Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

s8mRile-!4-mxe


@ Thomas

zunächst bitte ich meinen letzten Beitrag zu entschuldigen. Das war daneben und leider auch unter Alkoholeinfluss geschrieben.

Entschuldigung angenommen. Allerdings siehst du selbst, wohin dich Alk-Konsum führt und dass er nichts besser macht, sondern im Gegenteil, alles nur verschlimmert. Du zahlst einen hohen Preis für ein paar Stunden vermeintlicher Gefühllosigkeit.

Tatsache ist, nach einem komplett alleine daheim verbrachten Horrorurlaub waren die letzten beiden Tage ein Lichtblick da viele der von mir betreuten Kunden am Telefon gesagt haben " schön das Sie wieder da sind " selbst über so kleine Dinge kann man sich freuen, auch wenn ich pflichtgemäss geantwortet habe das ich das nicht ganz so schön finde.

Wem hast du so geantwortet, den Kunden?!

Allein rumzuhängen, ohne den Versuch von Aktivität (man kann auch allein tolle Sachen machen und dadurch ergibt sich meist auch was) kann nur in die Depression führen. Bewegung ist auch für das Wohlbefinden extrem wichtig, zum Beispiel. Sonne bzw. Licht ist auch wichtig fürs Gemüt, es sind ganz banale Sachen mit denen du anfangen könntest etwas für dich zu verändern, wenn du es nur wolltest.

In der genetischen Lotterie die uns Menschen hervorbringt gibt es halt auch einige Nieten, ein paar Prozent fallen durch das Raster und ich bin dabei. Das ich als Mensch der keine Behinderung hat und der keine Schönheit ist aber gewiss auch nicht hässlich habe ich mich da sicher in etwas verrannt,

Mal provokant gesagt: Machts Spaß da in der Sackgasse rumzuhängen, obwohl es anders sein könnte?

Immerhin hast du zwischendrin auch mal was positives über dich zu sagen.

Ist dein Problem in dem Teil des Körpers der sich innerhalb des Schädels befindet ?

Ich hab dich nie gesehen, aber ich schätze dort liegen mindestens 80 Prozent des Problems. Aber das immer wieder schöne ist, man kann den Kopf in zwei Richtungen manipulieren.

Fakt ist, das ich alleine nicht aus meinem Loch herauskomme. Vielleicht sollte ich über jemanden nachdenken der natürlich auch seine Rechnungen bezahlen muss, dem es aber auch eine Freude und Bedürfnis ist seinen Kunden zu helfen, auch wenn dieser Gedanke sich im Moment noch sehr fremd anfühlt.

Das ist mit Sicherheit einer der besten Gedanken, die du seit langem hattest. Mach es einfach!

meldet euch einfach nach und nach als Jungmann ab und schildert den Beginn eures Lebens, ich gönne es jedem von euch.

Und wenn du hier jemandem eine Freude machen willst, dann fang endlich an zu leben, solange du noch die Möglichkeit dazu hast. Das Leben ist ein Geschenk, wenn man den richtigen Blickwinkel darauf hat :-)

MIoni0kal6x5


s.wallisii

Danke für die Blumen. :-)

Wäre aber wirklich nur Flirtmittel denn wenn ich mit was net klar komm muss ich immer rumjammern (mindestens gedanklich und das merkt man ja auch) und brauch das wahrscheinlich richtig. ... hm, ich glaub auf sexueller Ebene (körperliche Anziehung mal rein hypothetisch vorrausgestzt) fändest du mich demnach abwechseln anziehen und abstoßend

Mag sein, vielleicht aber auch nicht. Ich erwarte von einem Mann nicht, dass er ständig und immer alles souverän im Griff hat, das ist auch unrealistisch, solche Männer gibts nicht. ;-) Ebenso steht es mit der Gelassenheit, da bin ich eher der Typ, den das auf Dauer auf die Palme bringt, denn es vermittelt ja, dass demjenigen alles letztlich am A.. vorbeigeht. Zumindest kommt es so bei mir an.

Wenn ich von Souveränität spreche meine ich eher den Umgang mit mir als Frau. Der für mich ideale Mann ist der, der durchblicken lässt, dass er sich zwar kaum noch beherrschen kann vor Lust, aber andererseits wenn nicht, dann nicht. x:) Also eine Mischung aus "ich finde dich geil" und "ich kann auch ohne". Ich mag nicht gebraucht werden, also in dem Sinne, dass der Mann dann nicht mehr zurecht käme und in ein finsteres Loch fiele. Im Idealfall ist das also ein Mann, der sich zwar bindet und auch eine gewisse Zuverlässigkeit hat, aber andererseits auch allein sein kann. Das ist nun das ganz Große in Richtung Beziehung, aber auch bei einem kleinen Flirt mag ich das in abgespeckter Form. Also bitte nicht Liebesgeständnisse und rote Rosen und schlaflsoe Nächte, sondern etwas leichtere Kost, nicht gleich die großen Gefühle. Und auf keinen Fall asexuelles Verhalten, es soll schon spürbar sein, dass er was in der Hose hat.. dies jedoch unter Kontrolle hat, womit wir wieder bei diesem Wort wären. Ich sagte ja, ich mag das, mich törnt es eher ab, wenn jemand seine GEfühle unvermittelt rauslässt.

Ich denke mir dann dass das bewusste Ausführen solchen instiktiven Verhaltens unecht ist, gibt mir die Person nicht schon unterbewusst den Impuls so zu handeln verhalte ich mich dann sozuagen unauthentisch (ich war früher etwas identitätslos, unselbstbestimmt und räum da immer noch hinterher - vermutlich ist mir das deswegen so ein Gräul.

Muss sagen, dass kapiere ich nicht. :=o

hm *überleg* selbst wenn ich merke ich signalisiere, das wäre ja ein Zeichen dass die Austrahlung passt und das flirten nicht unauthentisch wäre, hab ich moralische Bedenken das bewusst zu tun. Denke mir warum scharf machen wenn ich nichts weiter will, irgendwie gemein. Das ist die Seite der Unmoral, die Seite der Angst: ich muss zurückweisen wenn ich erfolgreich flirte.

Gut, das kenne ich auch, drum bin ich persönlich keine so große Flirterin, da gehts mir ähnlich wie dir. Wenn ich genau weiß, dass ich den Typen nicht will aus welchen Gründen auch immer, dann würde ich nicht flirten, denn Absagen erteile ich auch nicht gern. Bei dir ist mir das aber nicht klar geworden, es klang so, als ob du immer zurückweisen müsstest, als ob die Zurückweisung schon im Flirt inbegriffen wäre. ???

Mir ist noch ein Grund eigefallen - weil ich dann in der Gefahr stünde der Erwartung nach einem potentiellen Papa gegenüber zu stehen?

Soweit hatte ich gar nicht gedacht. :-D Außer vielleicht du meinst den realen werdenden Papa, der könnte eine echte Stolperfalle werden, wenn er euch erwischt. ;-D

Nein, ich meinte es eher ganz lapidar. Eine Hochschwangere ist doch sehr eingeschränkt, je nach Bauchgröße zwar, aber immerhin. Da gibts dann wohl kaum einen Quickie auf dem Küchentisch, gefolgt von einer weiteren Runde im Handstand. 69 könnte ebenfalls sehr problematisch werden und selbst die gute alte Missionar ist nicht drin. etc. pp... Kurz und gut, es läuft auf Löffelchen liegen hinaus und naja, bei einem ONS möchte man vielleicht doch ein wenig mehr "Programm" abspulen.. ;-D

L~uise23008


Hallo *:)

aFllxo83


niegelebt

deinem ersten beitrag nach zu urteilen klingt dein leben für mich wie eine art tragödie. und das in erster linie nicht, weil es so läuft wie du beschrieben hast, sondern weil du auf dem weg dahin 1000 chancen ausgelassen hast und auch heute unter deinen möglichkeiten bleibst.

Unabhängig davon wie es für mich weitergeht, wenn die jungmänner dieses Forums mir eine kleine Freude bereiten wollen: meldet euch einfach nach und nach als Jungmann ab und schildert den Beginn eures Lebens, ich gönne es jedem von euch.

ich sag dir mal, wie es bei mir geklappt hat. ich bekam die möglichkeit, einen teil meines studiums im ausland zu absolvieren. da auch ich oft kontaktscheu und schüchtern bin und mich schwertue, neue leute kennenzulernen, hatte ich auch vorher große bedenken. und die ersten paar wochen im ausland wäre ich vor einsamkeit fast gestorben. es vergingen tage, da hab ich mit niemandem ein wort gewechselt (mag sein, dass ich mal mit mir selbst geredet habe). ich fühlte mich wahrscheinlich ungefähr so wie du in deinem alleine verbrachten urlaub. wer eine woche keine sozialen kontakte hat ausser denen zur kassiererin im supermarkt, der weiss, was ich meine. meine sommerferien verbrachte ich früher übrigens ähnlich, bloß da konnte ich wenigstens mit eltern und geschwistern reden. allerdings gelang es mir im ausland mit der zeit, mich einzuleben und auch leute kennenzulernen und am ende lief es richtig gut.

ich bin als neuer mensch wiedergekommen, und dass ich auf dem weg dahin sex hatte, ist eigentlich nur eine randnotiz.

natürlich klappt das nicht immer so, und ich will nicht verschweigen, dass es eine vorgeschichte von gescheiterten projekten (urlaube, umzüge, etc.) gab. den spruch hat man wahrscheinlich schon 1000-fach in diesem thread gelesen, aber am ende ist es so: man darf nie aufgeben

g"erneLnebexn


Hi gibts eigentlich ne Möglichkeiten ne professionelle Hilfe beim Styling zu bekommen.

Vor allem Klamotten sind mir sehr wichtig... die Sachen die ich anhabe sind meistens schon älter als nen paar Jahre, finde irgendwie nie meinen eigenen Style :=o

Scas8h)2x5


Hallo *:)

Huhu @:)

r?atsbc#hlägxer


gerneLeben, Du kannst ja mal versuchen, diesen Faden wiederzubeleben: [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/305920/]]

@ Thomas und smile-4-me

Sonne bzw. Licht ist auch wichtig fürs Gemüt

Das kann ich nur unterstreichen. Seit ich vor einiger Zeit ein fensterloses Büro beziehen musste, ist es mir sehr bewusst beworden und ich plane gezielt möglichst viele Aktivitäten in der Sonne ein.

Wenn Du den nächsten Urlaub z.B. am Strand verbringst oder in den Süden fliegst ist Dir schon mal viel geholfen, selbst wenn Dich das Reiseziel an sich nicht so interessieren sollte.

Lnuise,2008


Wie geht's? Gibt's tolle Geschichten zu berichten? x:)

S}ash245


Ne, leider nicht.

K)wak


@ Luise

Keine Neuigkeiten.

LguisNe200x8


Ach Mensch, das ist ja schade..... Ist denn keiner verliebt hier? Schmetterlinge im Bauch? x:) x:)

gAerne Lebxen


Nabend,

Was ich noch viel schlimmer finde. Im Moment hab ich wohl auch den Ausrduck, ( verwirrter Jungmann ) auf der Stirn stehen. Denke manchmal die Ganze Welt weiss das ich Jungmann bin.

Am liebsten würde ich den Arbeitsplatz wechseln in einer ganz anderen Stadt neu anfangen aber leider ist das ein viel zu großer Schritt.

Ich werde erstmal damit beginnen durch mein Umzug wieder ein bisschen mehr zur Ruhe zu kommen. Ich hoffe ich schaffe das wenigstens...

mfg Shadowmann

sjmiyle-4&-me


Hi gibts eigentlich ne Möglichkeiten ne professionelle Hilfe beim Styling zu bekommen.

Ja, ich bin gut darin^^

Saaosh25


Luise

Ach Mensch, das ist ja schade..... Ist denn keiner verliebt hier? Schmetterlinge im Bauch?

Ne, war ich aber auch erst einmal im Leben und das ist ein Jahrzehnt her.

smile

dann gib mal Tipps ;-D.

K}wa~k


Ich habe mal eben versucht zu die letzten 3 Tage nachzulesen.

Bei mir macht sich in letzter Zeit auch dieses Gefühl breit noch nie richtig gelebt zu haben. Was habe ich getan was mir selbst wirklich etwas gebracht hat? Da fällt mir nicht viel ein. Das meiste was ich getan habe, habe ich getan weil mir die möglichen Alternativen noch weniger gefallen hätten.

Nun geht das Studium dem Ende entgegen und ich merke wieviele Defizite ich noch immer habe. Auf das Berufsleben bin ich schlecht vorbereitet. Und wie soll es dann weiter gehen?

5 Tage die Woche arbeiten gehen und was noch? Ist das alles was man vom Leben erwarten kann?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH