Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K_wak


Es sind nicht direkte Fragen. Mich hat schon ewig niemand mehr gefragt ob ich eine Freundin habe.

Wenn mir z.B. Werbung ins Haus flattert "Auslandskrankenversicherung für Sie und ihren Partner" oder ähnliches nervt mich mit welcher Selbstverständlichkeit die Marketingstrategen ihre Strategien auf Paare auslegen. Aber was solls. Die Werbung wandert dann zu Altpapier.

rkoadru=nnerxII


Kwak

Erstmal gibt es andere Dinge zu tun.

Meinst du nicht, du kannst zwei Dinge miteinander kombinieren.

Dh. auf der einen Seite versuchst du andere Dinge zu "tun" bzw. zu verbessern, doch zugleich bemühst du dich auch aktiv um Kontakt zu deinen Mitmenschen ???

KLwaxk


Im Moment ist Studium erfolgreich zu Ende bringen an erster Stelle. Das läßt wenig Raum für anderes. Danach kann ich wieder über anderes nachdenken.

tDam


Kwak

Der Tag hat 24 Stunden. Abzüglich 8 Stunden schlafen und 1-2 Stunden andere Sachen (essen usw) = 14-15 Stunden (Mathe Leistungskurs ;-D). Sag mir jetzt bitte nicht, dass du 7 Tage die Woche 14-15 Stunden an deiner Dipl. Arbeit sitzt. Wenn man z.B. Freitags mal nen paar Stunden weg geht und vielleicht nur 1-2 Bier trinkt (oder gar nix), dann ist man Samstags immer noch fit für die Dipl. Arbeit. Ausserdem ist es sogar sehr "gesund" bzw. "gut" auch mal nen paar Stunden Abstand davon zu gewinnen.

Also los...joggen gehen, mal feiern gehen (aber mässig) usw.

s:ebastJian8x5


Ich kenne das Problem irgendwie. Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, wie es ist eine Freundin zu haben. Ich hab mein ganzes Leben ohne eine gelebt. Ich habe meine Hobbies usw. Alles ändert sich dann, davor habe ich teilweise echt angst. Ich hab mir auch schon oft vorgestellt wie es ist, eine Freundin zu haben. Eigentlich dürfte mir das auch garnicht so schwerfallen, da ich mit meiner besten Freundin Jahrelang fast wie in einer Partnerschaft zusammengelebt habe, vom Bett eben mal abgesehen, trotzdem reicht meine Vorstellungskraft soweit nicht.

Ich denke aber nicht, dass das nen riesen Problem ist. Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Und solange man den ersten Schritt macht und auf andere zugeht, sich mit Frauen trifft usw und sich langsam etwas entwickelt, wird man auch lernen in diesem Prozess wie es ist eine Freundin zu haben und es sich dann auch irgendwann vorstellen können. Ich hoffe jedenfalls sehr, dass es sich einestages so entwickeln wird.

T.ort[ola


Der Tag hat 24 Stunden. Abzüglich 8 Stunden schlafen

:-o Wieso willst du denn am Tag schlafen? ??? Dafür ist doch die Nacht da! ]:D

Na ja, so fühle ich mich zumindest gerade, wenn ich mir ansehe, wie viel arbeit ich zu erledigen habe; da reichen 24 Stunden am Tag nicht aus; vllt sollte ich die Nacht auch noch nutzen, denn schlafen kann ich auch noch, wenn ich tot bin ... ]:D

CDabaxna


Ok, ich hab hier aus Zeitgründen schon gefühlte 100 Jahre nichts mehr im Faden geschrieben und weiß daher nicht inwieweit ihr dieses Thema schon aufgegriffen habt: wie reagier ich denn am besten auf Fragen warum ich keine Freundin habe!? Weil seit einiger Zeit hat das ganz schön zugenommen. Meine Cousins/ Cousinen sind unter der Haube und so nimmt der Druck nun auch auf mich zu: jedes Mal bekomm ich Fragen wie "Wann stellst du uns denn mal deine Freundin vor?" oder "Und was machen die Damen?" oder ständige wenn auch im "Spaß" zu verstehende Anmerkungen der Eltern bezüglich Enkelkinder (wie lustig). Da das in einer gewissen Regelmäßigkeit wiederkehrt geht mir das schon gewaltig auf die Ketten! Wie kann ich sowas abwürgen?

Tdor7tolxa


Sag ihnen einfach, du wärest schwul ... ]:D

C>abaxna


dann würden sie wahrscheinlich nachbohren, wann ich ihnen meinen Freund vorstelle! ;-)

C)oppegr


@ cabana

-> "Stellt ihr doch mal MIR meine Freundin vor!" ;-)

T8ortovlxa


Was für ein Satz ... da musste ich schon ein paar Sekunden drüber grübeln, um herauszufinden, was du sagen willst, Copper. :-D

K{wa;k


"Wann stellst du uns denn mal deine Freundin vor?"

Vielleicht in 5 Jahren. oder

Heute nicht.

"Und was machen die Damen?"

Frag sie doch selbst.

oder ständige wenn auch im "Spaß" zu verstehende Anmerkungen der Eltern bezüglich Enkelkinder

Sag deinen Eltern offen, dass du diese Frage nicht lustig findest und sie dich damit in Ruhe lassen sollen.

C/aNba\nKa


Super, das is doch schon mal was, danke! :)^

BpackWäpifxele


"Wann stellst du uns denn mal deine Freundin vor?"

Oder: Welche von ihnen denn zuerst?

Sag deinen Eltern offen, dass du diese Frage nicht lustig findest und sie dich damit in Ruhe lassen sollen.

Würd ich auch sagen. Einmal auf den Tisch hauen und dann ist Ruhe. Sind ja auch wirklich blöde Fragen, die würden wohl so ziemlich jeden nerven.

C7opApexr


Sag deinen Eltern offen, dass du diese Frage nicht lustig findest und sie dich damit in Ruhe lassen sollen.

Und dann am besten noch mit der Türe knallen!

Nee, mal im Ernst: Ich würd dem mit etwas mehr Humor und Haltung begegnen ;-)

Damit kann man solchen Fragern den Wind aus den Segeln nehmen und sich selbst auch nen Gefallen tun, indem man Haltung bewahrt. Mit so nem Gezicke oder defensivem Gestammel wiederholt man halt nur das gewohnte JM-Schema... Böse Welt, armer JM. Finde ich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH