Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

O;ptiMmiZsmyus


Aber es verleiht einem wahrscheinlich eine völlig neue Ausstrahlung. Man weiß, wie es ist! All das, was in den Medien so groß geschrieben wird, kennt man nun.

Ich glaube, da sitzt Du einem grossen Irrtum auf. Warum gibt es denn sonst so viele sexuell unzufriedene Menschen. Und wenn man mit einer Person mal Sex hatte, heisst das noch lange nicht, dass man jetzt alle Geheimnisse kennt. Denn jeder Mensch ist anders. Nicht alle mögen das Gleiche. Was mit der einen total geil war, kann mit einer anderen komplett daneben sein und umgekehrt.

Eine andere Ausstrahlung kann man schon haben - ziemlich sicher sogar. Das heisst aber noch lange nicht, dass jetzt immer alles klappt. Zum Sex mit einer Frau gehört mehr, als nur technisch wissen, wie es geht. Wenn Du Dich nur darauf verlässt, stehst Du bald wieder alleine da.

Sprich die Frauen an. Sei locker dabei, wenn Du es schaffst. Unternimm was mit ihnen. Habt auch so Spass. Wenn die Stimmung gelöst ist, kann vieles geschehen, woran Du jetzt noch gar nicht denkst ;-) Ich wünsche Dir, dass Du die Richtige für Dich finden mögest.

rUoadrulnnerIxI


Nicht alle mögen das Gleiche. Was mit der einen total geil war, kann mit einer anderen komplett daneben sein und umgekehrt.

Nicht alle mögen das Gleiche, richtig. Doch die Erfahrung muss man erstmal machen können.

Ich finde, von vornerein wird vieles einfach schlecht geredet. Viele beschweren sich darüber, keinen Sex zu haben, aber im Endeffekt, ist es ja garnicht so toll wie man es sich vorstellt. Es kann richtig schlecht sein etc.

Das heisst aber noch lange nicht, dass jetzt immer alles klappt.

Nicht immer, aber immer öfter. Ich würde auch nicht behaupten, dass es dann immer klappt, daran glaubt doch sicher auch keiner bzw. jeder wird wissen, dass es nicht immer funktionieren kann.

Ich wünsche Dir, dass Du die Richtige für Dich finden mögest.

Danke, das hoffe ich auch und wenn es erst in zehn Jahren ist ;-).

O>ptUimAismuxs


Na, ich wünsche es Dir schon vorher.

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber es gibt da ein doch recht gute Buch zur Thematik von Lou Paget: Perfekt lieben. Da sind diverse interessante Anregungen für beiderlei Geschlecht drin.

IBchBQinEirnBerrlinxer


Nehmts mir nicht böse (ihr werdet es dennoch tun...), aber wenn ich mir hier so einige Meinungen durchlese, wird mir, der ich selbst, verglichen mit anderen spät dran war klar, warum ihr überhaupt JMs seid. Das Ganze kommt mir fast vor wie ein Verein von Typen, die sich beschweren, dass sie nicht gehen könnten. Denn ihre Beine täten weh, man könnte ja einen Unfall auf der Strasse haben, im Stuhl zu sitzen sei doch auch okay, dann aber wieder: wäre doch schön, wenn man gehen könnte...........statt einfach mal aufzustehen und zu gehen (siehe mein Beispiel mit dem Puff, einfach und pragmatisch, fertig und aus). Solange ihr lamentiert wird gar nix passieren. Dann schreibt ihr hier mit 96 Jahren noch rein, ihr seid JM. Und dass es Vorteile hat. Ihr müsst euch keine Sorgen um Witwen machen. Sorry, ich hab damals gelitten, aber das Problem gelöst. Ich hielt mich für einen Loser und jemanden, der dazu neigt, das Problem breit zu treten, statt es anzupacken. Aber wenn ich das hier so alles lese...habe ich nie ein Problem gehabt. Leute, Leute....

Cwoppexr


Sehr viele sogar. Den Gedanken, dass abends das Telefon klingelt und mich "meine Freundin" darum bittet, zu ihr zu kommen, finde ich irgendwie beängstigent. Als würde es mir eine gewisse Freiheit klauen.

Hehe... genau das ist es, was mir eigentlich noch zur richtigen Zufriedenheit fehlt. Diese "Freiheit" nervt, find ich. Hab das Gefühl, da irgendwie rausgewachsen zu sein.

Aber ansonsten läufts ganz gut.

@ IchBinEinBerliner

statt einfach mal aufzustehen und zu gehen (siehe mein Beispiel mit dem Puff, einfach und pragmatisch, fertig und aus). Solange ihr lamentiert wird gar nix passieren.

Du hast natürlich recht.

Mir ist es aber mittlerweile so ziemlich egal, ob ich schon mal was mit ner Frau hatte oder nicht. Es macht mich nicht zu nem besseren oder schlechteren Menschen. Deswegen muß ich z.B. auch nicht in den Puff rennen. Bin ganz zuversichtlich, daß ich das "technisch" drauf hab. Ist ja nix besonderes.

Man neigt nur dazu, so ne Unsicherheit zu verschleppen. Und wenn man dann aus irgendwelchen Gründen die Zuversicht verliert, mal in ner glücklichen Partnerschaft zu leben, manövriert man sich regelrecht ins Unglück. Sofern einem ne glückliche Partnerschaft wichtig ist. Und da ists ganz gut, sich hier mal auszutauschen.

Ich kann allerdings die Resignation nicht mehr nachvollziehen. Hab auch keine Lust, noch 10 Jahre zu warten. Ich such mir dann lieber ne Süße, an der ich meinetwegen monatelang rumbaggere und am Ende doch auf die Fresse fliege. Frustrierend ist doch vor allem die Selbstablehnung ... "Ich hatte noch nie was mit ner Frau, keine will mich, es wird nix mehr".

rzoadr9unnexrII


Es macht mich nicht zu nem besseren oder schlechteren Menschen.

Zu einem schlechteren Menschen nicht, aber zu einem Menschen mit "zu wenig" Erfahrung (Aussage von Bekannten). Mir wird es jedenfalls vorgehalten, würde ich nicht mal langsam lernen, eine Beziehung zu führen, so wird das später nichts. Dabei befinde ich mich doch gerade mal in Phase 1: Frauen ansprechen und treffen. Und das macht Spaß, damit bin ich (noch) zufrieden.

Die stellen sich das alle so superr einfach vor. Frauen ansprechen, treffen und irgendwann ist man mit einer zusammen. Denkt dabei vielleicht auch mal jemand an einen selbst, dass man nicht für jede etwas empfinden kann? Nein!

.

.

Der JM trägt doch im Prinzip keine Schuld. Er wollte mit Sicherheit schon die ein oder andere Frau, aber die Frau wollte ihn nicht.

Und da es Frauen gibt, die erfahrene Männer bevorzugen, würde ich meinen Status garnicht erzählen. Landet man tatsächlich aus "Liebe" im Bett und gibt anschließend an Jungmann gewesen zu sein, so wird die Frau, wenn sie etwas für einen empfindet, einen doch nicht verlassen.

Hier im Forum gibt es irgendwo einen Thread, wo eine Frau erst anschließend erfahren hat das ihr Freund Jungmann war. Sie selbst schreibt, hätte sie das gewusst, hätte sie nicht mit ihm geschlafen.

Sowas kann ich absolut nicht verstehen.

r7oad*run%nerIxI


Hier mal zitiert:

Als er mitten dabei war...naja, für mich war es gerade der anfang, für ihn schon fast das ende..aber das ist was anderes ;-D, flüsterte er "das ist mein 1. mal" wenn ich nicht schon gelegen hätte wäre ich tot umgefallen....!

[...]

Jetzt habe ich das Gefühl, das er so sehr an mir hängt weil er das erste mal mit mir hatte...weiß immer nicht so recht wie ich reagieren soll...! Ich glaube ich hätte nicht mit Ihm geschlafen wenn ich es vorher gewusst hätte...

dNerm-bergstxeiger


Sie selbst schreibt, hätte sie das gewusst, hätte sie nicht mit ihm geschlafen.

Sowas kann ich absolut nicht verstehen.

Och, ich kann das schon verstehen. Man nimmt Erfahrungen aus der Pubertät, bastelt sich gewisse Bilder zusammen und hat dann schon Vorurteile. Und solange die Frau immer noch (Sexual-) Partner findet, kann sie ja beliebige Ansprüche stellen, bis die Anzahl in Frage kommender Partner gegen Null konvergiert. So einfach ist das :)z

rXoa!drunn:erIRI


So werden aber Jungmänner als dumme Menschen dargestellt, die nicht lernfähig sind.

a0geinit0x0


IchBinEinBerliner Du hast du vielleicht nicht unrecht, aber um das "technische" geht hier nur die wenigen, hier geht es glaub geht es mehr darum eine Frau zu finden die mit einem eine Beziehnung eingehen möchte. Und "Niederlagen" bei den Frauen kann ganz schon niedergechmetternd sein, da kann ich die Leute schon verstehen, das sie zum Teil deprimierend sein. Ich hatte war erst eine "Niederlage" erlitten, aber hat mir schon gereicht. Seit dem ist mein Intersse an Frauen überhaupt nicht mehr vorhanden, da ich einfach keine finde die mir auch nur änaherend gefällt. Und sollte sich das eines Tages ändern was ich nicht glaube, sind mir die Frauen schlicht weg egal, ich mache eben andere Dinge die mir Spaß machen, und ich bin zufrieden. Also ich kann die Jungmänner die darunter leiden zum Teil schon verstehen, aber sie sollten versuchen aus ihren Fehlern zu Lernen und versuchen offener auf die Frauen zugehen, oder die Damenwelt einfach igonorieren. Das ist zwar nicht der Idealzustand, aber ich bin damit zufrieden, und meiner bescheidenen Meinung nach immer noch besser, also bei etwaigen Flirtsuchen lächerlich zu machen. abgesehen davon bin ich an solchen Spielchen mometan überhaupt nicht interssiert.

C:opOp(er


@ roadrunner

Kann dir doch egal sein. Bist du so oder nicht? Das liegt immer noch an dir. Was ne Frau, die vielleicht nur vögeln will, von Männern ohne sexuelle Erfahrung hält, ist doch schnuppe. Es ist doch auch völlig ok, daß sie sich dann jemanden nur zum Vögeln sucht.

rGoadsrun:nxerII


Bist du so oder nicht?

So bin ich wie ???

Ja ich bin wie ich eben bin^^

C}oppxexr


@ roadrunner

So werden aber Jungmänner als dumme Menschen dargestellt, die nicht lernfähig sind.

@ agent00

Ich hatte war erst eine "Niederlage" erlitten, aber hat mir schon gereicht. Seit dem ist mein Intersse an Frauen überhaupt nicht mehr vorhanden, da ich einfach keine finde die mir auch nur änaherend gefällt.

...und meiner bescheidenen Meinung nach immer noch besser, also bei etwaigen Flirtsuchen lächerlich zu machen.

Nix für ungut, aber dann kannst du dich ehrlich gesagt auch nicht beschweren.

Ich erinnere mich daran, als ich das selbst von mir so hätte behaupten können, und da hätte mir so ein Spruch nicht gefallen.

Aber ich glaub jetzt, es ist einfach so. Man darf schon ein bissel verrückt nach ner Frau sein... so verrückt, daß man auch mal in Kauf nimmt, sich vielleicht lächerlich zu machen oder gewaltig auf die Schnauze zu fallen. Als ich damals dafür nicht bereit war, war ich auch nicht bereit für ne Beziehung. Es hat mir anscheinend nicht so sehr gefehlt, daß ich was dafür riskiert hätte. Wobei ich damals mehr drunter gelitten hab als jetzt.

a[gfentx00


Copper Ich beschwere mich doch nicht, bin zufrieden so wie es ist, das habe ich doch schon öfter geschrieben, glaube ich. Und ich habe zu dem thema nur meine ganz persönliche Menung gesagt. Was das bereit sein betrifft hast du sicher recht, und ich muss ganz persönlich über mich sagen, das ich auch noch nicht bereit für eine Beziehung bin. Mometan komme ich jedenfalls noch sehr sehr gut ohne Frauen aus.

r9oadZrun@nerxII


...und meiner bescheidenen Meinung nach immer noch besser, also bei etwaigen Flirtsuchen lächerlich zu machen.

Lächerlich macht man sich nicht unbedingt, abgesehen davon sieht man die Frau so oder so nie wieder ;-).

Abgesehen davon, Mann kann nichts falsch machen! Diesen Satz sollte man sich mal vor Augen führen :-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH