Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

J>ulien -Matteo


ich kenn mich mit der trichterbrust nicht aus, drum hab ich mich im netz mal schlau gemacht.

dagegen kann man ja was machen ... hab ich gelesen. wär das nicht was?

Diesbezüglich bin ich austherapiert. Aufgrund von Ärtzepfusch bei der 1. OP ist's aber nicht besonders geworden. Aber ich gebe zu: Es ist erheblich besser als vorher.

Ich bin auch ein betroffener quasi, nur dass sie bei mir richtig extrem ausgeprägt ist. Was gegen machen ist allerdings relativ, die Risiken sind hoch, das Resultat oft unzureichend, die Gefahr eines Rückfalls ist auch da und dann ist alles wie vorher nur mit Narben, der Krankenhausaufhalt recht lange und die Einschränkungen danach extrem, gerade wenn man Extremsportarten liebt wie ich

Ich hab's früher genau so gesehen und die 1. OP erst mit 35 gemacht. Für mich wäre eine frühere OP allerdings besser gewesen, da das ideale OP-Alter wohl bei 15-20 liegt (weiche, biegsame Rippen) und ich im Gegenteil zu Dir nie gelernt habe, positiv damit umzugehen. Im Gegenteil: Ich habe mich versteckt. Zurückblickend waren das verlorene Jahre.

Das Risiko ist tatsächlich relativ hoch. Ich habe von einigen Todesfällen in letzter Zeit gehört. Dem stehen allerdings hervorragende OP-Ergebnisse nach der Nuss-Methode gegenüber. Da muss jeder selbst abwägen, ob er eine OP wagen will. Ich würde die Nuss-OP jedem raten, der einen hohen Leidensdruck und / oder gesundheitliche Probleme deswegen hat. Beides scheint bei Dir nicht der Fall zu sein.

Nein. Eine Frau kann Deine Probleme nicht lösen. Aber sie könnte Dich motivieren und beleben Deine Probleme anzugehen.

Das richtige Mädel wird mir den Feinschliff verpassen. Aber momentan sind noch die Bulldozer zur Beseitigung der besonders groben Probleme am Werk. ;-)

eckk


Zur "Mogelpackung" wollt ich noch sagen, dass es da ja viele körperliche Dinge gibt, die man mit Kleidung erst nicht sieht, Krampfadern etc.. Wenn sich da jeder als Mogelpackung und als nicht eines Partners wert fühlen würde, dann wär die Menschheit wohl schon ausgestorben ;-)

cXolt3x8


@ Julien-Matteo

Es gibt Psychotherapien, die Dich Deinem Körper näher bringen und Dir Selbstakzeptanz vermitteln können. Das wäre zumindest für mich ein Ansatz, wäre ich betroffen. Das Psycho-Ding wird nur immer zu verteufelt, besonders in Deutschland. Warum weiß ich auch nicht, aber einige Leute hier (ich glaube es war u.a. Kwak) sind ja auch nicht bereit sowas zu machen. Ich verstehs nicht. Man sollte immer bedenken: so 75% der Erkrankungen beim Hausarzt sind psychosomatischer Natur. Wenn man trainieren geht, sich in Form bringt, schöne Klamotten trägt etc., dann sollte man auch an der seelischen Fitness arbeiten (wie ich finde).

g1ern(eLebxen


Guten Tag.

Was ich im Moment merke, ich gehe einfach keinerlei Hobbys mehr nach.

Das bedeutet ich habe keinerlei Gesprächsthemen mehr wenn ich mit anderen in Kontakt komme. Hinzu kommt noch das Problem egal wie sehr ich mich aufraffen möchte, ich schaffe es nicht meine größten Probleme anzupacken.

Zb. müsste ich schon längst in einer anderen Wohnung sein, hab mir aber bis jetzt nur eine Wohnung angeguckt. Auch in Sachen Styling wollte ich schon was ändern, aber auch da hatte ich keine Kraft für.

Nehme mir so Sachen fürs WE vor und am Ende hab ich dann doch wieder nur TV geschaut oder am PC gezockt.

mfg Shadowmann

J;ulie6n-Mattxeo


Es gibt Psychotherapien, die Dich Deinem Körper näher bringen und Dir Selbstakzeptanz vermitteln können

Mit beruflichen NLP-Seminaren habe ich gute Erfahrungen gemacht. Aber eine private Psychotherapie habe ich nicht fortgesetzt, da man mir da die Hosen ausziehen wollte. 150 Euro für 45 Minuten halte ich für Wucher. Diese Sorte von "Therapeuten" will zweifellos nur mein Bestes, aber das werde ich ihnen nicht geben.

Wenn man trainieren geht, sich in Form bringt, schöne Klamotten trägt etc., dann sollte man auch an der seelischen Fitness arbeiten (wie ich finde).

Ich merke, dass ich nur in den Bereichen vorankomme, die nichts mit Geselligkeit oder Beziehungsaufbau zu tun haben: Allein was unternehmen, allein verreisen, allein Sport machen, bessere Klamotten tragen etc..

Ich fühle mich zwar wohl, wenn andere Menschen um mich rum sind, aber ich kann meine Zwänge nicht überwinden und empfinde in geselliger Runde ganz deutlich, dass ich nicht dazu gehöre. Frauen, die mich näher kennen gelernt haben, gehen regelmäßig schnell wieder auf Distanz: Ich bin verkrampft und verschlossen, kann mich nicht öffnen. Sicherlich empfindet das die ein oder andere auch als Arroganz.

Vielleicht muss ich mir früher oder später doch eingestehen, dass ich manche Ziele nicht erreichen kann und die Strategie noch mal ändern muss. Ziel: Alleine glücklich werden.

Machen wir uns nichts vor: Manche packen's nicht. Ich fürchte, ich gehöre dazu.

g}ern]eLe]ben


@ Matteo.

Du hast doch schon viel geändert das sind doch gute Grundvorausetzungen. Da du schon gelernt hast mit dir selbst klarzkommen, kommt jetzt der schwierige Teil auf andere Leute zuzugehen. Klar auch da wirds Rückschläge geben( du hattest ja schon geschrieben manchmal passt es halt nicht). Aber du musst es immer wieder probieren sonst war ja Training usw alles umsonst

Was ich mich im Moment am meisten beschäftigt, von den kleinen "Freundeskreis" den ich habe, mich irgendwie auch keiner mehr für voll nimmt, und ich mir manchmal persönliche Angriffe anhören muss während fremde dabei sind oder gute Bekannte die nicht alles über mich wissen....

mfg Shadowmann

K8wxak


Schau dir mal an, was Frauen alles tun, um dir ne Mogelpackung vorzugaukeln, push up bh's sind da nur nen Anfang, also kein Grund zur Zurückhaltung.

:)^ Ich stelle einfach mal die Behauptung in den Raum Frauen tun viel mehr um zu mogeln als Männer. ;-D Außer der Kleidung wird noch jede Menge Kosmetik eingesetzt um Makel zu verdecken oder die positiven Seiten zu betonen. Männer betreiben da weniger Aufwand.

JWulien-JMattxeo


Entschuldigt meine aktuellen Gefühlsausbrüche. Ist mal wieder echt schlimm in letzter Zeit. Ich werde von Gefühlen hin- und hergerissen, als befände ich mich mitten in der schlimmsten Phase der Pubertät. Und in gewisser Hinsicht bin ich ja auch in dieser Phase. :-o {:(

In den letzten Wochen haben sich mehrfach Gelegenheiten ergeben, neue Kontakte zu knüpfen. Ich habe alle Chancen vergeben und mich den Herausforderungen wie immer durch Flucht entzogen. Das ärgert mich. Sowas dürfte eigentlich nicht mehr passieren. Warum lerne ich nicht dazu?

Das trifft es eigentlich sehr gut: "Ich bin nicht der, der ich sein will und will nicht sein wer ich bin."

[[http://de.youtube.com/watch?v=4wsQk9c_J2M&feature=related]]

Was ich mich im Moment am meisten beschäftigt, von den kleinen "Freundeskreis" den ich habe, mich irgendwie auch keiner mehr für voll nimmt, und ich mir manchmal persönliche Angriffe anhören muss während fremde dabei sind oder gute Bekannte die nicht alles über mich wissen....

Ja, das kenne ich. Bei mir ist's besser geworden seit ich begonnen habe, für mich zu kämpfen.

g<erneLexben


@ Julien

Wie meinst du das genau es ist besser geworden als du angefangen hast für dich zu kämpfen?

Bedeutet das du bekommst jetzt weniger Sprüche oder ist es dir einfach nur egal geworden?

mfg Shadowmann

cgolxt38


Machen wir uns nichts vor: Manche packen's nicht. Ich fürchte, ich gehöre dazu.

Erbärmlich. Was erwartest Du Mitleid? Das kannst Du Dir auf dem Sterbebett eingestehen, solltest Du es bis dahin nicht gepackt haben. Hast Du nicht verstanden, dass Deine Lebensaufgabe darin besteht, Dein Problem zu lösen!!!! Natürlich ist es nicht einfach.

In den letzten Wochen haben sich mehrfach Gelegenheiten ergeben, neue Kontakte zu knüpfen. Ich habe alle Chancen vergeben und mich den Herausforderungen wie immer durch Flucht entzogen.

Was ich mich im Moment am meisten beschäftigt, von den kleinen "Freundeskreis" den ich habe, mich irgendwie auch keiner mehr für voll nimmt, und ich mir manchmal persönliche Angriffe anhören muss während fremde dabei sind oder gute Bekannte die nicht alles über mich wissen....

Selbstbestimmung

Das ist es, worum es geht. Die Zitate oben zeigen doch: Viele JMs sind Fremdbestimmt.

a) Wir glauben vom Urteil anderer abhängig zu sein: "ich sehe schlecht aus, ich bin pummelig, zu dünn, sehe zu jung aus, habe eine Trichterbrust, ...

b) Wir machen unsere Umwelt dafür verantwortlich, dass wir bislang nicht "gescored" haben und warten darauf, dass die Frauenwelt uns sich darbietet.

Das ist Fremdbestimmtheit. Ich war es jahrelang und meine Einstellung dazu ändert sich nach und nach. Und das ist mein Hebel: In mir wächst so viel Trotz, dass ich derart fremdbestimmt bin bzw. war, dass ich diesen Zustand auf jeden Fall ändern möchte. Hemmungen sind nichts anderes als Fremdbestimmung. Meine persönliche Fremdbestimmtheit werde ich überwinden:

a) Wenn ich ein Mädel interessant finde, dann spreche ich es an. Wenn nicht z.T. auch, nur um zu üben (OK, das ist mehr noch ein Vorsatz als Realität, aber es wird)

b) Ich tanze einfach. Es bedarf bestimmter Voraussetzungen, wie dass ich mich wohl fühlen muss, mit Freunden etc., ... (neulich bin sogar auf House abgegangen, obwohl ich ganz andere Musik mag)

c) Ich lasse mich nicht vom Urteil anderer klein kriegen (eher vermeindliches Urteil, meist ja nur die eigene Interpretation), d.h. wenn eine Frau mich ablehnt, dann hat sie Pech gehabt.

d) Ich schmeisse die Pick up artist Literatur in die Tonne. Denn da gehört sie hin. Es ist eine ganz nette Sozialanalyse, aber eine Frau, die ich so rumkriege, würde ich niemals wertschätzen. Für alle, die nur ein Rohr verlegen wollen, OK.

Denkt mal darüber nach, in welchem Maße Ihr fremdbestimmt seid! Das ist na klar total unsexy. Man denkt, dass man anders ist, weil man noch nie Verkehr hatte und man fühlt sich minderwertig und wird so von vermeindlich allgemeingültigen Kriterien ("man muss mit 30 schon mit 7 Frauen Sex gehabt haben" o.ä.) fremdbestimmt.

c oltx38


Nachtrag

So könnte es funtionieren: Fragt Euch in jeder Situation, in der Ihr Euch unwohl fühlt, ob Ihr noch selbstbestimmt seid. Und wenn nicht, dann ändert was. Das PRoblem ist dabei, dass man dafür wissen muss, was man will. Aber vlt. kommt das dann im Laufe der Zeit von alleine.

Z`ot&tWelbae8r


@ Colt38:

Ich glaube, Du hast den Schlüssel schon in der Hand, pass gut auf ihn auf - Das Ding ist flutschiger, als man denkt. ;-)

Denn viele JM haben ja das Problem, dass jede Erklärung zur Ursache ihres Kernproblemes hochwillkommen ist, so lange sie nur eine Voraussetzung erfüllt: Der JM kann absolut nichts dagegen ausrichten!

Seien es die Gene, die Erziehung, das Schicksal, untherapierbare Unfähigkeit, die oberflächlichen Frauen, die durchtriebenen Frauen, die dummen Frauen, die unfairen Spielregeln, ein überschrittener Zeitpunkt, körperliche Eigenschaften, oder dass bei der Geburt Jupiter in Konjunktion zum Mars steht.

Es ist wirklich egal. Wichtig ist nur, dass JM machtlos ist.

Genau das negierst Du gerade. Weiter so! :)^

gYe>rne}Lxeben


Hallo hab nur kurz Zeit, hier gibts sogar nen Spiegel Bericht drüber:

[[http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,571107,00.html]]

mfg Shadowmann

cUolvt38


@ Shadowmann und alle

Da wird auch wieder Arne Hoffmann zitiert, der ein Buch über ABs geschrieben hat. Habt Ihr den Typen mal gesehen (Polylux Beitrag). Na ja, er ist was das Aussehen angeht, nicht unbedingt ein Killer (was natürlich zweitrangig ist). Und er ist ein sogenannter "Maskulist", also das Pendant zu einer Feministin. Klingt für mich so, als könnte er selber noch ein AB sein. Wäre interessant zu wissen. Alles andere im Artikel: alte Kamellen.

D5er_lNexwton


Naja, immerhin stammt von ihm auch das Werk "Onanieren für Profis" :p>

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH