Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

rmoadrunOnexrII


Ich möchte auf den Korb nicht genauer eingehen, aber die Art und Weise wie sie es rübergebracht hat finde ich einfach nur, naja :(v. Mehr sage ich dazu nicht.

Ich habe mich so gut mit ihr verstanden, wir haben soviel Spaß gehabt während der Arbeit und dann sowas...deshalb kann ich mir einfach nur denken "doofe Kuh";-D.

Ich überlege gerade ihre Handynummer zu löschen! Bin aber noch unentschlossen...

Dzuke_Rnauxl


Naja halte dich daran nicht auf. Lieber abhaken und vergessen. Stehe zu dem Entschluss und zweifel ihn im Nachhinein nicht an.

rZoad!ru:nnerxII


Somit stehe ich quasi wieder bei 0 :-).

Wird Zeit, wieder was neues ins Rollen zu bringen.

.

Nehmen wir an es scheitert wieder und immer immer wieder, ist es dann an der Zeit sich Gedanken zu machen oder liegt es an den Frauen ;-) ?

KSwiaxk


Soll einer mal die Frauen verstehen. ;-) Die kannst du nur vergessen in wahrsten Sinne des Wortes.

Nehmen wir an es scheitert wieder und immer immer wieder, ist es dann an der Zeit sich Gedanken zu machen oder liegt es an den Frauen ;-) ?

Viele Genies wurden verkannt. Wir gehören wohl dazu. Die Frauen merken einfach nicht was sie sich entgehen lassen. :-)

Dsuke_Rkaul


Mich hat gestern eine alte Bekannte (Wir haben uns damals bei einem Softskillskurs kennen gelernt) in studivz angechattet. Wir hatten ein nettes Gespräch. Hinterher hab ich mich auch gefragt: Was war der wahre Grund? :-) Es kann natürlich auch alles nur nett gemeint sein. Soll ja noch freundliche Menschen geben. Was mich misstrauisch macht ist ihr Beziehungsstatus, denn der ist "solo", damals hatte sie einen Freund... Wie würdet ihr das deuten? Ich hab mir jetzt mal gedacht, dass ich ihr nicht aktiv schreiben werde. Wenn sie mir dann bald öfters schreibt, komme ich nochmal auf die Sache zurück. Dann würde ich es als Versuch deuten. :-)

E`rzkhanzler &Ridc&ully


In einer Beziehung ist es doch ziemlich wurscht, ob mein ein Genie ist oder nicht. Aus Sicht der Frauen entgeht ihnen also garnichts.

ELrzk$anzlqer ROidcuxlly


mein ein = man ein

Kmwak


Das Genie war im übertragenen Sinn gemeint. ;-)

CsaLbaxna


Wie würdet ihr das deuten?

Ist schonmal ein gutes Zeichen. mach aber nicht den typischen JM-Fehler gleich zuviel da rein zuinterpretieren und dir Hoffnungen zu machen die dann eventuell nicht erfüllt werden. Genieße den Moment! ;-)

D6uke2_Rauxl


Also generell mache ich mir keine Hoffnungen. Nö. Bin da sehr frei, weil sagen wir mal so ich sie ehrlich gesagt nett finde. "nett" halt. Ich könnte mir gut eine Freundschaft vorstellen. Aber alles andere ehrlich gesagt nur vage... aber ich würde das nicht ausschließen. Ich komme mir nur irgentwie blöd vor wenn ich mich mit ihr verabrede, sagen wir zum Kino, Kneipe, etc. und sie vielleicht denkt ich will was von ihr. Wenn ich ihr dann mit der Freundschaftsgeschichte ankomme, ist sie eh weg. Sowas soll es ja geben, aber ich für meinen Teil kann mir mit einer Frau nur eine Beziehung vorstellen, weil die Versuchung einfach immer da wäre. Mag sein, dass ich das nur sage, weil ich es noch nicht oft probiert habe, weil es ein Vorurteil ist aber... oder ???

rOoadr/unnherII


Ich komme mir nur irgentwie blöd vor wenn ich mich mit ihr verabrede, sagen wir zum Kino, Kneipe, etc. und sie vielleicht denkt ich will was von ihr.

Daran muss man sich gewöhnen.

Hier würde ich einfach sagen, "soll sie denken was sie will";-). Sch*** drauf was sie denken könnte, zieh dein Ding durch. Man muss ja nicht sofort etwas von einer Frau wollen, nur weil man sie ins Kino, Kneipe etc. einlädt.

T)empel<rittexr


@ roadrunner

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder du stellst dir vor, du schaffst es. Oder du stellst dir vor, daß du es nicht schaffst. Und genauso wird es kommen. Wir sind das, was wir zu sein glauben. Das Glück kommt nur zu Menschen, die daran glauben. An etwas glauben heißt: es wird passieren!

Das Zitat gefällt mir ganz besonders, es ist nämlich auch meine Überzeugung. Allerdings ist es schwierig sein "Vorstellung" auf bestimmte Personen zu fixieren. z.B. ich glaube fest daran mit xy zusammenzukommen. Wenn aber xy glaubt genauso fest daran wz zusammenzukommen, dann bricht das ganz system auseinander. ;-) Aber es hilft bei Glaubensätzen wie z.B. ich werde Tag für Tag begehrenswerter und erfolgreicher oder ich werde bis 35 Millionär. Wenn du es fest genug glaubst, dann wirst du die Chancen als solche wahrnehmen und hoffentlich handeln. Dann wird es auch so passieren.

Beispiel in falsche Richtung: in meiner Jugendzeit war ich fest davon überzeugt, nie eine Freundin zu finden. Das hat sich dann auch viele Jahre so bewahrheitet. Rückblickend gab es sehr wohl Chancen, welche ich mir aber rechtzeitig ausgeredet hatte.

Beispiel in die richtige Richtung: ich bestehe jede Prüfung. Das hat sich bisher bewahrheitet, manche nicht beim erstenmal, aber dafür später.

@ Kwak

finde ich gut, dass du das Buch auch hast. Für mich ist auch nicht alles auf Anhieb nachvollziehbar. Aber ich vertraue darauf, das N. Hill in den 20 Jahren welche er für das Buch benötigt hat sein Grundlagen gründlich durchgeführt hat. Er selbst hat es ja immerhin bis zum Berater des Präsidenten geschafft.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Napoleon_Hill]]

Und im Zweifelsfall haben die Menschen, welche er für das Buch interviewt hat und damit die Grundlage für dieses Buch waren mehr recht ... da Erfolgreich und Lebenserfahrener (da älter).

@ Roadrunner bzgl. der süße Schnecke

Schade, aber macht nix, neue Erfahrungen ´--> einen Schritt weiter. Mache eine kleine Analyse was deiner Meinung nach gut gelaufen ist und wo du dich verbessern könntest und weiter gehts. Die Schuld auf die Frau schieben bringt nichts. Wer Schuld hat, der hat die Verantwortung. Wer Verantwortung hat, hat die Macht. Also wenn du die Macht behalten willst, suche die Schuld bei dir --> und verbessere dich in den Punkten oder probiere an den identifizierten Stellen das nächste Mal etwas anderes. Es ist mehr wie ein Spiel.

@ Cabana und all

Ist schonmal ein gutes Zeichen. mach aber nicht den typischen JM-Fehler gleich zuviel da rein zuinterpretieren und dir Hoffnungen zu machen die dann eventuell nicht erfüllt werden. Genieße den Moment! ;-)

Der Typische Jungmannfehler ist eigentlich das Gegenteil. Er (1.) missinterpretiert positive Signale und (2.) konzentriert sich nur auf eine Frau. Dadurch steht er immer unter gewissen Druck, also es muss jetzt unbedingt bei dieser klappen. Wenn man mit mehreren Frauen gleichzeitig flirtet, hat man (gedanklich) mehrere Eisen im Feuer und geht entspannter an die einzelnen Verabredungen heran.

Durchschnittliche bis attraktive Frauen haben meist mehrere Optionen, da sie in ihrem Umfeld mindestens eine Handvoll Männer kennen, welche jederzeit was mit Ihnen anfangen würden.

"Genieße den Moment!" Ist sehr gut, sollte ich auch öfter tuen.

@ Duke_Raul

ist ein gutes Zeichen. Sage ihr beim nächstenmal chatten nach kurzer Zeit, dass du leider gerade nicht soviel Zeit hast, weil dich gleich ein guter Freund/oder noch besser eine sehr gute Freundin besuchen kommt... aber du gerne mal mit ihr in der Mensa/Cafeteria quatschen würdest ... z.b. in 2 oder 4 Tagen.

Warum 2 oder 4 (naja, bei der Angabe ist die erste Vermutung das du an Tagen 1 oder 3 schon was vor hast.) Mensa klingt noch nicht nach Date, sondern nur nach Treffen. Aber es lässt sich schnell eines daraus machen, z.B. mit einem anschließenden Spaziergang. ;-) Ab da sind z.B. Folgeverabredungen möglich.

Nur so als fiktives Beispiel. Gehen natürlich auch andere Sachen, am besten sind Dinge die du sowieso tuen möchtest .. mit oder ohne ihr. Außerdem ist es natürlich "vorteilhaft", wenn dein Terminkalender eh schon so voll ist, dass du froh bist überhaupt einen Zeitschlitz für sie zu finden.

Ähm ja ich glaube Frauen gehen meist aus gutem Grund davon aus, dass der Mann Interesse an ihr hat, wenn er sie treffen möchte. Erfahrungswerte der Frauen. ;-) Die meisten "gute Freunde" hatten/haben auch irgendwann in ihrem Leben mal Interesse an der Frau. PS: Für Gegenbeispielsucher nochmal "die meisten" nicht "alle".

KTwaxk


Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder du stellst dir vor, du schaffst es. Oder du stellst dir vor, daß du es nicht schaffst. Und genauso wird es kommen.

Meine Erfahrung sieht anders aus. Sich zuviel positives vorstellen führt zu nichts außer zu Enttäuschung. Habe es erlebt als ich total verliebt war und dann gegen die Wand gerannt bin.

Ich habe mir damals die tollsten Sachen vorgestellt. Es ist nur eine Frage der Zeit bis sie meine Freundin ist. Ich muss nur den richtigen Moment abpassen und dann die Initiative ergreifen. War alles totaler Blödsinn. Ich erfuhr, dass sie schon vergeben war. Die Enttäuschung war groß. Es dauerte Wochen bis ich mich damit abgefunden hatte. Es ging mir total mies.

Heute frage ich mich wie ich damals so dumm sein konnte mir ohne jeden Anlass die größten Hoffnungen zu machen und Erwartungen aufzubauen. Daraus habe ich gelernt meine Fantasie festzuhalten.

c8olTt 2x.0


Nehmen wir an es scheitert wieder und immer immer wieder, ist es dann an der Zeit sich Gedanken zu machen oder liegt es an den Frauen ;-) ?

Das möchte ich mal aufgreifen. Mir ist Folgendes bewusst geworden: Was wollen wir eigentlich? JMs haben doch gar keinen oder einen nur eingeschränkten Bezug zur Sexualität. Das ist ein Stück Identität, dass man i.d.R. während der Pubertät bildet, durch ausprobieren.

Wenn ich mit ner Frau zusammen bin, was ist dann bei mir authentisch, d.h. was ist meine sexuelle Identität, die gerade auslebe? Das es da bei uns Mängel gibt, zeigt sich doch dadurch, dass wir nicht wissen was wir mit ner Frau machen sollen (physisch). Und den Instinkt frei laufen zu lassen ist aufgrund von Blockaden schwierig.

Kurzum: Wonach sehnen wir uns eigentlich? Was wollen wir? Die ständigen Stories von roadrunner zeigen z.B.: Er läuft allem hinterher, was eine Option darstellt (nicht bös gemeint, tue ich ja auch). Man könnte auch sagen: Als JM muss man diese identitätsstiftende Phase als Erwachsener durchlaufen.

Viele Genies wurden verkannt. Wir gehören wohl dazu. Die Frauen merken einfach nicht was sie sich entgehen lassen. :-)

Ich glaube eher: Frauen riechen, dass bei uns was nicht stimmt. Die fühlen ja die meiste Zeit. Also vernachlässige mal Deine Ratio als Beurteilungskriterium.

Mich hat gestern eine alte Bekannte (Wir haben uns damals bei einem Softskillskurs kennen gelernt) in studivz angechattet.

Wieder so ein Indiz: Mit einer ausgebildeten sexuellen Identität wüsstest Du jetzt, was Du machen wolltest: "Will ich Sie, (vlt.), dann bemühe ich mich."

cholHt r2.x0


Mal eine Frage: Glaubt Ihr eigentlich, dass Ihr Euch je verlieben werdet?

Ich habe diesen Gedanken inzwischen verworfen. Soll heißen: Das was ich eigentlich will, wird sich nicht erfüllen. OK, negative selbsterfüllende Prophezeihung, aber mal im Ernst: Die vereinzelten "sexuell motivierten" Kontakte zu Frauen, die ich bislang hatte, da war keine dabei, die ich wirklich i.S. einer Beziehung "wollte". Und rechnet man jetzt die potenziellen Kontakte hoch, die noch erfolgen werden. Was soll da noch groß kommen?

Versteht mich nicht falsch: Ich will es ja weiter probieren und auch mit Frauen anbandeln. Ich glaube aber einfach nicht daran, dass da noch etwas kommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH