Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K]wak


@ S. wallisii

Halte deine Fantasie so gut es geht unter Kontrolle. Ich weiß das klingt seltsam. Aber einen besseren Rat kann ich dir leider nicht geben.

F8ianxn


S.Wallisii

hm, das hast du mir schon vor einiger Zeit mal geraten und ich hab versucht das ein wenig in meinen alltäglichen Menschenkontakt einfließen zu lassen und musste feststellen das funktioniert nur mäßig, die Mehrzahl an Menschen scheint eher wenig Interesse an den faszinierenden Abgründen menschlicher Psychen zu haben

Ich hab damit eigentlich weniger gemeint, dass du die Fähigkeiten konkret auf andere Menschen anwenden sollst. ;-) (Wie z.B. jemand, der eine Fremdsprache fliessend spricht, diese ja im deutschsprachigen Alltag auch nicht anwendet.) Aber ich dachte, es könnte einen guten Effekt auf das Selbstwertgefühl haben, wenn du dir dieser Fähigkeiten im Alltag bewusst bist und auch eindeutig als Stärke wahrnimmst.

mXrk8x2


aldi

diese bösen äpfel, die im magen gären ... ;-D

S|.: wacllixsii


@ mrk82

das problem mit den shirts erledigt sich, wenn man nur schwarze hemden hat

geschickt ;-D hmja ein hemd nehm ich auch mit, da ist die Wahl auch nicht schwerer als bei dir - sind alles jeans und blau, schätze aber es wird zu warm für Jeanshemd und da muss ich mich nun qualvoll für eine T-Shirt-Farbe entscheiden (aus der unglaublichen Anzahl von drei möglichen, oliv, schwarz oder weiß ;-D))

diese bösen äpfel, die im magen gären ...

;-D

@ Julien-Matteo

Wallisii, Du willst also wissen, ob Du entweder im 5. Gang oder im Rückwärtsgang losfahren sollst. Vergiss beide Alternativen. Ich empfehle, in den ersten zu schalten und dann ganz langsam zu starten.

Ich versteh schon den Sinn für eine solche Wahl, ich habe sie nur nicht auch wenn ich's mir vornehm, vielleicht ergibt sich das einfach so, das wär dann natürlich toll, aber wahrscheinlicher scheint mir in eins der beiden Extreme abzudriften.

Ich hab übrigens auch kein Bügeleisen. Als letztens mal jemand einen Scherz über die Knittrigkeit meiner Kleidung gemachte hat hab ich was in der Art geantwortet dass mich die zweidimensionale Oberflächlichkeit üblicher Kleidung langweilt und so einen netten dreidimensionalen Effekt erziele :-p (manchmal sind meine T-shirts auch knitterfrei, wenn man die nach dem Trocknen gleich zusammenlegt entstehen da nämlich gar keine Knitterungen, wobei ich da natürlich auch net immer Bock drauf hab und meiner Faulheit dann auch ohne schlechtes Gewissen nachkomme ;-D für morgen hab ich kein solches T-Shirt, aber das kümmert mich so überhaupt nicht, einmal kräftig reingeschwitzt und die Knitter sind Vergangenheit, und leider hat sichs die letzten Jahre so eingebürgert dass die Anwesenheit leckerer Pheromone mich da automatisch dazu bringt. ;-D scheint biologische Torschlusspanik zu sein, Angst ist es nicht (genau geprüft ;-D))

@ Copper

Sei zufrieden mit dir.

Hihi, klar, mach ich mal eben einfach so ;-D ;-)

Und erfreu dich dran, ihre Bekanntschaft zu machen.

Ja, das werd ich versuchen - da hilft mir Colts Verdeutlichung vllt ein bißchen dabei.

Viel Freude dabei!

danke @:)

da ich dich grad an der Strippe habe sozusagen.. ich find deine Beiträge oft sehr sehr gut, bzgl. Selbstakzeptanz und v.a. deine mit-dir-selbst-versöhnliche Art und Weise des Fortschritts :)^

@ Aldhafera

och dein Beitrag passt mir ja jetzt gar net ;-D ;-D

Ausnahmsweise, ok?

ach ich weiß net! ;-D

Verdammt, irgendwo gehört es doch dazu, dass uns Menschen, die uns emotional berühren, aus dem Gleichgewicht bringen. Uns quasi (hier die gute Variante) auf positive Weise "irre" werden lassen, närrisch. Was wär so schlimm daran, wenn sie das merkt? Ja, sie könnte denken, du bist ne völlig durchgeknallte Type ;-D und ihr Heil in schneller Flucht suchen. Aber das könnte dir auch passieren, wenn du zu "unterkühlt" rüberkommst.

Das hört sich eingängig an, aber ich weiß immer noch net ;-D

Warum zum Teufel diese Euphorie unterdrücken?! Ja, ich weiß, rein vom Kopf her würde auch ich eigentlich stets dazu raten, die Erwartungen niedrig zu halten, dann kann man nicht enttäuscht sondern im besten Fall recht positiv überrascht werden. Etwaige "Verluste" wären dann nicht so hoch..

ja. Ich bin halt so ein Mensch der Extreme und Maßlosigkeit, grad was die euphorische Seite betrifft, es ist ja leider auch net so dass ich die Euphorie mitnehmen kann. Sobald ich sie sehe und mit der Euphorie einiges an Erwartung aufgebaut habe wird es umschwenken in Verkrampftheit, Druck und vllt. ekliger Bemühtheit. Hab vorhin mit meiner Schwester gechattet die meinte zum Abschied ich soll nicht verkrampft sein, das ist also eine ganz realistische Gefahr. Vielleicht wär's um das zu verhindern sogar sinnvoll mich etwas zu bremsen?

Die Tatsache dass jetzt du und vorher Monika sinngemäß geschrieben habt es wäre nicht schlimm aufgeregt zu sein und das auch nicht zu verstecken, find ich aber trotzdem interessant. Mir ist der Rat sehr sympathisch und rein rational wär ich auch gern bereit das so zu machen. Ich weiß aber nicht ob ich da emotional schon die Vorrausetzung dafür geschaffen habe, dieses Ausleben von Unsicherheit bei gleichzeitigem Offenbleiben hab ich bisher nur in alltäglichen und belangloseren Situationen erfolgreich geübt, da hab ich auch sehr positive Erfahrung gemacht, aber das ist jetzt ein anderer Kaliber, scheint mir zumindest so. Ich fürchte von den Mechanismen etwas darstellen zu wollen, eine Maske als Schutz anzuziehen oder der Selbstschutzfunktion des Abblockens ist noch zuviel übrig als dass ich Unsicherheit und Aufregung ausleben könnte und es schaffe gleichzeitig offen zu bleiben. Ich fürcht ich-selbst zu sein wird mir besser gelingen wenn ich meine Euphorie bremse und meine Aufregung im Sinne der Unsicherheit ihr gegenüber verstecke soweit ich kann. Ich hoffe wenigstens meine Neugier auf sie wird da nicht mit drunter leiden.

Nichtsdestotrotz hast du es geschafft dass ich jetzt überlege ob ich das nicht doch versuchen soll (vllt nicht sofort, ein wenig kommunikative Sicherheit sollte da schon sein, aber das ist vllt kein Problem, die Fahrt dorthin dauert so 3h und wir fahren zu viert oder fünft (incl. ihr) im Auto. *auf die Uhr schau* so, morgen noch etwas grübeln und dann hab ich's geschafft eine bewusste Entscheidung aufzuschieben und mich ganz einfach von der Situation überrollen lassen kann. :-D Naja, überhaupt: was für ein kontrollfreakiger Plan mich da im Vorfeld festzulegen zu wollen ;-D

@ Kwak

Halte deine Fantasie so gut es geht unter Kontrolle. Ich weiß das klingt seltsam. Aber einen besseren Rat kann ich dir leider nicht geben.

So konkret ist es gar nicht, ich denke nicht mal dran wie's wäre eine Beziehung mit ihr zu haben (sonst mach ich das bei fast jeder Frau die ich kenne, vermutlich mach ich das jetzt nicht weil ich sie eben nicht kenne...wie praktisch ;-D) Geht mehr so in die Richtung dass ich die Erwartung habe dass da jetzt was passieren muss, was wohl auch net so toll ist. Aber vielleicht sollte ich unseren weiblichen Mitschreibern vertrauen und das einfach so hinnehmen, hm... *grübelgrübel* ;-D

S7. wqanllixsii


@ Fiann

ich wusste doch ich hab was vergessen...

Ich hab damit eigentlich weniger gemeint, dass du die Fähigkeiten konkret auf andere Menschen anwenden sollst.

:-o ;-D ach so! *kicher* dachte du meintest das so als mögliche Gespächsauswahl im Alltagsleben, also in geringen Maße mach ich das eh, aber dein von mir falsch verstander Rat hat dazu geführt das mal ganz bewusst zu machen und das ist ganz interessant. Die teilweise Befremdung und Erheiterung über meine seltsamen Gedanken hat mich an meine frühere Esoterikphase erinnert wo ich jeden mit dem ich Kontakt hatte damit tutextete. ;-D Aber ich glaub ich praktizier das noch etwas weiter, manchmal fühl ich da auch Neugier und solche Menschen würd ich anders ja net so schnell indentifizieren. (vllt morgen mal wieder, die andern nicht grad massig auftretenden Menschen in meinem Leben hab ich diesbezüglich jetzt schon abgeklappert ;-D)

Aber ich dachte, es könnte einen guten Effekt auf das Selbstwertgefühl haben, wenn du dir dieser Fähigkeiten im Alltag bewusst bist und auch eindeutig als Stärke wahrnimmst.

hm, naja, wie gesagt sind das meist eh keine sehr alltagstauglichen Themen, insofern fehlt mir auch etwas an Bezug zum Alltag um dort dann einen Selbstsicherheitsgewinn zu erzielen. (ich weiß aber was du meinst (oder glaube zu wissen ;-D) und ich spüre eine gewisse Realität an der Idee, nur scheint ein auf diesen Bereich bezogener Effekt des Selbstsicherheitsgewinns völlig unterbewusst und unbetrachtbar stattzufinden. Ich weiß also nicht ob sich da was tut, vllt...

*:)

KFwaxk


S. wallisii

Geht mehr so in die Richtung dass ich die Erwartung habe dass da jetzt was passieren muss, was wohl auch net so toll ist.

Das kenne ich. "Diesmal muss es doch was werden..." sind die Gedanken die man dann hat. Versuche die Ruhe zu bewahren und nicht zu viel zu erwarten. :-)

C2oppJer


@ s.wallisii

da ich dich grad an der Strippe habe sozusagen.. ich find deine Beiträge oft sehr sehr gut, bzgl. Selbstakzeptanz und v.a. deine mit-dir-selbst-versöhnliche Art und Weise des Fortschritts

Danke dir @:)

Also ich kann das wie gesagt nur empfehlen, sofern es nachvollziehbar oder vergleichbar wichtig sein könnte.

Für mich ist es DER Ansatz, weil ich meinen Möglichkeiten zu vertrauen lerne. Was dann ja wiederum irgendwelchen Unsicherheiten den Boden wegzieht....

cfoltx38


Phase 2-3?

Hab meinem Mädel gesteckt, dass ich "ziemlich" unerfahren bin und dass sie mir ein bisschen helfen muss. Und dass meine Distanz nicht daran liegt, dass ich sie nicht wolle. Das hat sie so hingenommen, als wäre gar nix gewesen. Ich glaube fast sie hats nicht kappiert, aber das ist doch ne konkrete Ansage oder? Ich verhalte mich streckenweise so dämlich und unsicher, und es macht ihr scheinbar nichts aus!? Ich glaube immer noch, dass da ne böse überraschung kommt.

Das Überwinden meiner köperlichen Unnahbarkeit fällt mir schwer und ich rede einfach darüber. Da ist immer noch das Gefühl in mir drin, dessen nicht würdig zu sein, minderwertig zu sein, zu versagen, ... (Thanks Mom!) Hoffe, die Blockaden nehmen langsam ab. Das klingt jetzt echt Jungmann-Style-mäßig: Wenn ich nicht total verrückt bin, dann hat sich "eine Frau meiner angenommen". Oh man, bei den Erwartungen werde ich bestimmt bald ein böses Erwachen erleben. Die Erwartungen müssen wieder runter. Aber ich find sie von Treffen zu Treffen immer süßer.

c`olt3x8


@ KWAK

Sollten wir uns nicht selbst einen Gefallen tun und uns damit abfinden, dass es mit den Frauen nicht klappt? Warum machen wir uns verrückt? Sollten wir nicht lieber überlegen wie wir unsere jetzige Situation angenehm gestalten können?

Ich könnte jetzt wie folgt darauf antworten:

1. "Verlierer", weil Du Dein Versagen gleich allen Bemühungen vorweg nimmst. Das ist schwach.

2. Andererseits ist das vlt. gar nicht so schlecht. Denn Du fokussierst nicht mehr so auf das Thema, bist entspannter. Oder da kommt mein Ansatz zur Geltung: "Berserker", wenn Du nichts mehr zu verlieren hast, dann wirst Du rücksichstlos und unternimmst endlich was gegen Deine Situation.

dme'r-be^rgsteijger


Ich habe lange überlegt ob ich hier wieder etwas reinschreiben will. Ab und zu habe ich reingelesen, hab gestaunt, hab mich aufgeregt. Und komme wieder und wieder zum Schluss, dass sich hier vieles im Kreis dreht.

Nun bin ich in eine völlig neue Situation geraten. Hab jemand kennengelernt, und wir hatten irgendwie sowas ähnliches wie ein Date. Ich fühle mich überfordert von ihrer Offenheit, aber gleichzeitg hab ich nicht das Gefühl, nicht zu wissen was zu tun ist. Weil es einfach von selbst läuft (oder eben nicht).

Viele Killerargumente die hier aufgetaucht sind - also zuhause wohnen, damit rausrücken dass man JM ist - ja, das hab ich nach der "Lehrmeinung" hier falsch gemacht. Und jetzt? Wenn es aus dem Gespräch nicht anders geht und dann mal die direkte Frage kommt? Wenn die Frage nach früheren Beziehungen wie selbstverständlich kommt und auf ausweichende Antworten grad geschickt nachgebohrt wird? Was sie vielmehr erstaunt hat, dass ich jeweils nichtmal das erste Date hinkriege.

Und nun? Sie hat deswegen die Flucht nicht ergriffen. Ich denke aber trotzdem nicht, dass das was wird, nicht zuletzt was ihre Äusserungen angeht. Ich mag sie, aber es scheint mir, dass wir zu verschieden sind.

Was ist das vorläufige Fazit? Ich habe mich nicht an die zwingenden Ratschläge - ohne die es auf keinen Fall etwas werden kann - gehalten. Trotzdem habe ich eine tolle Frau kennengelernt. Dennoch scheint sie mich zu mögen. Ich brauche mich nicht zu verbiegen, damit ich eine Frau kennenlernen kann. Es braucht vorallem eine gewisse Portion Glück (ja, Glück!) damit es sich ergibt.

Der entscheidende Punkt ist wohl der, dass man von bisherigen Erfahrungen loslassen können muss. Was mich im Moment am meisten stört, ist all das Wissen um die Nachteile die ich mit mir mitführe (allen voran die mangelnde sexuelle Erfahrung und Beziehungserfahrung) und die ich nicht ändern kann.

Was ich mit diesem Posting sagen wollte ist, dass es zwar schön und gut ist alles bis ins letzte Detail zu analysieren und Handlungsrichtlinien herzuleiten. Nur hält das Leben machmal Überraschungen bereit, wo man wieder bei Null anfangen muss weil viele Annahmen grad mal nicht gelten. *:)

mJrk82


Was ist das vorläufige Fazit? Ich habe mich nicht an die zwingenden Ratschläge - ohne die es auf keinen Fall etwas werden kann - gehalten. Trotzdem habe ich eine tolle Frau kennengelernt. Dennoch scheint sie mich zu mögen. Ich brauche mich nicht zu verbiegen, damit ich eine Frau kennenlernen kann. Es braucht vorallem eine gewisse Portion Glück (ja, Glück!) damit es sich ergibt.

Word! Könnte von mir sein ;-)

Vielleicht wirds ja doch was. Und sonst ists auf jeden Fall eine tolle Erfahrung, oder? :-D

C:op9pexr


Hallo bergsteiger *:)

Viele Killerargumente die hier aufgetaucht sind - also zuhause wohnen, damit rausrücken dass man JM ist - ja, das hab ich nach der "Lehrmeinung" hier falsch gemacht. Und jetzt? Wenn es aus dem Gespräch nicht anders geht und dann mal die direkte Frage kommt? Wenn die Frage nach früheren Beziehungen wie selbstverständlich kommt und auf ausweichende Antworten grad geschickt nachgebohrt wird? Was sie vielmehr erstaunt hat, dass ich jeweils nichtmal das erste Date hinkriege.

Ich finde ja vor allem diese ausweichende Haltung problematisch, die auf der Meinung beruht, benachteiligt zu sein und diese vermeintlichen Nachteile möglichst verstecken zu müssen.

Ich denk, es kommt völlig ok an, wenn man bei solchen Fragen nicht lange rumdruckst und sagt, was Sache ist. Damit signalisiert man ja Offenheit und auch ne gewisse Stärke, wenn man die sogenannten Schwächen offenlegt. Damit zeigt man, daß man nichts zu verbergen hat.

Also hast du das richtig gemacht.

Was mich im Moment am meisten stört, ist all das Wissen um die Nachteile die ich mit mir mitführe (allen voran die mangelnde sexuelle Erfahrung und Beziehungserfahrung) und die ich nicht ändern kann.

Wieso empfindest du das aber als solchen Nachteil? Woran hindert dich die fehlende Erfahrung? Ändern kannst du das eh nicht, stimmt.

d!er-bwergnsteiger


mrk

Word! Könnte von mir sein ;-)

Drum hab ichs auch geschrieben ;-)

Vielleicht wirds ja doch was. Und sonst ists auf jeden Fall eine tolle Erfahrung, oder? :-D

Das ists schon jetzt, obwohl es zu keinem Kuss oder so gekommen ist x:)

Copper

*:)

Wieso empfindest du das aber als solchen Nachteil? Woran hindert dich die fehlende Erfahrung?

Weils hier einem eingetrichtert wird, dass Frau Anrecht auf den perfekten Lover hat und mit einem 30-jährigen JM sowieso was nicht in Ordung sein kann. Wenn er eine Frau will, hat er sich gefälligst so zu verbiegen wie's in Men's Health oder sonstwo steht.

Es ist nichtmal die fehlende Erfahrung an sich, sondern deren Bewertung und negative Brandmarkung. Je weniger ich hier lese, umso mehr rückts für mich in den Hintergrund. Diese Erfahrung - die man in dem Alter zu haben hat - kriege ich weder durch

Diskussionen mit Psychologen noch durch unkritisches Aufsaugen und Umsetzen aller Tipps hier. Vorallem wenn ich jetzt erlebe, wie viel Wert alle "Handbücher" haben, wenns mal in der Realität stattfindet. Da muss ich das tun, was ich gefühlsmässig für richtig halte :)z

JsulieVn-Mkatteo


Also wenn man das Gefühl hat, dass man sich verbiegt, wenn man sich ändert, dann sollte man's auf jeden Fall lassen. Wichtig ist, dass man authentisch bleibt und nur das macht, was einem Spass macht.

"Handlungsrichtlinien" gibt es hier nicht, nur Meinungen und denen kann man zustimmen oder man kann sie verwerfen.

Ich spreche nur für mich, wenn ich sage, dass mir Veränderungen gut tun. Wer dagegen aus Überzeugung so bleiben möchte, wie er ist, der hat mir einiges voraus, hat er seinen Weg doch schon gefunden.

coolt3x8


@ der-bergsteiger

Ich befinde mich wohl gerade in der Anbahnungsphase: Das Mädel hat mir nicht explizit gezeigt, dass sie mir nah sein will. Ich war allein bei ihr in der Wohnung und ... nix. Irgendwann dann mit Alkoholeinfluss hat sie damit rausgerückt und sie ist eine selbstbewusste Frau.

Schmeiß die ganzen Ratgeber in die Tonne, aber sie machen eins klar: Du musst dran bleiben, dezent aber bestimmt. Also schreib Ihr ne E-Mail oder SMS, lad sie zum Essen ein an einen romantischen Platz. Vielleicht werde ich ja demnächst eines besseren belehrt, aber es gibt wohl Frauen, denen unser Status egal ist. Und mach aus Deinem Status kein Thema. Es ist so schon schwer genug. Die Abweisung kommt glaube ich dann, wenn wir selbst ein Drama draus stricken.

Mein Problem war die körperliche Annäherung. Ich sage nur: Party, Alkohol, ... Mach was, bleib am Ball. Untätigkeit ist schwach, Machen und Fehler machen finde ich OK.

Und komme wieder und wieder zum Schluss, dass sich hier vieles im Kreis dreht.

Du hast vollkommen recht. Man sollte mal die Nutzer hier typisieren. Manche hier machen eben gar nix und glauben, die Welt um sie herum würde sich ändern. Wir sind ja gar nicht anders, nur unsere Einstellung ist oftmals scheiße.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH