Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

CEo^pper


Ich sehe überhaupt keinen Grund, nicht zuversichtlich zu sein :-)

M*C N7elYlxy


Da ich das selber ja schon in ganz geringem Maße schon erlebt habe, muss ich sagen, dass das Aufbauen und Halten zwar dann ne permanente Aufgabe ist, vielleicht auch nicht immer leicht. Aber für uns ist das Anbahnen/Interesse schaffen wahrscheinlich die wesentlich größere Hürde.

c6olt3x8


Kampfzone

Ein bisschen Lahm hier im Moment oder? Vielleicht mal eine Buchkritik:

Habe gerade "Die Ausweitung der Kampfzone" gelesen. Super Buch (so schnell habe ich noch keines gelesen). Der Protagonist ist ebenfalls latent unerfolgreich bei Frauen und hat einen Kumpel der mit 28 noch JM ist und sich überlegt zu einer Hure zu gehen, aber den Glauben an die Liebe nicht verlieren will ...

Was der Hauptdarsteller so erzählt, ist wirklich ziemlich niederschmetternd, aber m.E. alles in allem durchaus eine gute Darstellung der Realität, von wegen die anderen sind erfolgreich, er und sein Kumpel dagegen nicht. Frauen können grausam sein, ... An 3-4 Stellen schreibt er über Sexualität. das Partner-Zeugs usw. Er nennt es eine weitere Kampfzone, einen weiteren Platz zur Differenzierung oder so ähnlich. ... Vorausgesetzt man hat nicht die Rosa Brille auf und versucht sich gerade selber zu motivieren, würde ich sagen: Enormes Identifikationspotenzial.

Was der Autor schreibt, sehe ich übertragen auf mein Leben etwa so: Ich bin am Flughafen, am Bahnhof oder sonst wo, sehe Frauen und weiß: "Ich erfülle nicht die Kriterien". Ich weiß es in dem Moment. Ich weiß, ich weiß: Wieder dummes "JM-Geschwätz", "die falsche Einstellung" etc. Aber so ist es. Ich spüre es und so war es, mit sehr kurzen Ausnahmen, schon immer. Aber das ist gar nicht schlimm. Denn statt meine Energie und vor allem Hoffnung auf verlorenem Posten zu verschwenden, kann ich mich auf andere wichtige, aussichtsreichere Zonen konzentrieren.

H\oldYo+urCoxlor


Was der Autor schreibt, sehe ich übertragen auf mein Leben etwa so: Ich bin am Flughafen, am Bahnhof oder sonst wo, sehe Frauen und weiß: "Ich erfülle nicht die Kriterien". Ich weiß es in dem Moment.

Das kenne ich: Seltener aber ist es genau so wie du beschreibst, meist tritt es bei mir in etwas anderer Form, und zwar wenn ich im Gespräch bin. Bei vielen kann ich wohl auf Sekunden genau sagen, wann ich durch ihr Raster gefallen bin - anhand der Körpersprache, der Art des Blickkontakts, der Aufmerksamkeit, dem Tonfall, aber nur selten an dem Gesagten. Irgendwie verändert sich dann das Zusammenspiel aus dem Ganzen.

Für mich ist es aber inzwischen ein Erfolgserlebnis wenn dieser Punkt nicht gleich nach wenigen Sekunden oder Minuten erreicht ist, sondern z.B. nach 1 oder 2 Stunden, wenn man die miteinander verbrachte Zeit zusammenrechnet. Dann freu ich mich wirklich ein bisschen, auch wenn ich in der Hinsicht meist als so ziemlich einziger Teilnehmer in so einer Art Trostrunden-Wettbewerb bin, ich mein das kann ja nicht "the real thing" sein. :=o

Cbopipexr


@ colt

Ich weiß, ich weiß: Wieder dummes "JM-Geschwätz", "die falsche Einstellung" etc. Aber so ist es. Ich spüre es und so war es, mit sehr kurzen Ausnahmen, schon immer.

Vielleicht liegts ja doch am JM-Gen?

rDoadrunGnerxII


Habt ihr mal eine Frau oder gute Freundin darum gebeten, euch zu "beurteilen", woran es liegen könnte, dass ihr auf Frauen nicht so anziehend wirkt (das soll jetzt nicht gemein klingen :-))?

Das einzigste was ich bisher weiß, dass ich ganz nett bin, aber eben nur freundschaftlich betrachtet :-/. Warum bisher nie mehr war bleibt mir ein Rätsel.

mDrkC82


Mir hat der Spruch "Ich weiss gar nicht, warum du keine Freundin hast", gefolgt von "Irgendwann wirst auch du ..." gereicht. Mehr wollte ich gar nicht mehr hören.

K_w4axk


Habt ihr mal eine Frau oder gute Freundin darum gebeten, euch zu "beurteilen", woran es liegen könnte, dass ihr auf Frauen nicht so anziehend wirkt

Nein. Ich kenne keine Frau die ich fragen könnte.

KQwaxk


@ colt38

Welche Zonen sind aussichtsreicher?

Ich denke mir auch oft ich sollte mich darauf konzentrieren mein Singleleben angenehm zu gestalten. Zur Zeit suche ich auch nicht nach einer Freundin. Habe genug andere Probleme und ich halte es sowieso für aussichtslos. Will mich auf die anderen Baustellen konzentrieren um nicht ganz den Überblick zu verlieren.

ZTottelb{aexr


[quote]Mir hat der Spruch "Ich weiss gar nicht, warum du keine Freundin hast", gefolgt von "Irgendwann wirst auch du ..." gereicht. Mehr wollte ich gar nicht mehr hören. [/quote]

Echt?

Dann hast Du ja den Teil mit "Die Frau, die Dich mal abbekommt..." verpasst. ;-D

c@oilt38


Ich weiss gar nicht, warum du keine Freundin hast", gefolgt von "Irgendwann wirst auch du ...

Die Frau, die Dich mal abbekommt...

Was ich mich frage:

Warum erzählen die einem immer die gleiche Scheiße. Die müssten doch checken, dass man unerfolgreich ist. Und drücken einem solche Sprüche rein!? Ist das vlt. sowas wie ein Frauenspruch: "Du bist scheiße" auf nette Art und Weise. Sie glauben das wirklich in dem Moment, deselektieren einen aber: Ein Mann weiß sofort, wenn eine Frau nicht geht! Ich verliere immer mehr den Respekt vor Frauen. Entweder wissen sie nicht, was sie wirklich wollen oder sie sind verdammt unehrlich.

KIw?axk


Dann hast Du ja den Teil mit "Die Frau, die Dich mal abbekommt..." verpasst.

Ich habe beide Sprüche nie gehört. :-/

Kgwak


Wie Frauen mich wahrnehmen kann ich nur zu erahnen versuchen. Jedenfalls nicht als Mann mit dem eine gerne ins Bett gehen würde.

Manche halten mich wohl für klug, sachkompetent und vertrauenswürdig oder einfach nur für harmlos.

a<ll1o8x3


colt

Was der Autor schreibt, sehe ich übertragen auf mein Leben etwa so: Ich bin am Flughafen, am Bahnhof oder sonst wo, sehe Frauen und weiß: "Ich erfülle nicht die Kriterien". Ich weiß es in dem Moment.

und dann schaust du dir die gruppe der männer an, die jemals eine freundin hatten, und dann weisst du genau, so schwer kann es nicht sein, das kannst du auch. du weisst es in dem moment.

HoldYourColor

Für mich ist es aber inzwischen ein Erfolgserlebnis wenn dieser Punkt nicht gleich nach wenigen Sekunden oder Minuten erreicht ist, sondern z.B. nach 1 oder 2 Stunden, wenn man die miteinander verbrachte Zeit zusammenrechnet. Dann freu ich mich wirklich ein bisschen, auch wenn ich in der Hinsicht meist als so ziemlich einziger Teilnehmer in so einer Art Trostrunden-Wettbewerb bin, ich mein das kann ja nicht "the real thing" sein. :=o

"the real thing" ist das sicher nicht, aber es ist ja trotzdem ein erfolgserlebnis und das solltest du auch so betrachten. man sollte auch kleine schritte wertschätzen, es geht halt nicht direkt von 0 auf 100. besser trostrunde als gleich in der quali raus :-)

roadrunner

Habt ihr mal eine Frau oder gute Freundin darum gebeten, euch zu "beurteilen", woran es liegen könnte, dass ihr auf Frauen nicht so anziehend wirkt (das soll jetzt nicht gemein klingen :-))?

Das einzigste was ich bisher weiß, dass ich ganz nett bin, aber eben nur freundschaftlich betrachtet :-/. Warum bisher nie mehr war bleibt mir ein Rätsel.

danach gefragt hab ich nie. aber wurde mal vor nem jahr von einer gefragt, wann ich das erste mal sex hatte. hab ihr dann ne story aufgetischt, weil ich ihr das echt nicht erzählen wollte. aber ich fands eigentlich sehr motivierend, dass sie mich nicht nach dem "ob", sondern nach dem "wann" gefragt hat. sie hat also sicher geglaubt, dass ich schon sex gehabt hätte. klar, der statistik nach sollte ich ja auch schon ca. 8 - 10 jahre früher meine ersten erfahrungen gesammelt haben...

cooltx38


und dann schaust du dir die gruppe der männer an, die jemals eine freundin hatten, und dann weisst du genau, so schwer kann es nicht sein, das kannst du auch. du weisst es in dem moment.

Meine weiblichen Bekannten nehmen mich gar nicht als Mann wahr. Ich glaube die Jungmänner hier sind alle sehr ähnlich:

- sind nicht gerade dominant und weniger an konkurrenzkämpfen interessiert

- sehen jünger aus als sie sind, eher schlacksig

- sind tendenziell introvertiert und kopflastig

OK, das hatten wir unkomprimiert schon alles. Aber wenn man eine Frau haben will, was bleibt einem da schon übrig: Sich ändern oder so lange suchen, bis man eine findet. Ich finde inzwischen, es ist einfach aussichtslos. Ich spekuliere nur noch auf Zufall und Glück.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH