Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

c?oltx38


Hatte ja ab 16/17 immer Chancen bei Frauen. Aber für die einen hab ich mich nicht interessiert, und bei den anderen hab ichs nicht geglaubt, daß ich Chancen haben könnte.

Interessant. So ist bzw. war es bei mir auch. Ich hab ja auch mit einer rumgemacht, habe als Teenager von 2 Damen Liebesbriefe bekommen und weiß, das zumindest ein, zwei andere auf mich standen. Die, die ich immer wollte, waren nicht an mir interessiert. Bei einer davon war ich schlichtweg zu schüchtern, obwohl sie mir eindeutige Vorlagen gab.

Status Quo

Peu á peu gehe ich auf Frauen zu und genau darin könnten wir uns alle unterscheiden, von herkömmlichen Männer. Denn die meisten sind zaghaft, schüchtern. Es ist de facto suoer einfach: Du sprichst ein Mädel irgendwie an, und wenn sie OK ist, dann wird sie dich für deinen Mut belohnen, in irgendeiner Form (Labern und ggf. alles weitere).

Mein derzeitigen Probleme sind eher wie folgt gelagert:

- Ich lerne zu wenig Frauen kennen, traue mich nicht immer sie anzusprechen, es wird

- bin viel zu undominant, zu unsicher: Neulich habe ich mich quasi selber zu einem Mädel eingeladen (auf anraten von freunden). Da war ich dann erstmal unsicher, obwohl es nachher echt nett wurde

- habe keine Ahnung, ob und wann ich die köperliche komponente einleiten soll, das macht mir am meisten probleme, da es wiedermal dem mann überlassen wird. bei oben besagtem mädel war mir nicht klar, ob sie wollte, ob mir das egal sein muss, ob eine derartige einladung auch eine einladung zu mehr als reden ist

- habe angst, dass ich mich niemals richtig verlieben werde und alles nur eine projektion von bedürfnissen ist

eins ist sicher:

als mann musst du agieren, da hast keine wahl. meine ziele sind:

- ein richtiger chameur werden: tanzen lernen (klassisch), frauen auffordern, verwöhnen (das kann ich nur jedem empfehlen: geht auf eine tanzveranstaltung, da sind so viele junge, einsame, verzweifelte frauen)

- aggressiver werden: wie eine spinne beißen, d.h. abgezockter, proaktiv, fähig in der lage, das körperlich einzuleiten

Ich nehme inzwischen Signale von Frauen wahr, das ist im grunde ganz einfach. Unser aller problem liegt im grunde darin, dass wir uns nach aufmerksamkeit sehnen. Ich kann nur empfehlen: Vergiss alle, mach dich davon unabhängig, glotz keiner frau nach und du bekommst ganz von allein resonanz. Sobald du selbstbestimmt bist, kommen sie ganz von alleine. Heute wieder auf der arbeit, glotzt mich eine gut aussehende an. Da war ich erstmal schockiert, dass hat sie dann auch gecheckt.

Es ist ein Lernprozess. Ich betrachte mich als angekommen in Phase 1, habe quasi das "Aus" bei Mensch ärgere Dich nicht verlassen und bewege mich im Spiel. Phase 2 heißt Anbahnung bis zum körperl. Kontakt, Phase 3 Sex, Beziehung etc.

Danke für den langen Thread. Kopf hoch, Ihr seit die Besten. Wer so lange durchhält, für den muss es einfach gut ausgehen! Allerdings müssen wir alle auch was dafür tun und es gibt fast keine Entschuldigungen *:)

mir!kx82


Hatte ja ab 16/17 immer Chancen bei Frauen. Aber für die einen hab ich mich nicht interessiert, und bei den anderen hab ichs nicht geglaubt, daß ich Chancen haben könnte.

das kenn dafür ich nicht. meine chancen kann ich an einem finger abzählen.

KGwuaxk


Hatte ja ab 16/17 immer Chancen bei Frauen.

Auch früher hatte ich nie Chancen bei Frauen. Mit 16 hat mich das auch nicht gestört.

c4oIltx38


hab, glaube ich, ne frau am start. schon komisch wie viele missverständnisse es gibt und wie schüchtern, auch erfahrene frauen sind. die körperl. unerfahrenheit merkt man schon, denke ich. aber egal, werde das irgendwann offen kommunizieren.

CVoppxer


@ colt

Gut so, mach nur, wonach dir ist. Und laß dich möglichst nicht von zu vielen Gedanken ablenken :)^

Und ich halt mit:

Ich hab in den letzten Tagen wieder festgestellt, daß ne selbstbewußte Ehrlichkeit hinsichtlich der eigenen Erfahrung überhaupt nicht nachteilhaft ist.

Wenn ich gefragt werd, wie lang ich schon Single bin, muß ich eben sagen, daß ichs "irgendwie schon immer" bin.

Und jetzt - natürlich nicht deswegen, sondern weil sowas, wie ich mir schon gedacht hab, nur am Rande wichtig ist - hab ich ne Telefonnummer von ner hübschen jungen Dame mehr. Ohne gefragt zu haben... aber das Mädel hat mich jetzt doch schon sehr neugierig gemacht :=o

Mal gucken, was da noch so passiert...

cXoltx38


Ich hab in den letzten Tagen wieder festgestellt, daß ne selbstbewußte Ehrlichkeit hinsichtlich der eigenen Erfahrung überhaupt nicht nachteilhaft ist.

Hängt vom Komtext ab. Auf der Arbeit möchte ich nicht, dass das jemand weiß. Dann nehmen einen die Leute nicht mehr für voll. Meine Freunde wissen es eh alle, bei neuen Leuten kommuniziere ich eher: "Single? Schon ziemlich lange ... Letze Beziehung. nicht der Rede Wert, ..."

Des Weiteren:

Für mich ist die Tatsache erstaunlich, dass ich scheinbar doch von relativ vielen Frauen begehrt werde, ohne es lange gewusst zu haben. Bspw. erfahre ich um 3 Ecken, dass eine langjährige Nachbarin auf mich stand. Ein hübsches und intelligentes Mädel, wenn auch nicht mein Typ. Das Geheimrezept liegt wirklich darin, dass einem Anerkennung egal sein sollte, zumindest sollte man das nach Außen transportieren, dann kommt das Feedback ganz von alleine. Selbstbestimmtheit und Charakter.

gVerneLexben


@ Colt 38

sehr interessanter Text. Vielleicht interessiert sich ja wirklich immer irgend jemand für einen nur man merkt es selber nicht....

Was mir im Moment zu schaffen macht, im Moment ändert sich wieder viel auf der Arbeit weshalb ich es einfach nicht schaffe mit der Wohnung Fortschritte zu machen, obwohl dies langsam schon in Depressionen ausartet...

mfg Shadowmann

s\ebasRtiian85


Wow hier scheint es ja für einige wirklich voran zu gehen. Hoffentlich besser als das letzte mal bei mir. Ich drücke euch die Daumen :)^

cpolLt38


Hoffentlich besser als das letzte mal bei mir. Ich drücke euch die Daumen

Was ist passiert? Vlt. hast Du ja ein paar Tipps.

sEebrastiian8x5


@ colt38

Du hast ne PN

C6opp6exr


@ colt

"Single? Schon ziemlich lange ... Letze Beziehung. nicht der Rede Wert, ..."

Naja... ich glaub, für jemanden, der dich wirklich kennenlernen möchte, ist das ne ziemlich unbefriedigende Antwort. Vor allem, wenn die Gespräche vorher wesentlich offener und tiefgründiger waren. Sowas provoziert vielleicht nur noch mehr Fragen, für deren Antwort ich mir noch mehr Geschichten einfallen lassen müßte. Ich war schon in der Situation... und es hat sich als unpraktisch erwiesen. Aber vielleicht bin ich auch nur zu blöd zum Lügen ;-D

Ich würds auch niemandem auf die Nase binden, und die meisten interessierts ja eh nicht. Unter flüchtigeren Bekannten oder Kollegen würd ich solche Fragen mehr oder minder abkannten und damit wär die Sache gegessen, weils eh niemand vermuten würde. Und es hat ja auch niemanden zu interessieren.

Aber wenn du mit ner Frau drüber redest, die sich für dich interessiert, dann scheints mir ein Nachteil zu sein, dem auszuweichen oder schlimmer noch, ne halbgare Geschichte aufzutischen, die dann bröckelt...

Naja, man muß gucken, mit welcher Variante man am besten zurecht kommt.

Y4ez


Ich kann mich erinnern wie ich gemeinsam mit Kollegen durchs Nachtleben gereist war - dank Kollegen mit Auto und ersatzweise Bahn waren wir mobil und einfach ganz locker drauf und hatten Spaß, egal mit oder ohne Frauenerfahrung. Damals sah ich es viel lockerer, ich fragte mich zwar, "mit 20 bist du noch als einziger ohne Erfahrung?" - Nicht toll aber na und? "Ich bin doch noch recht jung." Obwohl doch auch damals ab und zu schonmal Frustation hoch kam, wenn einer wieder mal eine Affäre hatte und ich immer nur gesagt bekam "War doch nichts tolles, die Frau hat sich doch gar nicht gelohnt!" und "Es wird irgendwann schon irgendwie werden". (jaja, "wird schon" - AUTSCH! >:( das Leben ist doch kein Film wo es immer zwangsweise ein Happy-End gibt)

Wie es kommen musste: Freund mit Freundin ein Kind bekommen, weiterer Freund hat mit seiner Freundin auch ein Kind bekommen, größer ist mein Freundeskreis (ungefähr im selben Alter) nicht, nun

- bin ich schon 25, geh langsam aber sicher auf die 26 zu. Fühle mich aber schon wie 35. :-/

- Niemand geht mehr mit mir auf die Rolle gehen, schließlich haben sie jetzt alle Partner. Ausflug bedeutet jetzt Kinderwagen vor sich hinschieben. Wenn die dann mal Zeit haben und es nicht alleine tun.

- Ich bin jetzt als Dauersingle unter vielen Paaren. Das gibt mir schonmal ein kleines Gefühl der Wertlosigkeit, das Gefühl als aussortiertes Individium und Opfer der natürlichen Selektion dazustehen

- Vorletzten Geburtstag hatte ich was kleines bekommen (ich verlang auch nichts großes) aber diesmal musste ich sogar dran erinnern das ich überhaupt Geburtstag hatte aber wenns um die Ehefrau ging (Geburtstag) wurde heiden Aufwand betrieben, so wurden viele Menschen für die Vorbereitung eingespannt. Stolze Leistung für ein vergesslichen Menschen.

- Die Kollegen sind "Naturmenschen", Stereotype könnte man schon fast dazu sagen. Lieben also Kinder, Tiere und setzen sich für gute Zwecke ein usw. Ich werde wenigstens schon ab und zu gefragt ob ich nicht mitkommen möchte da ich ja nach deren Meinung lieb/nett/gut und was-weiß-ich sein soll. Und mit jeden Tag habe ich das Gefühl, das sie mich noch weniger kennen und verstehen. Sie wissen gar nicht was ich alles schon gemacht habe was nicht in ihr ideologischen Kram passt, darunter auch Bordellbesuche, wovor sie mich immer eindringlich warnen.

Soll ich jetzt alleine raus gehen? Oder wie :(v

Meine Sexualität treibt zudem seltsame Blüten, es haben sich mehrere verschiedene sexuelle Vorlieben entwickelt, die auch ohne gegenseitige emotionale Zuwendungen auskommen. Obwohl.. darüber kann ich eigendlich froh sein, dann kann ich wenigstens den Druck auch real im Bordell auslassen, was ja für mich nichts anderes ist als Bildchen gucken in 3D mit Anfass- und Handlungs-Komponente.

Wenn ich versuche aus der Sicht eines Mädchens zu denken finde ich kein Grund warum man mich nehmen sollte; optische Fehler, keine kurzfristig vorzeigbaren Freunde, keine Karriere und nur stinknormalen Job ohne Studium, wohne noch Zuhause (warum ausziehen wenn ich dann an alle Enden sparen muss weil Miete usw alles auffrisst) und und und.

{:(

Kennt das auch jemand, das Freunde durch Freundin und anschließend Kinder kaum noch Unternehmungen machen und wenn dann so Sachen wie in den Zoo und dannach sitzt man Zuhause alleine während der Kumpel "Familienprogramm" hat? Wie kommt man da am besten weiter. Meine Situation war eh auch so schon schwierig genug, ich weiß nichtmals wie man vernünftig flirtet und der Theoriekram scheint mir nix zu bringen da ich jedesmal förmlich die Ablehnung spüre :-(

m2rck82


war bei mir ähnlich. früher waren wir jedes wochenende zwei tage unterwegs. dann kamen die frauen ... dann ging man noch weg, wenn was spezielles war, wo frau auch spass dran hat. wenn nichts gross los war, ging man halt ins kino. oder sonstwohin. zu zweit.

das war dann die zeit, wo ich froh war, ne stammbar zu haben. wo ich auch allein hin kann. allein weggehn ist kein beinbruch. nicht das erfüllendste auf der welt, aber s geht.

J"ulieun-Mat9teo


Hi Colt und Copper, ich wünsche Euch viel Erfolg!

Kennt das auch jemand, das Freunde durch Freundin und anschließend Kinder kaum noch Unternehmungen machen und wenn dann so Sachen wie in den Zoo und dannach sitzt man Zuhause alleine während der Kumpel "Familienprogramm" hat?

Das ist doch normal. Da muss man sich als Single halt andere Aktivitäten suchen.

Wie kommt man da am besten weiter.

Das hängt davon ab wo Du hin willst. Das wird aus Deinem Beitrag nicht ganz deutlich. Willst Du eine Freundin oder möchtest Du den beschriebenen Ist-Zustand angenehmer gestalten?

YTez


Das ist doch normal. Da muss man sich als Single halt andere Aktivitäten suchen.

Welche denn?

Das hängt davon ab wo Du hin willst. Das wird aus Deinem Beitrag nicht ganz deutlich. Willst Du eine Freundin oder möchtest Du den beschriebenen Ist-Zustand angenehmer gestalten?

Ich möchte eine Freundin, wobei nicht sofort eine vor der Tür stehen muss; eher suche ich ein Weg der über viel Spaß mit Kollegen bis mittelfristig zur Freundin führt.

Ich tu mich schon schwer jemand aus dem weiteren Bekanntenkreis eines Freundes (das viel größer ist als meins) kennenzulernen :-( Hab sogar extra den Freund gefragt ob er mal nachfragen kann ob es noch weitere nicht so enge Bekannte gibt die noch weggehen, Ergebnis: Ja, aber sie wollen unter sich bleiben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH