Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

SQashD25


@ Copper

Ist doch egal...

Also in erster Linie gehts immer noch um dich und nicht um deine Wohnung.

Scheinbar ja nicht.

sxes


@ copper

Aber ob ich ne Waschmaschine bedienen kann oder Erfahrung mit Wochenendeinkäufen hab... das kanns ja nun wirklich nicht sein?!

kannst du es?? :=o ;-D

Dann kann ich doch eigentlich froh sein, abgemeldet zu sein...

ach blödsinn................. weg mit der mauer! ;-)

C/oppexr


@ ses

Nee, hab ich doch gesagt ;-D Kannst du's?

Was für ne Mauer überhaupt?

@ sash

Scheinbar ja nicht

Na, wenn du immer nur nach äußerlichen Bedingungen suchst, die gegen dich sprechen, dann wirst du natürlich kaum Gründe in dir und an dir finden, die für dich sprechen. Das ist problematischer als der eine oder andere vermeintliche "Mangel", find ich.

Ist doch dasselbe wie mit Frisur, Klamotten oder irgendwelchen unwichtigen Statussymbolen. Irgendwann mal als total wichtig erachtet, um dazuzugehören - später löst man sich aber von dieser Vorstellung. Weil man mit der Erfahrung richtiger Freundschaften feststellt, daß diese auf ner anderen Basis stehen.

Ist ja nichts ungewöhnliches, daß man ohne Erfahrung mit Frauen die entsprechende Basis nicht kennt bzw. nur schwer ne Vorstellung davon bekommt und sich zum Ausgleich dann an solche äußerlichen, beobachtbaren Kriterien hält. Aussehen, Kleidung, Verhalten, Lebensverhältnisse,...

Ich bin aber davon überzeugt, daß es nicht so schematisch ist. Das scheinen ja die ganzen Typen zu beweisen, bei denen man sich fragt, wieso DIE ne Freundin haben. Weil diese äußerlichen Kriterien, die man zum Vergleich ranziehen kann, offenbar nicht entscheidend waren.

Will nicht sagen, daß es überhaupt keine Rolle spielt, ich gucke selbst auch auf Äußerlichkeiten, aber solche Zustände, die veränderbar sind und sich im Rahmen einer Beziehung ja verändern sollen (Stichwort "zusammenziehen") können ja nun kein ernsthaftes Hindernis dafür sein, daß zwei zusammenkommen.

Charakterlichen Besonderheiten/Schwächen sind da schon was anderes, ne Beziehung soll ja weder ein Schlachtfeld, noch ne Therapie sein.

S@asxh25


@ Copper

Eigentlich bezog sich das auf den Aussagen, die hier in der Mehrzahl vorgekommen sind, von wegen keine eigene Wohnung gleich kaum Chancen.

C+oppLexr


@ sash

Naja und? Schließt du dich dem an? Dann hast du jetzt ja entweder ne Wohnung und alles ist super oder du hast keine und wirst auf ewig vom Unglück verfolgt sein... oder so. Also ich glaub nicht dran ;-)

Nieder mit dem Diktat irgendwelcher hypothetischer Bedingungen ;-D

Cnopbper


@ sash

Naja, der Satz sagt aus, wenn sie keine eigene Wohnung hat, dann geht es aufjedenfall nicht. Heisst für mich, wenn ich eine eigene Wohnung habe, dann geht es auch wenn sie keine eigene Wohnung hat, aber andersherum nicht.

Achso, du hast ja die "Wohnungsbedingung" auch schon hinterfragt... das hab ich bis jetzt nicht rausgelesen.

Es ist doch eher ne Sache der Praxis, oder? Und praktischer ists, wenn mindestens einer ne eigene Wohnung hat, klar.

Für mich jetzt allein ists aber weder praktisch, noch verbesserts meine Lebensqualität, nicht nur in Sachen Verpflegung ;-)

m:rmk82


waschmaschinen

ich hatte auch angst vor meinem ersten kontakt damit vor zwei jahren. hab mir sogar noch die mühe gemacht, meine erste wäsche in der badewanne von hand zu waschen. mit dem resultat, dass die wäsche alles andere als sauber war. und ich noch wochenlang nach ariel roch nach dem duschen. ;-)

habs dann versucht. in der waschküche mit der bedienungsanleitung. und was soll ich sagen ... ich machs mittlerweile sogar gern. ;-D

J'uliee,n-Mattexo


Also: ich kenne ein Mädel, schmuse mit ihr, und das ist dann echt richtig schön. Aber all die alte Scheiße kommt hoch: "Was findet die an mir", ich bin total verklemmt, brauche ewig um mit ihr immer wieder warmzuwerden. Kurzum: Ich bin total reserviert und ich schätze, ewig wird sie das wohl nicht mitmachen

Ich kann ungefähr nachfühlen was Du gerade durchmachst.

Ich habe den Eindruck, dass Du momentan nicht so genau weisst was Du willst. Deshalb sind die Signale, die Du aussendest, vermutlich widersprüchlich. Das irritiert das Mädel natürlich und sie weiss nicht woran sie ist.

Triff Deine selbstbestimmte Entscheidung und zieh die Sache dann konsequent durch, d.h. sage und zeige ihr was Du willst. Auf dieser Grundlage wird sie ihre selbstbestimmte Entscheidung treffen.

Aber ob ich ne Waschmaschine bedienen kann oder Erfahrung mit Wochenendeinkäufen hab... das kanns ja nun wirklich nicht sein?!

Die Frage ist doch: Wer soll's machen, wenn Deine Mutter es nicht mehr macht? Die Freundin? "Das kanns ja nun wirklich nicht sein?!", wird sie vermutlich denken.

Jouliaen-Mattxeo


und ich noch wochenlang nach ariel roch nach dem duschen.

Also meine Kolleginnen waren immer ganz begeistert von dem Ariel-Duft in meinem Haus. Das verbanden sie mit Frische, Sauberkeit und einem Single-Hausmann, der auf Zack ist. ;-)

Insofern dürftest Du einen hervorragenden Eindruck hinterlassen haben.

Kbwak


Wohnen

Es ist sicher ein Vorteil wenn man seine Auserwählte in die eigene Residenz einladen kann. ;-)

Bei den Eltern zu wohnen würde ich aber nicht als eine der Hauptursachen des langen JM-Seins bezeichnen. Wer seine ersten Erfahrungen mit Frauen macht bevor er 20 ist wird dabei im Regelfall noch bei seinen Eltern wohnen.

Wie man hier sehen kann gibt es JM die bei den Eltern wohnen und auch JM die alleine wohnen. Eine eigene Wohnung hat sicher ihre Vorteile. Wenn man aber nicht über das nötige Geld dazu verfügt geht es eben nicht.

Aber ob ich ne Waschmaschine bedienen kann oder Erfahrung mit Wochenendeinkäufen hab... das kanns ja nun wirklich nicht sein?!

Haushalt ist eben nicht jedermanns Sache. Zähle mich selbst auch dazu. Waschmaschine anschalten würde gehen. Aber beim bügeln hört es bei mir auf.

M7oni~ka6x5


Sash

Heisst für mich, wenn ich eine eigene Wohnung habe, dann geht es auch wenn sie keine eigene Wohnung hat, aber andersherum nicht.

Das zeigt mir nur, wie du die Dinge interpretierst. Du neigst dazu, dich in diese "Männer habens schlechter"-Position zu begeben.

Ich habe mit keinem einzigen Wort und keinem Gedanken das so gesehen, weil wir von einem Mann ausgegangen sind, der noch zu Hause wohnt. Es ging einfach darum, dass wenigstens einer eine Wohnung, ein irgendwie eigenes Reich haben sollte. Ich sag dir was, selbst mit Freundinnen während meiner Studienzeit war es schlechter, wenn diese zuhause wohnten. Nicht, dass man sie nicht besuchen konnte, aber man war viel, viel unfreier und gehemmter als mit den Freundinnen, die ihre eigene Bude hatten und wenn es nur ein Zimmer im Studentenheim war. Und die absolute Mehrheit wohnte auch nicht mehr zuhause. Mein damaliger Freund war noch zuhause bei seinem Vater, aber nicht mehr lange, und wir haben uns eigentlich vorher nie so wirklich bei ihm aufgehalten. Der Unterschied war groß, durch seine Wohnung lebten wir übers Wochenende praktisch zusammen. Vorher war er halt immer bei mir, ich hatte ein Zimmer in einer WG, was auch noch besser war, als diese Vaterwohnung...

Ihr macht euch was vor, wenn ihr das für so unwichtig haltet. Man muss es doch mal klar sagen, da kommen dann mehrere Sachen zusammen.. unerfahren, womöglich unselbstständig im täglichen Leben, noch bei den Eltern daheim und dann noch über 25 vielleicht.. - frag mal das Gros der Frauen, wie das auf sie wirkt. :-/

sxes


@ copper

Nee, hab ich doch gesagt ;-D Kannst du's?

:)z freilich. 8-)

Was für ne Mauer überhaupt?

naja deine mauer á la "blablabla.. wenn die bösen frauen DAS als grund sehen.. dann bin ich ja froh dass mich das ganze 'frauending' nichts angeht.. die sollen doch schauen wo sie bleiben.. für solch harte auswahlkriterien bin ich mir dann gottseindank zu schade.. blablabla" ;-)

das ist die mauer, die dein ego davor schützt, dich vielleicht mal zu ändern bzw. selbstständiger zu werden. oder etwa nicht?

jungs die zuhause wohnen sind und bleiben nun mal jungs - und keine männer. ;-)

hotel mama und das restliche von mama durchgeführte programm (wäsche waschen, bügeln, kochen, bett überziehen, unterhosen kaufen, socken dito, "junge geh doch mal zum frisör", etc.) klingen eben nicht nach einer selbstständigen person. je älter derjenige dann noch ist, umso gravierender das defizit, so finde ich das.

nicht die einzelnen dinge stören, sondern das gesamtbild.

welche eigenschaften sollte denn deine traumfrau mitbringen?? das würd mich wirklich interessieren. :)D

grüße,

ses

M@oni7kax65


ses

nicht die einzelnen dinge stören, sondern das gesamtbild.

Genau das wollte ich auch ausdrücken. :)z

mVrkH82


julien-matteo

Also meine Kolleginnen waren immer ganz begeistert von dem Ariel-Duft in meinem Haus. Das verbanden sie mit Frische, Sauberkeit und einem Single-Hausmann, der auf Zack ist.

Insofern dürftest Du einen hervorragenden Eindruck hinterlassen haben.

gepaart mit waschmittelflecken schwindet der dann auch wieder ;-)

C6oppenr


@ julien-matteo

Die Frage ist doch: Wer soll's machen, wenn Deine Mutter es nicht mehr macht? Die Freundin? "Das kanns ja nun wirklich nicht sein?!", wird sie vermutlich denken.

Ist offenbar nicht so angekommen, was ich eigentlich sagen will.

Aufm Sack liegen und bedienen lassen ist natürlich nicht das Wahre. Davon red ich aber nicht, sondern davon, daß man zu Hause wohnen UND liebenswürdig, interessant, etc. sein kann.

Es scheint mir grad nämlich wieder das zu passieren, was man hier seit Jahren lesen kann: "Ich hab dies nicht, kann das nicht, mag jenes nicht und dafür bin ich nicht der Typ. Welche Frau sollte mich also mögen?"

Wenn ich daneben liegen sollte, dann red ich halt nur so vor mich hin.

Und wenn nicht, dann wollt ich das aufkeimende Selbstmitleid mit diesem Waschmaschinenbeispiel widerlegen, und nicht für ne Kreuzung aus Pascha und Muttersöhnchen werben ;-)

@ ses

hotel mama und das restliche von mama durchgeführte programm (wäsche waschen, bügeln, kochen, bett überziehen, unterhosen kaufen, socken dito, "junge geh doch mal zum frisör", etc.) klingen eben nicht nach einer selbstständigen person. je älter derjenige dann noch ist, umso gravierender das defizit, so finde ich das.

naja deine mauer á la "blablabla.. wenn die bösen frauen DAS als grund sehen.. dann bin ich ja froh dass mich das ganze 'frauending' nichts angeht.. die sollen doch schauen wo sie bleiben.. für solch harte auswahlkriterien bin ich mir dann gottseindank zu schade.. blablabla"

Da bist du aber grad auf dem Holzweg unterwegs ...mit einem Rucksack voller Klischees. Und das find ich schon etwas unverschämt. Mädel, schalt mal RTLII aus, möcht ich da entgegnen - Nehm ich natürlich zurück, wenn du die Klischees, so wie sie sind, wegwirfst ;-)

Also, niemand will eine Mauer bauen - ich bin der letzte, der mit der bösen Frauenwelt hadert. Aber ne Frau, die wegen diesem Detail das Gesamtbild nicht beachtet, die will ich tatsächlich nicht.

nicht die einzelnen dinge stören, sondern das gesamtbild.

Also sind wir uns ja einig *:)

Kannst du's?

freilich

Siehste, dann würden wir uns ja spitze ergänzen ;-D

Nee, also mal im Ernst... ich denk nach wie vor, zu "männlichem" Verhalten gehört doch noch etwas mehr, als ne eigene Wohnung vorweisen zu können.

Ich seh für mich einige "Grundaufgaben"

Verantwortung zu übernehmen, egal was kommt...

die Fähigkeit, Zukunft zu planen und zu gestalten...

Konsequenz in der Umsetzung, Beständigkeit...

Gründung einer Familie, unter der ständigen Hingabe aller Kraft, Liebe und Weisheit...

Da schwelge ich in Idealen... aber die hab ich, an denen arbeite ich, und so bin ich auch schon. Da braucht mir niemand was von der Waschmaschine zu erzählen. Das ist das geringste Problem. Außerdem halt ich dann schon die Bude in Schuß ;-D

welche eigenschaften sollte denn deine traumfrau mitbringen?? das würd mich wirklich interessieren.

Mich auch ;-D

Also jedenfalls sollte sie in jeder Hinsicht nicht den Blick fürs Gesamtbild verlieren, egal, wie überwältigend die Details mitunter erscheinen.

Wir sollten uns einfach unsere Visionen miteinander teilen können, dieselben Möglichkeiten sehen und sie gemeinsam erobern wollen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH