Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

s1chücfhterxn


@ -Toffifee-

Das kommt darauf an. Ich habe einen kleinen bekanntenkreis, aber davon hat nie jemand Zeit. Einer ist verheiratet und eine Tochter, ihn habe ich seit 1 Jahr nur einmal kurz gesehen, hat nie Zeit. Der rest hat einfach nie Zeit, habe die meisten seit über 1 Jahr nicht mehr gesehen. Eine Frau ist dabei, aber die wohnt 120 km von hier entfernt und hat auch nie Zeit.

Am Wochenende gehe ich meist alleine weg, aber bleibe auch ab und zu zuhause. Einige Sachen machen mir irgendwie alleine keinen Spass, wie Samstags abends in einem überfüllten Caffee in der Stadtmitte zu sitzen, wenn man überhaupt als Einzelperson irgendwo reinkommt, weil fast alles total überrannt wird

-PTofkfife\e-


@ schüchtern:

Oje, dass ist wirklich traurig :°_

Freunde sind schon einmal total wichtig.

Man lernt durch sie dann auch immer neue Menschen kennen.

Wenn du alleine weggehst, kommst du dann nie mit jemanden ins Gespräch?

Muss ja nicht unbedingt ein Mädel sein, es reicht ja erst einmal wenn man mit nen anderen Mann ins Gespräch kommt.

s$c4_chterxn


@ -Toffifee-

Wenn ich irgendwo weck bin, dann ist es schwer, Leute anzusprechen, da die meist in Gruppen unterwegs sind. Für mich ist es schon schwer, eine einzelne Person anzusprechen, und dann jemand aus einer Gruppe heraus. Meist sind in den Discos nur besoffene, und mit solchen leuten komme ich überhaupt nicht klar

Mgonifka6x5


schüchtern

Ohne Freundeskreis, ohne irgendweche Leute, mit denen man was unternehmen kann, muss ich Frauen direkt ansprechen, und das mögen scheinbar die wenigsten der Frauen.

Das ist nicht deine einzige Option, es gibt noch Internet, Anzeigen in der Zeitung. Natürlich darf man sich nicht von einem Misserfolg gleich abschrecken lassen.

-jToffi?fee-


Bist du dann praktisch eher so ein "in-sich-gekehrter-Typ"?

Von der Schule hast du auch gar keine Freunde mehr behalten?

So was ist wirklich heftig und da weiß man gar nicht was man raten soll. :-/

Alleine weg zugehen ist ja auch nicht unbedingt schön und wenn man dazu noch schüchtern ist...

sRchüc/htexrn


@Monika65

Das ist nicht deine einzige Option, es gibt noch Internet, Anzeigen in der Zeitung. Natürlich darf man sich nicht von einem Misserfolg gleich abschrecken lassen.

Das habe ich schon, aber leider hat das in erster Linie auch nicht viel gebracht. Ich habe mich schon bei "newintown" angemeldet, aber da sind einfach zu viele Leute drin, da weiss ich gar nicht, wen ich alles anschreiben soll

Und abschrecken lasse ich mich nicht, auch wenn es ab und zu schwer fällt

@-Toffifee-

Bist du dann praktisch eher so ein "in-sich-gekehrter-Typ"?

Ich sehe mich selber eher als der Typ, der sehr zurückhaltend gegenüber Menschen ist, die ich nicht kenne und mich erst richtig öffnen kann, wenn ich die Leute besser kenne

Von der Schule hast du auch gar keine Freunde mehr behalten?

Ich hatte während der Schulzeit nicht wirkliche Freunde. Ich hatte einen besten Freund, mit dem ich viel unternommen habe, aber das war noch in der Grundschulzeit, und er ist auf die Realschule gewechselt, ich bin auf der Hauptschule geblieben. Er ist recht früh in die Pupertöt gekommen, ich sehr spät, so das wir beide uns total auseinandergelebt haben, weil er sich immer mehr für andere Sachen interessiert hatte, für die ich noch kein Interesse hatte

Alleine weg zugehen ist ja auch nicht unbedingt schön und wenn man dazu noch schüchtern ist...

Aber noch besser als zuhause alleine zu hocken. Habe mir z.B. vorgenommen, garantiert am Samstag in die Disco zu gehen, auch wenn ich es alleine machen muss, weil derzeit sieht es so aus

M8on)ika6x5


schüchtern

Musst halt bei verschiedenen Möglichkeiten aktiv werden im Internet. Hast du mal Zeitung versucht? Ich weiß schon, dass das alles sehr anstrengend werden kann, aber es ist ein Weg. Schließt ja auch andere Wege nicht aus.

Ansonsten kann ich auch noch raten, tu viel für dich selbst, tu alles, um dich selbst gut und attraktiv zu fühlen. Das strahlt nämlich aus und du wirkst und agierst dann anders.

N[oUrsmal9buer,gxer


Na ja, selbst wenn ein paar Freunde oder Bekannte hat, mit denen man ab und zu mal in die Disco oder so geht, macht es nicht unbedingt besser.

Weil wenn man eine Frau ansprechen will, muss man es ja trotzdem noch alleine machen und dann kriegen deine Bekannte noch mit, wie du dich zum Affen machst.

Und auch wenn vielleicht mal ein paar Weiber aus dem Bekanntenkreis dabei sind, haben die entweder einen Freund oder man tauscht vielleicht ein paar Belanglosigkeiten aus und das wars dann.

ach, es ist ein Elend !

RWaj=Mercvhant


schüchtern

Ich sehe mich selber eher als der Typ, der sehr zurückhaltend gegenüber Menschen ist, die ich nicht kenne und mich erst richtig öffnen kann, wenn ich die Leute besser kenne

Daß du nach fünf Minuten gleich jedem/jeder deine intimsten Geheimnisse auf die Nase bindest, erwartet ja auch niemand. Im Gegenteil: sowas kann oft eher abschreckend wirken.

Anyway: ich glaube, ich kann dein Problem ansatzweise nachvollziehen. Ich weiß nicht, ob ich mich wirklich als schüchtern bezeichnen würde, aber ich bin durchaus reserviert und komme auch mit mir alleine sehr gut klar. Von der unbekannten Masse um mich herum wird das häufig als Arroganz empfunden. Auch das muß nicht schlecht sein, weil jedeR, mit dem/der du redest sich schon durch den puren Kontakt aufgewertet fühlen kann. Egal.

Meiner Erfahrung nach bekommt man auf freundliche, ggf. schmeichelhafte (Auchtung: nicht billige oder schleimige), interessierte und nicht allzu zielgerichtete Ansprache durchweg positive Resonanz. Die führt bei weitem nicht immer ins Bett oder auch nur zu längeren Gesprächen, aber sie kann durchaus helfen, dieses "Die Welt ist feindlich"-Ding im Kopf abzubauen. Just try.

Btw: Bei dem oben geposteten Link ist die Ansprache schon arg zielgerichtet. Dennoch ist die Resonanz überwiegend positiv, ab und an durchschlagend und sehr selten wirklich feindlich.

E5rzkanzhle3r RidcIully


Ich sage nochmals Gegenseitigkeit. Es IST NICHT so kompliziert.

Naja ich weiss nicht. Immer wenn ich die Frauen angesprochen hab, war es kompliziert. Von Gegenseitigkeit hab ich in diesen Situationen nie was gespürt. Und spätestens wenn ich gefragt werde, was ich beruflich mache, ist sowieso alles vorbei.

Sjtef2fi 8x3


Und spätestens wenn ich gefragt werde, was ich beruflich mache, ist sowieso alles vorbei.

Hö?Wieso?

NWormalbuberger


Und spätestens wenn ich gefragt werde, was ich beruflich mache, ist sowieso alles vorbei.

Wieso ? Was machst du denn ? Kanalreiniger ;-D

Ezrzkxanzl~er RidGcullxy


Weil sich dann jede Frau genötigt sieht bis ins Detail zu erklären, was für schlechte Erfahrungen sie damit hatte. :-) Spätestens dann ist jede Flörtatmossphäre flöten.

R\a2jMer`chxant


Immer wenn ich die Frauen angesprochen hab, war es kompliziert.

Wie sprichst du denn Frauen an? Und was hast du dabei im Hinterkopf?

SMte|ffix 83


Erzkanzler

Na aber hier kannst ja jetzt schon sagen, was du beruflich machst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH