Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

cKolt3x8


Kwak

Tja, wenn das so einfach wäre. Wer meine Beiträge gelesen hat, weiß: Es geht mir nicht um die Penetration eines Stückes Fleisch, welches zufällig der Gestalt einer Frau gleicht. Ich will mich verlieben, mein Herz soll mir bis unters Kinn klopfen, ich will etwas sinnvolles spüren in meinem Leben, etwas dem ich mich hingeben kann. Wobei ich Beischlaf mit einer netten Dame (etwa der, mit der ich mich derzeit treffe) nicht ausschließen würde. Die Penetration alleine löst ja nicht Dein Problem. Das müsstest Du doch am besten wissen KWAK. Auch wenn andere dabei Euphorisch werden (wie etwa gerade im Forum). Ich will Gefühüle, das ist mir bewusster als je zuvor. Der Jungmann-Status ist nur eine Hürde auf dem Weg dahin.

Zro6tte^lba#er


:-/

Nur fürs Protokoll...

Du sitzt freitags abends - voll wie 10 Russen - in der Disko und schreibst alleine Beiträge auf dem iPhone (oder sitzt dabei 3 Mädels gegenüber - was noch dramatischer ist...)? :-o :-o :-o

Sollen die großen Gefühle erwidert werden, empfehlen sich wohl andere soziale Interaktionen...

C"oppLer


@ colt

Ich will mich verlieben, mein Herz soll mir bis unters Kinn klopfen, ich will etwas sinnvolles spüren in meinem Leben, etwas dem ich mich hingeben kann. Wobei ich Beischlaf mit einer netten Dame (etwa der, mit der ich mich derzeit treffe) nicht ausschließen würde. Die Penetration alleine löst ja nicht Dein Problem. Das müsstest Du doch am besten wissen KWAK. Auch wenn andere dabei Euphorisch werden (wie etwa gerade im Forum). Ich will Gefühüle, das ist mir bewusster als je zuvor. Der Jungmann-Status ist nur eine Hürde auf dem Weg dahin.

Genau :)^

Und für mich ist mal wieder der Zeitpunkt gekommen, das Internetdating zu verfluchen :-|

Hatte mich mit der Dame, die ich zuletzt immer mal erwähnt hab, getroffen.

Wunderbar. Sehr charmante, liebenswürdige Frau... war ein richtiges Wohlfühldate mit ihr - fand ICH ;-D Ich mein, sonst sitzt man ja auch nicht einfach stundenlang draußen zusammen und schnattert, bis es dunkel wird.

Ne klare Absage wär dann doch schon drin, oder? Aber es kommt seitdem nix. Nirgendwo. Es liegt nun ein ganzer Tag dazwischen. Und online war sie seitdem schon mal. Will sie ja auch nicht stressen oder zur Rede stellen oder sowas. Aber irgendne Meinung, irgendein interpretierbares Zucken kann man schon erwarten, oder?

Meine Nachricht am darauffolgenden Morgen blieb unbeantwortet...

mCr^kx82


auf ne antwort warten ist seeeehr bemühend. die zeit scheint ewig und man will nicht begreifen, warum da nichts kommt.

gib ihr doch noch etwas zeit. es kann 100 gründe geben, warum noch nichts zurückgekommen ist.

aber natürlich kanns auch still bleiben. und das find ich unter aller kanone. deswegen aber grad das online-dating zu verteufeln, find ich falsch. hab auch schlechte erfahrungen gemacht und am ende wars das beste :-D

C1opjper


Hmm, ich verfluch ja nur das Problem, daß man beim Internetdating in ne Situation kommt, in der das Fundament der Bekanntschaft nachträglich unter die Stützen gebaut werden soll ;-D

Ich steh ja auf technische Herausforderungen, will nur nicht immer wieder dabei mit dem ganzen zusammenkrachen ;-D

Ich bin mit der Guten recht schnell auf ne gute Gesprächsebene gekommen, da hab ich sie als wortgewandt, durchaus direkt und gewissenhaft kennengelernt. Und das hatte sich auch von Angesicht zu Angesicht so fortgesetzt. Da stimmte irgendwas schon irgendwie ;-)

Sollte mich also wundern, wenn sie sich jetzt nicht traut, mir zu sagen, was Sache ist. Oder jetzt eben völlige Gleichgültigkeit an den Tag legt.

Ja, kann wirklich viele Gründe geben.

Die Erfahrung eines erfahrenen Kumpels geht soweit, um zu sagen, daß sie sich jetzt bald melden mußte... wenn nicht, isses nix und wird auch nix. Aber vielleicht ist das nicht in jeder Situation gültig?

Ich will nicht so schnell aufgeben...

Naja, vielleicht guck ich einfach mal in den "Horror-Dates"-Thread... eventuell find ich da nen Anhaltspunkt ;-D

gQerneL#eben


Tag.

Ich glaube ich gebs auf, bekomme ja auch noch nicht mal mein normales Leben hin. Aber wozu gibts Videospiele, die können ja auch ne Freundin und spätere Familie ersetzen.

Und jeden zweiten Tag hier ins Forum heulen bringt ja auch nichts...

mfg Shadowmann

cMolxt38


@ Alle

Seid Ihr jetzt naiv oder bin ich es? Ich besitze gar kein iPhone.

@ Copper

Meine Nachricht am darauffolgenden Morgen blieb unbeantwortet...

Subtrahiere mal Deine Bedürftigkeit und Deine Panik noch auf einen bereits fahrenden Zug aufspringen zu wollen. Dann weisst Du vielleicht, wie die Gute sich fühlt. Aus meiner (relativ begrenzten, aber immerhin existenten) Erfahrung kann ich Dir nur 3 Tipps geben:

1. Nach Treffen etc. die Frau wieder ansprechen (ein paar Tage vergehen lassen). Sie wird selten proaktiv.

2. Warten bis sie antwortet. Und cool bleiben, nicht mehrfach ansprechen.

3. Möglichst viel bestimmen, so dass sie nur noch ja sagen muss, bspw. (nach 2-3 Treffen) gibst Du vor, was Du machen willst und fragst Sie ob sie nicht auch Lust hat.

Mit ein wenig Glück kommt dann irgendwann die Phase 2, d.h. Du musst das Körperliche einleiten. Fällt mir selber sehr schwer und ging bis dato nur mit Alkohol. Es ist irgendwie komisch, weil man, bis zu dem Moment wo man sich in den Armen liegt, das Gefühl hat, der andere würde es nicht wirklich wollen.

Wir normale Männer (Alphamänner ausgeschlossen) müssen uns eben reinhängen und die Nuss knacken. Da kommt von der anderen Seite selten was (keine Beachtung, keine Proaktivität). Das bestätigen mir viele meiner Freunde. Also Kopf hoch!

C&o`ppxer


@ colt

Subtrahiere mal Deine Bedürftigkeit und Deine Panik noch auf einen bereits fahrenden Zug aufspringen zu wollen.

Na, ganz so schlimm isses nun nicht. Aber ja, es ist keineswegs spurlos an mir vorübergegangen und ich überreagier wohl ein bißchen.

Hab jetzt so weitergemacht wie vorm Treffen... ne Nachricht pro Tag per Handy oder Internet hinterlassen. Nichts, was sie dringend beantworten müßte... einfach so virtuelle Präsenz eben. Aber ich denk, ich fahr das noch ein Stück zurück und mache es zielorientierter zum zweiten Treffen hin ;-D

Ich denk, der Fehler, den ich gefühlsmäßig mache, ist davon auszugehen, daß die Geschichte linear so weiterlaufen muß wie vorm Treffen, um schließlich an einem Punkt anzukommen, der gemessen am vorherigen Tempo, unmittelbar nach dem ersten Date liegen müßte. Den vermiß ich jetzt eben. Es gibt weder ein Ja noch ein Nein. Vielleicht ists zu naiv, sowas schon zu erwarten.

Aber das Treffen war ja gut, fand ich, und meine soziale Kompetenz müßte ausreichen, um sagen zu können, daß es für sie alles andere als Horror war.

Ich denk, ich paß mal meine Erwartungen der neuen Situation an, die sich durch das Treffen ergeben hat. Vorm Treffen wars eben beidseitiges E-Mail-Gesäusel, eher geleitet von ner Wunschvorstellung und Erwartung, die man auf jemand unbekannten projiziert. Jetzt ists was anderes. Einem zweiten Date kann eigentlich gar nicht so viel im Weg stehen, aber das in den nächsten paar Tagen anzugehen, ist wohl zu erzwungen. Mit meinen Freunden treff ich mich ja auch nicht jeden zweiten Tag und erwarte auch keine SMS-Standleitung oder so...

Also laß ich der Geschichte mal ein bissel Entwicklungsspielraum und tob mich heute abend woanders aus...

Wir normale Männer (Alphamänner ausgeschlossen) müssen uns eben reinhängen und die Nuss knacken. Da kommt von der anderen Seite selten was (keine Beachtung, keine Proaktivität). Das bestätigen mir viele meiner Freunde. Also Kopf hoch!

Diesen Alpha- oder Nichtalphakram kann man sich aber auch einreden. Klar, da mag schon was dran sein, und ich versuche auch, dominanter zu sein. Schon, um mir selbst einen Gefallen zu tun. Meine Wirkung auf andere Menschen inkl. Frauen ist jedenfalls nicht die schlechteste ;-) Hab keinen Bock mehr darauf, das in Frage zu stellen, die Erfahrung zeigt mir was anderes.

Jetzt gehts nur darum, daß sich mal ne passende Situation mit beidseitigem Interesse einstellt. Aber ich geb dir recht, daß man was dafür machen muß oder kann. Aber sich nicht von der Naivität der Unerfahrenheit leiten lassen sollte. Der Vergleich mit ner neuen Freundschaft ist vielleicht nützlich... Darin hab ich Erfahrung.

c\olt3x8


@ Copper

Gute Einstellung. Du gehörst zu den JMs, die was machen. Ich befinde mich gerade eher in einem Loch (nein, leider keine Zweideutigkeit), aber da komme ich auch wieder raus.

Wunschvorstellung und Erwartung

Genau: Ich habe mich nach den Treffen mit meiner derzeitigen "Option" immer total beschissen gefühlt und mir einen Kopp gemacht:

- "Warum meldet sie sich nicht mal"

- "Warum muss ich das jetzt wieder initiieren"

- "Warum habe ich sie jetzt nicht berührt, ..."

Ich dachte, von ihrer Seite käme nix, aber die Frauen sind eben teils genauso wie wir. Ich sage zum wiederholten Male: Alkohol. Ich habe Kumpels, die behaupten, ohne gäbe es keine Menschheit mehr.

Hab keinen Bock mehr darauf, das in Frage zu stellen, die Erfahrung zeigt mir was anderes.

Damit wollte ich nur sagen: Frauen laufen mir nicht hinterher. Ich bin zurückhaltend, undominant, Harmonie-bedürftig, andere sollen mir signalisieren, was sie wollen, damit ich deren WÜnsche berücksichtigen kann. Ich beneide Alphatiere natürlich um Ihren Status zum Teil (auch was die Vorteile im Job angeht), aber aus mir wird in diesem Leben keiner mehr. Und das ist gut so, vermutlich aber auch schwieriger. Die Alphatier-These wird aber gerne von Frauen verworfen, weil sie sonst zugeben müssten, dass sie auf tendenziell polygame Typen stehen, die sie dominieren. Aber sei's drum. Die Sau habe ich hier schon oft genug durchs Dorf gejagt.

Außerdem ist es m.E. viel wichtiger, dass man seine Einstellung ändert:

- Ich bin begehrenswert und habe Erfolg bei Frauen, wenn ich will und was tue

- Ich muss nicht jede nehmen, kann wählen

Wenn Du Dir dieses Mantra verinnerlicht hast, ist das Thema sowieso abgehakt.

CUophper


@ colt

- Ich bin begehrenswert und habe Erfolg bei Frauen, wenn ich will und was tue

- Ich muss nicht jede nehmen, kann wählen

Zum Teil entspricht das eigentlich meiner Einstellung und meiner Erfahrung. Nur an der Aktivität hapert es seit jeher. Und die Tatsache, daß es noch nie mit ner Frau geklappt hat, hat sich zu lange negativ auf meine Selbstsicht ausgewirkt. Ansonsten ist das aber so.

Gestern hat mein Gerede noch gepaßt, heute seh ichs wieder ein Stück anders. Auch durch die weibliche Meinung, die ich mir zwischendurch eingeholt hab...

Also dieses Taktieren und Abwarten geht mir aufn Keks... ich will wissen, wie die Tendenz ist und ob's überhaupt eine gibt. Das Taktieren ist überhaupt nicht authentisch, und ich wills nicht auf so ner abstrakten Strategieebene führen. Sie soll schon wissen, wie ich das sehe.

Und die Frauenmeinung hat besagt, daß ich als Mann doch bitte etwas mehr Begeisterung zeigen soll - schließlich sind die Damen Prinzessinnen ;-) Das hab ich bisher nicht gemacht. Von mir gabs so ne obligatorische SMS und noch ein paar harmlose Mails dazu. Nix, was mein Empfinden verrät. Ne Meldung hab ich mittlerweile bekommen. Die hat allerdings nichts durchblicken lassen. Aber ich habs wie gesagt eigentlich auch nicht.

Die Alphatier-These wird aber gerne von Frauen verworfen, weil sie sonst zugeben müssten, dass sie auf tendenziell polygame Typen stehen, die sie dominieren.

Naja, gewöhnliche Alpha-Tiere mögen polygam sein ;-) Ich versuch ja, so ne beständige, zuverlässige, ritterliche Dominanz an den Tag zu legen. Das ist meins. Aber damit sollte ich langsam - vor allem auch in meiner momentane Lage - verdammt noch mal anfangen ;-D

Ich bin zurückhaltend, undominant, Harmonie-bedürftig, andere sollen mir signalisieren, was sie wollen, damit ich deren WÜnsche berücksichtigen kann.

Ansonsten steck ich nämlich auch hier drin. Aber es ist nicht so negativ hinsichtlich meiner Wirkung auf Frauen, find ich. Negativ ist eben nur, daß ich mitunter erobert werden möchte ;-D

Ansonsten ist es doch aber nichts schlechtes: Ich hab ein feines Gespür dafür, wie ich mit anderen umzugehen hab, bin durchaus charmant und kann recht leicht Leute für mich gewinnen. Das bringt dieses zurückhaltende Harmoniegespür nämlich auch mit sich.

Jedenfalls fühl ich mich wohl am besten damit, wenn ich im Laufe des Tages meiner Flamme noch ne Meldung zukommen lasse. Die mir dann hoffentlich bald ne zufriedenstellende Antwort bringt... positiv oder negativ. Egal - Hauptsache, ich weiß, woran ich bin.

C"entxury


Ja, das finde ich auch ganz wichtig. Ehrlich zu einander sein... Ob positiv oder negativ. Klar, am beten positiv. Aber einfach so hängen gelassen zu werden ist R I C H T I G S C H E I ß E...............................................

Man muß für klare verhältnisse sorgen wenn man liebt oder geliebt wird. Halt die alte ritterlich Art :)^

cfoltx38


@ Copper

Frauenmeinung

Sorry, aber vergiss das. Was Frauen wollen und vorgeben zu wollen, sind z.T. zwei verschiedene Paar Schuhe.

... dieses Taktieren und Abwarten geht mir aufn Keks... ich will wissen, wie die Tendenz ist und ob's überhaupt eine gibt. Das Taktieren ist überhaupt nicht authentisch, und ich wills nicht auf so ner abstrakten Strategieebene führen. Sie soll schon wissen, wie ich das sehe.

Wenn bei mir was richtig gut werden soll, dann bedarf es vor allem eines: Zeit.

Tendenz? Die wäre dann höchstens so was wie: "Nee, sorry, aber der geht gar nicht." Wer sagt einem so was schon gerne. Ich war vor kurzem genauso drauf ("Ich will sie sehen, will wissen woran ich bin, will es ausprobieren, ..."). Es dauert eben und Du machst viel zu viel Druck, sei geduldiger!

J>ulienv-Mattxeo


Von mir gabs so ne obligatorische SMS und noch ein paar harmlose Mails dazu. Nix, was mein Empfinden verrät.

Obligatorische SMS nach einem Date würde ich als Desinteresse auslegen.

C1o4ppxer


@ century

Ja, das finde ich auch ganz wichtig. Ehrlich zu einander sein... Ob positiv oder negativ. Klar, am beten positiv. Aber einfach so hängen gelassen zu werden ist R I C H T I G S C H E I ß E...............................................

Man muß für klare verhältnisse sorgen wenn man liebt oder geliebt wird. Halt die alte ritterlich Art

Denk ich mir eigentlich auch. Will freundlich und bestimmt sein, aber nicht fordernd oder vom Timing her total daneben. Dafür hab ich aber eigentlich ein Gespür. Tendenziell bin ich eher zu langsam....

@ julien-matteo

"Obligatorisch" nur mal so, um das etwas besser zu beschreiben. War keine 08/15-Nachricht, aber eben auch kein wild entflammtes Gefühlsgeständnis. Und das werd ich auch nicht als nächstes bringen - nach bisher einem Treffen. Ich fand es jedenfalls passend.

@ colt

Wenn bei mir was richtig gut werden soll, dann bedarf es vor allem eines: Zeit.

Tendenz? Die wäre dann höchstens so was wie: "Nee, sorry, aber der geht gar nicht." Wer sagt einem so was schon gerne. Ich war vor kurzem genauso drauf ("Ich will sie sehen, will wissen woran ich bin, will es ausprobieren, ..."). Es dauert eben und Du machst viel zu viel Druck, sei geduldiger!

Ich hab ja nicht vor, ihr irgendwas abzuringen, sie zu stressen. Aber nach knapp 3 Tagen kann ich doch mal sagen, daß ich mich nächste Woche gerne mit ihr da oder dort treffen möchte und fragen, was sie davon hält?! Ich mein, ich hab ja über die letzten Wochen schon nen Draht zu ihr gefunden und das ist alles ganz locker und nett, kein Streß, ganz spielerisch. Ein bissel weitergehendes Interesse zeigen, bevor ich nur noch ein netter Bekannter bin - vorausgesetzt, es besteht überhaupt ne Chance.

Ist das zu früh? Kann mal bitte jemand noch ne Meinung bringen?? ;-D

Ich hab jetzt den Aufreißer- ("Erstmal zappeln lassen") und den Prinzessinenstandpunkt ("Keine klarere Ansage heißt Desinteresse") gehört ;-D

Sie ist ne schlaue Frau, die jeden haben kann. Und vielleicht hat sie mich schon lang abgeschrieben - und ich mach mir noch nen Kopp. Ich finde diese Aufreißer-Masche in dieser Situation irgendwie blöde. Das ist doch wie Spatzen auf Kanonen zu werfen ;-) Und außerdem nicht authentisch, ich hatte es von Beginn an gar nicht erst versucht, mich vor ihr zu verstellen. Naja...

CAoppxer


Und das werd ich auch nicht als nächstes bringen - nach bisher einem Treffen. Ich fand es jedenfalls passend.

Meine Fresse... wenn ich mir das mal auf der Zunge zergehen lasse: EIN Treffen - und ich mach mir so nen Kopp.

Es kann doch bitte nicht so kompliziert sein, was so gut wie jeder schon irgendwie hinbekommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH