Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

D;u,ke_Rxaul


Danke :)^ Das macht mir Mut, den brauche ich wohl auch und eine Frau, die einigermaßen in meiner Nähe wohnt und Single ist und die ich will.... Hört sich jetzt noch wie eine höchst unwahrscheinliche Konstellation für mich an. Ich weiß manchmal selber nicht so recht. Ständig aktiv auf der Suche sein(das beschränkt sich dann auch nur auf Studivz und andere Communities) oder einfach sein Leben gehen und die Sache auf sich zukommen lassen. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass Frauen zu 95% nicht auf einen Mann zukommen.

Da ist das Hauptproblem für mich. Das Ansprechen. Ich denke der Rest wäre gar nicht so schlimm und die Frauen wären danach sicher nicht abgeneigt von mir.

K yon


@ Duke_Raul

Also ein typischer JM bist du sicher nicht! Was würde ich geben für einen Erfahrungsschatz wie deinen! Z.b. dein erstes Date: es ist gar nicht selbstverständlich, dass das so gut klappt und ihr gleich am rummachen seid! Dass sie sich überhaupt wieder gemeldet hat!

Ach ja, sprich bitte nicht von "armselig". Es gibt Leute hier, die älter sind als du, manche weniger (zb ich) manche mehr und die weniger Erfolg hatten als du. Du wertest sie dadurch ab. :-/

Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass die Beendigung deines JM-Status nur eine Formsache ist. Möglicherweise siehst du ja wirklich sehr gut aus, so dass die Frauen dir die Bude einrennen, wenn du nur ein wenig Interesse durchblicken lässt. Beneidenswert! Ich denke, es gibt wohl keinen hier, der leichter seinen JM-Makel loswerden wird. Viel Glück auf jeden Fall!!! Vielleicht kannst du mehr von deinen Erfahrungen (Details!) hier niederschreiben, es wäre für die Übrigen sicher von Nutzen! ???

KQyon


@ Duke_Raul

Jetzt hab ich zu Sylvester auf der Party wieder ein Mädchen angesprochen, aber mehr aus Spaß...

Eins noch: Wie hast du das gemacht ??? Ich meine, was hast du gesagt? Wäre wirklich lehrreich, dass zu wissen!

cwolt: 2.x0


@ Duke_Raul

Sie war zu eng

War sie zierlich oder einfach nicht erregt genug? Oder bist Du so gut bestückt (brauchst Du King Size Kondome oder so)?

DAuke_ERmaul


@ Kyon

Entschuldigung, ich wollte mir der Aussage keinen anderen JM abwerten. Bin nur leider total unzufrieden mit meinem Verhalten der letzten Jahre und diese Bewertung galt allein mir.

Ich war auf der Tanzfläche und sie tanzte in der Nähe scheinbar mit ihren Freundinnen. Die Stimmung war ziemlich locker, ich war wenn überhaupt nur ganz leicht angetrunken (kann auch nur jedem empfehlen nicht über seine Verhältnisse zu gehen, wenn er Frauen ansprechen möchte).

Ich glaube, dass wir uns ein wenig annährten und Blicke aufeinander warfen. Sie lächelte mich an, wenn ich mir recht erinnerte. Weil ich da nichts dagegen ging ich langsam näher an sie ran beim Tanzen, so dass ich sie hier und da mal flüchtig berührte. Irgentwann dachte ich mir sprichst du sie einfach mal an, es ist Sylvester und naja warum auch nicht :) Also hab ich sie gefragt woher sie kommt, wie sie heißt, etc... Ihre Freundinnen tauschelten da scheinbar auch und eine fragte mich sogar nach meinem Namen. Es war da ziemlich laut, sodass wir teilweise kaum was verstehen konnten. Dann hat sie mich gefragt ob sie mir schon "Frohes Neues" gewünscht hätte und wollte mir anstoßen und auf "Freundschaft" trinken. Da hab ich natürlich nicht abgelehnt. Danach folgte der obgligatorische Kuss auf die Wange.

Irgentwann fragte sie mich wieder ob wir eigentlich schon angestoßen hätten :)

Das taten wir dann abermals, nur dass wir uns am Ende kurz auf den Mund küssten. Danach funkelten ihre Augen schon gut. Naja und dieses -irgentwie witzige Spiel wie ich fand- treibten wir dann soweit bis es Zungenküsse waren. :)_ Dann musste ich sie zur Toilette begleiten- Frauen. Da fragte sie mich auch immer wieder ob ich keine Zweifel hätte, wegen dem Altersunterschied und ob wir uns dann wohl nie wieder sehen würden.

Danach quatschen wir noch ein wenig und dann irgentwann sagte sie mir auch traurig, dass sie bald fahren muss. Jedesmal wenn ich mir was zu trinken holen wollte oder mal auf Toilette gehen wollte, fragte sie ob sie ich sie wirklich jetzt alleine lassen will. Sie hatte wohl Angst, dass ich abhauen wollte.

Und irgentwann meinte ich wirklich, "so ich muss jetzt aber wirklich mal". Darauf wieder sie so "Dann verkneif es dir, ich muss doch gleich schon weg"

Dann kamen irgentwann ihre Freundinnen mit ihrer Jacke und versuchten sie ihr widerwillig anzuziehen. Sie wollte da aber gar nicht rein^^ und umarmte mich zum Abschied und ein letzter verzeifelter Kuss.

Ich hatte da ehrlich gesagt nüchtern betrachtet einen schönen Abend verbracht aber hatte die ganze Sache noch nicht so richtig verarbeitet irgentwie. War auch ziemlich nüchtern. Erst an nächsten Tag kam dann das x:)

D=uke_Rqaxul


Hab gerade einen Artikel gelesen, und ich denke, dass hier auch vieles auf mich zutrifft.

Dabei gibt es eigentlich keinen Grund für übertriebene Unsicherheit: Sie sieht gut aus und kann - in vertrauter Umgebung - klug und witzig erzählen. Aufgrund ihrer souveränen Ausstrahlung hält sich das Mitleid bei Freunden und Kollegen so auch in Grenzen. Claudia wirkt einfach nicht wie ein scheues Reh, das man vor der Welt beschützen muss. Ein Widerspruch, der ihr besonders im Kontakt mit Männern Probleme bereitet: Da man ihr die ständige Unsicherheit kaum anmerkt, wird Claudias Zurückhaltung als Arroganz gedeutet. "Die glaubt, sie müsste nur mit dem Finger schnippen..."

Quelle: [[http://portal.gmx.net/de/themen/lifestyle/singles/partnersuche/3558286,cc=000002279100035582861lY4pM.html]]

Lruise20O0x8


Hallo Leute! *:)

Eigentlich habe ich überhaupt keine Zeit, aber ich wollte mal schnell reinschauen und allen Frohes Neues Jahr wünschen!!!

Auf das, dass Neue Jahr nur glückliche Momente mit sich bringt und wir alle gesund bleiben!!!

Alle gut reingerutscht?

Viele Grüße

Luise @:)

r8oadr4uknjnerIxI


Wenn ich den Artikel lese habe ich das Gefühl:

Wer schüchtern ist bleibt schüchtern => er kann lernen damit umzugehen => es wird eigentlich nur überspielt, irgendwann gelingt es einem so gut, dass es niemand bemerkt => wer zurückhaltend ist, wird also immer so bleiben, er spielt nur jemand anders.

Dabei gibt es eigentlich keinen Grund für übertriebene Unsicherheit: **Sie sieht gut aus** und kann

Ach, moment mal, ich dachte Aussehen spielt keine Rolle %-|

die Zurückhaltung als Teil ihrer Persönlichkeit anzuerkennen und offensiv mit ihr umzugehen

Ich erkenne meine Zurückhaltung nicht an! Weil mein wahres Ich wäre ja gerne anders, nicht schüchtern. Ich behaupte einfach mal ich befinde mich auf einem guten Weg.

Ich bin genetisch dazu veranlagt, ein schüchterner und zurückhaltender Mensch zu sein. All das, was ich bisher abgelegt habe, ist nur gespielt ???.

Dxuk{eP_Raul


@ roadrunnerII

Aber ist es in Wahrheit nicht doch eine angelernte Verhaltensweise? (Man kann sehr vieles "Lernen"!)

Ich finde jedoch schon, dass man den grundlegenden Charakter nicht verändern kann. Man kann aber mit einem persönlichem Marketing seine vermeintlichen Schwächen kaschieren, wie bei einem Produkt.

Da hört sich jetzt primitiv an, ist aber scheinbar so. Denn beim ersten Kontakt wird halt doch innerhalb von Millisekunden unbewusst die Entscheidung getroffen: JA oder NEIN. Das ist einfach in den Genen.

Aussehen spielt DEFINITIV eine ganz große Rolle. Zumindest beim ersten Kontakt.

Bei den verschiedensten Tierarten haben die Männchen meist eine besonders ausgefallene Farbe oder versuchen das Weibchen mit schönen Tänzen zu überraschen. Ganz schön primitiv,ne? Naja das ist der Mensch aber wohl - leider! Naja zum Glück hauen die Tiere sich keine Bomben um die Ohren... von daher sind wir vielleicht das primitivste Tier ???

DVuke_hRaul


Dazu wollte ich noch anmerken, dass ich gestern einen Beitrag im Fernsehen dazu gesehen habe.

[[http://www.dctp.de/main.php?&obj=report&order=reportdate,reporthour,reportmin&reportdate=2009-01-03|2009-01-09&max=17&index=2&thread=show&action=detail&id=7695]]

Da wurde übrigens angemerkt, dass man unbewusst auf Merkmale beim anderen Geschlecht achtet, die auf einen gesunden Körper deuten. Da spielt die Evolution uns also ein Strich durch die Rechnung. Ganz schön doof.

Ist nicht meine Meinung gewesen, aber scheinbar hat da wohl ein Wissenschaftler das rausgefunden. Nun wird ja ziemlich viel von so manchem Wissenschaftler aus bekannten Gründen veröffentlicht...

Naja ich bin aber immernoch der Meinung, dass man mit einem gesunden Lächeln schon viel erreichen kann, ungeachtet ob der Kiefer jetzt 2° zu schief nach rechts endet oder was auch immer. Das erinnert mich irgentwie an so blöde Zeiten hier...

r|oadrwunnerxII


Aber ist es in Wahrheit nicht doch eine angelernte Verhaltensweise? (Man kann sehr vieles "Lernen"!)

Als Beispiel:

Ich traue mich nicht eine Frau anzusprechen => würde es aber gerne => ich ändere nichts

Ich traue mich nicht eine Frau anzusprechen => würde es gerne => überwinde mich => ich verliere Angst davor => mache es beim nächsten Mal wieder

Wo steckt jetzt das wahre Ich?

Ist die Person, die ihre Angst überwunden hat 'ich''?

Jetzt glaubte ich gerade immer selbstbewusster zu werden, dass ICH mich positiv verändere und dann ist es plötzlich alles nur wie gespielt, nicht echt, nicht real...

DJukSe_Rxaul


Du lernst zu spielen. Deine Umgebung besser zu analysieren und einzuschätzen.

Wenn es dir aber nicht in die Wiege gelegt wurde, dann ist es nur "erlernt" (was aber nicht heißt, dass es schlechter ist)

Menschen kommen mit den unterschiedlichsten Gaben auf die Welt. Einige von ihnen haben einen hohen EQ und dafür brauchten sie nichts erlernen. Genauso wie mit dem IQ (und sogar der lässt sich trainieren).

D7uke_4Raxul


Ich bin kein Experte in Philosophie, aber das mit dem Bewusstsein, dem Ich, dem "Über-ich", etc.

da streiten sich ja schon seit 200 Jahren die Wissenschaftler.

Ich lese da gerade ein Buch zu, das recht interessant erscheint: "Wer bin ich und wenn ja wieviele?" Kann ich empfehlen.

K/yon


@ roadrunnerII

Ich denke, diesen Gmx, web.de, undwiesiealleheißen braucht man keine große Beachtung zu schenken. Ist ohnehin nur Werbung und wohl kaum wissenschaftlich fundiert.

Ich war, vor allem in jungen Jahren (vor der Pubertät ) ein sehr offener Mensch. Extrovertiert war ich nie und das werde ich wohl auch nie werden, aber das ist ok. Alles was ich will, ist, selbstsicherer zu werden und nicht mehr durch meine Zurückhaltung in meiner Persönlichkeitsentfaltung und dem Führen eines normalen Lebens behindert zu werden. Und das kann man lernen, so unflexibel ist unsere genetische Programmierung dann doch nicht. :-)

@ Duke_Raul

Danke für die Infos. Tja, (wiederholt) angeschaut werde ich gelegentlich auch auf Partys, manchmal sogar angelächelt. Nur dann gehts nicht weiter. Die Sache mit dem Ansprechen will einfach nicht klappen. Das Problem ist, ich krieg ja noch nicht mal ein Lächeln zustande, weil, sobald ich das Interesse der Gegenseite spüre, nervös und verkrampft werde. Wenn ich dann versuche zu lächeln, sieht das mehr wie eine Grimasse aus :-(. Und andere Optionen gibt es ja nicht um sich einem Mädchen zu nähern ???

@ Luise2008

Danke schön!!!!1111elf ;-D

Auch viel Erfolg und Gesundheit für dich und die Deinen und mögen deine Träume wahr werden!

L u6ise2x008


An alle Männer

sagt mir bitte, was genau finder ihr an dieser Frau so toll ??? ??

[[http://de.youtube.com/watch?v=5aHeWDN2SMc&feature=related]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH