Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Z=otVtelbOaer


@ Luise:

So was muss ja nicht unbedingt geplant sein... Ich meine, richtig guter Sex kann ja irgendwann auch mal das Kommando übernehmen, und man selbst ist nur noch Zuschauer. ;-D

Wobei natürlich die Frage erlaubt sein muss, wie oft es beim pärcheninternen "ersten Mal" wirklich schon richtig gut ist. ;-)

Aber passieren kann das. :=o

ZZott>eLlbaexr


Und zudem sollte "fast fremd" definiert werden.

Es gibt auch andere Formen von "sexuellen Erstkontakten".

LDuise2000x8


Wenn du für einen "guten Fick" (Pardon für meine Ausdrucksweise!) dein Leben auf's Spiel setzen willst - bitte schön.

So sehr kann man mein Kopf gar nicht abschalten, dass ich diese grundlegeden Dinge über'n Bord schmeiße :|N

ZBotrteBlbxaer


Also jetzt mal langsam mit den jungen Pferden, vor meinem ersten ungeschützten Verkehr hatten wir beide sogar einen HIV-Test...

Auf was willst Du denn noch alles testen?

Und da gibt es nun mal eine Dimension, die kann man nicht testen.

Wenn Dir jemand erzählt, er hatte seit einem halben Jahr keinen Sex und sein Test daher sicher, dann wirst Du ihm das wohl glauben müssen. Genau so, wie Du ihm wirst glauben müssen, wenn er sagt, dass er [i]während[/i] der Beziehung mit Dir keinen weiteren Sex hat... Wenn er Dich in der Hinsicht belügt, sind auch Tests nach einem halben Jahr Partnerschaft unsicher.

Überprüfen kannst Du das sowieso nicht.

Und es gibt durchaus auch Partnerinnen, die nicht "fast fremd" sind, von deren Lebenswandel und Ruf Du Dir also sehr wohl berechtigter Weise ein Bild machen kannst.

JKulieAn-IMatYtexo


Eine Woche später sagt sie mir dann, ich wäre der falsche für sie und vor allem sie die falsche für mich! Und ich sei zu nett. Das ist verlogen. Sie ist falsch. Ich weiß, es ging um Erfahrung.

Ich sehe es nicht so kritisch. Ihr habt Euch ein paar mal getroffen, um Euch näher kennen zu lernen, und sie hat danach entschieden, dass es nicht passt. Sowas kommt vor, auch bei Nicht-JM, und das ist auch OK so.

Sicherlich hat Deine Unsicherheit eine grosse Rolle gespielt. Warst Du denn selbst mit Deinem Verhalten zufrieden? Wenn nicht, kann man ja dazu lernen.

Im Moment bin ich wieder auf dem Trip, das Frauen echt scheiße und nur Abfall sind. All meine (wenigen) Erfahrungen haben mir das bestätigt.

Au weia!

Jeder Mensch hat nun mal seinen eigenen Geschmack. Es ist normal und auch gut, dass viele Frauen uns ablehnen, denn es würde einfach nicht passen. Zum Glück sind viele Frauen nicht alle Frauen.

tMam


@ Colt:

Was los?? Aber irgendwo kann ich dich schon verstehen. Und bei den meisten Frauen hast du irgendwo auch recht.

@ Louise:

@:) Wie gehts dir?

Laewia~n


Ich glaube, der Hintergrund dieser nicht totzukriegenden Legende, dass "Frauen Arschloecher wollen" ist folgendes psychologische Phaenomen (welches auch fuer Maenner gilt und umgekehrt gibt's solche Geschichten auch): Einige Menschen haben ein angeknackstes Selbstbewusstsein und unterbewusst das Gefuehl, dass sie nichts Gutes verdienen - ja, unbewusst versuchen sie, sich fuer irgendwas, z.B. ihre eigene Unzulaenglichkeit, zu bestrafen. Und dann suchen sie sich einen Partner, der sie schlecht behandelt und kommen nicht von ihm los (oder kommen zwar los aber suchen sich dann einen neuen solchen). Wenn die einen treffen, der besser mit ihnen umgeht, bekommen sie Angst vor sich selber, vor der Verantwortung, mit einer hohen Meinung und hohen Erwartungen konfrontiert zu sein, die sie, wie sie glauben, nicht erfuellen koennen.

So lange, bis manche von ihnen sich entwickeln und schliesslich lernen, dass sie etwas wert sind und was Besseres verdient haben.

Von daher glaube ich durchaus, dass dieses Phaenomen existiert. Nur betrifft es meiner Meinung nach Frauen und Maenner, und zwar speziell solche, die mit sich selber nicht im Reinen sind (und uebrigens auch nicht sooo ueberwaeltigend viele). Jetzt speziell aus der Perspektive eines "netten" Mannes, der eine Frau sucht, bedeutet dies: Die Staerksten und Ausgeglichensten, die mit sich selber am besten klarkommen, sind nicht so, und wenn man die will, ist "Arschloch sein lernen" das Falscheste, was man tun kann.

aYgenQt?0x0


@ Lewian Deine Therorie ist nicht schlecht,

aber ich habe dazu auch noch eine. Ich bin ja noch wie vor der festen Meinung, das Frauen keine Arschlöcher wollen, nur leider sind diese Arschlochtypen meisten zu 100 Prozent von sich selbst überzeugt, und deshalb wirken sie anziehend. Während das Selbtbewusstsein der vielen armen netten Single Mänenr meistens nur marginal wenn überhaupt verhanden ist. Das beste wäre ja ein gesundes Mittelmäß zwischen Verständnis und "Härte" zu finden. ZU 100 Prozent zu nett zu sein ist genauso ein Fehler wie sich als Super Macho zu benehmen.

MWonikxa65


Selbstbewusstsein ist sehr wohl anziehend, allerdings ist das der Arschlochtypen eine Art egoistisch, narzisstisches Selbstbewusstsein, dass sich meistens sogar als Schwäche entpuppt, natürlich nur hinter geschlossenen vier Wänden. Und das muss Frau erstmal erfahren, gelernt haben, um es von echten Selbstbewusstsein zu unterscheiden.

Außerdem ist "nett sein" in diesem Zusammenhang nicht wirklich "nett" (Colt kommt hier zum Beispiel alles andere als NETT rüber..), sondern Gebremstheit, auch da gibt es wie beim Macho den Unterschied zwischen einem echten netten Mann und einem, der nur so tut, weil er sich total unsicher fühlt.

AJldh(aafera


Monika,

das hast du wunderbar auf den Punkt gebracht, vielen Dank dafür! :)^ @:) Dein Posting sollte ich mir als Standard-Antwort auf die auch in den AB-Foren immer wieder auftauchenden "Nett vs. Arsch" - Diskussionen abspeichern. ;-)

LDulise20c08


Monika65

Super Posting! Dem kann ich nur zustmmen :)^ :)^ :)^

tam

Mir geht's so lala, Privat eher :)^, beruflich eher :(v

Und bei dir? Wie läuft's mit den Frauen?

LG Luise

LBew!iSan


Monika

Außerdem ist "nett sein" in diesem Zusammenhang nicht wirklich "nett" (Colt kommt hier zum Beispiel alles andere als NETT rüber..), sondern Gebremstheit, auch da gibt es wie beim Macho den Unterschied zwischen einem echten netten Mann und einem, der nur so tut, weil er sich total unsicher fühlt.

Das ist ja schon oefter mal gesagt worden, und da ist aus meiner Sicht auch was dran. Also ich widerspreche dem mit meiner "Theorie" nicht; das gilt fuer einige Faelle sicherlich auch, sondern was ich schreibe, ist eher eine Ergaenzung.

Es gibt diverse Frauen (und auch Maenner, aber mehr Frauen, weil es eher ein Frauen-Rollenstereotyp ist), die in Beziehungen sind, in denen sie nicht gut behandelt werden, und sie kommen irgendwie nicht davon los oder nur viel schwerer als es von aussen betrachtet sinnvoll erschiene; ich glaube, das kann man schwerlich bestreiten, wenn man sich z.B. im Forum so umguckt. Und das erklaeren kann man nicht, indem man bloss sagt, "die angeblich Netten sind nicht wirklich nett".

agent00

Nettigkeit an sich ist glaube ich nicht das Problem, nur einige Eigenschaften, die einige sogenannte "Nette" obendrein auch noch haben wie Selbstverleugnung, asexuell herueberkommen etc. An all diesen Sachen kann man arbeiten, ohne dabei irgendwie arschiger zu werden, da bin ich mir sicher.

MYoni_ka6x5


Lewian

Ich muss gestehen, so ganz kapiere ich deinen Einwand nicht, vor allem der Sprung von Frauen in Abhängigkeitsbeziehungen zum nicht bloß netten Mann..

Mit angeblich nett meine ich, dass die Nettigkeit eher ein passives Verhalten ist, eine Vermeidungsstrategie. Glaub mir, den Unterschied merkt man sehr deutlich. Und Frauen sind nunmal "nett";-D und sagen das dem Mann nicht auf den Kopf zu.

Wie auch immer, ich wollte auch nur die grobe Richtung darlegen, dass man da nicht jeden und alle Beziehungen unterbringt ist ja mal klar.

L9uise&20/0x8


Hallo Leute,

ist hier noch jemand der auch nicht schlafen kann? :-D

Ktwak


Hallo Luise,

habe mal reingeschaut und jetzt frage ich mich wie ich alles nachlesen soll was ihr hier geschrieben habt.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH