gemerkt. Meine Ausstrahlung passt überhauptnicht, meine Körpersprache kann ich nicht steuern, ich kann meine Wirkung auf andere nicht einschätzen. Es ist einfach fürchterlich. Im Zwischenmenschlichen Bereich fehlen mir alle Fähigkeiten. Mit diesem Wissen wird meine Unsicherheit noch größer. So kann das nichts werden.

Wie sehr es darauf ankommt habe ich viele Jahre nicht gewußt. So langsam fange ich an zu merken wie ich auf andere wirke. Damit wird mir auch klar, dass ich bei Frauen keinen Eindruck machen kann. :-(

Fühle mich gerade nur schlecht. {:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH