Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

t>am


Die letzte Zeile ist schrott ;-D

a[llox83


Du Frau oder? Eines haben wir hier im Faden doch gelernt: Nix abwarten, agieren! Frauen können abwarten und es passiert trotzdem was. Wenn Männer warten passiert nix.

ne ne, bin schon n typ ;-) mit abwarten meinte ich auch nicht passiv sein, aber er war so ungeduldig mit den gefühlen.

Korrekt. Weiß nicht mehr, ob Dich das gleiche Problem wie uns in das Forum treibt, ABER: Dem KWAK geht es ja auch schlecht. Und zunächst hat er das nicht selber zu verantworten. Er hat es nicht anders gelernt.

naja, bin eigentlich über das forum gestolpert, als ich mich - nach dem ablegen des damals 24-jährigen ab-status - über ein paar technische details informieren wollte |-o

allerdings bin ich daher mit der thematik vertraut und natürlich stecken da noch viele andere probleme hinter, an denen ich auch noch zu arbeiten habe.

Nun zurück zu KWAK: Er hatte ja auch Probleme. Er hat kein Selbstvertrauen, ist untätig und denkt negativ. Na, Parallelen? Allerdings ist KWAK ein erwachsener Mensch und er könnte was dagegen tun. Er könnte z.B. eine Psychologin aufsuchen, was er verweigert. Er könnte schleunigst zu hause ausziehen, aber er findet immer neue Ausreden, es nicht zu tun, weil er Angst vor dem Schritt hat. KWAK hat m.E. die Bestandsaufnahme und Ursachenfindung noch gar nicht abgeschlossen, weil die unbequem ist und ggf. zum Bruch mit alten Gewohnheiten führt. (KWAK: Lies "Werde, der Du werden kannst" über Transaktionsanalyse.)

ok, eine ursachenforschung ist gut, aber die analyse seines (wirtschaftlichen) potentials geht schonmal total daneben. da ich selber kein psychologe bin, kann ich nur sagen, dass er einen tunnelblick auf alle negativen aspekte hat. und da mir derartige probleme nicht fremd sind, vermute ich, dass er auch in anderen bereichen so schlecht mit sich selber und seinen leistungen umgeht. wenn es nicht anders geht, muss man ihn immer und immer wieder darauf hinweisen.

Aber Allo: Er hatte noch nie ein Erfolgserlebnis, dass eine Frau ihn aus freien Stücken will (geht ja vielen hier, auch mir, ähnlich). Und er sieht, dass das bei den anderen klappt. Weißt Du eigentlich, wie sehr man sich nach Zuneigung und Liebe sehnen kann. Und weißt Du wie sich das anfühlt, wenn diese Bedürfnisse nicht erfüllt werden, schlimmer noch: Wenn es so erschient, dass sie niemals erfüllt werden könnten.

kenn ich und weiss ich.

tuam


@ Allo83

aber die analyse seines (wirtschaftlichen) potentials geht schonmal total daneben.

Ich glaube mit dem Ausziehen meint Colt eher, dass es Kwak ganz gut tun würde, wenn er ausziehen würde. Es macht selbstbewusster auf eigenen Füssen zu stehen und sowas zieht Frauen auch eher an. Das hat irgendwie nichts mit einer Analyse des wirtschaftlichen Potenzial zu tun, finde ich.

KWwxak


@ Zottelbaer

Hast du schlecht geschlafen oder was ist mit dir los ??? %-|

Wenn du das Gefühl hast zur privilegierten 5%-Elite zu gehören ist das schön für dich und ich gönne es dir. Ich habe dieses Gefühl jedenfalls nicht.

Erzähl mir bitte nichts über die "Gesellschaft". >:(

An dieser Stelle höre ich auch lieber auf.

t:am


@ Kwak

Was erwartest du denn von der Gesellschaft?

J{uli<e|n-Matxteo


Ich glaube mit dem Ausziehen meint Colt eher, dass es Kwak ganz gut tun würde, wenn er ausziehen würde

Ich glaube das würde jedem JM in fortgeschrittenem Alter gut tun. Nur so kann man wirklich selbständig werden, das Fortschreiten unrealistischen Anspruchsdenkens und die Abwehrhaltung anderen Menschen (und der ganzen Welt) gegenüber reduzieren.

Mlon8ikxa65


kwak

Ich verstehe zum Beispiel deine konsequente Weigerung einer Therapie gegenüber nicht. Es gibt zum Beispiel verhaltenstherapeutische sehr gute Möglichkeiten - soziales Kompetenztraining - , das dir auf jeden Fall etwas bringen würde. Stattdessen hört man von dir immer nur "ich komme da keinen Schritt weiter "..etc.

J_uliNen-Maattexo


Erzähl mir bitte nichts über die "Gesellschaft". >:(

Hallo kwak, Du hast geschrieben, dass die Welt ein Desaster und viele Menschen wie Affen seien. Ich weiss zwar nicht wie es zu dieser enormen Abwehrhaltung gekommen ist (da kann es viele tieferliegende Gründe geben), aber ich glaube, dass Du sie überwinden musst, wenn Du vorankommen und glücklich werden willst.

a9llox83


Ich glaube mit dem Ausziehen meint Colt eher, dass es Kwak ganz gut tun würde, wenn er ausziehen würde. Es macht selbstbewusster auf eigenen Füssen zu stehen und sowas zieht Frauen auch eher an. Das hat irgendwie nichts mit einer Analyse des wirtschaftlichen Potenzial zu tun, finde ich.

das mit dem ausziehen kann ich auch nur empfehlen...eigentlich hatte ich nie lust, jemanden zu mir nach hause einzuladen, als ich noch bei meinen eltern gewohnt habe. schon garkeine frau, wenn es denn da eine gegeben hätte ;-)

wenn ich noch weiter zurückdenke, hab ich im seit meiner grundschulzeit eigentlich meistens bei anderen kindern gespielt. da waren auf einmal sachen erlaubt, von denen ich zu hause nur träumen konnte.

K[yon


Ich finde es immer wieder interessant, was passiert, wenn einer sich ereifert und jemand anderen angreift. Sofort kommen etliche andere hervorgekrochen und schreien "Genau!". %-| Tztztz....

Im Übrigen ist das hier ein Forum, wo man über seine Probleme reden kann (können sollte). Wem es nicht gefällt, dass hier gejammert wird, der sollte fernbleiben.

Z]otte^lbaexr


Wenn du das Gefühl hast zur privilegierten 5%-Elite zu gehören ist das schön für dich und ich gönne es dir. Ich habe dieses Gefühl jedenfalls nicht.

Was nichts daran ändert, dass Du zugehörig bist.

Wenn Du könntest, wolltest Du wirklich einen "Zufallstausch" mit irgendeinem anderen Menschen irgendeines anderen Zeitalters riskieren? Du könntest Dich (was die äußeren Umstände und Lebensträume angeht) praktisch nur verschlechtern!

Warum ich mich so aufgeregt habe? Nicht, weil ich schlecht geschlafen habe! Sondern weil ich tagtäglich mit Menschen zusammenarbeite, die wirklich benachteiligt sind.

Süchte, Psychosen, Missbrauchstraumata, Lernbehinderungen, Hirnschäden, mit Eltern und Kindern zerstritten oder Kontakt komplett abgebrochen, 98% angewiesen auf Grundsicherung.

Und dann kommt ein frischgebackener Hochschulabsolvent daher und beklagt sich darüber, dass ein Neubau samt Mercedes und Yacht-Anlegeplatz nicht Bestandteil der Diplom-Urkunde sind.

Ja, und das regt mich dann auf, stell Dir mal vor!

ZQotte1lbxaer


@ Kyon:

Ich bin weder ein Kwak-Gegner, noch habe ich vor, mir ein Forum verbieten zu lassen, weil jemand anderes jammert...

JDulie|n1-Matxteo


Im Übrigen ist das hier ein Forum, wo man über seine Probleme reden kann (können sollte). Wem es nicht gefällt, dass hier gejammert wird, der sollte fernbleiben.

Hallo Kyon, Sinn und Zweck des Forums ist sicher nicht, dass sich alle kommentarlos die ewig gleichen JM-Jammereien anhören. Da müssen auch andere Meinungen erlaubt sein. Es geht ja darum, aus dem Teufelskreis auszubrechen. Das setzt voraus, die eigene Einstellung zu hinterfragen und zu verändern.

t&am


@ Kyon

Es ist kein angreifen. Wenn man jmd mit "gutem Zureden" versucht zu helfen und derjenige blockt fast nur ab. Dann muss halt mal die Brechstange raus. Aber man kann ihn natürlich auch "versinken" lassen. Dann braucht derjenige sich aber auch nicht beschweren, dass die "Gesellschaft" so schlecht ist. Und das ist dazu der letzte Post.

Bnljack VGun


selbstverständlich ist es lächerlich, wenn jemand gerade erst in den arbeitsmarkt eingetreten ist und dann rumnölt er könne sich noch keine dicke karre und kein eigenes haus leisten. :|N

genauso lächerlich ist es aber immer (immer = in jeder diskussion, das argument kommt nämlich hier im forum öfters...), wenn jemand die ökonomischen und sozialen lebensumstände anderer länder oder anderer zeitalter als maßstab für die zufriedenheit der menschen 2009 in deutschland erheben möchte. "was fällt dem arbeitslosen deutschen ein sich schlecht zu fühlen, wo er doch ohne zu leisten geld bekommt, und zwar deutlich mehr als in den meisten anderen industriestaaten? was fällt einer deutschen frau ein über ihren ehemann zu jammern, nur weil der ihr ab und an mal eine klebt, während die frauen in afghanistan in der familienhierarchie auf einer ebene mit dem esel stehen und ohne männliche bekleidung das haus nicht verlassen dürfen?" wer ausser mir findet so eine argumentationsweise völlig unangebracht? :-D

fakt ist: zufriedenheit bemisst sich immer subjektiv und am zustand des umfelds, nicht an der "objektiven" sachlage. wer sich im vergleich zu den menschen in seinem umfeld benachteiligt fühlt wird unzufrieden werden, ganz gleich wie privilegiert er im globalen oder historischen vergleich auch sein mag.

kennt jemand dieses experiment... es geht in etwa so: den probanden werden zwei optionen vorgestellt und sie müssen sich für eine davon entscheiden:

1.) sie selbst verdienen 80.000 im jahr, aber alle ihre freunde, bekannten und kollegen verdienen 100.000.

2.) sie selbst verdienen 60.000 im jahr, aber alle ihre freunde, bekannten und kollegen verdienen 45.000.

eine klare mehrheit der probanden wählt variante zwei.

was man auch mal erwähnen sollte ist, dass uniabsolventen hinsichtlich ihrer jobchancen eine wesentlich heterogenere gruppe darstellen als gemeinhin angenommen. je nachdem welches fach man studiert hat sind die jobperspektiven in der tat niederschmetternd. und das bei weitem nicht nur bei fächern wie byzantologie oder slawischer philologie %-| ;-) ohne genaue kenntnis des fachs und der leistungen während des studiums ist es deshalb absolut unangebracht, das pure studiert haben mit privilegierung und besten jobaussichten gleichzusetzen. ein gut ausgebildeter facharbeiter beispielsweise kann durchaus bessere jobaussichten haben als ein juraabsolvent mit nem 3.5er-zeugnis.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH