Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K&waxk


@ colt

Ich kann es mir einfach nicht vorstellen wie es sein könnte eine Freundin zu haben. Mein Vorstellungsvermögen reicht dazu nicht aus.

Allein die Vorstellung: Kwak hat eine Freundin! :-o Wie geht das? Das gabs doch noch nie!

Wenn ich darüber nachdenke passt da nichts zusammen. :-/

Wenn ich mal verliebt war habe ich mir alles mögliche Vorgstellt, wie toll und wie schön es doch sein muss. Danach folgte immer die Ernüchterung.

Bei realistischer Betrachtung kann ich es mir einfach nicht vorstellen.

Man(n) darf eine Frau nicht "auf Händen tragen", weil das ja gleich wieder heißt, dass man sich ihr unterwirft.

Würde ich auch nicht machen. Das liegt sicher nicht in meiner Natur.

Das ist ganz schön schwer als Mann, aber hey, diesen Stress sparen wir uns ja alle

Stimmt so manchen Stress den der Beziehungsmann hat sparen wir uns. Wir müssen uns keine Vorwürfe wegen vergessener Jahrestage anhören, brauchen am Valentinstag keine Blumen zu kaufen und haben die Alleinherrschaft über das Fernsehgerät. Wir müssten doch glücllich und zufrieden sein.

cAol?tx38


@ die Frauen hier

Angesichts dieser ewigen "Mann muss Arschloch sein-Geschichten"..hoffentlich glaubt man es eher, wenns ein Mann schreibt.

hmmm ... zunächst fällt mir ein: An allen Klischees ist auch was Wahres dran. Woher gibt es denn sonst die Geschichten der ewigen Loser, die nur beste Freunde sind.

Woher kommt nun dieses "Frauen sind schlecht" Denken.

Denkt mal darüber nach wie viel Klim Bim Ihr wegen Eurem Aussehen macht. Ihr wollt gut aussehen, steht stundenlang vorm Spiegel, quält Euch wegen jedem Gramm auf den Hüften. Warum: Weil Aussehen für Männer sehr wichtig ist und ihr positive Resonanz wünscht.

So jetzt stellt Euch vor Ihr seid ein Mann. Was sind die Kriterien auf die es ankommt? Auf jeden Fall sind sie sehr diffus und nicht ohne weiteres messbar (sozialer Status, ...). Inwiefern enstprecht Ihr diesen Kriterien, was ist Euer Marktwert? [Exkurs: Ich möchte daran erinnern, dass die meisten JMs Akademiker sind, mit sehr rationalem Denkapparat. Soll heißen: Analysten, also tendenziell verkopfte Menschen, nicht impulsive.] Ihr werdet nicht primitiv angeglotzt, sondern müsst subtile Zeichen wahrnehmen mit einem Wahrnehmungsapparat, der nicht dafür geschaffen wurde. Ihr trefft aber nicht auf Resonanz und seid total unerfolgreich. Jetzt versucht Ihr zu deuten, woran es liegt. Willkommen in der Welt der JMs. Ihr seid schüchtern, habt kein Selbstvertrauen, ... Und jetzt kommt der alte Hut (der aber stimmt!): Von der Gegenseite kommt nichts. Ihr bekommt keine Resonanz, keine Aktion abgenommen rein gar nichts (vlt. mit Ausnahme von mrk82). Agieren und Reagieren sind Welten voneinander entfernt.

Als Frau kann ich aufs Laufband steigen, mich gut zurecht machen, aber meinen sozialen Status kann ich nicht pimpen. Auch jede dicke Frau landet mal einen Treffer, weil Männer irgendwann Abstriche machen und Männer nicht nur oberflächlich sind. Ein introvertierter, Eigenbrödler bleibt so wie er ist. Ich erwarte nicht, das ihr das versteht.

Ich weiß, ich jammere hier rum, eben typisch verbitterter JM. Und es bringt mir rein gar nix. Aber ich bin immer noch dabei, mein Wertebild neu zu ordnen gegen ernorme innere Widerstände. Eigentlich möchte ich weinen, aber es mündet einfach nur in totaler Lethargie.

R2ainSu&nCo4nvertxer


Das sehe ich auch so. Ich habe auch schon oft Frauen gehabt, die mich treffen wollten (zusammen mit ihren Freundinnen oder ihrem Freund), weil sie einen netten besten Freund suchen. Würde ich schwul sein, hätte ich das auch angenommen, aber ich bin es verdammt nochmal nicht und möchte nicht der Statist in deren Liebesfilm sein oder derjenige, bei dem sie sich ausheulen können, wenn ihr Arschlochfreund mal wieder dumm war. Frauen, die auf Arschlöcher stehen sind genauso dumm, wenn sie rumheulen, ihn aber nicht verlassen. Wenigstens habe ich noch 2 Jahre, bis ich hier aktiv posten kann. Wahrscheinlich gehe ich vorher schnell in den Puff oder mache irgendeinen finanziellen Deal mit einer netten Frau in einer Disco, die mich mal wieder stehen lassen will, nachdem sie mich angelächelt hat. :-/

m"rYk82


Ich hab viele weibliche Bekannte, schaden tuts mit Sicherheit nicht. Es ist auf Dauer unbefriedigend. Aber vielleicht ergibt sich mal was. Du musst ja nicht nur der Ausheulbock sein. Du darfst dich dann im Gegensatz auch mal ausheulen. Wenn das klappt, wer weiss ...

gGerneoLqexben


Hiho viele Leute haben ein falsches Bild von mir das find ich schon sehr belastend, noch viel schlimmer ist aber das man so Sachen wie chick essen gehen, nen Kino Abend oder z.B auch nen schönen gemeinsamen Urlaub zu zweit einfach nie erleben wird..

Eigentlich sollte ich schon längst in Therapie aber ich trau mich ned, bzw irgendwie Angst vor allem neuem...

M8onIikax65


Was heißt denn "nie"? Wie weit kannst du in deine Zukunft schauen. :-/

Und dann gibt es die Leute, die gemeinsam in den Urlaub fahren, und dort in erster Linie streiten. Ist gar nicht so selten.

K,wak


...aber meinen sozialen Status kann ich nicht pimpen.

Kommt drauf an wie man sozialen Status definiert und wie man diesen zeigen will. Wenn man es alleine auf Äußerlichkeiten bezieht geht da schon was wenn man genug schauspielerisches Talent hat.

Aber obs was bringt ist eine andere Frage.

M_onikea(6x5


colt

Ich kann mir jetzt besser vorstellen und auch nachfühlen, dank deines Beitrags, was du meinst. Ein paar Gedanken aber doch dazu:

Weil Aussehen für Männer sehr wichtig ist und ihr positive Resonanz wünscht.

Heutzutage ist Aussehen auch für Frauen nicht mehr unwichtig. Eine Frau erwartet mittlerweile auch, dass ein Mann etwas aus sich macht, deshalb haben es natürlich grundsätzlich Männer schwerer, die in dieser Hinsicht keinerlei Geschick haben oder zu faul dazu sind. Haben wir hier schon oft diskutiert. Aber natürlich gibts und gabs auch immer die Leute, denen was Anderes wichtiger ist als Aussehen und mit steigendem Alter hat da jeder gleichere Karten.

Ich möchte daran erinnern, dass die meisten JMs Akademiker sind, mit sehr rationalem Denkapparat.

Ist aber ein prinzipiell hoher sozialer Status, du hattest das angesprochen. Natürlich ist ein gehemmtes Wesen ein Hindernis bei der Partnersuche, das heißt, die Ausgangssituation ist schlechter. Was anderen eventuell in den Schoß fällt, muss sich ein gehemmter Mensch erarbeiten oder Glück haben. Glück ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn du ein wenig darauf vertrauen könntest, dass du deinem Deckel irgendwann über den Weg läufst, dann würde dich das eventuell etwas entspannen. Ließ mal die alten Beiträge von mrk oder bergsteiger, da hätte man auch nie gedacht, dass sich sowas so grundlegend ändern kann.

Von der Gegenseite kommt nichts.

Ich kenne das von meinem Sohn, er ist mitten drin in der Baggerszene und er wird häufig angebaggert. Er selbst ist eher schüchtern, wirkt aber nicht so, macht outfitmäßig was aus sich, was ihn abhebt. Außerdem ist ihm auch aufgefallen, dass er viel häufiger angemacht wird, wenn er offen ist.

Aber von den klassischen Kennenlerntempeln mal abgesehen, ich habe meine "Jungs" immer im privaten Umfeld getroffen, bei ganz normalen Dingen, so dass ein miteinander reden völlig zwanglos war. Bei irgendwelchen Kursen, Diskussionsgruppen, Arbeitsgruppen, zufällig neben mir gesessen bei einer Veranstaltung, im privaten Freundeskreis, beim Job etc. etc. Da gehts dann auch nicht darum, irgendwelche diffusen Signale einer wildfremden Person, die du dir ausgesucht hast, zu deuten, sondern man lernt sich einfach so kennen, zufällig. Und redet miteinander.

Auch jede dicke Frau landet mal einen Treffer, weil Männer irgendwann Abstriche machen und Männer nicht nur oberflächlich sind.

Sorry, das ist wieder typisch du. :-/ Dicke Frauen haben viele Fans und nicht nur solche, die Abstriche machen, eher im Gegenteil. Obwohl das sicher auch passiert, aber glaube mir eins, Frauen machen auch Abstriche, oft genug, weil sie nicht nur oberflächlich sind. Schau dich mal um, wieviel gut gebaute und gut aussehende Männer du siehst. Mal ganz objektiv. Ich sehe jedenfalls nicht so viele.

Ein introvertierter Eigenbrödlicher lernt auch dazu, das stimmt nicht, dass sich nichts tut. Das ist eine Frage von Entwicklung, die bei ihm einfach anders verläuft als beim Extrovertierten. Zwischenmenschlich hat er es in mancher Hinsicht schwerer, aber andererseits kommt er auch besser allein zurecht. Jedes Ding hat zwei Seiten. Das Problem ist, dass du dich so fokussierst auf die negativen, auf die schwierigen. Du ziehst dich runter damit und damit hemmst du deine eigene Entwicklung.

Aber ich bin immer noch dabei, mein Wertebild neu zu ordnen gegen ernorme innere Widerstände

Was genau meinst du damit?

Lxuisxe2008


Hallo Jungs und Mädels

Ich hab mal eine Frage |-o

Also... diese großen Fussbaler und Boxer, Rennfahrer usw. haben die überhaupt eine eine vernünftige Ausbildung oder Studium ??? ???

gmernweLebxen


@ Monika65

Was mich am meisten stört das Leute in meinem Umkreis nen falsches Bild über mich verbreiten, und ich mich auch nicht dagegen wehren kann, da ich halt niemand bin der über andere schlecht reden..

Am besten wäre wirklich irgendwo anders neu anfagen.

Nur ich hab auch 1-2 Kumpel die ich nicht widerfinden könnte in der Art...

LquisQe200x8


Wieso meldet sich denn niemand ??? :-(

clolt3x8


Also... diese großen Fussbaler und Boxer, Rennfahrer usw. haben die überhaupt eine eine vernünftige Ausbildung oder Studium

Nein, in der Regel nicht. Michael SChumacher ist KFZ-Geselle oder -MEister, aber er ist die Ausnahme. Wozu auch. Wenn Du 1 Mio hast, lege sie geschickt an, und du brauchst keine Ausbildung mehr. Über die, die hinten runterfallen wird nur nicht berichtet.

Aber von den klassischen Kennenlerntempeln mal abgesehen, ich habe meine "Jungs" immer im privaten Umfeld getroffen, bei ganz normalen Dingen,

Ich bin kein Eremit, aber auch nicht gerade der sozialste Mensch. Für mich bleiben nur 3 Kennenlern-Aktivitäten: Weggehen, Internet oder PRogram (Tanz-, VHS-Kurs sonstige Hobbies)

Ich kenne das von meinem Sohn, er ist mitten drin in der Baggerszene und er wird häufig angebaggert. Er selbst ist eher schüchtern, wirkt aber nicht so, macht outfitmäßig was aus sich, was ihn abhebt. Außerdem ist ihm auch aufgefallen, dass er viel häufiger angemacht wird, wenn er offen ist.

Dein Sohn ist wie alt? 17? In dem Alter hätte ich auch meine ersten Erfahrungen machen sollen. Einige Chancen gab es damals (mit 13-14). Das würde die Sache heute erheblich erleichtern. Selbst wenn eine Frau ein JM mit 30 nicht auslacht, dann ist es immer noch eine Barriere im eigenen Kopf.

Aber ich bin immer noch dabei, mein Wertebild neu zu ordnen gegen ernorme innere Widerstände

Letztlich versuche ich derzeit Ausreden zu finden, nichts zu tun. So ehrlich muss ich schon sein. Aber dieses Feld ist hart. MAn wird gnadenlos bewertet und aussortiert und das verkrafte ich nicht unbedingt. Als Mann musst Du Körbe wegstecken. Das beginnt schon damit, dass Mädels auf irgendeiner Dating-Platform deine Mails löschen oder nicht beantworten. Ich sehe halt auch, wie einfach es manche Leute haben. Und letztlich beschreibt das doch den Wert eines Menschen, oder? Wie sehr wird er gemocht.

Irgendjemand hat mal hier geschrieben (war es Tortula oder Zottelbär), dass er zig Dating-Plattformen, Tanzkurse usw. ausprobiert hat ohne Erfolg (bis es dann irgendwie anders geklappt hat). Also Respekt, so viel Kraft hätte ich nicht.

KDwak


@ Luise

Wie kommst du auf diese Frage? :-)

Da gibt es alles von keiner Ausbildung bis zum Doktortitel.

Bekanntes Beispiel sind die Klitschko Brüder. Beide haben studiert und mindestens einer hat einen Dr. titel, daher sein Spitzname Dr. Eisenfaust.

K!waxk


Die Frage welche Anforderungen Frauen haben lässt sich sicher nicht so leicht beantworten. Es gibt viele Verschiedene Frauen die verschiedene Anforderungen haben. Aussehen ist bestimmt wichtig, obwohl ich manchmal nicht verstehe was manche Paare zusammen gebracht hat. Akademiker sollte mal grundsätzlich positiv sein.

Eines unserer Probleme ist, dass wir es nicht schaffen Frauen auf uns aufmerksam zu machen.

Moonikvax65


colt

Dein Sohn ist wie alt? 17? In dem Alter hätte ich auch meine ersten Erfahrungen machen sollen.

Er ist jetzt 22. Er hat zwar Erfahrungen gemacht, aber auch mit zwei wirklich schlimmen Liebeskummerphasen. Klingt harmloser, als es war.. :-/ Wenn man früh anfängt, muss man seelisch viel verkraften können.

MAn wird gnadenlos bewertet und aussortiert und das verkrafte ich nicht unbedingt. Als Mann musst Du Körbe wegstecken. Das beginnt schon damit, dass Mädels auf irgendeiner Dating-Platform deine Mails löschen oder nicht beantworten.

Das stimmt, das sehe ich ein.

Letztlich versuche ich derzeit Ausreden zu finden, nichts zu tun.

Warum nicht? Meiner Erfahrung nach werden die schlimmsten Probleme dann besser, wenn man sie als solche akzeptiert und nicht mehr dagegen anrennt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH