Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

SK. w!allaisii


Glaubst du nicht, dass die auch ein paar Macken hat?

hm ja, ich hab große Zweifel an meinem Beuteschema (wie witzig von Beuteschema zu sprechen, da streubt sich alles in mir, ich und Jäger, haha ;-D) weil es schon ist wie du sagst, die Frauen die ich anziehend finde sind selbst mit psychischen Probelem belastet, nur begebe ich mich damit nicht in Beziehungen wo sich ihre und meine Probleme gegenseitig hochschaukeln?

Wärs nicht sinnvoller rauszufinden warum ich solche Frauen anziehendfinde und das dann abzustellen und mir eine "gesunde" Frau zu suchen? :-| (das Thema find ich frustrierend, außerdem fühl ich mich wie ein Arsch mir das überhaupt zu überlegen)

K#whak


@ Luise

Bergi hätte fast den exklusiven Club der JM verlassen.

L-uise]2008


S. wallisii

Sowas kannst du nicht ab- oder anstellen, Die Liebe ist so eine Sache... Wenn es dich erwischt und optimal wäre es diese Frau würd das Gleiche von dir wollen - ja das überlegst du nicht mehr "Hmm, ist sie wohl gesund?"

Ich finde an die Gefühle muss man ein bisschen lockerer dran gehen. Das Risiko verletzt zu werden ist immer da. ABER als Mann bist du in einer Position, wo du das minimieren kannst!

Vor paar Tagen habe ich "Durch Zufall" erfahren, dass ein langjähriger Bekannter, 31 Jahre noch JM ist. Ich war ja von den Socken. Der Mann hat alles, was Frauen sich wünschen, hat aber noch nie eine Freundin gehabt und ist mit seinen 31 J. noch JM.

Kwak

Das freut mich für Bergsteiger...!! Weiter so :)^

Liebe Grüße,

Luise @:)

S9.d waillispixi


Sowas kannst du nicht ab- oder anstellen

warum nicht? Ich glaube man zieht Menschen an wie Puzzelteile die zueinander passen, wenn ich mich ändere, also sozusagen meine Form als Puzzelteil, dann müsste ich auch andere Frauen anziehen. Es geht nicht darum willentlich zu entscheiden jetzt auf andere Frauen zu stehen, das das nicht geht vermute ich auch (sicher bin ich mir aber nicht)

Wenn es dich erwischt und optimal wäre es diese Frau würd das Gleiche von dir wollen - ja das überlegst du nicht mehr "Hmm, ist sie wohl gesund?"

ne, wenn ich erstmal verliebt wäre wär mir alles wurscht, aber gegen das Verlieben kann ich mich generell verschließen. Und wenn ich die Befürchtung habe eine solche Beziehung würde mir nicht gut tun, mich in meiner Entwicklung zurückwerfen oder derartiges dann ist dieses verschließen nun mal sehr verlockend und im Moment tue ich das ehrlich gesagt auch.

L]ewixan


s.wallisii

weil es schon ist wie du sagst, die Frauen die ich anziehend finde sind selbst mit psychischen Probelem belastet, nur begebe ich mich damit nicht in Beziehungen wo sich ihre und meine Probleme gegenseitig hochschaukeln?

Wärs nicht sinnvoller rauszufinden warum ich solche Frauen anziehendfinde und das dann abzustellen und mir eine "gesunde" Frau zu suchen?

Ich halte von diesen Kategorisierungen "krank/gesund" nicht viel. Ich glaube nicht, dass grundsaetzlich was daran falsch waere, wenn du eine Freundin mit psychischen Problemen haettest. Ich denke mal, manche solche Menschen passen nicht zusammen und es gibt noch schlimmere Probleme, und andere passen wieder sehr gut zusammen. Das ist aber wie mit allen Menschen, das hat nichts mit psychischen Problemen zu tun, dass manche halt nicht zusammenpassen.

Aufpassen wuerde ich an deiner Stelle, dass du nicht speziell nach Problemen "suchst" weil du z.B. ein Helfersyndrom ausleben willst oder dich selber "im Kontrast" besser fuehlen...

Wenn du eine Frau mit Problemen toll findest, warum nicht? Wenn du eine Frau wegen ihrer Probleme toll findest, das erschiene mir verkehrt. (Schon weil du dann mindestens unbewusst wollen wuerdest, dass die Probleme sich nicht verbessern.)

L.ewiaan


citronyx

wenn der zusammenhang so ist, wie du schreibst, dann wäre das vielleicht eine sache, die ich ausprobieren könnte. stelle mir auch vor, dass es die lebensqualität allgemein verbessert, wenn man sich sinneseindrücken (wie zb. in natur etc) besser öffnen kann. ich bin da oft mit anderen dingen beschäftigt, erzähle viel, denke... aber achte nicht so sehr auf meine umgebung. manchmal wird mir das dann plötzlich bewusst. aber ändern kann ich es dann auch nicht immer.

Meine Erfahrung ist, dass es die Lebensqualitaet enorm verbessert.

Das mit dem Denken... es ist glaube ich wichtig, dass wir uns selber gegenueber milde sind. Also z.B. nicht boese ueber die Gedanken, die da sind.

Beim Meditieren (und wohl auch bei Aufmerksamkeitsuebungen) stoppt ja nicht das Denken automatisch. Aber man kann in eine Einstellung kommen, die quasi distanziert beobachtet, was passiert. Dass man also feststellen kann, dass man gerade denkt und sich ablenkt, genauso nicht wertend, sondern einfach wahrnehmend, wie man auch die Umwelt achtsam wahrnehmen kann. Die Gedanken als etwas sehen, was da ist, was aber alles andere nicht wegdrueckt.

Da kann man den Gedanken brauchen, "ich denke jetzt gerade herum und lenke mich ab... ich will aber nicht vergessen, auf die Sinne zu achten" - und dann kann man dieses zusaetzlich tun. Die Gedanken laufen sich schon wieder aus irgendwann... dann kommen sie auch irgendwann wieder, aber man muss sich nicht so festbeissen daran, wenn man es raushat, sie kommen und gehen zu lassen, sie zu betrachten, aber sie nicht alles dominieren zu lassen.

S=. waLllis.ixi


@ Lewian

Die Frauen die ich anziehend finde sind eigentlich immer kompliziert und schwierig im Umgang und haben so ihre Probleme mit sich oder der Welt, meistens haben sie auch null interesse an mir wovon ich glaube das trägt auch seinen Teil bei: Ausdruck meiner Selbstabwertung. Sollte ich dem wirklich nachgehen oder lieber mein Beuteschema hinterfragen? (übrigens rede ich hier nur von spontanem Interesse, mich interessieren auch mal andere Frauen aber da entwickelt sich das Interesse erst mit der Zeit, im gegensatz zu der hier beschrieben Befürchtung befürchte ich da immer es ist Projektion von Sehnsüchten und Torschlusspanik ;-D)

Bitte versteht mich nicht falsch, es geht hier nicht um eine einzelne Frau, psychische Probleme wären in einem konkreten Fall niemals ein Hindernissgrund für mich. Es geht mir um das generelle - Ich hab einfach Zweifel an meinem Beuteschema, Zweifel dass es das ist was ich wirklich will und ob's mir gut tut dem nachzugehen. Es sind dabei mehrere Befürchtungen, z.B. eben dass ich eine Frau suche die mir mein mangelndes Selbstwertgefühl vllt unterbewusst bestätigt und es fördert - ich da aber nicht gleich drauf komme um was dagegen zu tun. (das alles ist nur Vermutung, der denkbare Gedanke das ich befürchte nur um nicht in die Gelgenheit zu kommen ist dabei ständig im Hinterkopf)

Wenn ich dich ganz persönlich fragen darf, hast du dir nie überlegt warum du auf die Frauen stehst auf die du stehst? Das würde mich ehrlich gesagt überraschen. :-D

Wenn du eine Frau mit Problemen toll findest, warum nicht?

wenn es erstmal soweit ist würde ich sicher so entscheiden, aber meine Zweifel ob meines Beuteschemas verhindern dass es so weit kommen kann.

Ich halte von diesen Kategorisierungen "krank/gesund" nicht viel.

nun, ich hab dieselben Anführungszeichen benutzt wie du...

L/ewiaxn


s.wallisii

Wenn ich dich ganz persönlich fragen darf, hast du dir nie überlegt warum du auf die Frauen stehst auf die du stehst? Das würde mich ehrlich gesagt überraschen.

Doch, schon. Ich war aber mit meinem Geschmack nie unzufrieden. Also jedenfalls nie mit den Frauen, die ich toll fand. Ich mutmasse nicht, dass da irgendwas schieflaeuft oder schiefgelaufen ist. Hoechstens andersherum; ich habe mich gefragt, warum ich bestimmte Frauen nicht wollte, mit denen es von ihnen aus haette klappen koennen.

Aber man kann sich dazu ja schwer zwingen.

Du psychologisierst ja scheinbar sehr gerne... ich habe manchmal den Eindruck, du bist dir selber gegenueber so misstrauisch, du zweifelst eh alles an... daher auch dein Beuteschema. Das muss ja weiter nichts bedeuten. Aus meiner Sicht wuerde ich sagen: Bevor du anfaengst, ernsthaft mutzumassen, dass du dir die Falschen aussuchst... bringe erstmal eine Beziehung mit einer zum Laufen und dann setze sie so richtig in den Sand... dann hast du erst wirklich Grund, dich zu fragen, ob und warum du dir die Falsche gesucht hast... bis dahin lass dein Gefuehl mal machen...

LOewixan


meistens haben sie auch null interesse an mir

OK, das kenne ich auch von frueher, und das ist laestig... da lohnt es schon, vor sich selber auf der Hut zu sein, also wenn du denkst: "Eine, die sich fuer einen wie mich interessiert, kann ja nicht gut genug sein"... ;-D das ist schon eine ziemlich durchtriebene Vermeidungsstrategie.

S=. w$allixsii


Du psychologisierst ja scheinbar sehr gerne... ich habe manchmal den Eindruck, du bist dir selber gegenueber so misstrauisch, du zweifelst eh alles an... daher auch dein Beuteschema.

hm... ;-D ja, ich kann nur hoffen das es das ist. (dein Eindruck ist richtig)

Aus meiner Sicht wuerde ich sagen: Bevor du anfaengst, ernsthaft mutzumassen, dass du dir die Falschen aussuchst... bringe erstmal eine Beziehung mit einer zum Laufen und dann setze sie so richtig in den Sand... dann hast du erst wirklich Grund, dich zu fragen, ob und warum du dir die Falsche gesucht hast... bis dahin lass dein Gefuehl mal machen...

arg, das befriedigt mich ja jetzt gar net ;-D aber ok, gegen die Logik kann ich nichts sagen.

Ich will halt nicht x Beziehungen, ich will eine. Selbst wenns nichts bringt, es ist schwer soetwas nicht zu denken was mir den Eindruck vermittelt ich könnte meinen Chanchen auf eine zufriedene Partnerschaft vergrößern. Aber gut ich will mir auch nichts vormachen, muss mich wohl eher mit dem Leid anfreunden das möglicherweise auftritt in einer Beziehung. ...würg :-| ich weiß net ob ich das kann, ist das überhaupt möglich? Ich kann die Angst ja schlecht verdrängen, mich gleichzeitig zu öffnen wird kaum klappen. Wie machen das andere Menschen, wie rennt man mit offenen Augen in den Schmerz? (Hab's als Kind beobachtet wie's ist reihenweise Partner auszutesten um festzustellen es klappt nie, daher wird mein diesbezügliches Kontrollbedürfnis wohl kommen.)

S2. wa=llisxii


Eine, die sich fuer einen wie mich interessiert, kann ja nicht gut genug sein

auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen ;-D allerdings bin ich so verschlossen gegenüber Leuten die ich nicht kenne dass die Vermeidungstrategie gar nicht in Frage kommt da mir wegen der Verschlossenheit bestimmt keine Liebesgeständnisse gemacht werden. ;-D (Falls mal doch bin ich ja jetzt gewarnt ;-D)

Lmewiaxn


Selbst wenns nichts bringt, es ist schwer soetwas nicht zu denken was mir den Eindruck vermittelt ich könnte meinen Chanchen auf eine zufriedene Partnerschaft vergrößern.

Ich wollte dir damit jetzt nicht prophezeihen, dass du eine Beziehung in den Sand setzen wirst... ]:D

Was ich sagen wollte: Vorab-Prognosen darueber, mit wem Beziehungen aus welchen Gruenden funktionieren oder nicht funktionieren, halte ich ohne Beziehungserfahrung fuer komplette Nebelstecherei. Das ist so zuverlaessig wie das Wetter fuer morgen auszuwuerfeln. Lieber einfach mal was versuchen, dann bekommst du besser heraus, was du brauchst...

S~. wal;lisxii


Ich wollte dir damit jetzt nicht prophezeihen, dass du eine Beziehung in den Sand setzen wirst...

ich befürchte es ja eh, ob mir das nun jemand vorraussagt oder nicht. ;-D Es gab mal eine Zeit da war mir das Wort Lebensabschnittspartner recht sympatisch und die Vorstellung auch gar net schlimm, ich glaub da hab ich mich kräftig selbst belogen, will ich wieder haben diesen Zustand *schnief* ;-D

Vorab-Prognosen darueber, mit wem Beziehungen aus welchen Gruenden funktionieren oder nicht funktionieren, halte ich ohne Beziehungserfahrung fuer komplette Nebelstecherei.

ich vermute Jugendbeziehung von vor 10 Jahren zählen da nicht, oder? ;-D

Im Nebel haben viele Formen beängstigende Wirkung, aber man kann schon auch mal gegen ganz reale Wände laufen. (soviel Blödsinn erfordert natürlich keine Erwiderung ;-D reiner rumblödelzwang, kennt man ja von mir :=o)

HDold^YourzColhor


Mal so in den Raum geworfen (bin sonst eher der Mitleser):

Denkt ihr, dass es möglich ist, seine (optischen) Ansprüche an Frauen wirklich runterzuschrauben bzw. habt ihr es schon probiert?

Mir kommt dieser Gedanke immer wieder, weil ich das Gefühl habe, dass ich noch nie in meinem Leben von einer Frau, die ich auf Anhieb attraktiv fand, auch nur mit dem Arsch angesehen wurde. :-/

Im "anderen Extrem" dagegen - klingt jetzt gemein, aber ich glaube mal das geht jedem irgendwo so - gibt es dann die Sorte wo man wirklich am liebsten nicht so nahe käme: da schien mir die Resonanz irgendwie deutlich größer. |-o

Da ich jetzt halt nicht geplant hatte einsam zu sterben beschäftigt mich das ein wenig... {:(

mKrk82


Das kannst du natürlich machen. Aber bringt dich das weiter? Dann lieber Geld in die Hand nehmen und die Dienstleistung bei einer Dame, die dir auch optisch gefällt, erkaufen.

Und ich würd das Wort "runterschrauben" nicht verwenden. Denn Geschmäcker sind verschieden. Ich würd eher "den Frauentyp anpassen" sagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH