Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

LTuiske#200x8


Hallo Leute,

ich musste gerade so lachen, als ich das gelesen habe:

Hauptsache Ihr startet jetzt keine "Alles Schlampen außer Mutti" ;-D iskussion. ;-)

;-D Das würden wir nicht wagen!!!

Und colt 2.0

Du hast ja doch ne ganz sympathische Einstellung

Danke @:)

Mein Beitrag bezog sich mehr auf einen Kumpel, der i.M. Single ist. Er will keine außergewöhnliche Frau, kein Sexbomb, einfach eine normale Frau und gerade die, sind so schwer zu finden.

Das hat auch nix mit Mutti zu tun. Die eigene Frau/Freundin kann doch hautengen Minirock und Stiefel tragen und trotzdem zu Hause "häuslich" sein. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll.

Ich sag ja nicht, dass die Frau an den Herd gehört (hmm das wäre ein Eigentor :-/ ) sondern die alten Werte nicht ganz verkommen lassen...

Na ja wie auch immer... Wünsche allen eine gute Nacht und schöne Träume x:)

Bye, Tanja

MKon"ikax65


Luise

Das ist ja gut und schön, aber die Männer sind heute auch nicht mehr das, was sie mal waren. Und zu dem, was du als "weiblich" definierst, gehört ein entsprechender Mann, der bereit ist sich als Ernährer zu definieren. Ich habe erst neulich wieder gelesen, dass die großen Verweigerer beim "Kindermachen" die Männer sind, die Familie nur noch als Last und Einschränkung empfinden.

Lyuis}e200x8


Monika du hast sicher recht. Ich kann nur für mich sprechen, ich möchte so einen Mann. Und wieso Ernäherer? Wenn die Frau ein Kind kriegt, dann kann sie doch nach 3-4 Jahren spätest. arbeiten gehen.

...die großen Verweigerer beim "Kindermachen" die Männer sind.... Familie nur noch als Last und Einschränkung ...

Das finde ich ehrlich gesagt sehr schlimm :-( Ich habe Familie immer als etwas wunderbares empfunden! Weißt du die ganze Welt kann zusammenbrechen, aber die Familie bleibt!!! Nur, es muss auch jem. geben der die Familie zusammenhält.

M+o{nikax65


Luise

Die Familie zusammenhalten und all das, was du aufgezählt hast, kannst du nicht bringen, wenn du auch noch voll arbeitest. Das läuft nicht so. Und Kinder, die größer werden, brauchen einen erst recht, da macht man sich falsche Vorstellungen. Da bist du fix und fertig, wenn das alles an dir hängt. Sicher kann die Frau dazu verdienen (oder eben der Mann), aber einer hat das Haupteinkommen. Ich kenne kaum Familien, bei denen es nicht so läuft, außer unfreiwillig, wenn es hinten und vorn eben nicht reicht. Aber entsprechend gestresst sind dann auch alle.

cu.pel^igIroxso


Ich kann auch nicht die Leute verstehen, die sobald es um das Thema geht nur noch rumzicken und sofort kategorisch alles ausschließen und sich vielleicht deswegen sogar mit ihrem Partner "entlieben". Ich selber kann mir zwar gut auch ein weiteres Leben ohne Kinder vorstellen (als Single allerdings nicht! - jaja, liegt so oder so in weiter Ferne), andererseits wenn alles super passt und es sich ergibt/entwickelt...? Kein Grund alles wegzuwerfen und panikartig die Flucht ergreifen.

Dass die Familie das einzige ist, worauf man sich wirklich bedingungslos verlassen kann, egal was passiert, stimmt auch, finde ich (und das tröstet irgendwie) - das Gefühl habe ich oft, egal wie gut ich mit jmd befreundet bin, und ich habe auch wirklich enge Freunde (für nen Mann ;-D ).

tiaxm


Naja,

bei mir ist es eher so, dass ich meine Familie aus meinen teilweise Sorgen komplett raus halte und lieber mit einer guten Freundin darüber rede. Aber im Moment geht es mir ja eh recht gut....also ist das auch egal :)

Und diese Kinderfrage....naja, ob ich mal Kinder will bezweifel ich irgendwie.

s#ebastxian85


Mir geht es so wie dir tam, spreche auch lieber mit guten Freunden oder Freundinnen drüber. Zu der Kinderfrage könnte ich ehrlich gesagt garnichts sagen immoment, das ist so unvorstellbar momentan, ich würde es aber auch nicht gleich kategorisch ausschließen

HJarGthaQmmxer


das wichtigste im Leben ist doch ein Kind zu zeugen. :)^ Was danach kommt ist Frauenangelegenheit da sollte man sich nicht einmischen. :)z

LhuisOe200x8


Harthammer

GENAU ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

Du hast ja wohl den Knall nicht gehört >:(

H'ar^tha*mmxer


man kann ja ab und zu mal ein bißchen Geld überweisen ich glaub das is so üblich oder? ;-D

m&rk8x2


Hm. Kinder. Müssen nicht sein. Jedenfalls im Moment.

KAwxak


Kinder :-o Ist für mich in absehbarer Zeit kein Thema. Kann es mir auch überhauptnicht vorstellen. Wenn ich mir ansehe was um mich herum passiert und wie sich die Welt entwickelt will ich nicht die Verantwortung dafür übernehmen ein Kind in dieses Desaster hineinzusetzen. Mag sein, dass ich das in einigen Jahren anders sehe, man weiß es nie...

Es gibt auch einige wenige normale häusliche Frauen, aber:

1. Es gibt davon nur wenige.

2. Die wenigen die es gibt sind schon vergeben.

K[waxk


Fällt es euch auch auf, dass man im Moment im Internet keinen Schritt mehr machen kann ohne auf Werbung für Partnersuche Seiten gestoßen zu werden? Überall steht was wie Singles mit Niwooh, finde deine Schöööönheit, blaaaa blaaahhh :(v :(v :(v :(v Irgendwie nervt mich das.

SN. _wa>llxisii


geht mir so mit fernsehen, echt keine Gnade diese Werbefritzen ;-D aber die Krönung ist diese Fremdgeh-Werbung da könnt ich jedesmal mein Bildschirm erwürgen^^

sVebas7tNian8x5


Hmm also das ist mir eigentlich noch nicht so aufgefallen, vielleicht bin ich aber auch nur besonders gut im ignorieren von sowas

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH