Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K?w:axk


Ich kann keine Smilies und keine Hervorhebungen setzen. Liegt das am Forum oder an meinem Computer?

r3oadrUunnxerII


Ich kann keine Smilies und keine Hervorhebungen setzen. Liegt das am Forum oder an meinem Computer?

Liegt nicht an deinem PC. Hatte vorhin dasselbe Problem.

Jetzt geht es wieder *:) :)^ :)z

c0ol}t38


Zunächst einmal: Nein, es liegt nicht an den Frauen. Es liegt an mir. Mir fehlt es an elementaren Charaktereigenschaften eines Mannes, um auf Frauen zu wirken. Selbige Charaktereigenschaften fehlen auch, um es im Job weit zu bringen. Und es kostet zu viel Kraft sich auf Dauer zu "verbiegen". Ich kann mich nicht derart verändern. Ich habe das z.B. in Bezug auf den Job immer wieder versucht, mehrfach. Mir gesagt, beim nächsten Mal wird es besser. Wurde es aber nicht. Das ist wie dieses Kleinkinderspiel: Du hast die Figuren Dreieck, Stern und Kreis und musst sie in die entsprechende Öffnung geben, damit sie durchfallen. Ich bin nirgendwo kompatibel. Außerdem ist das Problem doch auch, dass ich mich gar nicht verlieben kann, bestenfalls kann ich schwärmen.

Ist das dann ein Argument, nichts zu tun?

Nein, ich werde auch nicht "nichts" tun. Ich werde mich meines JM-Status entledigen. Nur wird das nicht unter "normalen" Umständen ablaufen. Ich bin ja eigentlich an einer Beziehung interessiert. Aber da sehe ich keine Perspektive. Und als JM (im rein physischen Sinne) sterben möchte ich jedenfalls nicht.

Es gibt nicht unbedingt ein Happy End, wie in hollywood. Ich finde es auch OK, wenn man sich rein planungstechnisch (Anlagen, Hobbies, Freundeskreis etc.) auf ein Leben als Single einrichtet. Besser als sich was vor zu machen.

L}uise2`0}08


Jungs, Jungs

hier geht das große Geheule wieder los *ts ts ts* Irgendwie seht ihr Männer uns Frauen ganz anders als wir uns sehen. Frauen sind keine Überirdische Wesen. Sie sind ganz normale Menschen und nicht alle sind toll!

...das war jetzt mehr auf den Beitrag von Kwak bezogen.

colt38

Kein Mensch verlangt von dir, dass du dich verbiegst. Aber wenn dir etwas im Wege steht würde ich versuchen das zu ändern. Ohne, dass du aus dir einen völlig neuen Menschen machst. Nur diese eine Sache, die dich stört.

dass ich mich gar nicht verlieben kann, bestenfalls kann ich schwärmen

Wieso kannst du dich nicht verlieben? Weil du keine Frau so nah an dich ranlässt? Das ist sehr schade. Für dich! Und für die Frauen!

Viele Grüße,

eure Luise @:)

c'ol]t3x8


Frauen sind keine Überirdische Wesen.

Natürlich nicht. Einen Mann kann ich aber in seiner Verhaltensweise antizpieren. Er denkt so wie ich, logisch. Ich glaube auch Frauen können Männer (einigermaßen) antizipieren: logisches Denken. Problem: Frauen wissen, was sie wollen, wenn es da ist, wissen aber nicht was es ist (zumindest viele junge Frauen). Das macht das ganze, hmmm ... na ja sagen wir übersinnlich, unlogisch, nicht nachvollziehbar.

Des Weiteren: Die Frau sucht stets den Mann aus. Der Mann bewirbt sich bei der Frau, Abgesehen von dem Fall, dass der Mann einen wirklich sehr guten Match für die Frau darstellt (Persönlichkeit, Aussehen, bla) und die Frau dann proaktiv ist. Für Männer, denen Selbstvertrauen, Dominanz, Proaktivität und Initiative fehlen, ist die Sache daher schwierig.

Selbstvertrauen, Dominanz, Proaktivität und Initiative. Ich verfüge über keine dieser Eigenschaften (bin zudem noch Introvertiert). Ich kenne die Gründe: Veranlagung, Erziehung. Dass wir (alle JMs hier inkl. mir) keine Partnerin finden und letztlich "biologisch versagen" hat einen guten Grund: Selektion.

Ich weiß, ich rede jetzt wie z.B. Niegelebt und habe auch schon ganz anders gesprochen. Vielleicht wird es ja irgendwann wieder besser. Es ist halt nur so ein beschissener Teufelskreis. Und dass Frauen einen fallen lassen, weil man unerfahren ist, ist einfach so deprimierend. So als ob diese Spirale niemals enden würde.

Wieso kannst du dich nicht verlieben? Weil du keine Frau so nah an dich ranlässt?

Seien wir mal ehrlich: Ich war 2 mal richtig verliebt, mit 17 und 21. Es waren nur vermutlich nur Schwärmereien, weil ich die Personen gar nicht richtig kannte. Bei der ersten hatte ich noch appetitlosigkeit etc. Bei der zweiten schon nicht mehr, obwohl ich 2 Jahre an sie dachte. Ich glaube je älter man wird, desto schwierger wird das.

r`oadrubnne5rIiI


Seien wir mal ehrlich: Ich war 2 mal richtig verliebt, mit 17 und 21.

Ich finde man kann nicht richtig verliebt sein wenn es nicht erwidert wird. Es ist doch kein schönes Gefühl, verliebt zu sein, wenn es nicht auf Gegenseitigkeit beruht.

Gibt dein Nutzername dein derzeitiges Alter an colt38?

cloglt38


Nein, rechne 40 drauf, dann hast du mein geburtsjahr.

ZMotteAlbaexr


Ich finde man kann nicht richtig verliebt sein wenn es nicht erwidert wird.

Das ist ja noch weltfremder als so manche JM-Theorie hier... :|N :-/

Du findest also, dass es keinen Liebeskummer gibt? :-o

Junge, Junge...

CUo[ppexr


@ Kwak

Ist eigentlich auch ok, sich mal soweit zu verrennen. Man muß es ja probieren. Passivität frustriert. Ich für meinen Teil finde, daß ich mich jetzt auch ganz anders verenne als früher ;-D Aktiv immerhin, im Gegensatz zu früher. Also ich baggere weiter rum, und solang ich keinen Korb bekomme, bin ich noch dran. Resignation und Machtlosigkeit gibts nicht mehr, ich geh davon aus, daß ich auch mal belohnt werde. Verdient hab ichs jedenfalls. Das Dumme war nur, daß wieder was von dem Mädel zurückkam, was mir Hoffnung gemacht hat... ohne daß ich das so wollte. Wollte eigentlich nur ein bissel flirten "spielen" und gucken was passiert... oder auch nicht.

Aber wenn dann wieder gar nix passiert, ist das mit der Hoffnung unangenehm...

@ Colt

Schwankst du nicht wieder von einem Extrem ins andere?

Nur mal so als Gedanke, was den Job angeht... Vielleicht hast du auch nicht zu 100% den richtigen?? Also im Job ist es schwer, sich durchzusetzen, wenn man der eigenen Arbeit nicht 100%ig vertraut. Woanders kann man das jedenfalls leichter hinter ner großen Klappe oder ner exklusiven Sprache verstecken ;-D Wenn das allerdings nicht so ist, dann ists wieder nur ne Frage der Selbstakzeptanz, würd ich sagen. Warum anderen den Vortritt lassen, die keinen Deut besser sind?

Ich finde es auch OK, wenn man sich rein planungstechnisch (Anlagen, Hobbies, Freundeskreis etc.) auf ein Leben als Single einrichtet. Besser als sich was vor zu machen.

Also ich kenn die Details nicht, weswegen du wieder zu der Haltung kommst, deswegen kann ich nur so simpel dialektisch dagegenhalten ;-) Wills trotzdem nochmal erwähnen...

Wir waren schon an dem Punkt zu sagen, daß es eigentlich kaum Ausschlußkriterien gibt. Soll heißen, genügend schräge Vögel haben kein Problem, ne Freundin zu finden. Müßte auch für die komischen JM-Vögel möglich sein.

Macht man sich also nicht genauso was vor, indem man sich im "Singleleben einrichtet"? Hobbies und Freundeskreis anpassen ist klar, kann man machen. Aber sich wegen ein paar Rückschlägen partnerschaftlich aus dem Spiel nehmen? Nö...

Dass wir (alle JMs hier inkl. mir) keine Partnerin finden und letztlich "biologisch versagen" hat einen guten Grund: Selektion.

Nimm mich da mal raus... hehe. Ich glaub nicht, daß ich DIE Ausnahme bin oder mir mit meiner Zuversicht irgendwas vormache.

Aber wenn ich zurückdenke, dann waren bei mir schon einige Frauen zumindest initiativ, sogar über Monate proaktiv, wie du sagst... wenn ich das richtig verstehe ;-) Warum es nicht geklappt hat, hatte einen Grund: Selektion ;-)

Na gut, zugegebenermaßen in einigen Fällen so ne unterbewußte Unentschlossenheit, zum Teil aus Angst, zum Teil aber auch Desinteresse. Aber im Prinzip können wir da genauso über die Selektion bei Frauen mit Brille, mit Kind, dicken, dünnen, doofen reden... ist aber unnötig, find ich.

MXon9ika"65


Zottelbaer

Wieso ??? Ich finde diesen Satz absolut in Ordnung. Ich bin auch der Meinung, erst durch Erwiderung wird es richtig Verliebtsein. Ich würde mich auch nicht weiter reinhängen, wenn nichts zurückkommt. Ist doch vernünftig.

ZportteQlbaTer


@ Monika:

Vernünftig, ja.

"Ich denke, dass es sehr unklug ist, sich richtig zu verlieben, wenn es nicht erwidert wird."

würde ich auch sofort unterschreiben (wenngleich es sogar von dieser Regel Ausnahmen gibt, aber das würde hier zu weit führen).

Aber allein die Tatsache, dass ich etwas unvernünftig finde, heißt doch noch lange nicht, dass es das nicht gibt.

Zudem nimmt diese Aussage "Ich finde man kann nicht richtig verliebt sein wenn es nicht erwidert wird." die Gefühle der JM nicht ernst, weil sie impliziert: "Du warst noch nie wirklich verliebt - Du bildest Dir das nur ein."

Wenn man weiß, wie weh Liebeskummer tut, ist diese Aussage nicht wirklich nett. ;-D

d6er-b[ergsWteigxer


colt

Nein, ich werde auch nicht "nichts" tun. Ich werde mich meines JM-Status entledigen. Nur wird das nicht unter "normalen" Umständen ablaufen. Ich bin ja eigentlich an einer Beziehung interessiert. Aber da sehe ich keine Perspektive. Und als JM (im rein physischen Sinne) sterben möchte ich jedenfalls nicht.

Klar kannst du technisch gesehen ins Puff gehen. Du wirst dich danach aber nicht besser fühlen! Sorry, wenn ichs jetzt etwas brutal formuliere. Aber du wirst dort nie erleben, wie schön es ist, mit jemandem gemeinsam ins Bett zu gehen, gemeinsam aufzuwachen, ihre Wärme und Nähe zu spüren. Zu spüren und zu sehen, wie du sie zum Höhepunkt bringen kannst. Von ihr begehrt zu werden. Das ist es, worum es doch bei der ganzen Sache geht! Sinnlichkeit und solch intime Momente kannst du dir mit allem Geld der Welt nicht kaufen!

Du wirst vielleicht erleben, wie es sich anfühlt, in einer Frau zu kommen, ja. Aber den ganzen Rest lässt du aussen vor. Ich für meinen Teil bin irgendwie froh, dass ich nicht den Weg von Kwak gegangen bin. Klar fühle ich mich jetzt beschissen, aber das ganze nennt sich nunmal Leben. Daran führt kein Weg vorbei, und gewisse Dinge tun einem sehr weh, und das ist unabhängig davon, ob man seinen Schwanz schonmal in einer Frau drin hatte oder nicht!

Ich finde es auch OK, wenn man sich rein planungstechnisch (Anlagen, Hobbies, Freundeskreis etc.) auf ein Leben als Single einrichtet. Besser als sich was vor zu machen.

Ja, mit solchen Aussagen machst du dir was vor! Das funktioniert nicht. Dir wird immer etwas fehlen, weil es nunmal ein Grundbedürfnis ist. Du kannst dem einige Zeit aus dem Weg gehen, aber es wird dich wieder einholen. Und dann wirst du die Zeit der selbstverordneten Blindheit bereuen!

Seien wir mal ehrlich: Ich war 2 mal richtig verliebt, mit 17 und 21. Es waren nur vermutlich nur Schwärmereien, weil ich die Personen gar nicht richtig kannte. Bei der ersten hatte ich noch appetitlosigkeit etc. Bei der zweiten schon nicht mehr, obwohl ich 2 Jahre an sie dachte. Ich glaube je älter man wird, desto schwierger wird das.

:|N :|N :|N

Wenn ich einen guten Rat hinterlassen darf: Besorgt euch eine Schachtel Kondome und übt, stattdessen sich die ganze Zeit zu überlegen warum es nicht funktionieren kann...

r;oadrgunnerxII


Du findest also, dass es keinen Liebeskummer gibt? :-o

Gibt es. Aber dieses richtige Verliebtsein hat man doch erst wenn es auf Gegenseitigkeit beruht.

rboadr}unnekrII


Wieso ??? Ich finde diesen Satz absolut in Ordnung. Ich bin auch der Meinung, erst durch Erwiderung wird es richtig Verliebtsein. Ich würde mich auch nicht weiter reinhängen, wenn nichts zurückkommt. Ist doch vernünftig.

So in der Art meinte ich es.

rJoadr0unnexrII


Zudem nimmt diese Aussage "Ich finde man kann nicht richtig verliebt sein wenn es nicht erwidert wird." die Gefühle der JM nicht ernst, weil sie impliziert: "Du warst noch nie wirklich verliebt - Du bildest Dir das nur ein."

Wenn man weiß, wie weh Liebeskummer tut, ist diese Aussage nicht wirklich nett. ;-D

Edit:

Es war nicht meine Absicht, jemanden etwas NICHT nettes zu unterstellen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH