Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

C4opxper


@ ice

Zur Einstellung.

Weißt du, ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll. Mehr als wirklich versuchen Frauen an zu sprechen kann ich doch nicht.

Und es demotiviert halt auch einfach total wenn man nichteinmal wahrgenmmen wird von Frauen, kein einziger Blick, keine einzige Bemerkung, kein freundliches Lächeln..

Kenn ich von früher auch so. War derselben Meinung, wenn ich mich recht erinnere. Jetzt würd ich sagen, daß da in Sachen Einstellung gar nichts gestimmt hat.

Ich dachte, daß tatsächlich mehr von den Frauen ausgehen müßte, daß sie die Distanz, die ich durch Unsicherheit etc. aufgebaut hab, von selbst aufholen. Machen aber nur ganz wenige... warum auch, wenn alle Zeichen auf Abweisung stehen? Aber wie gesagt, selbst das machen manche. Sie lernen dich kennen, stellen fest, daß du gar nicht so abweisend bist usw. Aber auch an dem Punkt kann man sich immer noch einreden, daß es nix bedeutet. Und dann hat man immer noch das Gefühl, nicht wahrgenommen zu werden. Bei mir lags mit Sicherheit daran, daß ich nicht bereit war für "Paarung" und den ganzen Kram ;-) Oder nicht interessiert war. Nur gewollt, aber nicht gekonnt.

Also es stimmt schon, daß die Menschen sozusagen die eigene Haltung reflektieren - lächelt man, lächeln sie zurück. Andererseits ist es so, daß man mit ner negativen abweisenden Haltung positive Signale nicht bemerkt, falsch interpretiert oder einfach abwürgt. Es empfiehlt sich jedenfalls, mit ner positiven Grundhaltung durchs Leben zu marschieren.

@ kwak

Was denn immer nur für Probleme ??? Ich verstehs nicht. Ich kenn dich ja nicht und demnach kann ich dirs auch nicht absprechen.

Aber ich kann von mir nicht behaupten, irgendwelche ernsteren Probleme zu haben. Und ich hatte auch nie wirklich welche, wenn ich mal davon absehe, daß ich ne Zeit lang genauso wie du gedacht hab, immer nur Probleme mit mir rumzuschleppen. DAS ist ein Problem. Alles andere sind halt Herausforderungen, find ich... die gibt es aber immer.

@ colt

Dein Zitat oben zeigt: Du bist bedürftig und es gibt "Experten", die behaupten Bedürftigkeit turnt Frauen total ab. Das hier oft verschriebene Rezept lautet: Scheiß drauf, mach Dein eigenes Ding, reagiere nicht sondern agiere.

Ich würds nicht als "Expertenratschlag" in Anführungszeichen verstehen, sondern einfach als den Grundsatz, auf dessen Basis man sich selbst was Gutes tun kann. Das ist kein Pickup-Krempel - der Pickup-Kram bedient sich einfach bei Soziologie/ Psychologie usw. und reflektiert Zusammenhänge mit den Chancen bei Frauen. Soweit, so gut. Analytisch mag das ok sein.

Es bringt aber nichts, irgendwelche Verhaltensmuster nachzuahmen, wenn man innerlich keinerlei Antrieb und Ehrgeiz hat, wirklich so zu sein. Ich selbst würds auch nicht sein wollen, um Frauen abzuschleppen, sondern um mit mir selbst und der Welt besser klar zu kommen. Diese Selbstakzeptanz ist die Grundlage, solche "Probleme" nüchterner zu betrachten und lösungsorientiert anzugehen.

Mal ne Frage ins Plenum: Warum glaubt Ihr gibt es Jungmänner, ich meine aus evolutionsbioligscher Sicht? Im Endeffekt wird Doch unser Genmaterial ausselektiert, weil wir uns nicht fortpflanzen.

Vielleicht, weil dieser Erklärungsversuch den Holzweg entlang stolpert? ;-) Evolution passiert und wir interpretieren sie im Wissen großer zeitlicher und räumlicher Zusammenhänge. So ne Momentaufnahme wie "JM mit 25" ist wohl recht unbedeutend, wie die Ex-JM hier beweisen.

Aber im Prinzip setzt sich auf diese Art die Menschheit so zusammen, wie wir sie kennen. Es konstituiert sich selbst so. Jeder hat dominante und zurückhaltende Anlagen, und wenn der JM halt nicht in Konkurrenz mit anderen Männern treten will, dann überwiegt eben die zurückhaltende Ader. Das brauchts zur Stabilität, funktional, wie auch immer. Wenn man 5 JM mit 20 Topmodels auf ne Insel steckt, würde es sich nach neuen Regeln zusammensetzen.

Eigentlich find ich, fehlendes Durchsetzungsvermögen ist allenfalls situativ hinderlich ...genauso wie ein Tritt in die Eier ;-) Der hat aber evolutionsbiologisch auch keine größere Bedeutung.

Aber Zottelbär hats ja schon kurz und treffend gesagt :)^

c@olt3x8


@ Zottelbaer

Ist das jetzt ein Denkfehler? Angenommen das Verahlten und Dominanz hat was mit Genetik zu tun (was ja zunehmend befürwortet wird). Dann würden sich letztlich (in 100.000 Jahren oder so) nur dominante Männchen durchsetzen, d.h. JMs werden wegselektiert. Und jetzt kommt der Knackpunkt: Die Rollen würden sich trotzdem verteilen, weil es ja Müllmänner und Manager geben müsste. Die Dominanz hat vlt. weniger mit der Rolle, sondern mehr mit dem tag-täglichen Verhalten (Auftreten ggü Frauen, ggü. anderen Männchen in der Gruppe) zu tun. Es gibt ja Asis mit schlechter Ausbildung, die trotzdem Dominant sind und sich vermehert fortpflanzen.

Z&ottelb(aer


@ Colt38:

Da sich bereits seit 5 Millionen Jahren die Alphas bei der Gattung Homo bevorzugt durchsetzen, haben wir bereits [b]jetzt[/b] die "maximale Alphastufe" erreicht. Da kommt nicht alpahamännlicheres mehr.

Du bist Alpha. ;-D

Und Du hast Recht. Egal, wie Alpha alle sind, die Rollen verteilen sich. Aber auch bei den Müllmännern. ;-)

Schau mal, es gibt ja auch Frauen, die im allgemeinen Begattungsmarkt nicht gerade auf der höchsten Stufe stehen. Die von Aussehen, Intelligenz, Auftreten, Charaktereigenschaften, Sozialstatus oder Charaktereigenschaften her nicht das bieten können, was Du Dir von einer Partnerin wünschst.

Der Müllmann wiederum wird in den allerseltensten Fällen von der Akademikerin erwählt werden. Es gibt also für jeden von uns so etwas wie ein "Schichtenspektrum", aus dem sich potentielle Partner/Innen rekrutieren können. Und auch für die Frauen, die sich unter Deinem "Niveau" (doofes Wort, aber mir fällt gerade kein besseres ein) befinden, finden sich wieder Alphas innerhalb der eigenen Schicht.

Denn "eigentlich" sind sie ja Alphas, die systemisch in die Müllmannecke geschoben wurden. Ihr "Alpha"-sein leben sie nun anders aus.

Und auch dabei belegen sie eine Rolle. Ebenfalls systemisch. Es können ja nicht alle Frauen von Managern beglückt werden (zumal, wenn sie außerhalb der "sozialen Reichweite" liegen), dazu gibt es einfach zu viele. ;-D

r:oadmrunner@IxI


Es gibt ja Asis mit schlechter Ausbildung, die trotzdem Dominant sind und sich vermehert fortpflanzen.

Die von dir beschriebenen Personen pflanzen sich dann aber auch meist mit Menschen aus ihrer "Gesellschaftsschicht" fort. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber eher selten!

Klingt hart, ist aber so!

Man wächst einfach bei anderen Leuten auf, man passt nicht in andere Gruppen.

Kindergarten, Grundschule, Gymnasium, Abitur, Studium...es muss nicht besser sein, dass will ich damit nicht sagen, aber es ist anders, die Leute sind anders, du bist anders.

iRce66


@ Copper

Ich weiß was du meinst und ich hab auch schon probiert selber auszustrahlen, dass ich Interesse habe oder zumindest nicht abweisend bin aber es ist das gleiche. Ich komm mir total blöd vor wenn ich ein Mädchen anlächle und hab sofort wieder Angst, dass sie es schlichtweg absurd findet, dass ICH sie anlächle und dass es ihr unangenehm ist von so einem angelächelt zu werden und und und....

@ roadrunnerII

du hast post :)z

CXoppexr


@ ice

Das kann man auch leider nicht einfach so abstellen und von jetzt auf gleich gut gelaunt durch die Weltgeschichte spazieren. Das Problem ist aber nicht, daß andere dich nicht mögen, sondern daß du dich selbst nicht so richtig ernst nimmst und ablehnst. Das sagst du ja hiermit:

Ich komm mir total blöd vor wenn ich ein Mädchen anlächle und hab sofort wieder Angst, dass sie es schlichtweg absurd findet, dass ICH sie anlächle und dass es ihr unangenehm ist von so einem angelächelt zu werden und und und

Du denkst dann nämlich einerseits für das Mädel mit - laß sie doch selbst entscheiden, was ihr unangenehm ist und was nicht - und andererseits bist du ziemlich fies zu dir selbst, wenn du dich als "so einer" bezeichnest, der nicht gut genug ist.

Es läßt sich schwer schriftlich rüberbringen... du mußt irgendwie sehen, diese schwache Seite von dir, die sich minderwertig und allein gelassen fühlt, die sich nicht durchsetzen kann usw., als Person zu betrachten und sie zu akzeptieren.

Und jetzt wirds esoterisch ;-D Ich hab ja schon vor geraumer Zeit mal das innere Kind erwähnt. Stell dir diesen schwachen Teil als hilfloses Kind vor.... und so fühlt es sich ja auch irgendwie an. Diesem Kleinen mußt du eben beistehen, den mußt du loben und aufbauen und auch mal Mist machen lassen. Nach ner Weile stellt der sich nicht mehr quer und das macht sich dann in Ausgeglichenheit, Selbstakzeptanz und Selbstbewußtsein bemerkbar. Es gibt dann keinen Grund mehr, an sich zu zweifeln.

K4wak


Hallo Aldhafera

Danke für deinen lieben Beitrag. :)*

Mir fehlt wie dir seit langem die Motivation, irgendetwas in meinem Leben anzupacken, voranzubringen, zu verändern.

Mir geht es genauso. Nur gibt es bei mir ein par wichtige Dinge die dringend erledigt werden müssen. Aber statt es anzupacken schiebe ich seit Wochen alles vor mir her. Ich weiß selbst nicht was ich in den letzten 4 Wochen gemacht habe. es leigt alles rum und ich kriege es nicht auf die Reihe endlich anzufangen. So langsam wird es problematisch wenn ich nicht anfange den Berg abzuarbeiten.

Es läßt mir zwar keine Ruhe zu wissen da gibt es so vieles das getan werden muss aber ich schaffe es nicht dagegen etwas zu tun.

Ich wäre gern wieder dieses multinegativresistente Stehaufmenschlein, welches vieles berühren, aber nichts wirklich erschüttern konnte.

Das wäre ich jetzt auch gerne. Aber ich komme seit Monaten nichtmehr richtig in die Gänge.

Ich weiß das muss besser gestern als heute anders werden aber ich finde den Einstieg nicht.

Und wie immer wenn es schon schlecht aussieht kommt noch was dazu. Seit letzter Woche kämpfe ich mit einer hartneckigen Grippe. {:( Noch dazu kann ich nachts oft schlecht einschlafen und bin am Tag müde.

Und wenn ich mal versuche etwas zu tun um auf andere Gedanken zu kommen hilft das wenn überhaupt nur kurz weiter.

Vielleicht kommt daher dieser: "Du musst er selbst mit dir im Reinen sein, dich selbst annehmen und mögen können, wie perfekt oder unperfekt du auch bist, dann kann das auch jemand anderer." - Satz.

Da ist was dran. Jetzt muss ich noch rausfinden wie ich das schaffe.

K6wak


@ Copper

Mein großes Problem das mich seit Monaten verfolgt ist dass ich es nicht hinkriege die dinge die anstehen endlich anzupacken. Alles stapelt sich und der Berg wird größer und ich verliere immer mehr die Lust etwas zu tun.

K)waxk


Mal ne Frage ins Plenum: Warum glaubt Ihr gibt es Jungmänner, ich meine aus evolutionsbioligscher Sicht? Im Endeffekt wird Doch unser Genmaterial ausselektiert, weil wir uns nicht fortpflanzen.

Das ergibt keinen Sinn. Wenn unser Genmaterial ausselektiert werden sollte würde es uns nicht geben. Dann hätte die Natur es schon lange vor unserer Zeit aussortiert und folglich würden wir nicht existieren.

Das JM-Sein ist nicht mit Genen erklärbar.

Lsuisge20x08


Hallo Jungs,

lasst euch nicht runterziehen @:) :)* Das gilt auch für dich ice66

Wir haben jetzt eine wunderschöne Jahreszeit. Die Natur zeigt so viele Farben - ich kann mich gar nicht satt sehen...!

Viele liebe Grüße

eure Luise @:)

r~oadrJunnerxII


Wir haben jetzt eine wunderschöne Jahreszeit.

Die Frauen tragen keine knappen Kleider mehr, es lässt sich wirklich besser aushalten ;-) :=o.

L8uisex2008


Ach komm, jetzt übertreib mal nicht. Einerseits wollt ihr doch, dass wir mega-mäßig-geil aussehen, damit jeder Mann neidisch wird. Aber andereseits beschwert ihr euch darüber.

Ja watt denn nun ??? ?

Entscheidet euch - häßliches Entlein oder stolzer Schwann? Raupe oder Schmetterling? @:)

rooadrunxnerII


Ja watt denn nun ??? ?

Da war ein bisschen Ironie mit drin ;-).

Mal abwarten, vielleicht müssen wir ja dieses Jahr nicht mehr "alleine" ins neue Jahr feiern :-).

L[uTiGsheo2008


Mal abwarten, vielleicht müssen wir ja dieses Jahr nicht mehr "alleine" ins neue Jahr feiern

??? ?

...bei mir war auch Ironie drin :)*

rSoadgrunnexrII


??? ?

Oh, was hab ich da geschrieben, passt garnicht in den Zusammenhang ;-D.

Ich nehme es zurück!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH