Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K;wak


Für alle die es mögen oder brauchen

:)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D

und dazu

:p> :p> :p> :p> :p>

:-)

OVpt|imismjus


Bergsteiger

Gut gebrüllt, Löwe! :)^ :)z Alle Achtung - und jetzt kann das Leben kommen.

Julien Matteo

Ich will Dir nicht zu nahe treten - ich kenn Dich ja nicht. Aber warum willst Du mit 40 einfach aufgeben? Auch die "Erfahrenen" fangen bei jeder neuen Frau wieder von vorne an, weil eben doch nicht alle Frauen gleich sind.

mxrk`82


Bergsteiger 4 Bundesrat.

Berner Rochade. ]:D

LQewiaxn


Bergsteiger hat auch mal so geschrieben wie Julien Matteo.

Man muss das nicht so ernst nehmen, glaube ich. Auch an irgendeiner Stelle frustriert zu sein und die Flinte ins Korn werfen zu wollen reicht nicht aus, um sicher zu verhindern, dass doch noch was Gutes passiert.

:)*

mxrk82


Aufgeben ist der erste Schritt zum Erfolg, würd ich sagen. Oder zumindest der Vorsatz, es noch einmal zu versuchen, bevor man aufgibt.

War jedenfalls bei mir so. ;-)

kzuc=kuVcksbxlume


hihi,

und zum sexuellen,

wenn manche männer beim ersten mal mit einer neuen frau sich ein bißchen "jungmännlicher" verhalten würde, dann wäre so mancher sex schöner. optimismus hat nämlich recht.

Auch die "Erfahrenen" fangen bei jeder neuen Frau wieder von vorne an, weil eben doch nicht alle Frauen gleich sind.

:)^

schlimm sind die "erfahrenen", die glauben sie wissen schon alles.

Zrottelxbaer


Bergsteiger hat auch mal so geschrieben wie Julien Matteo

Ooooh... jaaaa *stöhn* ;-D

Aber ich glaube irgendwo, dass die ganze Energie, die Wut, die in Bergsteigers langem Posting ausbricht, weniger Wut auf die JM hier ist, sondern eher Wut auf sich selbst. ;-)

Sg. twallixsii


*kichernd Zottelbaers These teste*

SO, UND NUN SCHALTET DEN PC AUS, GEHT RAUS UND SETZT EUCH IN DER REALITÄT MIT FRAUEN AUSEINANDER!

also gestern hab ich mir fest vergenommen heute kein Schritt aus dem Haus zu tun... aber ich entfern mich jetzt mal zumindest vom PC und penn weiter ;-D :=o :-x

KAwaxk


@ mrk

Berner Rochade.

??? ??? Schweizer Insiderwitze bitte erklären.

c!it[ronyxx


ich kann vieles von dem, was bergsteiger da so geschrieben hat, unterschreiben. vorher fragte einer nach erfahrungen derer, die raus sind, aus dem jm-wahnsinn. (ist man jemals raus ???) natürlich ist man erst mal euphorisch. wenn ich aber bei kwak so lese, so kommt mir da eines durchaus bekannt vor. kwak sagte:

Ich kriege die störenden Gedanken nicht aus dem Kopf. Anstatt mich zu entspannen und es zu genießen gehen mir Dinge im Kopf rum die stören. Wenn es mir mal gelingt diese Gedanken zu verdrängen geht es einigermaßen. Aber genau dieses abschalten und es passieren lassen ist für mich ein Problem.

sicherlich nicht prinzipiell ein jm-jf-problem. aber eins, das den ganzen hoffnungen, die man so lang hatte, arg in die quere kommt. so ist nicht verwunderlich, wenn man sich an schlechten tagen, so wie julien-matteom sagt man sollte es vielleicht einfach sein lassen. aber an guten, an ansonsten glücklichen tagen. in zeiten, in denen man optimistisch drauf ist, da will man eben, wie bergsteiger es ja auch sagt, einfach nur leben! aber immer wieder kommt einem dieses "nicht-abschalten-können" dazwischen. der schalter zum "nicht-denken-müssen" muss also noch gefunden werden. kwak, du bist nicht allein!

c;itro4nyx


ich habs ein wenig lapidar oben bechrieben. aber es ist belastend! sowohl für eine partnerschaft, als auch, wenn man keinen festen partner hat. ich weiß zur zeit nicht so recht, wie es weitergehen soll.

Sv. fwal$lisxii


sicherlich nicht prinzipiell ein jm-jf-problem.

Mir scheint das Problem nicht loslassen zu können ist weit verbreitet unter allen möglichen Menschen, insofern ist man ja in guter Gesellschaft.

Ich glaub Lewian rät gern zu meditativen Tätigkeiten, vllt hilft dir das ja? Blicke in die Flamme... :)- ... ;-D ;-)

@ bergsteiger

ich geh jetzt doch weg |-o ... aber bestimmt net weil du hier rumgeschrien hast! ;-D :-p So! ;-D

c!it*ronxyx


meditieren? - na, ich weiß nicht!!!

K!wak


Ich glaub Lewian rät gern zu meditativen Tätigkeiten, vllt hilft dir das ja?

Wichtig ist, dass man sich überhaupt dazu aufrafft etwas zu tun und nicht untätig ist. Diesem Zustand versuche ich schon seit über einer Woche wieder zu entkommen. Also überhaupt etwas tun nichts in Richtung Beziehungssuche.

Unerledigte Arbeit liegt bei mir noch immer genug rum. Immerhin habe ich mal etwas aufgeräumt und unnötigen Papierkram weggeworfen. Wenigstens ein Anfang aber jetzt muss es weiter gehen.

KCwak


ich weiß zur zeit nicht so recht, wie es weitergehen soll.

citronyx, mir geht es genauso. Irgendwie muss es gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH